Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1948_Zeitung_Nr.041

E_1948_Zeitung_Nr.041

14 AUTOMOBIT REVUE Der

14 AUTOMOBIT REVUE Der neue Austin-Taxameter wurde besonders für die Bedürfnisse des Londoner Stadtverkehrs gebaut und entspricht den äusserst strengen Bedingungen, die von Scotland Yard in bezug auf Abmessungen, Ausrüstung und Wendigkeit an die Londoner Taxi gestellt werden. Der Motor entspricht dem obengesteuerten Vierzylindermotor des Typs « 16 • (79,4 * 111,1 mm, Hubraum 2199 cm 1 , Leistung 64,4 Ein neuer Taxameter von Austin Die offene PS bei 3800 Touren/ min) und besitzt einen in einem Stück mit dem Kurbelgehäuse gegossenen Zylinderblock. Die Kolben sind aus Aluminium, der Zylinderkopf aus Gusseisen, und Kurbelwelle und Pleuelstangen sind aus Stahl geschmiedet. Die anodisch oxidierte Kolbengleitfläche, dünnwandige Lager und diverse weitere Verfeinerungen sprechen davon, dass die Konstrukteure bestrebt waren, die Zuverlässigkeit und Lebensdauer des Taximotors allen Anforderungen gerecht werden zu lassen. Das Chassis aus gepresstem Stahlblech ist stabil konstruiert und besitzt Längsträger und Kreuzversteifungen mit Kastenprofil. Die Radaufhängung besteht vorne und hinten aus gummigelagerten, mit Zinkeinlagen versehenen Halbelliptikfedern. Vorne und hinten ist ein Torsionsstabilisator eingebaut. Die Kraftübertragung vom gummigelagerten Motorgetriebeblock erfolgt über eine offene, nadelgelagerte Kurbelwelle auf ein normales Differential. Das Getriebe besitzt vier Vorwärts- und einen Rückwärtsgang; 2., 3. und 4. Gang sind synchronisiert. Die Girling- Fuss- sowohl wie die Handbremse wirken mechanisch auf alle vier Räder. Ein Bild über die Fahrleistungen geben die folgenden Daten: Geschwindigkeiten in den Gängen bei einer Motordrehzahl von 1000 T/min: 1.: 6,43 km/h; 2.: 9,86 km/h; 3.: 16,9 km/h; 4.: 24,4 krall. Den Anforderungen Scotland Yards entsprechend beträgt der Wendekreisdurchmesser nur 7,6 m, was bei einem Radstand von 281 cm und einer Spurweite von 142 cm ausserordentlich wenig ist. Die sechsplätzige Ganzstahlkarosserie entspricht in ihrem Aufbau und den Abmessungen ebenfalls den Vorschriften von Scotland Yard. Typisch ist hiefür das neben dem Führersitz liegende, geräumige Gepäckabteil. Das Passagierabteil bietet zwei Personen auf den permanenten Sitzen und zwei weiteren auf bei Nichtgebrauch versenkbaren Klappsitzen Raum. Die Höhe des Passagierraums, die auch vorgeschrieben ist, dürfte dazu beitragen, dass der Komfort der Insassen ausreichend ist. Die Innenausstattung der • Gepackbrücke neben dem Führersitz des neuen Austin-Taxameters entspricht den sirengen Polizeivorschriften Karosserie ist, entsprechend der englischen Tradition, teilweise in Leder gehalten; die Scheiben sind ausnahmlos aus Sicherheitsglas, und die Sicht des Führers wie der Passagiere ist sehr gut. Der Unimog, ein deutsches Universal-Fahrzeug Die Ausstellung der deutschen Landwirtschaftsgesellschaft in Frankfurt a. M. bringt aui dem Freigelände im Rahmen der Motorfahrzeugschau als Neuheit ein Universalfahrzeug für die Landwirtschaft, das von der Werkzeugmaschinenfabrik Gebrüder Boehringen in Göppingen (Württemberg) gebaut wird. Der « Unimog », wie dieses Universalmotorgerät getauft wurde, ist eine Zugmaschine mit einem 25-PS-4-Zylinder - Dieselmotor, der auf dem Acker 4 Liter/h und auf der Strasse knapp 10 Liter Dieselöl pro 100 km braucht. Der « Unimog » sieht wie ein kleiner Lastwagen aus und erreicht auf der Strasse 50 km/h. Mit dem Vierradantrieb und 6 Gängen besitzt er ferner die Eigenschaften eines Schleppfahrzeugs üblicher Bauart. im 1. Gang zieht er bei 3,4 km/h und einer Steigung von 8 % eine Anhängerlast von über 10 Tonnen. Die Bodenfreiheit beträgt über 40 cm, und bei einem Radstand von nur 1,70 m misst der Wendekreis 3,6 m im Durchmesser. Damit ist das Fahrzeug praktisch jedem vorkommenden Gelände in Feld und Wald oder am Steilhang gewachsen. Er besitzt vordere und hintere Zapfwelle mit 540 U/min, einen seitliche^ 'Riemenscheibenantrieb mit 1000 Tj ,.... . ... Frontansicht des Universalfahrzeugs mit montiertem Verdeck federte Anhangevorrichtung. Auf seiner 2,5 m- grossen Ladebrücke können Arbeitskräfte und Geräte transportiert werden, so dass ein besonderer Anhänger hierfür nicht mitgeführt werden muss. Der vordere und hintere Heber wird mit Druckluft betätigt; Pflug, Hackgeräte und Mähbalken werden vom Fahrersitz aus durch Hebel gehoben und gesenkt. Das Fahrzeug ist auch mit einem Vordermäher ausgerüstet. Für den Fahrerschutz ist ein mit Verdeck vor Wind und Wetter geschützter Doppelsitz vorhanden. Der Unimog als Schlepper beim Pflügen auf dem Acker MFITWOCH. 