Aufrufe
vor 7 Monaten

Nr. 2 März/April 2018

90 Jahre – modern wie nie! In der aktuellen Ausgabe der Schweizer Hausapotheke biegen wir ein ins Jubiläumsjahr. Unter anderem beleuchten wir wie es früher war. Als Vergleichsquelle diente unser Archiv..

Zirbeldrüse – unser

Zirbeldrüse – unser Rhythmusgeber Die Zirbeldrüse ist ein kleines Organ im Epithalamus (einem Teil des Zwischenhirns). In der Zirbeldrüse wird das Hormon Melatonin produziert. Sie ist die «Chefin der Drüsen», da sie für viele grundlegende Steuerungsmechanismen verantwortlich ist und (fast) alle anderen Drüsen in unserem Körper (mit)beeinflusst. Die Zirbeldrüse hat sich im Laufe der Evolution stark zurückgebildet. Sie ist von ihrer ursprünglichen Grösse von zirka drei Zentimeter auf wenige Millimeter geschrumpft. Das liegt sicher zum einen auch daran, dass wir unserem natürlichen Lebensrhyth- mus nicht mehr folgen. Wir halten uns durch künstliche Lichtquellen wach und machen somit die Nacht zum Tag. Mangelndes Sonnenlicht und eine unzureichende Nachtruhe beeinträchtigen die Funktion der Zirbeldrüse erheblich. Aber auch die hohe Belastung des Körpers mit Toxinen hat gravierende Auswirkungen auf die Aktivität der Zirbeldrüse – sie beginnt zu verkalken. Das Fluorid im Speisesalz, in Mineralwässern, in vielen konventionell angebauten und verarbeiteten Nahrungsmitteln sowie in Zahncremes stellt für die Zirbeldrüse eine besondere Gefahr dar; denn das Fluorid sammelt sich in ihrem Gewebe an und lässt sie schliesslich verhärten. Aber auch Hormone, Quecksilber, Koffein, Tabak, Alkohol und raffinierter Zucker können Verkalkungen der Zirbeldrüse auslösen. Strahlungsfelder wie jene, die uns in Form von Stromleitungen, Mobiltelefonen und Internetnetzwerken umgeben, haben ebenfalls negative Einflüsse auf diese wichtige Drüse. Die Hormonproduktion in der Zirbeldrüse findet überwiegend nachts statt. Über das Melatonin wird der Schlaf-Wach-Rhythmus des Körpers gesteuert. Bei Missoder Fehlfunktion bewirkt sie – ausser einem gestörten Tagesrhythmus – entweder sexuelle Frühreife oder Verzögerung bzw. Hemmung der Geschlechtsentwicklung. Der Tag-Wach-Rhythmus Die Zirbeldrüse wandelt das am Tage im Gehirn gebildete Seratonin in der Dunkelheit der Nacht in Melatonin um. Bei beiden Hormonen handelt es sich um so genannte Neurotransmitter. Seratonin ist als das Glückshormon bekannt; denn es hat eine entspannende und stark stimmungsaufhellende Wirkung. Melatonin ist das Hormon, das den Wach- Schlafrhythmus steuert. Die Melatonin-Produktion wird über den Lichteinfall auf die Netzhaut des Auges gesteuert und steigt in der Dunkelheit an. Melatonin fördert das Einschlafen und reguliert das Schlafverhalten. Melatonin ist nicht nur für einen geruhsamen Schlaf von immenser Bedeutung; denn es verfügt zusätzlich über ein aussergewöhnlich starkes antioxidatives Potenzial, wodurch Zellschäden wirksam reduziert werden. Die Tatsache, dass mit steigender Abnahme der Zirbeldrüsen-Tätigkeit auch automatisch der Melatoninspiegel sinkt, ist in Bezug auf den Alterungsprozess sehr interessant. Durch die Abnahme des Melatoninspiegels wird der Alterungsprozess beschleunigt und die Anfälligkeit für Erkrankungen jeder Art steigt an. Wissenschaftler vermuten sogar, dass ein reduzierter Melatoninspiegel mit Alzheimer in Verbindung steht. Einige Menschen berichten, dass sie durch die Einnahme von Melatonin auch ein gesteigertes Empathie-Empfinden (Empathie ist die Bereitschaft und Fähigkeit, sich in andere Menschen einzufühlen) hatten, was sich sehr positiv auf persönliche Beziehungen auswirkte. Tipp zur Unterstützung der Zirbeldrüse: Spagyrische Essenzmischung mit Aurum chloratum (Gold), Valeriana, Passiflora, Rheum palmatum und Ferrum sidereum (Element Äther). Quelle: HEIDAK - Spagyrik Toni Moser ist eidg. dipl. Drogist, Naturheilpraktiker, Fachberater für Naturheilverfahren, Referent und Buch-Autor. Wenn Hunde Kot fressen Vorwiegend Junghunde, aber auch Hunde in jedem Alter fressen oft Kot. Da der Kot vor allem Mineralsalze und Spurenelemente enthält, kann die Ursache in Mangelerscheinungen liegen. Obwohl Mangelernährungen in der Schweiz selten vorkommen, kann bei Hunden ein subjektives Mangelgefühl vorliegen. Das Problem des Kotfressens muss mit einer konsequenten 58 Schweizer Hausapotheke 2-2018 Erziehung angegangen werden. Falls der Hund sich für den Kot interessiert, aber bei einem «Nein» davon ablässt, bekommt er sofort eine positive Verstärkung in Form eines Leckerbissens. Der subjektive Mangelzustand kann mit dem Einsatz von Kotfresser-Kapseln behoben werden. Die weissen Kapseln enthalten Muschelschalen, die besonders kalziumreich sind – die grünen Kapseln Spirulina Meeresalgen mit Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen. Wird die Behandlung von einer korrekten Erziehung begleitet, ist das Problem nach kurzer Zeit gelöst. Die Kotfresser-Kapseln können beim Tierarzt gekauft oder von Ihrer Apotheke/Drogerie bestellt werden. Powervet GmbH, Tel. 071 699 29 30 powervet@bluewin.ch www.powervet.ch

