Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1948_Zeitung_Nr.037

E_1948_Zeitung_Nr.037

12 AUTOMOBIL-REVUE

12 AUTOMOBIL-REVUE MITTWOCH, 25. AUGUST 1948 - Nr. 37 leuchtet im Scheinwerferlicht ohne zu blend en. Ein Produkt der DUREX ABRASIVES _~r,~ ... w . VERTRIEB FÜR DIE SCHWEIZ LABITZKE HANDELS A.G. CORP. NewYork Z O L UKON.ZÜ DICH, TE LEFO N (051) 25 52 22 Interessantes englisches 5-Tonnen-Lastwagen-Chassis mit Kabine 18-70 PS, langer Radstand, ist zu vorteilhaftem Preis mit Fabrikgarantie abzugeben Anfragen unter Chiffre 23686 an die Automobil-Revue, Bern ZU Modell 1939, mit Schiebedach; äusserster Kassapreis bei sofortiger Wegnahme Fr. 3900.—. 69530(37 Telephon (033) 5 64 24, nach abends 6 Uhr. 1 FORD MERCURY, Coupe, fabrikneu, ganz ungefähren, verzollt Dezember 1947. Fr, 10 500.— 1 HUDSON C0MM0D0RE, 1946, Limousine. 4türig, hellblau, 24 000 km gefahren, Radio und Heizung, wie neu. Fr. 9500.— 1 LINCOLN, Limousine, Jahrgang 1936, in einwandfreiem Zustande. Fr. 5500.— 1 ADLER, Autobahn, Jahrgang 1938, Limousine mit Schiebedach, in sehr gutem Zustande. Fr. 7000.— Zeughaus-Garage A. Neff, Appenzell. Tel. 8 75 33. 19,15 PS, 4/5 Plätze. — Offerten unter Chiffre G 5903 Y an Publicitas, Bern. 88257 ZU ZU VERKAUFEN 1 Anhänger neu, für 5 Tonnen Tragkraft, mit Stahlbrücke, 4000X2200X350 mm, mit doppeltem Aufsatzgeiänder, automat. Druckluftbremse, Blachengestell ohne Blache. Sofort lieferbar. 1 Anhänger in gleicher Ausführung, neu, 5 Tonnen, Stahlbrücke 4000X2200 Millimeter, mit Aufsatzgeländer, Pneus dopp. 9.00X20", neu. Sofort lieferbar. 1 Anhänger Occasion, 4 Tonnen, doppelte Pneus 34X7, automat. Druckluftbremse, Stahlbrücke 345OX220OX4OO mm, mit Aufsatzladen, Blache und Blachenverdeck. 1 Anhänger Occasion, 3 Tonnen, dopp. Pneus 32X6 , Auflaufbremse, Holzbrücke 3260X2200 mm. 1 Kasten-Anhänger für 2 Tonnen, geeignet für Gepäck oder Waren. 1 Anhänger für 5—600 kg Tragkraft, für Personenwagen. Gebr. Moser & Cie., Fahrzeugbau, Schwarztorstrasse 101, Bern. Telephon (031) 5 3215. Limousine, 6 Zylinder. 16,8 PS, 1936, 7/8-Plätzer, durchrevidiert, 6 bereifte Räder. Preis günstig. Gebr. Bärtschi AG.. Worblaufen. Tel. 4 82 82. (P 13067 Y) 88194 Seltene Occasion! FORD- CABRIOLET Mod. 47, Super de Luxe, 19 PS, 4/5-Plätzer, Mit Heizung und 2 Nebellampen, automatischem Verdeck, in sehr schönem Zustand. Preis Fr. 11 500.—. Arthur Heuberger, Automobile, Goldach (St. Gallen). Telephon 4 20 51. ZU VERKAUFEN VERKAUFEN VERKAUFEN Peugeot 202 Günstige Automobile Per sofort zu verkaufen fabrikneues DODGE-Cabriolet 1948 Chrysler Plymouth BMW-Sportwagen 2-Platzer, Typ 328, 3 Vergaser, 10,8 PS, neuwertiger Zustand. Günstig abzugeben. Arthur Heuberger, Automobile, Goldach (St. Gallen). Telephon 4 20 51. ZU VERKAUFEN LANCIA APRILIA. Mod 1947, ganz wenig gefah ren. Zustand wie neu. WOLSELEY, Limousine. Mod. 1947. 4 Zyl., 6 PS wenig gefahren. Zustand wie neu. Seeland - Garage, Biel • Bienne, Aarbergstr 68 Telephon (032) 2 75 35. ZU VERKAUFEN von Privat eutgepflegter D. K. W. Cabrio-Limousine Modell 38, Motor u. samtliche mech. Teile.vollständig revidiert. 48 000 km, Preis Fr. 4400.— (36,31 F. Scherer, Bahnhofstr, Nr. 57 b, Zürich. Telephon 23 25 81. 