Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1948_Zeitung_Nr.020

E_1948_Zeitung_Nr.020

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE MITTWOCH, 2*. ATnrL 194t - Nr. 20 Federschutzhülle für Automobile Ä LUBRISSOR» Was für Vorteile bietet Ihnen die Federschutzhülle 1. Vollständig abgedichtete, im Ölbad eingebettete Federn (Rost- und Staubschutz) 2. Behebung des Quietschens und Pfeifen; durch das permanente Ölbad 3. Abschwächung der Vibrationen und Erschütterungen 4. Hochelastische und geräuschlose Wagenfederung Ölbad-Gamasche «LUBRISSOR» Omdtknopfverschkinl _ , . . . . . ,St.hlb«ndverschlu» ) "•»»•'-. «*•«««H«ub«M»r GßRR6IST€N Überlastung im Service, drängende, ungeduldige Kunden? fiitfhai Erhältlich bei Ihrem Garagisten oder direkt durch' K. MEYER, < LUBRISSOR», Männedorf/Zch. T*L er es ' H l • • ! • • ; ! • : ' Di* neuen Motor-Diagnostik-Apparate und elektrischen Prüfgerät* «WEIDENHOFF» •möglichen Ihnen schnellste und genaueste örtliche Feststellung jeder Störungsquelie am mechanischen und elektrischen System Jedes Wagens. Keine zeitraubenden Demontagen mehr bei der Störungssuche! — Deshalb unentbehrlich im Service jeder neuzeitlichen Garage und autoelektrischen Werkstätte I Komplett* fahrbare und tragbare Motordiagnostik-Apparate Komplette fahrbare Zündverteiler-Kontrollgerät* Komplette fahrbare automatisch* Schne|laufladestationen • Komplette Generatoren-Prüfstände Batterie-Prüfgeräte Zündungspriiflampen Kompressions-Prüfgerät* Vacuum-Messer und Brennstoffpumpen-Prüfgerät* Anker-Prüfgeräte Apparat* für Auspuffgas-Analyse u. a. m. Alleinvertretung für die Schweiz und Anfragen an: W. HANGARTNER, ZÜRICH Telephon 23 76 91, Myfhenquai 22 jederzeit unverbindliche, kostenlose Beratung Lager: Jenatschstrasse 10 WEIDENHOFF, die älteste und renommierteste Fabrik für Autoprüfgeräte! ARIA - KOMPRESSOREN - GRUPPEN Societe des Pneumatiques et caoutchouc manufacture KLEBER-COLOMBES Aleinvertretung der Tl, rue General Dufour GENF, Te. 4 22 30 B.F. GOOdflCh CO. Akron (U.S.AJ 34-36 Neumühlequai 7 ji D I f U Tel. 283737 XUKIVH Nieder« Tourenzahl, grösserer Kompressor, aber viel längere Lebensdauer! Bei Anschaffung einer Kompressorenanlagä achte man auf eine niedere Tourenzahl! ARIA I Ansaugleistung 36001/Sfd. Einzylinder, Elektromotor 1 PS ohne automatischen Druckregler mir automatischem Druckregler Fr. 550.- Fr. 650.- ARIA 2 Ansaugleistung 84001/Sfd. Einzylinder, Elektromotor 1,7PS, mit automatischem Druckregler Fr. 1275.- «te Die Steigung .'„.,? die Höhe, ARIA 3 Ansaugleistung 144501/Std. Vierzylinder, 2-sfufig, Elektromotor 2,5 PS, mit automatischem Druckregler ARIA 4 Ansaugleistung 226001/Std. Vierzylinder, 2-stufig. Elektromotor 4 PS, mit automatischem Druckregler Ansaugleistung 339001/Std. Vierzylinder, 2-stufig, Elektromotor 5 PS, mit automatischem Druckregler Fr. 1950.- Fr. 2300- Fr. 2380.- VELO-MOTOR beweist sein grandioses Leistungsvermögen täglich. Ohne Jede Trethilfe bewältigen Sie damit auf Geschäftsund Vergnügungsfahrten die steilsten Strossen und schonen so lh*e Kräfte. Verlangen Sie noch heute Prospekt und Näheres durch die Generalvertretung für die Schweiz. GEORG SCHMID & CO., ZÜRICH 2 Gutenbergstr. 10 Te. (051) 23 68 53 Wenn Sie die sauber* Arbeit betrachten Wenn Sie die erstklassigen Armaturen sehen Wenn Sie aber noch die günstigen Preise hören dann kaufen Sie eine ARIA Verlangen Sie detailliertes Angebot und Prospekte von: L. H. KAPP & CO., ZÜRICH, Konradstrasse 32, Tel. 25 69 96

