Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1948_Zeitung_Nr.028

E_1948_Zeitung_Nr.028

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE MITTWOCH, 2S. JUNI 194$ - Nr. 28 FÜR DIE PFLEGE IHRES WAGENS POLISH So siiher PRE-WAX CLEANER GENF 8, av. P. de Rochemonf Telephon 4 83 36 LONDON COACH CLEANER Dieses flüssige Reinigungsmittel löst und entfernt rasch und mühelos allen Schmutz und hinterlässt eine trockene und fettfreie Oberfläche. LONDON COACH WAX Schützt den mit dem flüssigen Reinigungsmitte! erhaltenen Glanz durch Bildung eines hautfeinen, sehr harten Ueberzuges. AIR FLO POLISH Reinigt und poliert gleichzeitig. Matte und schmutzige Farben werden aufgefrischt ond glänzen wieder wie neu, , CHROME POLISH Das Ideale Reinigungs- und Poliermittel für alle verchromten und versilberten Teile Ihres Wagens. VENUS Erstklassiges kombiniertes Reinigungs- und Poliermittel mit dem In kürzester Zeit ein dauerhafter Hochglanz erzeugt wird. Verkauf in allen Garagen Generalvertretung für die Schweiz) SAFIA ZÜIICH Talstrasse, 32 Telephon 23 97 23 BEIN Monbijoustrasse, 21 Telephon 2 33 40 Aarau: Auto AG., Handelshof, Tel. (064) 2 «02 Basel: City-Garage AG W Steinentorstrasse 51, Tel. (061) 2 63 00 Bern/Muri: Gebr. F. & E. Schwarz, Garags, Tel. (031) 4 26 00 Blei: K. Probst, Brüggstr.57 Tel. (032) 2 64 55 Bischofszeil: Garage W. Grüninger, Tel. (071) 11121 Chur: Grand-Garage Lidoc AG., Tel. (081) 2 13 14 Flawil: Elite-Garage Steinemann, Tel. (071) 834 88 Fribourg: Daler Freres S.A., Garage Capilol, Tel. (037) 2 36 50 Geneve: Garage Montcholsy S.A., Tel. (022) 5 4714 Horgen: M. Kradolfer, Seestr. 128, Tel. (051) 924*33 Ibach/Schwyz: Garage H. Hediger, Tel. 283 .TO-Midget (4 Zyl. 6/54 PS), der in vielen nationalen wie internationalen motorsportlichen Veranstaltungen seine Leistungen bewiesen hat: La Cncnra-de-Fondii Gorag« Guttmon« Tel. (0391 2 4« 8t Lausanne: Garage Red Star S.A., Tel. ROT) 372 22 Lugano: P. Mazzuchelli, Autoveicoll, Tel. (0*1) 2 59 30 Luzerm Garage Schwerzmann, Kauffmannwea 22. Tel. (041) 2 04 84 Garage Jak. Meyer, Zürlchstroi«« 34a, Tel. (041) 271(0 Schaffhausen: Central-Gorage W. Fischer, Tel.(053)5 23 01 Slerre: Garage A. Anfllfe, Tel. (027) 21451 Solothurn: Kupferschmid & Müller, Garage Wehie»- stein, Tel. (065) 214 42 Zürich: J. H. Keller AG., Bahnhofcfrajie I Tel. (051) 25 6*51 Generalvertretung für die Schweiz: J. H. KELLER Bahnhofstr. 1 AG., ZÜRICH Tel. (051) 25 66 58 nomnj)| raooocTSl Polierfäden weich und weiss Putzfäden weiss und farbig Putzlappen weiss und farbig gewaschen und gerollt für Automobilisten auch" In 1 kg-Packungen —• bei Garagen erhältlich Bollschweiler & Co. - Dietikon Putzfäden- und Putzlappenfabrik Telephon (051) 91 80 01

Nr. 28 - MITTWOCH, 23. JUNI 1948 AUTOMOBimEVUE ken. Eine solche Terminverschiebung wird sich umso weniger erreichen lassen, als die zuerst auf den 22. August anberaumte Vielseitigkeitsprüfung in Gstaad seinerzeit bereits mit dem G. P. von Lugano abgetauscht wurde und Gstaad inzwischen den 22. August für ein internationales Fechtturnier reserviert hat. Unter diesen Umständen bleibt zu hoffen, dass man sich in Alt Fry Rätien schliesslich mit dem 22. August doch noch einverstanden erklären wird, denn von der Lösung der Datumfrage hängt es heute einzig und ollein ab, ob das Malojarennen'und damit ein drittes, für die Meisterschaft fakultatives Bergrennen stattfinden wird oder nicht. Deutschland Die Widerinstandsetzung der Nürburgring-Nordschleife wurde Anfang März in Angriff genommen. Da allein 15 Kurven zwischen- Kilometer 7,5 und 23,0 beträchtlich ausgebaut und stark überhöht werden, sind für die künftigen Rennen