69396 ZU VERKAUFEN aus Privathand 69482(3'/ MG Sportcabriolet, 1948, 2-F1. Farbe grün, mit grünei Lederpolsterung, ausg. m Kühlerhousse u. Gepäck, träger, nur 6000 km gefahren, sorgfältig eingefahren, wie neu. Preif Fr. 8000.— Offerten sine zu richten an Max Piller Perolles 15, Fribourg. Tel (037) 2 3092. Auiseraewöhnl. Occasionen CHRYSLER New Yorker Mod. 1948, Innenlenker 4 Türen, grau-beige, m Radio, Heizung, 9000 km gefahren, in neuwertigem Zustand. Sehr interessanter Preis. JAGUAR, m Liter Modell 1947, Innenlenker, 4 Türen, Schiebedach. 11 500 km gefallren, in neuwertigem Zustand. Sehr interessantei Preis. 69555(31 Montreux - Transport S. A., Montreux. Telephon 6 22 4R • Ungewöhnlich gute Strassenhaltung -- • Ausgezeichnete Wendigkeit — • Grosser Radeinschlag — • Ausserordentliches Beschleunigungsvermögen — • Strapazierfähig — • Auch bei mehrstündiger Dauergeschwindigkeit von 120—130 km/h kein Gefühl von grosser Belastung oder Unsicherheit — • Keine Autokrankheit — • Geräumiger Passagier- und sehr grosser Kofferraum — (Bitte lesen Sie den Reisebericht « Streifzüge mit dem Nash-Ambassador » in der « Touring »-Zeitung Nr. 21 selber nach. — Er ist von neutraler Stelle geschrieben !) Verlangen Sie eine unverbindliche Probefahrt. Wir werden Ihnen dann beweisen, dass es sich hier um etwas ganz Besonderes handelt Offizielle Vertretungen: Basel: Krähenbühl & Co., Hardstrasse 21 Luzern-Kriens: Bern: Gebr. Hänni AG., Länggaßstrasse 95 Neuchätel: Biel-Nidau: A. Burger, Schulgasse 4, Nidau Buchs (St. G.): A. Sulser, Garage Oensingren: Cham: J. Dogwiler, Sinserstrasse Rheinfelden: Chur: M. Comminot, Masanserstrasse 62 Romanshorn: Delemont: Le Ticle S. A., 3, chemin Creux St. Gallen: Frauenfeld: Martin Bührer, Kreuz-Garage Schaffhausen: Fribourg: Daler freres, Grand Garage Capitole Schönenwerd: Geneve: Desjacques & Maillard, 4-6, rue du Lac Stein a/Rhein: Grenchen: Hermann Fasler, Garage Wettingen: Lausanne: R. Mettraux, Garage Red Star S. A., 2, av. Winterthur: Lugano: ZU VERKAUFEN Was der Fahrer schreibt: du Leman Zehnder & Bodmer. viale St. Franscini Cabriolet Rosengart Super-Traction Modell 1939, Prix d'Elegance de Paris, schwarz mit rotem Lederpolster, Radio und Heizung. Offerten unter Chiffre 69508 an die Automobil- Revue, Bern. (37 Sehr preiswerte Occasionen zu verkaufen VAUXHALL, 47, 6 Zyl., 9 PS, 4türige Limousine mit Schiebedach, wie neu. W0LSELEY, 47, 4 Zyl., 5 PS, 4türige Limousine mit Schiebedach, wie neu. B. M. W., 38, Typ 320, 2türige Limousine, erst revidiert, sehr rassiger Wagen. FORD EIFEL, 39, Gabrio-Limous., soeben aus Total- Revision. (P 1114 Lz) 88277 Garage Lienhard & Bossert AG., Kriens. Tel. 2 13 81. Cabriolet Buick 51 Super, 1947, Bedachung, Sitze und Scheiben automatisch, neue Pneus, perfekter Zustand, zu verkaufen von Privat, infolge Abreise. Vorteilhafter Preis Telephon (021) 3 40 62. (P 487-15 D88240 Zürich: ZU VERKAUFEN ZU VERKAUFEN Jahrgang 1933, 4tüng, in sehr gutem, fahrbereitem Zustand. 88279 Offerten unter Chiffre S 57950 G an Publicitas, St. Gallen. ZU Plymouth VERKAUFEN Occasions-Pneus wie neu, Wulst 955X155, 855X155, Draht 32X6. 700X20. 