Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1948_Zeitung_Nr.031

E_1948_Zeitung_Nr.031

18 AUTOMOBIL-REVUE

18 AUTOMOBIL-REVUE MITTWOCH. 14. JULI 1948 - Nr. 31 Dieser gleiche Walter Hancock hatte 1829 schon einen Dreiradwagen geschaffen, bei dem das einzige Vorderrad .angetrieben war, und zwar befanden sieb beidseitig des Rades oszillierende Zylinder, die aiit dem Rad in Einschlag gingen. Hancock fühlte also die Fahrzeugart voraus, die ältere Automobilisten von der deutschen Produktion her als «Pbänomobile» kennen. Auch Geländegängigkeit ist keine Neuerung unserer Epoche. Robey & Thomson, eine englische Firma, die hervorragende Strassenzugmaschinen mit Dampfantrieb baute, entwickelte 1870 den Dreiradschlepper «Advance », der nach Indien und auch flach der Türkei geliefert wurde. Bei diesem Schlepper, der vorne ein Rad und hinten zwei Treibräder aufwies, waren'die Räder besonders breit gehalten und-mit India Rubber bekleidet. Üeber der Gummischicht waren zu deren Schutz, gelenkig miteinander verbundene Stahlplatten befestigt. Sehr eingehende Versuche zeigten, dass dieser recht schwere Schlepper sogar auf Kuhweiden, auf denen die Räder bis zu 100 mm einsanken, ohne weiteres unter Last wieder anfahren konnte, was bis dahin noch kein Fahrzeug geschafft hatte. Und der schwere Schlepper erreichte in tiefem Böden ;noch die beachtliche Geschwindigkeit voj» 8,5 Meilen/h. Der Zweideck-Auto b ,u s findet sich schon 1871 in praktischer Ausführung. Die englische Firma Burrell baute ein solches Fahrzeug, allerdings als Anhänger, der von einer dampf-' (etriebenen Strassenlokomotive gezogen wurde. Die Federung bildete nicht nur in der Anfangszeit, sondern — gestehen wir es ruhig ein — bis vor noch zwei Jahrzehnten immer ein heikles Problem., Alle nur erdenklichen und auch unmöglichsten Federungsprinzipien wurden angewendet. Als erster zeigte T. W. Cowan 1862 auf der London Exhibition einen Dampfwagen, der durchwegs Halbelliptikfedem aufwies. •>• Die erste Einzelradlenkung kam etwa ein Jahrzehnt später auf; sie wurde 1873 von Amedee Bollee Pere an seinem berühmten Dampfwggen « Obedient » angewendet, bei dem sich die beiden Vorderräder, die gelenkt wurden, um Pivots drehten und mit^Vollelliptikfedern, die gleichfalls in Einschlag, gingen, abgefedert waren. Aus der Not wurde also eine Tugend gemacht, denn nur die Schwierigkeiten mit der Lenkung führten zu dieser Neuerung, deren Tragweite aber damals nicht erkannt wurde, da •) Siehe AR. Nr. 30; Wer war der Erste? Schluss ) man die Einzelradfederung verlies«. sehr schnei! wieder Der «Bauernschlepper», das ist kein 'Ausdruck, der erst im Deutschland Hitlers seine Geburtsstunde erlebte. Im Jahr 1842 brachte nämlich ein gewisser Ransome aus Suffolk ein Dampffahrzeug heraus, das auf der Royal Agricultural Show in Bristol unter der Bezeichnung «farmer's road locomotive» ausgestellt wurde. Dieser Schlepper war natürlich nur für die Strasse bestimmt, nicht aber für Arbeiten im Feld, denn solchen Beanspruchungen war ein Fahrzeug