weit höhere Geschwindigkeiten als vor dem Kriege zu erwarten. Auch die Wiedererstellung des zerstörten Verwaltungsgebäudes am Haupteingang, der 15 Kassenhäuschen innerhalb des Start- und Zielplatzes, sowie der 7 Haupttelephon- und Sanitätsposten macht gute Fortschritte. Obwohl allein für die Instandsetzung der Rennstrecke rund 10000 t Material erforderlich sind, rechnet die Nürburgring GmbH, damit, alle Arbeiten bis Ende Juli zum Abschluss bringen zu können. Das diesjährige « Eifelpokal-Rennen > wurde dementsprechend vom « Motorsportverband Rheinland-Pfalz» auf den 15. Auguts festgelegt. Es wird zum ersten Male wieder auf der berühmten Nordschleife abrollen und wahrscheinlich auch die deutschen Sportwagenfahrer an den Start bringen. England Im Sheisley-Walsh-Bergrennen, Has kürzlich ausgetragen wurde, erwies sich Raymond Mays auf einem 2-Liter-ERA neuerdings als Schnellster, ohne dass es ihm freilich gelungen wäre, dem von ihm seit der Vorkriegszeit gehalteren, auf 37,37 Sek. stehenden « Berg »rekord den Garaus zu machen. 1. R. Mayi 2. R. D. Poors 3. F. R. Gerard 4. K. N. Hutchison 5. J. Cooper Die besten Resultate! ERA 1980 K Alfa Romeo 3800 IC ERA 1943 K Alfa Romeo 2992 K Cooper 1000 37,89 Sek. 39,16 Sek. 39,41 Sek. 39,82 Sek. 40,70 Sek. Brighton-Bergrennen Im internationalen Brighton-Bergrennen, dessen «Internationalität» jedoch lediglich papierenen Charakter hatte, buchte F. R. Gerard, der Sieger von Jersey, die Tagesbestzeit, wobei ihm nach Passieren des Ziels das Missgeschick widerfuhr, dass er seinen 2-Liter-ERA nicht rechtzeitig abfangen konnte, sondern mit Macht in eine Gruppe parkierter Automobile rannte, sich dreimal um die eigene Achse drehte und schliesslich « einen Baum hinaufkletterte >. Der Zwischenfall verursachte beträchtlichen Sachschaden, während Gerard selbst mit einigen Schrammen am linken Arm davonkam. Zweiter wurde R. D. Poors auf Hans Rueschs ehe- DER NEUE ?????-RENNWÄGEN *usz|;ssq usßunpioyv suiei| s6uipj3||D JIM aB|Ojjg ussssp jsqg 'inoqsB opodouoyy uapuaijBssftD |ip9|ips (tpiu JDB usssip euisnounvjss.iD)! ua|DUijoti jsut» sno |oq psMips ug lusBDMuusü-jasiO)! usuis |6iez pjig sassig :us|DJja Siiipu ia uaqou mutigem 3,8-Liter-Alfa-Romeo. Als besonders erstaunliche Leistung erwähnen wir jene von Cooper, der einen seiner Tcürzlich an dieser Stelle abgebildet gewesenen Selbstbauwagen im vierten Rang placierte. I. F. K. Gerard 5. R. D. Poore 3. K. McAlpine 4. J. Cooper Frankreich Die besten Zeilen i ERA 1943 K Alfa Romeo 3800 K Maserati 2992 K ERA 1943 K Der Grosse Preis von Frankreich £0,87 Sek. 53,36 Sek. 55,77 Sek. 46,24 Sek. gelangt am 18. Juli auf dem 7,8157 km langen Strassencircuit von Reims—Cueux zum Austrag und steht den Rennwagen nach der Formel 1 (bis 1,5 Liter mit und 4,5 Liter ohne Kompressor) offen, die — als wie in alter Zeit — 64 Runden, d. h. volle 500 km zurückzulegen haben. Als «lever de rideau »• steigt ein Rennen für Kleinwagen nach der Formel 2 (bis 500 ccm mit und 2 Liter ohne Kompressor), das über 26 Runden = 203,2082 km geht. Probefahrten des CTA-Arsenal Eugene Martin absolvierte vergangene Woche mit dem CTA-Arsenal-Anderthalbliter-Formelrennwagen weitere Versuchsfahrten auf der Rennbahn von Linas-Montlhery, wobei er die schnellste Runde in 2'26,6", d.h. mit über 154 km/h zurücklegte. Italien Der Zürcher Fischer am Grossen Preis von San Remo San Remo, das 1937 sein erstes und 1947 das zweite Automobilrennen organisierte, schickt sich an, am nächsten Sonntag auf der neuen, 3,380 km langen kurvenreichen Strassenrundstrecke von Ospedaletti den dritten Grossen Preis durchzuführen, der Rennwagen nach der internationalen Rennformel