MORGA AG – Der Inbegriff für Innovation aus Tradition Ernährung beschäftigt. Konsumenten, Produzenten, Wissenschafter, Restaurantbetreiber, Medien. Uns alle. Ernährungstrends kommen und gehen. Aus besonderen Essgewohnheiten wird eine Bewegung. Tatsache ist, dass mehr als die Hälfte der Schweizer Bevölkerung angibt, auf ihre Ernährung zu achten. Vor allem bei jungen Menschen und Familien ist ein zunehmendes Ernährungsbewusstsein festzustellen. Gesund zu essen ist kein Trend, sondern ein Bedürfnis. Dem gegenüber steht die Meinung, dass gesunde Ernährung einseitig sei. Dass davon keine Rede sein kann, zeigt das abwechslungsreiche Sortiment der MORGA. Die Philosophie der Nachhaltigkeit und Sorgfalt wird im Unternehmen gepflegt. So sucht man vergeblich nach industriellen Produktionsstrassen. Auf die Launen der Natur nimmt der Betrieb mit 130 Mitarbeitern Rücksicht und passt sich den Verfügbarkeiten der Rohprodukte an. Wer sich für die natürliche Ernährung der MORGA entscheidet, entscheidet sich für Innovation aus Tradition. Und eine der neusten Innovationen aus dem Hause Morga sind die Getränkekonzentrate so & so: Das neue Getränkekonzentrat der MORGA-Linie so & so bringt Abwechslung ins Glas. 12 innovative Sorten, mit Stevia gesüsst oder mit reduziertem Anteil Bio-Zucker, können sowohl kalt als auch heiss getrunken werden. Mal so mal so eben. Ein leckeres Gläschen Erdbeere für den grossen Durst am Familientisch, ein erfrischender Limette-Ingwer-Cocktail zum Anstossen mit Freunden an der Grillparty, eine wohlig-warme Tasse Apfel-Ingwer-Zimt nach dem ausgiebigen Winterspaziergang im Tiefschnee, ein grosszügiges Cassis-Topping fürs Dessert mit dem gewissen Etwas: das tung entfaltet sich ein anderes dabei: Je nach Art der Zuberei- Getränkekonzentrat so & so von Geschmackserlebnis. der MORGA ist vielseitig einsetzbar und immer genau richtig. Die im Umgang mit den Rohstoffen, Tradition in der Herstellung und neue Linie eignet sich für die ganze Familie, für jede Situation und dies unter dem Gesichtspunkt Innovation in den Kreationen und in jeder Jahreszeit. 12 verschiedene Sorten mit bewährten und Ernährung machen Morga AG der gesunden, ausgewogenen innovativen Geschmacksrichtungen können sowohl als kühles ler moderner, aber auch altbe- zu einem zuverlässigen Herstel- als auch als heisses Getränk genossen werden. Das Aufregende Schweizer Qualität. kannter Produkte in gewohnter Midro_93x129_d_Midro_93x129_d 24.09.13 16:22 Seite 1 Paracelsus von Einsiedeln oder Peter von Bäretswil 3000 Therapeuten und Naturheilpraktikerinnen kennen sich aus. www.nvs.swiss Naturärzte Vereinigung Schweiz Individuell dosierbar Gelegentlich verstopft? Midro ® – Pflanzliche Abführhilfe bei gelegentlicher Verstopfung. Rezeptfrei in Apotheken und Drogerien. Dies sind Arzneimittel. Bitte lassen Sie sich von einer Fachperson beraten und lesen Sie die Packungsbeilage. Midro AG, CH-4125 Riehen Schweizer Hausapotheke 2-2018 59