der damaligen Zeit noch nicht gewachsen; auch wäre der Widerstand der Bauern gegen eine Maschine noch kaum zu überwinden gewesen. Man sollte meinen, dass der Ausdruck «Mak a d a m » eigentlich erst neueren Datums sein könne, seit nämlich Strassen geteert werden. Weit gefehlt! Per Ausdruck ist sogar recht alt, denn er stellt einen — Familiennamen dar! Der englische Strassenbauer John Loudon Mac Adam war es, der 1815 als erster eine Strasse baute, deren Belag zum Hauptteil aus Granitsplit bestand, das Element, das auch heute noch dem Teer beigemischt •wird. Dass Räder nicht nur durch Kotflügel verdeckt, vielmehr ganz in den Wagenkörper einbezogen werden, ist doch ein Kennzeichen des Stromlinienwagens. Oder vielleicht nicht? Nein! Die Firma Tangye baute nämlich schon 1862 einen Wagen mit innerhalb der Seitenwände des Aufbaus liegenden Rädern, allerdings nicht zur Verringerung des Luftwiderstandes, sondern um eine breite Ladefläche zu erhalten. Der erst zu Kriegsbeginn in verschiedenen Ländern eingeführte Generatoranhänger, d. h. der Zweiradanhänger, der die ganze Anlage für den Generatorbetrieb trägt, muss aber doch sicher neuesten Datums Sein? Danebengeschossen! Sein Vorläufer ist bis ins Jahr 1827 zurückzuver^ folgen, als die englischen Konstrukteure Hill und Burstall bei ihrem «Iron Horse » den Dampfkessel auf einem Anhänger vorsahen, um das Eigengewicht des Dampfwagens zu verringern und auch die Hitzeausstrahlungen von den Fahrgästen fernzuhalten. Auch eine elastische Bereifung wurde vor Erfindung eines Gummireifens angewendet." Der Franzose Johann Christian Dietz sah 1834 zu einer Strassenlokomotive für Strassenzüge eine Bereifung aus Kork vor, die auf die Radreifen aufgeheftet war". , Eine durch Fusspedal betätigte A u s s e n - bandbremse gab es schon 1831. Walter Hancock verwendete sie bei seinem bereits erwähnten «Infant I »-Dampfwagen. Es handelte sich natürlich um ein Metallband. Gleichfalls eine Aussenbandbremse sah er um die Scheibe der Dreh-, schemellenkung bei seiner Dampfcoach vor, die auch fussbetätigt war und den Zweck hatte, in Geradeausfahrt die Lenkung festzuhalten, damit der Fahrer nicht ununterbrochen die schweren Fahrbahnstösse gegen den ungefederten Rahmen mit den Händen aufnehmen müsse. Eine Thermosiphonkühlung gab es in der Ursprungszeit natürlich nicht. Aber da« Prinzip des Wärmegefälles wurde immerhin ausgenützt, und zwar schon 1825 von Goldsworthy Gurney zur Aufrechterhaltung des Wasserumlaufs in den Dampfkesselrohren seiner Dampfwagen. Der schwer« Dreiachser mit 4 angetriebenen Rädern kann sehr weit zurückverfolgt werden. Er entstand, was bemerkenswert ist, auf militärische Anregung. Die 1879 gebaute « Marie-Anne » von Amedee Bollee Pere war eine schwere Zugmaschine, die bei 28 t Eigengewicht eine Zuglast von 150 t befördern konnte. Sie zog zwei 155-mm-Kanonen und ein kleineres 38-mm- Geschütz. Noch auf 6 % Steigung konnte die « Marie-Anne » 36 t ziehen. Die Räder der beiden Hinterachsen wurden dabei über Ketten angetrieben. Dieser