Nr. 20 - rnrnrocH, 2«. APRIL AUTOMOBII^REVUE teil vAc wieder Solana und bald darauf Tablat, wo vnt die erste Durchfahrtskontrolle in Empfang nahm, um dann via Schmidrüti und Sitzberg BüW und Kümberg zu erreichen und von dort nach Aegertswil ruinunterzustechen. Unmittelbar nach der Tössbröcke in Wila verspürte der Mitfahrer den Drang, die Situation 'einmal gründlich abzuklären und die nach Zählerstand gefahrenen Kilometer mit der Distanzschätzuriig an Hand der Karte zu vergleichen, was ungefähre Uebereinstimmurvg ergab. So weit wäre alles in bester Ordnung gewesen. Die Höhe aber war, dass wir am Ende des ca. fünfmiinötigen Halts mit rauchenden Köpfen herausbekamen, dass wir ziemlich genau fünf Minuten Verspätung auf die Marschtabelle hatten, also ohne diesen Halt zeitlich, richtig im Rennen gelegen wären und gleich nach dem erneuten Start nach Passieren des Bahnhofs Wila und Einbiegen in die nach Norden führende Hauptstrasse in die erste Zeitkontrolle plumpsten. Ueber Turbenthal— Hutzikon—Wildberg — Bläsimühle gelangte man mit einem Shjndenmittel von 32 km nach Madetswil und von hier auf einem durch den samstägflchen Regen zum Teil völlig aufgeweichten Viertklaßsträsschen, auf dem unser Wogen seiner geringen Bodenfreiheit wegen mehrmals aufsass, via Oholz nach Rumlikon und weiter nach Theilingen und Weisslingen und hinauf auf die Höhe von Agasul und First. Ohne Zwischenfälle erreichten wir südlich an der Kyburg vorbei über Ottikon und Grafstall die in Eich stationierte zweite Zeifkontrolle. Ueber Oberembrach und Rothenfluh, wo uns die dritte Durchfabrtskontrolle bestätigte, dass wir der richtigen Fährte folgten, galt es nunmehr mit einem Mittel von 24 km/h Unterembrach anzusteuern, wo man den zweiten Marschbefehl ausgehändigt erhielt. Neuerdings brenzlig wurde die Lage, als wir zwar mit dem auf 34 km/h erhöhten Durchschnitt bei Rorbas die Töss wiederum erreicht und Nussbaumen (4. Durchfahrtskontrolle) erklommen, dann aber alle Mühe hatten, die neue Drittklassstrasse nach Heimgarten ausfindig zu machen, doch durften wir uns nun eine gründliche Sondierung des Terrains um so eher leisten, als wir über einen gewissen Zeitvorrat verfügten. War auch der noch der Bezwingung harrende Abschnitt via Glattfelden —Aarüti —Windlaoh —Stadel — Bachs—Heitlieb— Egghöfe—Sehöfflisdorf—Sürakon und das in den Himmel hineinragende Regensberg nach Boppelsen keineswegs frei von allerhand Tücken, so hatten wir uns allmählich doch so gut zurechtgefunden, dass man endlich auch einmal einen Blick in die im schönsten Blütenschmuck prangende Landschaft werfen konnte. Das aber wäre uns beinahe bös aufgestossen. Marschbefehl 