Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1948_Zeitung_Nr.018

E_1948_Zeitung_Nr.018

aus Silumin, die

aus Silumin, die Zylinderdeckel und die Zylinderbuchsen bestehen aus Gusseisen. Die Zylindergehäuse werden einzeln hergestellt und verschraubt. Die Betätigung der hängenden Ventile erfolgt von der seitlich vom Motor gelagerten Nockenwelle aus über Stoßstangen und Kipphebel. Die Einspritzdüsen werden von der SLM hergestellt. Das Gesamtgewicht des Motors beträgt zirka 400 kg. Die Kühlluft wird durch einen Ventilator angesaugt und durch lieitbleche den einzelnen Zylindern zugeleitet. Bis heute ist dieser Motor nur stationär benützt worden. In Fahrzeugen wurde er noch nie verwendet. Traktoren. Im Traktorenbau scheint sich die Standardisierung mehr und mehr durchsetzen zu können. Bewusst wird auf die Berücksichtigung jedes kleinlichen und vereinzelten Kundenwunsches verzichtet. Statt dessen sind die Konstrukteure bestrebt, die wenigen Typen so vielseitig auszubauen, dass durch den Anbau verschiedener zusätzlicher Vorrichtungen mit geringen Kosten gewisse berechtigte Wünsche erfüllt werden können. Dadurch wird nicht nur die Herstellung vereinfacht und die Konkurrenzfähigkeit gegenüber dem Auslande verbessert, sondern die Typisierung bringt auch eine gewaltige Vereinfachung des Servicedienstes mit sich. Die Diskussion darüber, ob es zweckmässig sei, alle Teile des Traktors (insbesondere der Motor) selbst herzustellen, oder ob es wirtschaftlicher sei, gewisse Teile einbaufertig aus dem Auslande zu beziehen, ist noch nicht abgeschlossen. Die Ateliers de construetion S. A.. V e v e y , beschränken sich seit noch nicht ganz zwei Jahren auf die Herstellung eines einzigen Traktormodells, nämlich des. Vevey 560. Wie auf dem gleich neben dem Haupteingang zu Halle IX gelegenen Stande der genannten Firma gezeigt wird, können aber durch verschiedene zusätzliche Einrichtungen aus diesem einen Modell ganz verschiedene Fahrzeuge gebaut werden. So ist es z. B. möglich, durch Drehen des Radantriebgehäuses um 180 Grad um die Hinterachse den Radstand um ca. 400 mm zu verändern. Am Stande werden ein Traktor mit kurzem Radstand für die Verwendung in der Landwirtschaft, ein Universaltraktor und ein ausgesprochener Industrietraktor mit grossem Radstand gezeigt. Beim letztgenannten Typ ist durch Erhöhung der Drehzahl die Motorleistung auf 52 PS und die maximale Fahrgeschwindigkeit auf 30 km/h gesteigert worden. Der Industrietraktor ist mit einem geschlossenen Boden und einer Kabine ausgerüstet. In der Kabine sind ausser dem Sitz für den Lenker noch zwei bequeme Sitze für Mitfahrer eingerichtet worden. Den schwersten Traktor zeigt die Firma Hans Hürlimann, nämlich den Typ D 500. Sein 4-zylindriger Dieselmotor gibt bei 28 Steuer-PS eine Bremsleistung von 65 PS ab. Er wird in der Regel als Industrietraktor gebaut und ist mit einer, seitlich durch abknöpf bare Segeltuchbahnen mit Celluloidfenstern verschlossenen Kabine, und mit einzeln abgefederten Vorderrädern versehen. Wie alle Traktorentypen dieser Firma, so ist auch der D 500 mit mechanischen und hydraulischen 4-Radbremsen und mit der gleichzeitig als Einzelradbremse dienenden Handbremse ausgerüstet. Das 5-Gang-Getriebe erlaubt dem Traktor leicht, die obere AUTOMOBILREVUE KTTVOCB. 