Schwerschlepper fuhr die Strecke von Le Mans, dem Sitz der Firma Bollee, nach Ax-sur- Ariege, d.h. rund 720 km mit den Geschützen in Schlepp.in 74 Fahrstunden: (In Wirklichkeit war das Fahrzeug aber 17 Tage unterwegs, da Bollie in jedem Nest aufgehalten wurde und lange Erklärungen abgeben musste.) Ja sogar die Autofeindlichkeit von Nichtautomob ilisten hat ihre uralten Am erstaunlichsten ist aber die Tatsache, das» Vorläufer. Hatte man schon im alten Rom der der Engländer Roger Bacon, der fast das ganze Staubplajje und der * Gefährdung » wegen den 13. Jahrhundert erlebte, der Philosoph, Sprachgelehrter, Mathematiker und Physiker war, um Pferdewagenverkehr in der Stadt verbieten müssen, so ist noch typischer der Feldzug, der im 16. Jahrhunderte die Entwicklung vorausgeahnt hätte, Jahrhundert in England gegen das Pferdefuhrwerk denn er schrieb: « Wir werden in der Lage sein, als Personenbeförderungsmittel entbrannte. Als Gegenargumente wurden angeführt: 1. Durch den Fahrbetrieb würde die Kunst des Reitens vernachlässigt werden; 2. es würde die Pferdezucht leiden; 3. die Menschen würden verweichlicht werden und 4. die Seefahrt würde starke Einbussen erleiden. Wie man gerade an Punkt 4 sieht, wurde damals schon kein Mittel für dumm genug befunden, als dass es nicht gegen eine modernere, Art der VerkehrsabwicKlung ins Treffen geführt worden wäre. Auch die Schröpfung des Fahrzeugbenützers zum angeblichen Zweck der Instandhaltung der Strassen ist sehr alten Datums. 1663 wurden erstmals zwischen London und York auf Grund eineä Gesetzes Schlagbäume errichtet, an denen zu diesem «höheren» Zweck die Besitzer von Pferdefuhrwerken ihren Obolus entrichten mussten. Auch die Fahrordnung war im Altertum alles eher denn einheitlich. Im Griechenland der Antike fuhr man link«, in Aegypten herrschte zur selben Zeit aber die Rechtsfahrordnung. Allerdings brauchte man damals nicht das Lenkrad zu versetzen ... Typenvorschriften gab es schon im alten Rom. Drei Jahrhunderte vor Christi Geburt waren Wagenbreite und Radgrösse neben anderen Merkmalen für alle Fuhrwerke genau vorgeschrieben. Im alten Griechenland gab es sogar die ganz kuriose « Verkehrsvorschrift », dass für bestimmte Personen die Benützung eines Wagens vorgeschrieben war. Das galt nämlich für die Damen zweifelhaften Rufe«, die bei Tag auf öffentlichen Strassen nur im Wagen sich bewegen durften. Die Fahrzeug bestandesstatistik wurde nicht etwa von den Amerikanern erfunden. Jedenfalls ist aus dem Jahre 1763 aus Paris eine Aufstellung der vorhandenen Fahrzeuge bekannt, die nicht weniger al« 14 000 Pferdewagen aufführte. Sogar der Düsenantrieb ist^ dem Prinzip nach sehr alt. Sir Isaac Newton, der geniale Präsident der Royal Society of London, baute 1680 einen Spielzeug-Dampfwagen mit Reaklionsantrieb. Aus dem Dampfkessel strömte der Dampf durch ein sich düsenförmig verengendes Rohr ins Freie aus, wobei der Wagen durch den Reaktionsdruck vorwärtsgetrieben wurde. Maschinen herzustellen, die Schiffe mit einer grösseren