600—650X16, 550X17. (P 14414 Z Lieferungswagen Mercedes 14 PS. 88241 Offerten an Hans Bättig, Fenkrieden (Aargau). CITROEN 15-6, mod. 40. belle occasion. 69447 BUGATTI 57, 16,58 CV ; 8 cyl., cabriolet Graber, 5 pl., cuir, etat impeccable, moteur neuf. Au plus offrant, choz H. Liechti, av. Blonay 34, Vevey. Tel. (021) 5 22 50* 69447f37 Lienjiard & Bossert AG., Kriens J.-L.*Segessemann f ils, Grand Garage du Prebarreau A. Ackermann, Garage Gebr. Grell, Kaiserstrasse 492 Albert Müller, Garage Helvetia W. Zollikofer, Notkerstrasse 157 Kd. Moser, Garage Tivoli Paul Kaufmann, Garage U. Rickenmann, Garage F. Knibiehler, Garage H. Kunz, Kreuz-Garage, Geiselweidstrasse 37 Automobilwerke Franz AG., Badenerstrasse 313 fabrikneues Lastwagen-Chassis 31 «Commer» mit 20.9-PS-6-Zyl.-Benzinmotor, 4 Vorwärtsgänge, hydraulische Bremsen, 7fach beroift, Fabrikkabine. Preis sehr vorteilhaft. Gegengeschäft nicht ausgeschlossen. Gebr. Marti, Eigernlafz, Bern. Telephon 5 15 41. GÜNSTIG ZU VERKÄUFEN von Privat ein SS Jaguar 2,5 Liter schwarze Limousine mit Schiebedach und blaues Loderpolster. Der Wagen ist in sehr gepflegtem Zustande und wird mir verkauft wegen Anschaffung eines grösscren. (37 Zu besichtigen bei 69430 Ernst Lüscher Mech.. Moosleerau (Aargau). Telephon (064) 5 28 52.

Nr. 37 - MITTWOCH, 25. AUGUST 1948 Blick auf den im Land-Rover eingebauten Vierzylindermotor, der eine etwas weniger hoch gezüchtete Ausgabe des vom Personenwagentyp < 60 > bekannten Motors darstellt. können die Vorderräder ungehemmt eine höhere Drehzahl annehmen, ohne dass das Kraftübertragungßsystem zusätzlich beansprucht wird, was eine Verlängerung der Lebensdauer der Bereifung und der immer etwas empfindlichen Universalgelenke zur Folge haben dürfte. Der Freilauf lässt jedoch eine niedrigere Drehzahl der Vorderräder gegenüber den Hinterrädern nicht zu. Es ist deshalb zweckmässig, darauf zu achten, dass da6 stärker abgefahrene Reifenpaar immer auf die Vorderräder montiert wird. Der Freilauf ist ausschaltbar, damit auch bei Rückwärtsfahrt die Zugkraft des Vierradantriebes zur Verfügung steht. Das Vierganggetriebe wird durch einen normalen Stockschalthebel bedient, Geländegang, Freilauf und Vorderradantrieb werden dagegen durch Zugknöpfe am Instrumentenbrett ein- und ausgeschaltet, während die hintere Zapfwelle, bzw. Riemenscheibe durch einen kleinen Schalthebel mit dem Motor gekuppelt wird, der nach Aufklappen eines Deckels zwischen den Sitzpolstern zugänglich ist. Die übrigen Bedienungsorgane sind normal. Die beiden starren Achsen sind an Halbelliptikfedern aufgehängt, die auch den Schub auf den Rahmen übertragen; vier hydraulische Teleskopstossdämpfer übernehmen die Dämpfung. Bemerkenswert ist, dass auch das zweitoberste Federblatt — mit dem notwendigen Spiel •— um das Federauge herumgeführt wird, als Sicherheitsfaktor bei einem eventuellen Bruch des Hauptblattes. Die Federaugen und die Stossdämpfergelenke sind in Gummi gelagert und bedürfen keiner Schmierung. Die Lenkung ist links- oder rechtsseitig lieferbar. Das normale Burman-Douglas-Lenkgetriebe arbeitet mit Schnecke und Mutter. Um die Unterhaltsarbeiten auf ein Minimum zu beschränken, sind sämtliche Gelenke des Lenkgestänges dauergeschmiert. Sie werden bei der Montage mit Fett gefüllt