Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1948_Zeitung_Nr.018

E_1948_Zeitung_Nr.018

i> »AÜTOMOBIL-REVUE

i> »AÜTOMOBIL-REVUE MITTWOCH, 14. APRIL 194t - Nr. 18 Der englische Qualitätswagen voll sportlicher Rasse ist in beiden Modellen von 8 und 12 PS nunmehr kurzfristig lieferbar Unabhängige vordere Torsionsfederung, Zahnsfangenlenkung, synchronisiertes Vierganggetriebe. Linienführung aussergewöhnlich elegant. Die demontable Autoboxe < Basilisk > Generalvertretung für die Schweiz J. & E. Waeny, Grand Garage, Wabern-Bern Telephon 5 26 22 Aargau: Paul Kaufmann, Schönenwerd; Amriswil: A. Roth & Söhne; Basel: Henry Hurter, Schanzenstr. 13; Biel: E. Rieder, Ob. Quai 32; La Chaux-de-Fonds; Paul Ruckstuhl, 21a, rue Leopold Robert; Flawil: Garage Steinemann; Gendve: Montchoisy S.A., 68-70, rue Montchoisy; Luzern: Letz-Garage, Koch Söhne G.m.b.H., Hirschengraben 48; Schaffhausen: W. Fischer, Spitalgasse 5; Sl. Gallen: Franz Klaiber, Sternackersir. 1; Solothurn: Fr. Weber, Bahnhofplatz; Tessin: P. Mazzuchelli, Ingenieur, Lugano; Vaud et Välais: Majestic S.A., 145, av. de Morges. Lausanne; Zürich: J. H. Keller AG., Bahnhofsfr. 1. Neuheit ausgestellt an der MUBA Stand 31t5 im Freien hinter Halle Villa K ACH Kl! AM. Abteilung Eisenbau REINACH/BASEL Telephon (061) 62707 Jetzt auch Verschwinden die Profile auf der Lauf sohle? Dann ist es ZeJt zur Neügummierung Ihrer Pneus. Sie verdoppeln damit die Lebensdauer, we'rl neugummierte Pneus der Abnutzung ebenso gut widerstehen als neue Reifen. Nun aber ist das Neugummieren ein Arbeitsproeess, der grosse Fachkenntnisse und Erfahrung voraussetzt, ausserdem eine leistungsfähige technische Einrichtung, femer moderne Profilformen in allen Pneu-Dimensionen. Das Neugummieren ist eine Spezialität meiner Pneumatik- Werkstätten, die von in- und ausländischen Fachleuten als bahnbrechend und in jeder Beziehung vorbildlich bezeichnet werden. Ich kann deshalb für erstklassige Qualität garantieren« Gutenbergstrasse 10, Telephon (051) 232354 und 233434 Auto-Radios FAHRZEUGE FRAUENFELQ Atia Arthänger füt Motorfahrzeuge Kennen Sie den Unterschied zwischen Ziegeldach und Auto? Es besteht insofern keiner, als ein Schaden sowohl im Ziegeldach als an der Lackierung sofort behoben werden sollte. Sonst wächst der Schaden weiter, und die Reparatur wird nur um so teurer. Verlangen. Sie jetzt bei Ihrem Lacklerer: DEOXIDINE WACOLUX WACONIT entfettet, entrostet Reines Kunstharz-Email, glänzend, rasch trocknend, hart, elastisch, beständig gegen Witterung, zum Streichen, Spritzen, für Autobus, Lastwagen,, Eisenbahnvagen. NitrO-LaCK, hochglanzend, hart. beständig gegen Witterung, zum Spritzen von Personenwagen. Für Industrie und Gewerbe: Entfetten, Entrosten, Phosphatieren (Elektro-Granodine) Lack- und Farbenfabrik Gesellschaft für Oberflächentechnik Zürich 8. Dufourstr. 