Geschwindigkeit als eine ganze Garnison von Ruderern treiben und die nur einen Steuermann zu ihrer Lenkung erfordern werden. Wir werden in der Lage sein, Fuhrwerke mit unglaublicher Geschwindigkeit ohne Mithilfe irgendeines Zugtieres zu treiben. Und wir werden in der Lage sein, Maschinen zu machen, welche, mit Hilfe von Flügeln, uns ermöglichen werden zu fliegen wie Vögel. » So geschrieben in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts IHRE FERIEN! Machen Sie nicht Ihre Wahl, ohne unsere Verkaufs-Ausstellung von OGCASIONS-WAGEN vom 1. bis 20. Juli besucht zu haben Garage-Dampf-Vulkanisierapparat Heizolatte 300X200 mm 1.2 Kw mit Thermostaf. Manometer. Sicherheitsventil, umklaDDbaren Bügel.5olideAusführung30kg.rr.45O.— Zuverlässigster Apparat für Pneu und Auto- Schlauchreparaturen. Fabr. HANS MÜLLER, Garage Romanshorn, Tel. 6 31 59 Per sofort verfügbar, in perfektem Gangzustand: Kabrioletts und Innensteuerungen, Super-Sport-, Sport-, Touren-Wagen, BENTLEY, ROLLS-ROYCE, ALFA ROMEO, TALBOT, LANCIA, FIAT, IMPERIA, PEUGEOT, FORD, usw. S.A. du Garage de l'Ahtenee Genf - Chemin Malombre —Tel. 51250 Die Automobilfabrik Ferrari in Modena MODENA ferräri ITALIA AUSSCHUESSL1CHE AGENTEN: ROLLS-ROYCE, BENTLEY, ALFA ROMEO, STUOEBAKER Ailinmnhilbeehrr sich den sportfreundlichen Fahrern mit- zuteilen, dass die Auto-Import AG., Genf, Zu VERKAUFEN -U 1 neue amerikanische « Lnbette »-ScJimierstatioii hochmodern; ve^senkhar Spichcr & Cie., Garage, Freibufe,'Tel. (037) 2 24 01. Demnächst verfügbar eine grösse're Anzahl STAHLBLECH-KLEIDERSCHRÄNKE ferner SCHUBLADEN-BLOCKS u. PUTZWOLLKASTEN Anfragen an Postfach 15222, Hombrechtikon. OPA 23181 Z Vetttileiiisehleifmaschme (Black & Decker) in neuwertigem Zustand, sowie 1 li.ydr. Säulenlift 3 Tonnen. Und 87956 1 Waschmaschine (Meili), mit 4^-PS-Motor günstig zu verkaufen. Adresse: V. Vallanzasca, Bauplattenfabrikation, b. d. Waldeck in Zuchwil b. Derendingen. (P 7448 Q) Der ideal«, kurzhaarige Schweizer Auto- Waschhandschuh Preis inkl. Wust Fr. 15.60 Wiedervirkäufer gesucht F. SIMON, BASEL 15 Tel. (061) 31141 ZU VERKAUFEN modernst eingerichtete Pneu-Neugummierungsfabrik Anfragen in Zürich. untrer Chiffre 23570 an riir Fabrikant eines erprobten landw Traktors für Schweizer' Verhältnisse liefert an leistungsfähige Garagen Traktorengussteile Eigenbau, mit Fabrikationsplänen. Günstige Gelegenheit für ständige Beschäftigung des Personals. Anfragen erbeten unter Chiffre Z 10179 an die Automobil-Revue, Zürich 23. rue de Leman 6, die Generalvertretung ihrer Produkte übernommen hat. Ein Vorführungswagen wird demnächst zur Verfügung sein. Für alle weiteren Auskünfte steht Ihnen die Auto-Import AG. jederzeit gerne zu MODE NA Diensten. Jerräri TAL I i