und durch federbelastete Gummidichtungen abgedeckt, so dass sie bis zur Generalüberholung des Fahrzeuges nicht mehr geschmiert werden müssen. Alle vier Räder sind mit hydraulischen Girling- Bremsen ausgerüstet; der Bremstrommeldurchmesser beträgt 10 Zoll, die wirksame Bremsfläche 610 cm 2 . Die Handbremse wirkt mechanisch auf die hintere Kardanwelle und 6omit bei Vorwärtsfahrt infolge des Freilaufs nur auf die Hinterräder. Sie ist kräftig dimensioniert und gestattet ein sicheres Blockieren des Fahrzeuges, wenn dieses als stationäre Kraftanlage z. B. für den Antrieb von landwirtschaftlichen Maschinen dient. Für diesen Zweck ist übrigens auch ein in jeder Stellung arretierbarer Handgashebel im Instrumentenbrett vorgesehen. AUTOMOBIL-REVUE 13 Der Chassisrahmen ist den hohen Beanspruchungen entsprechend sehr robust bemessen. Die beiden nur über der Vorderachse leicht gekröpften Längsträger eowie die fünf Traversen 6ind aus kastenförmigen Profilen verschweisst. Der vorderste und der hinterste Querträger sind seitlich über die Räder hinaus verlängert und dienen zugleich als Stoßstangen sowie zur Befestigung der Riemenscheibe und der Seilwinde. Die Karosserie, deren Aufbau aus den Abbildungen hervorgeht, ist auf reine Zweckmässigkeit zugeschnitten. Sie besteht aus korrosionssicheren Leichtmetallblechen, die durch Beschläge aus galvanisiertem Stahl verstärkt ßind. Nur die beiden Vordersitze sind gepolstert, der hintere Raum dagegen vor allem für den Warentransport gedacht. Immerhin können auf den seitlichen Radkästen bis zu vier Personen Platz finden. Die totale innere Breite des Ladesraumes beträgt 143 cm, am Boden zwischen den Radkästen 88 cm, die Länge 107 cm, doch wird durch das an der Rückwand der vorderen Sitzlehne befestigte Reserverad noch ein gewisser Raum beansprucht. Das Reserverad kann jedoch auch mit besonderen Haltern auf der kräftigen Motorhaube befestigt werden. Die grosse Windschutzscheibe lässt sich nach vorn ganz herunterklappen. Die beiden Scheinwerfer sind durch das Kühlergitter geschützt. Der mittlere Teil der Karosserierückwand ist abklappbar und gibt guten Zugang zur Ladefläche. Zusätzliche Ausrüstungsgegenstände. Da der Land-Rover je nach Ausrüstung verschiedensten Zwecken dienen kann, entschloss eich die Firma einen Basispreis für das gewissermassen «nackte» Fahrzeug festzusetzen und sämtliches Zubehör besonders zu berechnen. Auf diese Weise wird vermieden, dass der Käufer Ausrüstungsgegenstände bezahlen mus6, die er nicht benötigt; anderseits können solche bei Bedarf jederzeit nachträglich montiert werden. Aus der umfangreichen Zubehörliste seien erwähnt: Die hintere Zapfwelle, die vom Vierganggetriebe über eine besondere Kardanwelle angetrieben wird. Sie lässt sich mit einer Riemenscheibe kombinieren, so dass das Fahrzeug als stationäre Kraftanlage benützt werden kann. Ein zentraler Kraftanschluss mit Keilriemenscheibe gestattet den Antrieb von Maschinen, die in den Laderaum eingebaut Werden (z. B. Schweissgeneratoren, Feuerwehrpumpen tt. dgl.). Ein Motordrehzahlregler hält die Drehzahl auch bei wechselnder Belastung dauernd konstant. Eine Seilwinde kann vor dem Kühler montiert werden. Für Anhängerbetrieb