Nr. 1 reserviert ist, weiche 80 Runden = 270,4 km zurückzulegen haben. Dem yernehmen nach ist nicht nur mit einer regen italienischen Beteiligung zu rechnen, die auch eine Alfetta (vermutlich mit Varzi) einschliessen soll, sondern es werden auch französische Gäste erwartet. Femer ist von den Organisatoren eine Einladung an den Zürcher Fischer ergangen, der das Rennen — wie wir hoffen, mit Erfolg — auf seinem Simca-Gordini bestreitet und dabei zweifellos Gelegenheit haben wird, wertvolle Erfahrungen für seinen Start im Preis von Bern vom 4. Juli zu sammeln. Südamerika Das Rennen von Lima nach Arequipa dessen Durchführung im vergangenen Frühjahr geplant war, hat nicht stattgefunden. Der peruanische Automobil-Club als Organisator der Veranstaltung sah sich zu dessen Absage gezwungen, weil infolge Devisenmangel der Automobilimport ausserordentlich stark eingeschränkt werden muss, _o dass sich die Meinung Bahn brach, es sollten die verhältnismäßig wenigen verfügbaren Fahrzeuge nicht in einem so schweren Rennen eingesetzt werden. Ein anderer Grund für die Absage der Konkurrenz ist der, dass die dortigen Spo'rt- Jeute es vorziehen, im 10000-km-Rennen Buenos Aires—Caracas mit von der Partie zu sein, das im kommenden Herbst als bedeutendste rennsportliche Veranstaltung Südamerikas in Szene geht. Änderungen im Terminkalender Wie wir einer Mitteilung der FIA entnehmen, ist das Rennen um den Montenero-Pokal vom 18 : Juli auf den> 1. August verschoben worden, während die Bergprüfungsfahrt Aosta — Grosser St. Bernhard statt am 1 August schon am 18. Juli stattfindet. Anderseits sind die Grossen Preise von Rom (9. Mai) und Luxemburg (23. Mai), deren Austragung in einem spätem Zeitpunkt sich als unmöglich erwiesen hat, definitiv abgeblasen worden, ebenso die Sternfahrt nach Bordeaux (13.—17. Juni). Das gleiche Schicksal erlitt das Bergrennen auf das Stilfserjoch (22. August). AUS DEM LESERKREIS Der Unfug der Pseudonyms Wann hört der Unfug — nämlich die Anonymität bei den Nennungen für die Sportveranstaltungen — endlich auf? Ich bin langjähriger Automobilist und interessiere mich sehr für das Auto und alles, was damit zusammenhängt. Seit einem Vierteljahrhundert haben wir in unserer Familie die «A.-R. » abonniert, deren eifriger Leser ich während dieser ganzen Zeit war. Besonders in den 'letzten Jahren — seit der Wiederaufnahme des Sportbetriebs nach dem Kriege — ist es mir nun aufgefallen, dass bei den meisten Veranstaltungen gewisse Fahrer unter einem Pseudonym starten. Es gibt da Namen wie « Chiodo>,. « Herve >, «Peter», «Trotzdem > und weiss der Kuckuck noch was. Und das empfinde ich nun einfach als Unfug! Wenn man dann etwa noch liest, dass « Leman > auf «XX » fahre, dann ist das, wie jedermann zugeben wird, besonders aufscblussreich! Sollte dieser nach meiner Auffassung blühende Unsinn weiter um sich greifen, so werden wohl auch bald Marke und Modellbezeichnung der Wagen einem poetischen Decknamen Platz machen müssen. Dann wird eine Rangliste etwa so aussehen: 1. < Krokodil» auf «Rosatie> 2. « Zuckerstengel » auf «Meerschweinchen » 3. « Volldampf > auf « Arche Noah > usw. Kann man sich darunter etwas Konkretes vorstellen? Sicher nicht. Wenn es aber zum Beispiel heisst: Schaggj Meier, Niederbipp, auf DKW kann Ich mir eine klare Vorstellung davon machen, auch wenn ich den Schaggi Meier nicht kenne. H. K. in G. CARBURATEUR VERGASER I! II I Connu et apprecie dansle monde enüer. Samtliche kuranten Zollgrössen sind sofort lieferbar tocalbatlon des agenft qui pro. pagentle Service SOLEX dans le mond«. Platzierung der SOLEX.Agenton In der ganzen Welt. I I I HENRI BACHMANN 55H »*? *H? ICltlEI