Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1948_Zeitung_Nr.039

E_1948_Zeitung_Nr.039

20 AUTOMOBIL REVUE

20 AUTOMOBIL REVUE MITTWOCH, 8. SEPTEMBER IM* — Nr. 39 LETZTENACHRICHTEN Nochmalige Änderung der Benzinbezugsbestimmungen in Frankreich Jetzt doch Einheitspreis von 32,35 fFr. pro Liter. (WBG, Paris) Die Verordnung, den Benzinpreis für Inländer von 32,35 fFr. nochmals um 20 % heraufzusetzen, konnte — da der Reynaud- Plan, der diese Erhöhung vorsah, vorläufig nicht in Kraft tritt — fürs erste noch verschoben werden. Inzwischen ist dieser einheitliche Preis von 32,35 fFr. pro Liter für sämtliche im Inland tankenden Konsumenten, also auch für Ausländer, beibehalten worden, so dass also Ihr Korrespondent gerne zugibt, dass die Leser der « Automobil-Revue > letzten Endes Recht behalten und die zwar ernstlich in Aussicht genommene, aber infolge der Regierungskrise nicht durchgeführten Heraufsetzung des Preises auf 54 fFr. (für kontinentale Ausländer) niemals in Kraft getreten ist In Schweizer Franken zum offiziellen Tageskurs umgerechnet erhält also der Schweizer Automobilist für 80 Schweizer Franken 200 Liter Benzin. Erweiterung: des Bezugsrechts auf in Frankreich wohnende Ausländer. Ab 1. September ist der Kreis der Benzinbezugsberechtigten insofern erweitert worden, als jetzt auch ausländische Staatsangehörige, die ihren legalen Wohnsitz in Frankreich haben (sogenannte «Residenten») ein Quantum von 100 Litern pro Monat, aber ausschliesslich gegen Zahlung in Dollar, erwerben können. Allerdings ist das Verfahren derart kompliziert, dass es für Schweizer, die in Frankreich niedergelassen sind, kaum in Frage kommt; die Bezahlung dieser 100 Liter muss nämlich dadurch erfolgen, dass man bei einer bestimmten Pariser Bank (der « Caisse Centrale des Banques Populaires >) entweder ein Akkreditiv einer amerikanischen Bank stellen lässt oder einen Check auf eine amerikanische Bank in Dollar in Zahlung gibt. Man erhält dann eine Quittung über die einbezahlten Devisen und 10 Inlandsbons von je 10 Liter, die man anschliessend bei irgendeiner Tankstelle mit dem Gegenwert, den die Bank für den Check oder das Akkreditiv in bar ausbezahlt hat, in Empfang nehmen kann. Es handelt sich hier, wohlbemerkt, um Inlandsbezugsscheine und nicht um Devisen-Auslandsbons, die bekanntlich an Zahlungsstatt an den Tankstellen abgegeben werden. Schweizer Erfolge in England. Im Kilometerrennen von Brighton, das am letzten Samstag stattfand, fuhr der Neuenburger Hubert P a 11 h e y auf seiner ehemaligen MG- TC-Midget, die vor einiger Zeit von Leuthold übernommen wurde, die Bestzeit der Klasse 1500 cm 3 , während Leuthold (La Chaux-de- Fonds) seinerseits auf einem ihm von der Fabrik zur Verfügung gestellten Fahrzeug des gleichen Typs den dritten Platz belegte. PERSONELLES Charles Ramuz von der Chs. Ramuz, Automobiles S. A. in Lausanne, feierte am letzten Freitag sein 25jähriges Jubiläum als Vertreter der General-Motors-Produkte. AUS DEN VERBÄNDEN Die Autofahrlehrer tagten unter dem Vorsitz ihres Zentralpräsidenten, Emil Frei (Zürich), am 29. August im Gotthardsaal in Luzern. Das Haupttraktandum bildeten die Revisionsvorschläge für das Motorfahrzeuggesetz. Zur Diskussion gelangte der diesbezügliche Entwurf des Schweizerischen Strassenverkehrsverbandes (F.R.S.). Fritz Streun (Bern) referierte über die einzelnen Positionen. Die Propositionen des F.R.S. fanden-einhellig Anklang bis auf das Problem der berufsmässigen oder entgeltlichen Unterrichtserteilung zur Vorbereitung der