ZU 2,6 Liter, Modell 1940, prächtiger Innenlenker. Farbe grau, grünes Lederpolster, Schiebedach. Luxus-Ausstattung. 40 000 km gefahren, wird zu Fr. 11000.— mit Garantie. Verkehrs- Kasko abgegeben. — Offerten unter Chiffre 23589 an diebewilligung, usw Automobil-Revue, Bern. Fr. 3200.—. Evtl. Tausch an Wagen ab Mod. 38-48, 6—14 PS. Offerten unter Chiffre 68554 an die Automobil- Revue, Bern. (31 Modell 1939, sehr schöne, schwarze Limousine, mech. in tadellosem Zustand, ca. 25 000 km gefahren. Anfragen unter Chiffre 68575 an die Automobil- Revue, Bern, oder Telephon (031) 2 92 10. (31 3 Tonnen, 3-Seiten-Kippcr, fabrikneu. Offerten unter Chiffre 68537 an die Automobil- Revue, Bern. (31 Jahrgang 1933, 6 Zylinder, 17 PS, Wirz-2-Seiten- Kipper. Grosse Ladebrücke. ZU VERKAUFEN Ford, Coupe Super de Luxe Offerten unter Chiffre 68607 an die Automobil- Revue, Bern. (31-33 günstig von Prival Modell 1947 4/5 PL, 8 Zvlinder, 20 PS. mit ZU VERKAUFEN Heizung. Def-oster neuwertig. Obst- und Weinbaus« 1 neu revidierter Buick nossenschaft Wädenswil Topolino-Limousine Telephon (051) 95 63 37 ZU VERKAUFEN Modell 1941. Farbe grau. Hürlimann-Traktor Auto AG., Handelshof.-Aarau. .Telephon. (064.) ,2.48 02- Jahrgang 1938, 5-Gang-Getriebe, hydraul. Bremsen, ZU VERKAUFEN Lancia Aprilia 1937. Limousine, blau, in komplsBeleuchtun^, Vakuum-Anhängerbremse. Preis sehr schönem Zustande, Motor seil wind e Fr. 8200.— Sofort abzugeben, — Offerten unter dunkelblau, Jahrgang 1938, in tadellosem Zustand, Heizung;- Defroster, Nebellampe, Winterreifen, sehr SOFORT ZU VERKAUFEN Chiffre 68616 III an die Automobil-Revue, Bern. (31 für Lastwagen sehr günstig. — Offerten unter Chiffre 68613 an die Automobil-Revue, Bern. (31 grosser Kofferraum. Auto-Industrietraktor ohne Seil. Preis günstig. System Meili, mit Ritzel-Antrieb, Kabine, Benzinmotor 27 PS, 2,7 t Eigengewicht, 10 t Zugkraft," 4- mechan. Kippeinrichtung Daselbst zu verkaufen J, R. Schaerer, Bandfabrik, Niederlenz. Aar?. Occasion! Zu verkaufen ZU VERKAUFEN Gang-Getriebe, Sufenanhängevorrichtg. Dazu 3 Ein-- für 1,5—2 Tonnen, 300 Fr 68346(30-32 achsanhänger (1 luftbereifter, 1 vollgummibereifter Orig. Militär-Jeep E. Probst, Huf- u. Wagenschmiede,Schaff hausen. und 1 unbereifter) mit Rückwärtshandkipper, alle ELEKTROMOBIL 5 t Nutzlast, geeignet für Kies- und Baumaterialtransporte. Nettopreis für Traktor und die 3 Anhätiländegang und Vierradantrieb. Evtl. mit Originalin einwandfreiem Zustand (generalrevidiert) mit Ge- ZU VERKAUFEN mit Vorbau, Jahrgang 1945, Tragkraft 1200 kg, Brücke 185X320, offene, niedere Brücke mit Seitenladen, Auto ger Fr. 7000.—- Alles in fahrbereitem Zustand. Jeep-Anhänger, (OFA 6760 A)87947 grosso 3-Pl.-Kabine. Aktionsradius 40—50 km. Sehr Anfragen unter Chiffre 68611 an die Automobil- G. Guldenschuh & Co., Basel, Eiseng. 6, Tel. 4 78 90. schöner Wagen, mit Ladegerät. — Aeusserst günstig Revue, Bern, -• ,(31 Fiat-Motor abzugeben. — Offerten unter Chiffre 68634 an die Automobil-Revue, Bern. (31,32 ZU Jahrgang 35, 21 PS, 67 000 fern gefahren, neu rev., noch nicht eingefahren, dunkelblau, mit Gepäckträger, Nebellampe, Heizung, Defroster, Schneeketten. Wagen in tadellosem Zustand. Preis 8500 Fr J941, Rohöl, 6 Zylinder, 43,56 PS, 6 Tonnen Nutzlast, mit Aufladeseilwinde für Langholz, total revidiert. (30,31 Offerten unter Chiffre 68353 II an die Automobil- Revue, Bern, 8 Zyl., mit Kompressor, 2,3 Liter, Typ Mille Migha, 2 PL, Sportwagen, sehr schneller Wagen, in tadellosem Zustand, zu verkaufen oder zu vertauschen gegen LASTWAGEN ohne Verdeck, feste Brücke, oder evtl. Wagen bis zu 11 PS. Offerten unter Chiffre 68562 an die Automobil- Revue, Bern. (31 Lastwagen 1 COMMER DIESEL, neu, 24 PS, VA t, 3-Seiten- Kipper. Fr. 25 000.