2 schrieb nämlich vor, es sei Boppelsen (Koordinate 258,2/672,65) auf der Zweitklaßstrasse via Regensberg—Berg—Weid anzufahren und alsdann Unterengstringen auf der Zweitkloss-, bzw. Erstklaßstrasse über Buchs—DällVkon—Regensdorf—Weinirvgen zu erreichen; wer den Marschbefehl III bis Unterengstringen nicht erhalte, habe den Abgabezeitposten nicht passiert und scheide damit aus. Kurz vor dem Einbiegen ins Dorf Bopp&lsen 'zwe>igt links eine Zweitklaßstrasse nach Buchs ab, doch haben verschiedene Konkur- Rang Fahrer 1. Lindner Max 2. Wenger F W. 3. Macchi Paul 4. Klaus Kurt 5. Senn Henry 6. Endrich Felix 7. Guldimann Peter 8. Hirt Peter 9. Massara Marcel 10. Hirt Felix 11. Schmocker Fredy 12. «Chiodo» 13. Seyffer Robert 14. Locher Werner 15. Loppacher Walther 16. Schaefer Charles 17. Stnder Jean 18. Renaud Charles 19. Moos Oswald 20. Roos Henri 21. Küenzli Paul 22. Bosshärd Walter 23. Egle Walter 24. Haiek Max 25. Brunner Max 26. Staechelin Peter 27. «Peter» 28. Scherrer Albert 29. Lenzin Peter Dr. 30. Aebli Kaspar 31. Baltisser Emil 32. Lieber Adolf Dr. 33. Troesch Max 34. Zimmermann Martin 35. de Terra Max 36. Hörning Walo 37. Helbling Hermann 38. Baumann Georges 39. Müller Werner 40. Bühler Friti 41. Glezendanner Walter 42. Rinderknecht H. U. 43. Gfeller Jacques 44. Harre Franz 45. Huber Bruno 46. Guggenbühl Albert 47. Senn Alfred 48. Brosi Carlo 49. Spring Werner 50. Campol ongo Emilio 51. Gempeler Willy 52. Beck Fritz 53. Fehr Hans 54. Schmucki Werner 55. Abbühl Willy 56. Dietrich Hans 57. Küenzi Fritz 58. Hohl Willi 59. Glättli Paul iun. 60. Bürgin Carl 61. Wüest Walter «2. Minoretti Aldo 63. Schlotterbeek Rene 64. Sargen« Florindo 65. Dattner Alfred 66. Lutz Franz 67. Magsriorini Renato 68. Friedli Hermann 69. Siebenmann Karl 70. Messmer Paul 71. Schaad Hans 72. Meyer Jacques 73. Dietrich Erwin 74. v. Tscharner Hans Karl 75. «Willy» 76. Frick Oskar 1. Kpi. Wahlen Peter 2. Lt. Taeschler Alex 3. Lt. Pestalozzi Frieder 4. Kpl. Theiler Georg 5. Hptm. Schubarth Willy 6. Moti. Merian Max 7. Oblt. Seiler Guido Offizielle Resultate (unter Vorbehalt der Genehmixunf: durch die Nat Sportkommission) a) Nationale Veranstaltung (85 am Start, 76 am Ziel) Wolmort Beifahrer Fahnen«: Punkte Binningen König Walter Di. Simca 1089 65 Bern Eschmann Kurt Morris 1140 72 Luzern Macchi Aldo Skoda 1089 123 Zürich Waldburger Edi Austin A-40 l«00 138 Lausanne Krebs Raymond MG 1250 164 Zollikon Stoll Heinz Lancia 1480 190 Zürich Stehli Erwin MG 1250 207 Zollikon Schneider Max Talbot 2996 230 Bern Wassmer Hans Citroen 1911 240 Zürich Hirt Theodor SS Jaguar 3485 245 Lausanne Schenk Paul Simca 1089 263 Bellinzon» Angelonf Emilio Lancia 1360 266 Meilen Gossweiler Jürs MG 1250 268 Zürich Maag Max Plymouth 3220 270 Zug Chytil Erwin Pontiac 3920 275 Thun Kaiser Josef Cüroän 1911 286 Bern Flury Arthur Alfa Romeo 2300 286 Basel de Reynier Michel MG 1250 295 Basel Brogli Hans MG 1250 295 Winterthur Marti Willy Dr. Fiat 1089 296 Ob. Murgenthal Wüthrich Hermann Chrysler 3360 310 Winterthur Holliger Rolf Citro«n 1971 315 