Führerprüfung. Die Erteilung von Autofahrunterricht durch nichtpatentierte Autofahrlehrer wurde als eine Schädigung des lernenden resp. zahlenden Schülers und eine gewisse Irreführung der Verkehrspolizei bezeichnet, wogegen der Autofahrlehrerzentralverband nach wie vor Stellung beziehen wird. Aller Autofahrunterricht gegen Entgelt soll nach dieser Auffassung nur vom patentierten Autofahrlehrer erteilt werden können. In einem Vortrag über die Praxis und Taktik der Gewerbepolitik zur Legiferierung der Begehren des Autofahrlehrerberufsstandes bezüglich die Revisionsanträge zum M.F.G. orientierte Josef Schaller. Die Bestrebungen zur Hebung der Verkehrssicher- heit herrschten, bei den Rtferantaa, wli im dar 1 zen Diskussion, Tor. Der aeit 15 Jahren amtende ZentnlMkretlr Joa«f Schaller trat von seinem Amte aU Geschäftsführer des Verbandes zurück. Unter wärmster Verdankung der treu und erfolgreich geleisteten Dienste wurde er sum Ehrenmitglied der Sektion Zürich ernannt. Der Zurücktretende bleibt aber dem Verband« als Organisationsexperte erhalten, ebenso als Redaktor. Das Zentralsekretariat aber kann er wegen Arbeitsüberlastung nicht mehr weiterführen. Schliesslich bestellte die ausserordentliche Generalversammlung aus dem 15köpfigen Zentralvorstand einen fünfgliedrigen Arbeitsausschuss und beschloss nach einjähriger Spezialpraxis einer verbandseigenen Unfall- und Kasko-Versicherung dieselbe statutarisch obligatorisch zu erklären, da die Erfahrungen rühmliche sind und gleichzeitig dem Fahrschüler wie dem Fahrlehrer denkbar beste Vorteile bieten. E. Hg. A.C.S. Sektion Bern, Ordentliche Generalversammlung. Montag, den 6. September 1948, fand mit einiger Verspätung auf den Sektionskalender, bedingt durch Arbeitsüberhäufung infolge starker Belastung aller. Beteiligten mit Grand-Prix- Organisationsarbeiten, die jährliche ordentliche Generalversammlung der Sektion Bern des ACS statt. Der Abwicklung der statutarischen Geschäfte kam insofern besondere Bedeutung zu, als der Vorstand für eine dreijährige Periode neu zu bestellen war. Die Rücktritte reissen diesmal eine schwer zu schliessende Lücke im Sektionsvorstand auf, betreffen sie doch vier Persönlichkeiten, welche sich um die Entwicklung des Automobilwesens ganz besonders verdient gemacht haben: Zentralpräsident Dr. E. Mende, der langjährige Sektionspräsident, Oberst A. Marbach, A. v. Bonstetten und G. Hamberger, die durch die HH. O. Gerber, C. R. Gerster, Dr. K. Schäfer und O. E. Wagner ersetzt wurden. Mit Bedauern nahm die Versammlung überdies davon Kenntnis, dass Ing. H. Rufener, der sich in schwersten Zeiten um den ACS in ganz besonderer Weise verdient gemacht hat, von der Leitung des Clubs zurücktritt und die Lenkung der Geschicke der Sektion Bern in jüngere Hände legt. Zum neuen Präsidenten erkor die Versammlung das langjährige Vorstandsmitglied Fürspr. Dr. jur. E. Ramseyer, der seinem Vorgänger den tiefempfundenen Dank der Mitglieder für seine aufopfernde Tätigkeit im Interesse der Sektion abstattete. Den statutarischen Geschäften folgte eine Orientierung über den gegenwärtigen Stand der Projektierungsarbeiten für den Umbau des Bahnhofplatzes Bern von Polizeikommissär K. Kessi. In ihm stand der Versammlung ein qualifizierter Referent zur Verfügung, der an der Lösung dieser wichtigen Verkehrsfrage grossen persönlichen Anteil hat. Die Zuhörer wussten es ausserordentlich zu schätzen, aus erster Hand und auf Grund eines reichhaltigen Planmaterials über die zukünftige Gestaltung des Bahnhofplatzes sachkundig