— 1 SAURER DIESEL, 2 t, 15 PS, 19iO konstruiert, feste Brücke, 5 Geschwindigkeiten, Fr. 16 000.— 1 FORD DIESEL, VA t, 3-Seiten-Kipper, 22 PS, t!HO. Fr. 10 000.— 1 FARGO, VA t. feste Brücke, 8000 km. Fr 13 000 — 1 SAURER 5 AD, 5 t, 1930, U PS, feste Brücke. Fr 4000.— Plus Wust. — Alle Wagon sind revidiert und um gestrichen. ' (P 8611 S)87')SC, Couturier S.A., Garages und Ateliers, Sion, prompt. 67868(27-31 Tel. Zürich 26 25 35. ZU VERKAUFEN ZU VERKAUFEN dunkelblau, 7—8-Plätzer, 31,7 PS, Modell 1937, Se-auparation und Notsitze (vorne Leder), 2 Hilfsräder, stig 68340(30,31 Privathand sehr gun- zahlreiches Zubehör, 38 000 km gefahren, Wagen in absolut neuwertigem Zustand, Luxusausstattung, zu Fr. 13 000.— abzugeben. Citroen Offerten unter Chiffre 23590 an die Automobil- Revue, Bern. Limousine Verkauf — Tausch 9,68 PS, 4 Zyl., Frontantrieb, erst 40 000 km, Modell 1936, beige, sehr gut ZU VERKAUFEN Mercedes-Cabriolet erhalten, 6 Pneus. 8,6 PS, 6 Zyl., von Privat, Baujahr 1933, gepflegt G. Hirsch-Wyss, Brienz. und in gutem Zustand, garantiert 96 000 km. Preis Telephon 2 80 42. Zu 31 - MITTWOCH, 14. JULI 194» AUTOMOBIL-REVUE 19 VERKAUFEN ZU VERKAUFEN ZU ZU ZU VERKAUFEN von Privat. VERKAUFEN 3-TONNEN-LASTWAGEN Zu erfragen: Tel. 3 82 28, Basel. 68029(31 VERKAUFEN VERKAUFEN M.G. Cadillac Fiat 1500 Viotti 1 Lastauto Saurer Opel-Blitz PACKARD Limousine F.B.W. Alfa Romeo Telephon 2 20 77. NEU Chrysler Plymouth 1948 ZU VERKAUFEN 1 AUTO, Marke Röhr 11 PS, 4/5-Plätzer, reparaturbedürftig, ganz billiff. Zu erfragen bei Wilh. Graf. Windental, Liesta! Telephon (061) 7 2191. 68342(30.31 ZU VERKAUFEN Ford V 8 11 PS. in prima Zustand, total revidiert, kann mit Steuer und Versich, unter günstigen Bedingungen abgegeben werden. Offerten sind zu richten an W Grossenbacher. Gossau (Zürich). Teleph. (051) 97 92 22. 68345(30,31 6 Zyl., 9 PS, sehr gepflegter Wagen, gut geeignet für Hintertüre. — Preis 2250 Fr. — Offerten unt. Chiffre 68356 an die Automobil-Revue, Bern. (30-32 Chevrolet 18 PS, Jahrgang 1937, schwarz, 4 türig, gegen Kassa günstig abzugeben. Auskuft: 68391 (30.31 Telephon (052) 2 27 51 F. B. W., 3-Seiten-Kipper. Mod. 28. maschinell in gutem Zustand, zu Fr 6000.- zu verkaufen. Anfragen an H. Kleiner & Co., Hochstrasse 57, Zürich 7. Telephon 32 78 76. 68403(30.31 in sofort Opel VERKAUFEN schöner Wagen 6-Tonnen- Lastwagen Skoda 1947 gutem Zustand, günstig abzugeben Te Zürich 26 25 35. 67868(27-31 ZU VERKAUFEN FORD BABY m. Hintortüro. mechanisch einwandfrei, gpeignel für Handwerker oder Rrisenclcn. 8794^ K. Schenk, Mattstetten. Tel. 9 71 20. (SA 2951 B Hudson 1948 mit Heizung, Defroster, Schnellgang, 8 Zyl., 21/130 PS, 150 km, dunkelblau. 