14. AFira. IM« - Nr. 18 Geschwindigkeitsgrenze von 35 km/h zu erreichen. Die beiden Traktorenfabriken F. B ü h - r e r und E. M e i 1 i haben sich zusammengeschlossen und stellen auf der diesjährigen Messe an einem gemeinsamen Stand au& Bührer fabriziert weiterhin die beiden Diesel-Standardtypen, den 3-Zylinder, mit einer Leistung von 40 PS, und den 4-Zylinder, mit einer Leistung von 55 PS. Meili zeigt eine Neukonstruktion, den universellen Kleintraktor P55, zur Verwendung als Traktor für Landwirtschaft und Industrie zugleich. Die Vorteile dieser Konstruktion liegen in ihren geringen Anschaffungskosten, die Nachteile im erhöhten Brennstoffverbrauch. Der P 55 ist nämlich mit einem 4zylindrigen Petrolmotor ausländischer Provenienz mit einer Leistung von 30 PS. Er ist mit einem Viergang-Getriebe, mit mechanischen Fuss-, Hand- und Einzelhandbremsen ausgerüstet. In einem Zusatztank können 8 Liter Benzin mitgeführt werden, da der Motor mit Benzin leichter anspringt. Die abgegebene Leistung ist bei Betrieb mit Benzin oder Petrol dieselbe. Anhänger. Der Anhängerbau hat sich in unserem Lande seit einigen Jahren sehr intensiv entwickelt und hat zu zahlreichen, bewährten Spezialkonstruktionen geführt. Verschiedene Aufträge des Auslandes zeigen, dass diese Konstruktionen auch dort Beachtung finden. Am Stande der Firma Burkhardt & Co. ist ein 1-achsiger 3-Seitenkippanhänger für 5 Tonnen Zuladung ausgestellt. Die Firma D r a i z e S. A. zeigt einen ihrer Standardtypen, den Typ CN4L (construetion neUve, 4 tonnes legere). Durch weitgehende Anwendung der Leichtbautechnik und geschweisster Konstruktionen konnte das Eigengewicht dieses Anhängers auf nur 1320 kg gesenkt werden. Die Firma Hans Merk zeigt den 1-achsigen Anhänger Typ V 4 und einen Anhänger für Langholztransporte. Die Firma 5 c h e 11 i n g A G. zeigt den bekannten Einachsanhänger 1A2 für 5 Tonnen Zuladung und den Zweiachsanhänger 2All für 8 Tonnen Zuladung. Das Drehgestell des Zweiachsanhängers ist mit einem patentierten Kugeldrehkranz ausgerüstet. Dadurch ist die Gewähr geboten, dass auch der vollbeladene Anhänger noch leicht manövriert werden kann. Verschiedene Firmen haben sich in enger Zusammenarbeit mit den Behörden mit der Entwicklung von Anhängern für Militärund * Universal- Jeep befasst. Die Firma Pfander& Co. und B. K ö 11 i k e r zeigen einen Anhänger, bei dem das hintere Räderpaar durch eine Auflaufbremsvorrichtung gebremst wird. Die Firma Merk hat einen mit elektromagnetischen 4-Radbremsen ausgerüsteten Anhänger entwickelt. Am Jeep wird ein Bremsregulator angebaut, der mit der hydraulischen Bremse direkt verbunden ist. Der Stromimpuls des Regulators wird auf die 4 elektromagnetischen Bremsen durch ein Kabel übertragen. Anhänger für Personenwagen werden auf den Ständen der Koller AG., Basel, und der Firma Pfander & Co., Zürich, gezeigt Pfander hat einen sehr eleganten Anhänger in Leichtmetallkonstruktion entwickelt. Wer das «Flying-Rad» von Koller noch nicht kennt, der lasse sich das Prinzip an dem originellen Demonstrationsmodell erklären. -d». Links: Drei interessante Objekte Ein luxuriöser Langstrecken-Autobus. Eine Schöpfung der Karosserie «amteier t Jenier tni» in längsriehhmg angebrachtem Motor im Sourer-Chassi«. Dia Ausjtolhmo ist für höchste Ansorüche berechnet — M i t t e - Ein luftgekühlter Dieselmotor dar Schweiz, lokomotlv- und Maschinenfabrik Winterthur. — Raeh.lt t Der neue leichte Anhinge?von Dräize * mp " >a " > D « r e e n n 8 '- « < " • . Ein GRAND HOTEL DE VEVEY Herrlicher Frühlingsaufenthalf in einem gefältigen, neueingerichteten