ist ein gefederter Zughaken lieferbar. Ferner sind zur Karosserie passende Aluminiumtüren, ein Se- •gel^uchverdeck für die Vordersitze oder das ganze Fahrzeug und Seitenteile erhältlich. -ch- VON UNTEN. Blick auf die Unterseite des Fahrgestells mit dem Zwischengetriebe, das die Geländereduktion und den ausschaltbaren Frontantrieb bedient. Sichtbar wird auch der Antrieb der Riemenscheibe am Heck. Vorn ein kräftiger Stossbalken. USA-Nachrichten Kunststoff für Reparaturen. In d«n USA ist eine neue Kunststoffma6se auf den Markt gekommen, die den Namen « Howard's Plastic Patch » führt und zur Reparatur kleinerer Beschädigungen an Karosserien bestimmt ist. Die Kunststoffmasse wird durch ein « New Metal » genanntes Bindemittel mit den bei der Beschädigung entstandenen Metallrändern verbunden, geglättet und dann mit einer passenden Lackierung versehen. Reparaturen mit Kunststoff-Flicken sollen den Vorzug grösserer Schnelligkeit und Billigkeit haben; angeblich hat das Material einen Ausdehnungskoeffizienten, der mit dem von Stahlblech ungefähr übereinstimmt, so dass die Flicken auch bei Temperaturschwankuagen weder hervorquillt noch einschrumpft. Zur Verhinderung des Beschlagen« von Scheiben sind wiederum zwei neue Mittel eingeführt worden: Ein imprägniertes Tuch, das den Namen «Fog Killing Windshield Polishimg Cloth > führt und das eine kondensierungsverhindernde Substanz auf den Scheiben aufträgt, ferner eine Paste, von der kleine Mengen auf die Scheiben gerieben werden. Eine weitere Wirkung der Paste besteht darin, da^ss sie das Haften von Regentropfen an der Aussenseite verhindert; die Tropfen laufen ab. Ein Lackierhandschuh, der beim Anstreichen von Autos benutzt wird und seit kurzer Zeit erhältlich ist, besteht aus einer Wasser- und alkoholfesten inneren Schicht und aus einer äusseren, die in den Lackbehälter getaucht wird. Mit jedem Handschuh wird genügend Lack geliefert, um einem Wagen einen zweimaligen Anstrich zu geben; ferner erhält man ein Farbenentfernungsmittel für etwaige Soritzer, Schmirgelpapier und eine Masse, mit der Ritzen und Sprünge ausgefüllt werden. Durchsichtige Akkumulatorverschlüsse die von einer grossen amerikanischen Fabrik auf den Marirt gebracht worden sind, bestehen aus einer klaren Kunstharzmasse, die es möglich macht, den Flüssigkeitsstand in der Batterie auf einen Blick zu erkennen. Sieht man von oben in den Stönsel hinein, ohne etwas anderes ab den schwarzen Hintergrund zu erkennen, dann ist der Akkumulator genügend gefüllt; andernfalls werden die Worte « Add Water » sichtbar. Selbstschmierende Metalle bei Ford. Dem Beispiel anderer Fabriken folgend, ist auch Ford bei allen seinen Fabrikaten — Ford, Mercury und Lincoln — zur Verwendung von Maschinenteilen übergegangen, die im Wege der Pulvermetallurgie hergestellt und « von Geburt an » mit Oel imprägniert sind. — Eine weitere, von Ford eingeführte Neuerung besteht aus einem Spritzapparat zum Waschen der Windschutzscheiben, der vom Motor unabhängig ist; er wird durch einen Fusshebel bedient und spritzt zwei Wasserstrahlen auf die von den Scheibenwischern bestrichene Glasflasche. Eine zweite Windschutzscheibe für Cabriolets, die die Rückseite abschirmt, ist