48 Tel. (051) 24 67 96 Safety firstl das war der Leitgedanke, als < His Master's Voice > Ihren Auto- Radio schuf. Ein Druck auf den automatischen Stationswähler vermittelt ohne langes Suchen und Wähle;* störungsfreien Empfang. So fahren Sie ruhig und sicher und sind nicht von der Strosse abgelenkt. lassen Sie sich vom konzessionierten Garagisten oder im guten Radiofachgeschaft zeigen, dass c His Master's Voice » heute wie früher Immer besser ist. Ihr Weltruf verpflichtet dazu. «HIS MASTER'S VOICE B AUTOMOBILE RADIO Generalvertreter für die Schweiz IMEX AG. amerikanische Konstruktion, einfache Montage. Wiederverkäufer Rabatt GENF Lastwagen-Auftritte, ausziehbar, solide fahrbar, mit hydraulischer Betätigung, 1 bzw. 2 t Tragkraft, für die Umlagerung von Rohmaterial, Werkstücken, Kisten, d. h. Gütern aller Art in Fabrikbetrieben, Reparaturwerkstätten usw. Prospekte und Vorführung durch EXTENDO AG., ZÜRICH Verkaufsbüro Bederstrasse 80 HANS MERK Konstruktionswerkstätte Es werden ausgestellt: 1 Langholz-Anhänger, Modell LS-t, 1 Einachs- Anhänger, Modell V-4, 1 Zweiachs-Jeep-Anhänger mit elektromagnetischen Bremsen, Modell Z-2 Die mefstgekaafTe Kerze der Weit, konstruiert auf Grund 40 jähriger Erfahrung FRAUENFELD Mustermesse Basel/Halle IX, Stand 3441 Die Mittel-Elektrode ist gasdicht eingepasst. Das steigert den elektrischen und thermischen Wirkungsgrad und schont den Isolator. WEWERKA ZÜRICH 8, Kreuzstrasse 36 Telefon (051) 241626 Filialen in Bern und Lugano

Nr. 18 - MITTWOCH, 14. APRIL 194t AU1OMOBIL-REVUE Nationale Zuverlässigkeitsfahrt Zürich Die am nächsten Sonntag in acht Tagen als erste autosportliche Veranstaltung dieser Saison in Szene gehende, von der Sektion Zürich des ACS organisierte Nationale Zuverlässigkeitsfahrt vereinigt b&i Blattabschluss am frühen Dienstagvormittag erst ungefähr anderthalb Dutzend endgültige Meldungen auf sich. Das dürfte seinen Grund einzig und ollein darin haben, dass die Drucklegung der Ausführungsbestimmungen zum Sondepreglement, die wir in der letzten Ausgabe der A.-R. an Hand eines Vorabzuges zu einem gedrängten, alle wichti-gen Punkte enthaltenden Resume zusammenfassten, eine unliebsame Verzögerung erfuhr und die Bestimmungen daher erst dieser Tage an die Interessenten versandt werden konnten. Diesem Umstand wird übrigens in bezug auf die Meldefrist dadurch Rechnung getragen, dass in Abänderung von Art. 4 des Sonderreglemenfes und von Art. 3 der Ausführungsbestimmungen Anmeldungen zum einfachen Nenngeld bis Montag, den 19. April, 18 Uhr, und zum doppelten Nenngeld bis Mittwoch, den 21. April, 18 Uhr, von den Veranstaltern entgegengenommen werden. Das Programm: 8.00 Nationales Sportwagenrennen um den «Grand Prix du Cinquantenaire». 10.00 Grosser Preit von Genf für Rennwagen bis 1100 ecnt mit und ohne Kompressor. 