Zollikon Steiner Hans MG 1100 323 Uitikon a. A. Haiek Dalibor MG 1250 326 Schaffhausen Stoll Ren6 Oldsmobile 4100 328 Basel v. Tscharner Wolfian« BMW 1971 342 Zürich Schmid Hans Citroen 191t 344 Riehen Wenk Wolfgans: Hudson 4165 344 Aarau Lenzin Heinrich Adler 955 345 Uster Müggler Ausust Fiat 1089 358 DDbenäorf Baltisser Hans Willys-Jeep 2199 359 Spiez Bischof Kurt Lancia 3960 363 Zürich Sprüngli Richard Triumph 1776 371 Zürich Steiner Max Ford 3621 376 Zollikon Meyer Paul BMW 1490 378 Bern Tüscher Adi Alfa Rbmeo 2500 385 Rapnerswil Helblin* Albert Ford 3621 395 Zürich Eisenegger Josef Jowett Javelin 1486 399 Dübendorl Exer Werner Talbot 2695 400 Zürich Schädelin Klaus Fiat 1089 421 Oberuzwil Rutschmann W. Dr. Fiat 1089 425 Zürich Brudermann Max Simca 1089 452 Zürich Kuhn Walter Peugeot 1180 467 Zürich Harre A. G^ SS-Swallow 2660 471 Zürich Rothen Fred Fiat 1089 519 Meilen Linsi Cäsar MG 1250 531 Basel Madöry Jacques Plymouth 603 Zürich Meier Werner Ford 2235 650 Zug Wetnli Fritz Jeep 2199 669 Zürich Schätti Norbert Willys-Jeep 2199 677 Bern Portner Alfred Kaiser 3720 680 Bern Fontana Mjrcel Citroen 1911 690 Kilchbere Auer Kurt Alfa Romeo 2300 696 Basel Rodemeyer Theodor Fiat 1089 702 Unterseen Zeiter Emil Vauxhall 710 Bäretswil Baumann Werner BMW 731 Bern Schäfer Erich Fiat 1089 767 Bern Nikiaus Paul Ford 3916 783 Zürich Bensessrer Willi Alfa Romeo.1805 795 Schaffhaasen Bürgin Eugen Dr. Lancia 1486 800 Zürich Rothmayr Werner Lancia 1350 812 Dübendorf Lattmann Kaspar Alfa Romeo 1750 818 Zürich Grolinmnd Emil Citro6nl9U 868 Bern Künc Peter Delahaye 3557 890 Zflrich Mathys Heini Fiat 1089 926 Zürich Schanzenbach Hch. De Soto 3570 952 Basel Vogel D. Simca 1089 1004 Bern Jeanloz Hans Praga 1100, 1015 Bnrgdorf Minder Hermann Citroen 1911 1098 St. Gallen Habisreutinger Rolf MG 1250 1129 Zürich Schaad Heinz Peugeot U33 1252 Schaffhauseil Hauser Carl MG 1250 1316 Basel Dietrich Otto F;at 1493 1345 Bern Schäfer Karl Dr. Riley 1496 1378 Lausanne Salder • CitroSn 1911 1420 Bern Weber Omar Hotchkiss 3485 1729 b) Militär-Konkurrenz (10 am Start. 7 am Ziel) Bern Om. Blum Jean Opel 1080 281 Sarmenstorf Oblt. Taeschler H. Jeep 2199 288 Zürich Lt. Pfrunder Ernst MG 1250 301 Zürich HD.Motf. Theiler Marc Wolseley 98Ö 302 Binningen Oblt. Peter August. SS .lasrnar 3485, 308 Zürich « -Merlan Max Peugeot 1997 375 Diibendorf .-» f iSdt. Friedli Werner Wiljys-Jeep 2199 " 461 renten in der Hitze des Gefechts übersehen, dass d>iese Gabelung gor nicht auf der angegebenen Koordinate liegt. Auch wir waren bereits in die Strasse nach Buchs eingebogen, rochen aber im letzten Augenblick Lunte, machten rechtsumkervt und trafen ungefähr rechtzeitig an der Zeitkontrolle in Boppelsen ein, wo die Mission der Beifahrer erfüllt war, wogegen sich die Herren Chauffeure an Hand einer Flugaufnahme mit eingetragener Fahrstrecke und der Marschbefehle III und IV bis ins Ziel atlein zurechtzufinden hatten, was da und dort etwelche Beschwerden verursacht haben soll. Auch für diesen letzten Abschnitt, der je eine Zeit- und eine Durchfahrtskontrolle