Hotel. Grosser Park am Ufer des Sees — Eigenes Plage - Wasserskisport — Tennis. In der Bar spielt der Pianist Henri Ottone. Moosgummi-Profile diverse Grossen H. Fanemtnet. Dir. Existenz Transportgeschäft in der Ostschweiz sucht per sofort kapitalkräftigen (18 Chauffeur evtl. mit eigenem Lastwagen, mit Brücke nnd Karosserie von 20—27 PL Interessenten mögen sich melden unt. Chiffre 65914 an die Automobil-Revue, Bern. ZU VERKAUFEN Occasions- Benzinausschankapparate 1 BREVO-Dorchlaufzählcr- Messapparat mit Elektromotor, Zählwerk, 1" Zapfsehlauch und Auslaufhahnen; eingebaut in Tanksäule. 1 SATAM-Messapparat, mit Elektromotor, Zählwerk, 2 MessgJäser a- 5 Liter, 1" Zapfschlauch u. Auslaufhahnen; eingebaut in Tanksäule. Offerten sind erbeten an E. Lang, Centralgarage, Kreuzungen. Gummihaus Karl Troxler, Zürich, Seidengasse 13, Telephon 25 77 68 KURSAAL BERN Fachschule Hard Winterthur Weiterbildungskurs 1947/48 für Automechaniker Die Fachschule Hard, Winterthur, veranstaltet nachstehenden Weiterbildungskurs: Vom 10. Mai bis 17. Juli 1948. Die Ausbildung umfatst: Im April: KONZERTORCHESTER GUY MARROCCO Tanzkapelle THE CORKY'S 1. Schraubstockarbeiten (2 Wochen) 2. Schmieden, Schweissen, Löten (2 Wochen) 3. Drehen (2 Wochen) 4. Arbeiten an Moloren. Motorfahrzeugen und an elektr. Anlagen (4 Wochen) Als Ergänzung zur\ praktischen Ausbildung wird auf sämtlichen Arbeitsgebieten ein entsprechender berufskundlicher Unterricht erteilt. Anmeldefrist: Bis 3. Mai 1948. Kursoeld: Fr. 49.— pro Woche. Verpflegung und Unterkunft: Fr. 6.50 bis Fr. 7.— pro Taj:, je nach Zimmer. Nur Mittagessen Fr. 2.20. Stiptndiin: lieber die Ausrichtung von Stipendien an die Kursteilnehmer erteilt die Fachschule Haxd Auskunft Anmeldungen: Anmeldeformulare können von der Fachschule Hard, Winterthur, bezogen werden. Telephon (052) 2 4168. Anmerkung: Lehrlinge im 3. und i. Lehrjahr können berücksichtigt werden, sofern der Kurs nicht durch gelernte Berufsarbeiter besetzt wird. 13—21 PS, Limousinen und Cabriolets, finden Sie stets zu vorteilhaften Preisen. A. LINDER« Garage. Niederwangen (Bern) Telephon 7 66 07. ERSATZTEILLAGER. Die AUTO-BATTERIE soll in Ihrem Wagen jahraus, iahrein zuverlässig arbeilen. Unsere Erfahrung bürgt für Lausanne Qualität. «OERUKON» ist ein Begriff. TM. (021) 2 93

fr. 18 - MirnrocH. 14. AVRIL 1943 AUTOMOBIL-REVUE Verschiedene Ausrüstungsgegenstände für Motorfahrzeuge: L i n k s : T e i l d e s S t a n d e s G a I I a y m i t S c h e i n w e r f e r n , K ü h l e r , F e l g e n e t c . — M i t t e : N e b e l l a m p e n , F r o s t s c h u t z s c h e i b e n a u f d e m S t a n d d e r R o y a l . — R e c h t s : A l l e m ö g l i c h e n T y p e n v o n A k k u m u l a t o r e n v o n E l e c t r o n a . Anhänger, Zubehör und Garageartikel an der Mustermesse 1948 (Photos Agefoba) Anhänger für Nutzfahrzeuge Auf den vierrädrigen S c h e I - ling-Anhänger wird ein zweirädriger Typ gezeigt. Der interessante Langholzanhänger Merk, rechts davon ein Jeep-Anhänger mit 1,8 bis 2 Tonnen Tragkraft. n k s ein Wi rz-Ki p per auf einem Berna-Lastwagen sowie ein Satz Pressen, rechts ein Kipp-Anhänger von Burkhard! mit dazugehörenden Aggregaten. Personenwagen-Anhänger Links die leichten Schwmgachs-Anhänger Kollerboy in verschiedenen Ausführungen und Aufbauten, rechts die Auto-Anhänger auf dem Stand Pfänder mit offenen Kasten, BFachengestellen und Leiterwänden. Für das Automobilgewerbe