14.30 Grosser Preis der Nationen für Rennwagen bis 1500 eem mit und bis 4500 ccm ohne Kompressor. Nennlisten der internationalen Rennen GROSSER PREIS DER NATIONEN (Formel 1) Villoresi Luigi Italien Ascari Alberto Italien de Graffenried Emmanuel Schweiz Plate Enrico Italien Pagani Nello Italien Ruggeri Arialdo Italien Bucei Clemar Argentinien louveau Henri Frankreich c Roph > Frankreich Kaufmann Hans Schweiz Schell Henry. USA Macklin England Chaboud Eugens Frankreich Chiron Louis Frankreich Giraud-Cobantous Yve» Frankreich Rosier Louis Frankreich Comotti Gianfranco Frankreich Varet ' Frankreich Gordon England Veuillet Frankreich Sommer Raymond Frankreich Wimille Jean-Pierre Frankreich Prinz c Bira > Siam (Starlberechtigti 1« Fahrer) Maserati 1498 K Maserati 1498 K Maserati 1498 K Maserati 1498 K Maserati 1498 K Maserati 1498 K Maserati 1498 K Maserati 1498 K Maserati 1498 K Maserati 1493 K Maserati 1498 K Maserati 1493 K Delahaye 4500 Talbot 4500 Talbot 4500 Talbot 4500 Talbot 4000 Talbot 4000 Lancia 3960 Oelage 3000 Ferrari 2000 Simca 1440 Simca 1440 GROSSER PREIS VON GENF (1100 ccm mit und ohne K) loycr Frankreich Cisjtalla 1089 de Saugt Raymond Frankreich Cisitalia 1089 Robe» Frankreich Cisitalia 1089 25. April 1948. Wir hoffen es — und sagen es laut—, dass das rege Interesse, das der Konkurrenz entgegengebracht — und verdienterweise entgegengebracht wird — bis Mitte der kommenden Woche in einem Berg von Anmeldungen seinen sichtbaren Niederschlag finden möge. Dietrich Erwin Senn Alfred Lindner Max Locher Werner « Vico » Schmocker Fredy Studer Jean von Tscharner H. K. Endrich Felix Meister Hans Müller Werner Maggiorini Renate Scherrer Afbert Moos Oswald Guldimann Hoyek Max Sehubarth Willy Genfer Rennsonntag 2. Mai 1948 Klempener Basadonna Cyro Bernheim Claude Schell Harry Wimille Jean-Pierre Prinz < Bira > ' Scaron Jose Gordini Amedee Rosier Louis Fischer Robert Marazza Vorläufige Nennungen Nationale Veranstaltung Touren (Storlberechtigf: lj Fahrer) wagen Basel Basel Basel Zürich Lavsanne Bern Bern Zollikon Zürich Dübendorf Basel Sportwagen Riehen Basel Zürich Zürich Militärkonkgrreni Basel - Frankreich Schweiz Schweiz USA Frankreich Siam Frankreich Frankreich Frankreich Schweiz Italien Fiat 1500 Plymouth 3200 Simca 1089 Plymouth 3200 Lancia 1360 Simca 108» X. Riley 149« Lancia 1485 Citroen 1911 Talbot 599« Simca 1089 Alfa-R. 2300 K M.G. 1250 M.G. 12S0 M.G. 1250 SS Januar 3485 Cisitalia 1089 Cisitalia 1089 Cisitalia 10t* Cisitalia 1089 Simca 1089 Simca 1089 Simca 1089 Simca 1089 Simca 1089 Simea 1089 Fiat 1089 K Die Liste für den Grossen Preis der Nationen hat gegenüber der Vorwoche insofern eine Ergänzung erfahren, als die Verhandlungen mit der Scuderia Milan inzwischen abgeschlossen werden konnten. Für sie starten ihr Chef, Arialdo Ruggeri, ferner der Sieger von Pau, Nello Pagani und endlich der Argentinier Clemar Bucci, einer jener Südamerikaner, die mit Unterstützung der a'rgentinischen Regierung für die bevorstehende Saison nach Europa delegiert wurden. Ausserdem liegen neu die Meldungen def Franzosen Raph auf Maserati und VeuiHet auf Delage vor. Bestellungen auf Lose der Grand-Prix-Tombola (Fr. I.