22. «EPTEMBER 1918 - Nr. i I Ans der amerikanischen Zubehörindustrie Zahlreiche amerikanische Garagen bieten jetzt ihren Kunden das sogenannte «PiB»-Verfahren an, das dazu dienen soll, die Kondensierung von Feuchtigkeit an Zündkerzen, Verteiler und Batterie zu verhindern und ein müheloses Starten auch nach schweren Regengüssen zu ermöglichen. Beim « PiB »-Verfahren wird eine patentamtlich geschützte Flüssigkeit durch einen Zerstäuber mit den zu schützenden Teilen in Verbindung gebracht; angeblich behält die Behandlung sechs Monate lang ihre Wirksamkeit. Eine einmalige «PiB »-Behandlung kostet im Durchschnitt $ 3.50. Eine automatische Nachstellung der Bremsen soll durch den sogenannten « Brake-master » erzielt werden, der die Nachstellung selbständig in dem Masse vornimmt, in dem der Bremsbelag abgenutzt wird. Der « Brakemaster » besteht aus Aluminium mit einem zylinderförmigen Messingkern. Dem von den Rohm & Haas-Werken hergestellten fluoreszierenden Plexiglas wird eine grosse Zukunft im Automobilbau vorausgesagt. Es handelt sich um einen entweder durchscheinenden oder durchsichtigen Kunststoff von ziemlich gTOsser Härte, dem eine phosphoreszierende Farbe beigemengt ist. Es ist möglich, die bei den meisten amerikanischen Wagen üblichen Chromschmuckleisten an den Kotflügeln durch den neuen Kunststoff zu ersetzen und damit zu erreichen, dass sich die Umrisse des Autos in der Nacht nach dem Auftreffen von Scheinwerferlicht deutlich abzeichnen, ohne dass ein Blendeffekt eintritt. Das Zittern der Instrumentennadeln wird durch eine von der AC Sparkplug- Division von General Motors hergestellte Flüssigkeit entweder ganz beseitigt oder doch stark gedämpft. Die schwingungsretardierende Flüssigkeit besteht aus einer durchsichtigen Silikonvcrbindung; im Kriege wurde sie zur Stabilisierung von Zielvorrichtungen verwendet. Sogar Würstchen kann man sich jetzt im Auto kochen. Diesem Zweck dient eine unlängst auf den Markt gekommene Vorrichtung, die im wesentlichen aus einer innen isolierten Aluminiumröhre besteht; die Röhre wird an die Batterie angeschlossen. Wird der Kontakt eingeschaltet nnd werden zwei Würstchen in die Röhre geschoben, so sind sie nach fünf Minuten geniessbar geworden. Unter den verschiedenen heizbaren Windschutzscheiben ist die von dem Glaskonzern Libby-Owens-Ford in Toledo he-rgestellte besonders bemerkenswert. Zwischen den beiden Schichten des « Sandwich »-Glases liegt eine dritte, durchsichtige Schicht aus elektrisch leitfähigem Zinn-Oxvd. Wird ein besonderer Generator eingeschaltet (die üblichen Sf'-omania^en in Autos eignen sich hierfür nicht), so fliesst d-irrh die Scheibe ein Strom. deT sie erwärmt und d'e Bildung von Eis verhindert. Der «Magic ar Washer» ist eine neue Waschvorrichtung für Automobile, die aus einem mit flüssiger Seile gefüllten Gummiball besteht, der an einem Gartenschlauch befestigt wird. Der Wagen wird nicht « streifig», so dass ein Nachspülen nicht nötig ist. E. B. Grosse Einsparungen in Ihrem Wagendienst durch genaue Kontrolle der Zylinder mit Exacta-Gerät. Durch das neueste Messwerkzeug Exacta ist es möglich geworden, ein genaues und rasches Messen der Zylinderbohrungen an Jeder gewünschten Stelle zu erreichen. Typ I für Durchmesser 55—112 mm, Typ II für Durchmesser 90—150 mm. Unser Spezialdienst weist Ihnen nach, dass Sie pro Lastwagen und Betriebsjahr allein an Oel und Benzin Fr, 1500.— bis 2000.— einsparen können. Ausserdem verweisen wir Si« auf die Tatsache, dass durch eine regelmässige und genaue Messkontrolle der Zylinder die Fahrleistung erhöht wird. Auf Anfrage dienen wir Ihnen gerne mit wichtigen Mitteilungen über Ihren Wagendienst. Verkaufsgemeinschaft für Präzisions-Messgeräte: A. FEUZ €L CO., Speichergasse 5, BERN Military- Willys Universal- -Truck -Station-Wagon Lastwagen-Reifen Typ R. H. S. 32x6 TT 7.50-16 TT 36x6 6.50-20 40x8 7.00-20 42x9 mit Schläuchen Generalvertretung FRATELLI AMBROSOLI ZÜRICH 1 Bahnhofstr. 31 /St. Peterstr. 11 Postfach Hauptpost ICKICl

\r- 41 MiTTWOt.H. 22. SKPTTMBF.n !