von der Tonno-Shield Corporation in Detroit auf den Markt gebracht worden. Sie besteht au« Plexiglas, ist an beiden Seiten des Wagens befestigt -und lässt sich zur Seite schwingen, um Passagieren das Einsteigen zu erleichtern. Das erste für den Fetddienst tauglich befunden« und von der United States Army übernommene Motorfahrzeug war «in < Nash -Lastwagen mit Vierradantrieb. Dieser sog. « Nash-Ouad » hat on den Fronten des ersten Weltkriege» und später auch in Handel und Industrie Rekordleistungen vollbracht und den «Nash »-Werken im Jahr* 1918 den Rang der grössten Lattwagenfabrik der Welt verschafft. Die neuen < Nash »-Lastwagen sind das Ergebnis 35jähriger Erfahrung und verfügen über hohe Qualitätsmerkmale in der Konstruktion von Motor, Chassis und Karosserie. Hohe Leistung - rasch - wendig 3plätzig, Kabine und Brücke in schweizerischer Qualitätsarbeit, Ladefläche 8,46 m> (4,03X 2,10 m), Nutzlast 3 und 4 Tonnen. 4 Vorwärtsgänge. Robustes Chassis. Doppelbereifung hinten. Hydraulische Bremsen. Obengesteuerter 6-Zylinder-cAmba$iador>-Molor. Fahrzeugmaite über allesi Länge 6,95 m. Breite 2,20 m. Höh« 2,15 m. sparsam - grosse Ladefläche Lieferbar auch mit «Wirz»-Kippar Basel i Bern: Biel/Nidaat Buch» Chami Chur; Dele'mont: Frauenfeld: Fribourgt Geneve: Grenchen: Lausannet Krähenbühl & Co., Hardstrasse 21 Gebr. Hänni AG., Länggaßstrasse 9S A. Burger, Scholgasse 4, Nidau A. Sulser, Garage J. Dogwiler, Sinserstrasse M. Comminot, Masanserstrasse 62 Le Tiel« S. A., 3, chemin Creux Martin Bührer, Kreuz-Gorage Daler freres, Grand Garage Capitole Desjacques & Moillard, 4-6, nie du Lac Hermann Faster, Garage R. Mettraux, Garage Red Star S. A., 2, avenue du leman OFFIZIELLE VERTRETUNGEN: Lugano: Luzern/Kriens: Neuenburg: Oensingen: Rheinfelden: Romanshorn: St. Gallen Stein a. Rhein Schaffhausen: Schönenwerd; Wettingen: Winterthun Xfirichi Zehnder & Bodmer, viale St. rranscini Lienhard & Bessert AG. Kriens G. L. Segessemann fils, Grand Garago d» Prebarrecm A. Ackermann, Garage Gebr. Grell, Kaiserstrasse 492 Albert Müller, Garage Helvetia W. Zollikofer, Notkerstrasse 157 U. Rickenmann, Garage Kd. Moser, Garage Fivoll Paul Kaufmann, Garage F. Knibiehler, Garage H. Kunz, Kreuz-Garage, Geiselweidstrasse 37 Automobilwerke Franz AG., Badenerstrasse 313 Federschutzhülle für Automobile Ä Was für Vorteile bietet Ihnen die Federschutzhülle < LUBRISSOR > 1. Vollständig abgedichtete, im Ölbad eingebettete Federn (Rost- und Staubschutz) 2. Behebung des Quietschen* und Pfeifen* durch das permanente Ölbad 3. Abschwächung der Vibrationen und Erschütterungen 4. Hochelastische und geräuschlose Wagenfederung Ölbad-Gamasche r\»iu i' LUBRISSOR» «LUBRISSOR» , Oruckknopfverechluss 1 .Stahlbanaverschluss l Erhältlich bei Ihrem Garagisten oder direkt durch K. MEYER, «LUBRISSOR». Männedorf/Zch. T.I.(0511929412 PNEUS RICHLAND DELUXE 140 X40 150 X40 160 X40 165 X 400 185 X 400 14X45 Verstärkte Seitenwände, welche die Pneus vor unregelmässigen Felgen und Rost schützen Meterdimensionen Automobilisten! verlangen Sie Pneus Richland-de-Luxe bei Ihrem Garagisten Alleinvertreter für die Schweiz: S.A. pour la vente des pneus Richland, Genf Place Longemalle 7 • Telephon 5 63 97