— pro Stück) werden von unserer Redaktion bisspä testen! Montag, d e n»2 o. April 1948 entgegengenommen. Nach dem SAR der FAR In Bern ist vergangene Woche ein Fünfhunde rte r-Auto-Rennsp ortcl u b (FAR) aus der Taufe gehoben worden, der sich den Selbstbau von Rennwagen von 500 ccm Hübvolü* men ohne Kompressor zum Ziele setzt. Zum Präsidenten wurde Fritz Krieg, Hochfeldstrasse 'J9 (Tel. 35324), zum Aktuar und Kassier Egon Hofmann, Militärstrasse 40 (Tel. 39234), beide in Bern, gewählt. In den Club aufgenommen werden höchstens 20 Aktivmitglieder, wobei die Monatsbeiträge Fr. 4.— (für Junioren bis zum 20. Altersjahr Fr. 2.—) betragen. Passivmitglieder zahlen einen Jahresbeitrag von Fr. 20.—.' Am Donnerstag jeder Woche (um 20 Uhr) finden im Hotel Wächter Zusammenkünfte statt. England Am Rundrennen von St-Helier auf der Insel Jersey, das am 29 AprW steigt, wird auch Raymond Sommer mit dem 1,5-Liter-CTA- Arsenal erwartet, der damit erstmals wieder seit seinem kurzen Gastspiel im letztjährigen Grossen Preis von Frankreich an den Start geht. Frankreich Der neue 4,5-Liter-Talbot-Rennwagen hat am Dienstag vor acht Tagen zum erstenmal die Werke von Suresnes verlassen, um auf der Piste von Linas—Montlhery mit Gianfranco Comotti am Steuer- die Probefahrten aufzunehmen. Sein Chassis ist eine Idee kürzer als die bisherigen Monoposti der Ecunie France. Es handelt sich um das erste Fahrzeug einer Serie von 20 Exemplaren, mit dem Louis Rosier am 2. Mai im Grossen Preis der Nationen in Genf starten wird. Weitere Wagen dieses Typs sind für Chötord, Loyer, Comotfi-Chinetti, Levegji, Grignard, die Ecurie France, Etancelin, Trillaud etc. bestimmt. Man rechnet damit, dass pro Monat drei bis vier Stück fertiggestellt werden. Italien 15. Mille Miglia Am 15. italienischen Tausendmeilenrennen, das am 2. Mai mit Start und Ziel in Brescia stattfindet, sind der internationalen Sportwagenformel 1947 bis 1948 sowie der provisorischen internationalen Tourenwagenformel entsprechende Fahnzeuge in folgenden Wertungsgruppen sfartbereohtigt (in Klammer vorgeschriebene Minimalgeschwindigkeiten): Sportwagen: 750 ccm U0 km/h); 1100 ccm (80 km/h); 2000 ccm (85 km/h); über 2000 ccm (90 km/h). Tourenwagen: Bis 1100ccm (65 km/h) und über 1100 ccm (70 km/h). Die Länge der zurückzulegenden Strecke (siehe Plan in der AR. vom 3. März) beträgt 1823 km, wobei Kontrollen in Forli, Rom, Livorno, Florenz, Bologna, Ast? und Turin stationiert sind. An Barpreisen stehen insgesamt 4 Miliionen Lire zur Verfügung. Monaco 10. Grosser Preis von Monaco Pfingstsonntag, 16. Mai Dem soeben erschienenen Reglement entnehmen' wir folgende, stichwortartig festgehaltene DatenV Startberechtigt! Rennwagen der Formel L/h. 1,5 )'m. K. und 4,5 I o. K. Distanz: 100 Runden ä 3,180 km = 318 km. Preise: 1. 600000.—, 2. 400000.— 3. 450000.—, 4. 300000—, 5. 250000.—, 6. 200000.—, 7. 175000—, 8. 150000.—, 9. 130000—, 10. 125000.—, 11 bis 18. je 100000.—, für den Fahrer, der sich nach jeder 10. Runde (mit Ausnahme der 100.) an der Spitze befindet, 10000.—, Rundenrekord 50000.— = total Fr 3620000.