barg, war übrigens eine bestimmte, von 27 auf 30 km/h wechselnde Geschwindigkeit innezuhalten. Die in Boppelsen von Bord gegangenen Beifahrer wurden in einem Autocar nach dem Z'iel befördert, wo dem Schreiber dieser Zeilen wenigstens die Gewissheit zuteil wurde, sämtliche Zeit- und Durchfahrtskontrdlen nichtig angefahren zu haben. Dass die nach den Reinfällen im ersten Fahrtabschnitt überraschende Klassierung seines Konkurrenten in den ersten 20 Rängen nicht wenig dazu beigetragen hat, seinen Nimbus, der im cSchwimmbad> von Saland völlig zu verblassen drohte, wiederum auf Hochglanz zu polieren, versteht sich am Rande. Resultate der ACS-Intersektions-Kokurrenz um die Coupe Jezler 1. Equipe Zürich VI 2. Equipe Bern II F. Hirt 245 P. Massara 240 P. P Hirt 230 P. Hörning 385 P de Terra 378 P. Künzli 310 ?. 853 P. 3. Equipe Zürich IV Aebli 358 P. Rob. Seyffer 268 P. M. Hpyek 326 P. 952 P. 5. Equipe Zürich VII Troesch 371 P. Bosshärd 315 P. Roos 296 P. 7 Equipe 8. Equipe 9. Equipe 10. Equipe 11. Equipe 12. Equipe 13. Equipe 14. Equipe 15. Equipe 16. Equipe 982 P. 935 P. A. Equipe Basel II Scherrer Staechelin 344 P 342 P. Moos 295 P. 6. Equipe Zürich I Endrich Campolongo Klaus 190 P 677 P 138 P 1005 P. Zürich IX (Zimmermann, Wüest, Baumann) 1587 P. Zürich II (Dattner, Bühler, Locher) 1617 P. Zürich V IHuber B., Brosi, Harre) 1640 P. Zürich XI iGfeller, Müller, Minoretti) 1685 P. Zürich X (cPeter», Rinderfenecht, Lutz) 1748 P. St. G./App. (Helbling, Loppacher, Messmer) 1799 P. Berne VI (Beck, Friedli, Studerl 1991 P. Basel I (Dietrich E., Lindner, Schmucki) 2112 P. Bern I IHohl, Wenger, von Tscharner) 2233 P. Schaffhausen (Brunner, Meyer, Bürgin) 244-4 P. Gruppensieger im Kilometer-Rennen mit stehendem Start Tourenwagen bis 2000 ccm: «Chiocfe» (Lancia 1360) Tourenwagen über 2300 ccm: F Hirt (SS-Jaguar) Sportwagen bis 2000 ccm: Minoretti (Alfa Romeo 1750) Sportwagen Ober 2C0O ccm: Fehr (Alfa Romeo 2300) 98 P. 40.2 Sek. = 89,552 km/h 35,0 Sek. = 102,856 km/fi 36,6 Sek. = 98,310 km/h 37.3 Sek. - 96,514 km* (Sportnachrichten siehe auch Seife 6) .«.v.v.v.v. v.v.w.v. • e • * « >\V.V. • • • '«•••«••«•••••••«••»•••••••< • • • • • • • • • • • • # • • • • • • • • • • • • • • • • * • • • • * * • • < •.v.v.v.v.v.v.v.v.v.v.v.v.v.v.v.v.v.v.v •*\v.v.v.v.v.v.v.v.v.v.v •.v.v.v.w.v.v.v.v.v.v.v •.V.V.V..V.V..V..V. -•••-' I • . . . • • . • • . * . . . . • . * . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . • * • • • • • • • • • • • • • • • « • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • ÜJÄg^Pi Präzisions-Drehbank MONDIAtE • • • • • • • • • • e * e e * e * * * * ' i •:•:•:•:•:•:•:•:•:•:•:•:•:•:•:•:•:•:•:•:• Type L 1 .v.v.v.v.v.v.v.v.v.v. . * /.v.v.v.v.v.v/.v.v.v.\v.\v.v.v.v.v.\v.v.v.v.v.v.v.v W.V.V.V.V.* v.v.v.v.v.v >:•:•:•:•:*:• J.G.KIENER S WITTLIN A.G.,BERN HENRI BACHMANN ACCESSOUiS r-QU* I'AUTOMOIIU ET ^INDUSTRIE «SOLEXn.Vergaser Verlangen Sie Ihn bei Ihrem Garaglslen AUTO-UNO INDUSTRIE.ZUBEHOIl BIENNE TEL (032)278 42 RUE DE L'HOPHAL 12b ZÜRICH TEL (051)2568 2< LOWENSHASSE 31 GiNtVE TEL (022)2