18 000 km, neinvertiger Zustand, abzugeben zu annehmbarem Preis. Benzinverbrauch ca. 15 1/100 km. Telephon (045) 5 74 78 oder Offerten unter Chiffre 68384 an die Automobil-Revue, Bern. (31 Mod. 47, Farbe hellgrau, gepflegter und absolut zuverlässiger Wagen, 10 000 km gefahren. — Preis Fr. 10 500.— bei Barzahlung. (P 3902 V) 87979 Für weitere Auskunft wende man sich an: Telephon (021) 5 30 20, La Tour-de-Peilz. Mod. 1940, 11,5 PS, 6 Zyl., 4/5 PL, Lim., schwarz, in erstklassigem Zustand, 6fach bereift, mit Nagelschutz und Nebellampe von Privat. Der Wagen ist äusserst gepflegt und kann mit jeder Gewähr abgegeben werden. Ausgezeichneter Bergsteiger. Kein Oel- und Wasserverbrauch! 68588(3! Bruno Kündig, Wetzikon (Zürich). Telephon (051) 97 80 30 und 97 80 40 (Privat). U VERKAUFEN Kipper sowie OJ 1 Benzin. 2,5 m 3 Modell 1947, fabrikneu. 1947, 6 PS, geräumige. 6pl. Limousine, speziell geeignet für Gewerbetreibenden, Taxibetrieb etc., in 1 Kurbelweile, Occasion Berna-Lastwagen neuwertigem Zustande (12 200 km), günstig abzugeben. Telephon (061) 6 0194. Zu erfragen: 68509 2 t. Typ L2, Modell 1934. 6 Zylinder. 15 PS, mit Blachengestell. H. Graf, A-dlcr-Garagc, Dübendorf. Tel. (051) 93 4-8 48. Kastenwagen ZU VERKAUFEN 300 kg, Model) 1947 4 Zylinder, 5 PS, fabrikneu. ZU VERKAUFEN Chassis mit Kabine 1 Militärblachengestell schöner 68589(31 4.5 t. Modell 1947. 4 Zylinder 18 PS. 4011 mm mit Blache Radstand, eignet sich für sehr lange Brücke von 5—6 m. fabrikneu. Fiat Balilla nie gebraucht. 68;>li ZU Einzigartige Gelegenheit! VERKAUFEN von Privat, prächtiger Wagen, Kaiser Steyr 220 Lastwagen Personenwagen SS Jaguar «100» 3 V2-I-Sportzweisitzer offener Sportwagen, sehr schnell, vollständig revidiert, noch nicht eingefahren, in einwandfreiem Zustand, mit insgesamt 13 Reifen. Sehr günstiger Preis. Wird vom privaten Halter abgegeben. Offerten unter Chiffre 68627 an die Automobil- Revue. Bern. (31,32 Reelle Occasion Car Saurer BND 30-Plätzer, sofort lieferbar, interessanter Preis. Offerten unter Chiffre 23598 an die Automobil- Revue, Bern. Unsere schönen Occasionen ALFA ROMEO 2500, SPORT, letztes Modell, 6 Zyl., 12 PS, prächtiges Cabriolet Farina, 5/6-Plätzer, mit Lichtmaschine, Anlasser, Verteiler, Vergaser u. Schalthebel am Lenkrad. Radio. Wagen wie neu. Sehr interessanter Preis. Kupplung, Modell 1940, ALFA ROMEO 2300, 6 Zyl., 12 PS, Innenlenker, 5-PL, 6 Zyl., Borg. 88,8, Hub Modell 1940, in neuwertigem Zustand, billig. 95,24, PS 18,065. ALFA ROMEO 2300, 8 Zyl., mit Kompressor, 2-PL, Anfragen unter Chiffre Renn- und Sportwagen. 195 km/h. Reelle Occas. Z 10184 an die Automobil- LANCIA APRILIA 1500, 4 Zyl.. 8 PS, prächtiges Revue. Zürich 23. Cabriolet, 4/5-Plätzer, letztes Modell, mit Radio. Wenig gefahren. Von zwei Wagen die Wahl. Wie neu. Gunstig abzugeben DODGE, 6 Zyl., 18 PS, Innenlenker, 5 PL, 1936, in tadellosem Zustand. Preis Fr. 5500.— Lastwagen RENAULT-DIESEL, 4 Zyl., 43 PS, 6 Tonnen, Modell 1938. vorgerückte Kabine. Brücke von 5 m. Farbe neu. In tadellosem Zustand. Preis Fr 22 000.