—. Die Zuteilung derfünf besten Startpositionen erfolgt auf Grund der in der ersten Trainingssitzung gefahrenen schnellsten Runden, womit man offensichtlich erreichen will, dass auch jene Herrschaften am ersten Training teilnehmen, die in der Regel erst am letzten zu erscheinen pflegen. Als Rundenrekord gilt die schnellste Zeit, die entweder vom Wagen des Siegers oder von einem andern Wagen, der die Ziellinie spätestens drei Minuten nach dem Sieger quert, erreicht wurde. Fahrzeuge, die während des Rennens die Boxen aufsuchen, dürfen bei der Wegfahrt von denselben nicht gestossen werden. Portugal Internationale Sternfahrt nach Lissabon Die Anmeldefrist für dieses vom 26. bis 30. Mai stattfindende Rallye, dessen wichtigste Reglemenfsbestimmungen wir letzte Woche veröffentlicht hoben, ist bis Samstag, den 17. April erstreckt worden. Per Luftpost abgehende und den Poststempel vom 17. April aufweisende Meldungen werden vom Automovel Club in Lissabon ebenfalls noch akzeptiert. Skandinavien Abgesagt wurde der Grosse Preis von Norwegen, für den im internationalen Terminkalender der 6. Juni reserviert war. Südamerika Varzi, Sieger in Sao Paolo Der über 120 Kilometer führende Grosse Preis von Interlagos in Sao Paolo wurde vom Italiener AchiHe Varzi auf Alfa Romeo vor Landi (Brasilien) auf Alfa Romeo, Lopez (Brasilien) auf Maserati und dem Franzosen Raph auf Alfa Romeo gewonnen. Der Argentinier Rosa, der Portugiese Ferandez, sowie die Italiener Carlo Pintacuda und ßesana gaben auf. Pablo Pesatti t In einem nationalen Rennen, das am 21. März bei sintflutartigem Regen in Buenos Aires ausgetragen und von Juan Manuel F a n g i o auf einem Einsitzer-Chevrolet gewonnen wurde, ereignete sich insofern ein schrecklicher Zwischenfall, als der Argentinier Pablo Luis Pesatti mit seinem 3,8- Lit&r-Alfa-Romeo über die Strasse hinausgeriet und gegen einen Baum krachte, wobei er sofort den Tod fand. Pesatti hatte mit dem gleichen Wagen in den Rundrennen von Buenos Aires im Februar 1947 je einen 2. bzw. 5. Platz belegt, während er am diesjährigen, ebenfalls in der argentinischen Kapitale ausgetragenen Gran Premio Varela Castex im vierten Rang landete. (Sport siehe auch Seite 26.) Mustermesse 1948, Basel Wir stellen aus: Stand BERNA, Nr. 3400, Halle IX 1 BERNA-Lastwagen, Typ 4 U, 5,5-6 t Nutzlast 1 BERNA-Frontlenker-Car, 30 Plätze, auf Chassis L 4 U Stand Carrosserie Jüscher, Zürich, Nr. 3400 a 1 BERNA-Frontlenker-Car, 30 Plätze, auf Chassis MIT Stand Carrosserie Frech-Hoch, Sissach, Nr. 3431 1 BERNA-Frontlenker-Car, 30 Plätze, auf Chassis 4 U Stand Carrosserie Ramseier & Jenzer, Bern, Nr. 3398 1 BERNA-Omnibus, 60 Sitz- und Stehplätze, auf Chassis 4 UPO Stand E. Wirz, Kipperfabrik, Uetikon, Nr. 3455 1 BERNA-Kippwagen, Typ 5 ü, 6-6,51 Nutzlast HENRI BACHMANN ÄCCESSOUES fOUIt TAUTOMOBIIE ET LMNDU STRtE *••*«•>. • « t. • *•> ILI rVt I t T B I C T I 1 B euns T T «SOLEX»-Vergas«r Verlangen Sie ihn bei Ihrem Garaglsten BIENNi TEL {032)2784 tUE DE l'HOPITAl 121a ZÜRICH TEL (051) 258824 lOWENSTKASSE 31 OINEVI TEL (022) 26343 • HE nt COlB/MIBl^ 1