— BERNA. 6 Zyl., 15 PS. Benzin, 1% Tonnen. Modell 1938, in tadellosem Zustand, gedeckte Brücke, Kabine. Felley Freres S. A., Garage National. Saxon (Valais). Telephon (026) 6 23 27. ZU VERKAUFEN Typ 3 ZG 9, 60 PS, bei 1000 T/min., eignet sich für Fahrzeuge oder Industriezwecke. Anfragen unter Chiffre 23562 an die Automobil- Revue, Bern. Aus Privathand sehr schönes Mod. 1939, schwarz, 5 PL, 16,8 PS, Radio, Heizung, Schnellgang, Lenkradschalt., 40 000 km, vorgeführt. Bei sofortiger Wegnahme günstig. Offerten unter Chiffre Z 10160, Automobil-Revue, Zürich 23. 68247(29-31 GÜNSTIG ZU VERKAUFEN 11 legere (Vorderradantrieb), Modell 1938, Limousine, 4/5 PL, 9,7 PS, 7fach bereift, in sehr gutem Zustand, wegen Anschaffung eines grösseren Wagens, Standort Bern. — Offerten unter Chiffre P 12600 Y an Publicitas, Bern. 87945 2-Plätzer Typ TC, Modell 1947, 6 PS, abnehmbares Verdeck, Ledergarnitur, Farbe schwarz, Mechanik in sehr gutem Zustand, sehr wenig gefahren, 5 Räder, interessanter Preis. Offerten unter Chiffre 23574 an die Automobil- Revue, Bern. 1939, 4/6-Plätzer, 6 PS, komplett revidiert, neu gespritzt, neuwertiger Zustand. Günstiger Preis. Auskunft erteilt: Tel. (031) 3 72 22. ZU 2 PL, Mod. 39, Lenkradschaltung, Motor revidiert; muss eingefahren werden. Offerten, an W Zoller, Industriestrasse, Herisau. Tel. 5 24 75. 68408(30,31 Cabriolet, Mod. 1939, 2/4- Plätzer, total revidiert, neu gespritzt, neue Pneus. ZU VERKAUFEN Cabriolet SELTENE rtf r ASIOIV! Telephon 2 82 32, Brienz. 68565(31 VERKAUFEN Lieferungsvertrag für neues Saurer- Dieselchassis fabrikneuer Sulzer-Dieselmotor Plymouth-Cabriolet Citroen M.G. sport Fiat 1100 L mit 6-Zvl.-Motor. 85 PS Anfragen unter lihifTrp 68608 I an die Automobil- Revue. Bern. (31 ZU VERKAUFEN Sportwagen Lancia Astlira Citroen Chevrolet-Motor Mod. 38, Limousine, Karosserie Farina, schöner Wagen. Günstiger Preis. F. Günther, Militärstr. 42. Zürich 4 Telephon (051) 27 69 51. 68549(31 ZU VERKAUFEN von Privat 68604(31 Auto-Stcckschlüssclgrt. kpl. neu, mit Garantie), reduz. Preis. Anfragen unter Chiffre Z JO181 an die Automobil- Revue, Zürich 23. für allere Automobile wie Motoren. Getriebe, Wellen, Räder, Achsen, Dynamos, Anlasser, Kühler sowie Federn und Chassis liefert Hs. Zysset. Station. ZolUkofen. Tel. 7 0011. Prachtiges Coupe LEVCOLJV 1947 Lederpolsterung. Lacroza. Avenue du Mail 19, Genf. 87957 (P 75025 X 2 GF-Radsterne für Doppelbereifung 34X/, passend für Saurer BO1X mit 4 Felgen. (31,32 kpl. mTTGetriebe (neuwertiger (Zustand, für Mod. 508 od. 1100 od. Simca, hat vorteilhaft abzugeben H. Graf, Adler-Garage, Dübendorf. Tel (051) 93 48 48. für sämtlich* Verwendungszwecke Zusammenklappbar« Wochenend-Anhänger mit stossfr*ier Kupplung und Auflaufbremse ZU VERKAUFEN für D.K.W. 1 neuer Satz Getrieberader rasch mit Garantie Badenerstrasse 4 COLONIA Personenwagen-Anhänger Erste Qualität Ersatzteile Haskr, Zürich 4 Otto Tafelski, Endingen (Aarg.) Telephon (056) 3 81 23