orientiert zu werden. Wir behalten uns vor, auf das einen weiten Kreis brennend interessierende Problem zurückzukommen. S.D.A.C. Einladung: zur Teilnahme an der Zentralvorstands- und Delegiertenversammlung am 23. September 1948 im Kongresshaus in Zürich, anschliessend an das gemeinsame Mittagessen um 12 % Uhr daselbst. Traktanden: 1. Protokoll; 2. Jahresbericht 1947/48; 3. Kassa- und Revisorenbericht; 4. Neuwahlen des Zentralvorstandes und der Delegierten; 5. Jahresprogramm; 6. Besprechung der Statuten; 7. Verschiedenes. Mit sportlichem Gruss Zentralvorstand des SDAC SEKTION BERN. Novembtr. Titiokeltsprogramra Augtisi- f. September: Aasfahrt mit den Insassen des Hansangestelltenheimes Zähringerstrasse nach Oberdiessbach; Abfahrt 14 h; IC. September: Clubabend; 2S. September: Ausflug nach Luzern; Besuch der Liechtenstein. Gemäldesammlung im Kunstmuseum; Abfahrt 10 h, Waisenhausplatz; 30. September: Clubabend; 7 Oktober: Fahrt ins Blaue; Treffpunkt 14 h, Waisenhausplatz. 14. Oktober: Clubabend; 21. Schnitzeljagd; Besammlung 15 h, Tribüne Murtenstrasse. 28. Oktober: Clubabend, 4. November: Clubabend; 11. November' Nachtessen im Bfsfanrant. Hotel «Schweizerhof> ab 19 h. S.C.I.G. Schweiz. Chauffeur-Interessen-Gemeinsehaft 10 Jahre SCIG Im Jahre 1938 schlössen der Chauffeur-Club Zürich, der Chauffeur-Verein, der Verein der Privat-Chauffeur und die Motorfahrer «Alte Garde Zürich » eine Interessengemeinschaft, der später noch die Freien Berufschauffeure sowie der Chauffeur-Verein Schaffhausen, der Chauffeur-Club Luzern und der Chauffeur-Verein Winterthur beitraten. Der Zweck des Zusammenschlusses besteht in der Förderung der Berufsinteressen des Chauffeurstandes, ohne irgendwelche Bindung an eine politische Partei, und auf diesem Gebiete wurden in zäher, mühevoller Kleinarbeit bis heute bemerkenswerte Erfolge erzielt. Als Haupttraktandum steht nach wie vor die Verbesserung des gesetzlichen Schutzes der Berufschauffeure im vordersten Blickfeld der Ziele, wie Präsident Rohner an der im grossen Kaufleutensaal zur Feier des 10jährigen Jubiläums am vergangenen Samstag abgehaltenen Abendunterhaltung ausführte; daneben wird der beruflichen Ausbildung der Chauffeure sowie den Bestrebungen zur gesetzlichen Anerkennung ihres Berufsstandes weiterhin Aufmerksamkeit gewidmet. Zu festgesetzter Stunde versammelte sich am Festort eine zahlreiche Gesellschaft, zu der im Zeichen der gepflogenen freundnachbarlichen Beziehungen eine 16köpfige Delegation der « Amicale des Chauffeurs francais de l'Est > aus Strassburg gekommen war. Unter den Klängen der französischen Nationalhymne betraten die Gäste beiderlei Geschlechtes in ihren schmucken Nationaltrachten den Saal, typische Erzeugnisse ihrer Heimat, nämlich Gugelhopf und Flaschen des köstlichen Saftes der Traminer Rebe, als Geschenk für die Gastgeber darbringend. An dem starken Applaus und einem mehrtägigen, ihre Ausdauer hart auf die Probe stellenden Festprogramm in Luzern, Zürich und Schaffhausen mögen unsere elsässischen Freunde den Grad ihrer Beliebtheit ermessen, und sie werden sich ihrer Zürcher Reise in späteren Tagen gewiss mit Freude erinnern, um so mehr als auch das Wetter anderntags sich mit von der Partie zeigte. Dr. Ricklin überbrachte vom TCS Zürich eine Zinnkanne nebst freundlichen Worten zum 10jährigen Geburtstag der Vereinigung, worauf unter den dröhnenden Klängen der Harmonie Wollishofen ein mit den halsbrecherischen Kunststücken von Rollschuhkünstlern und einer Akrobatengruppe gespicktes, mit den Darbietungen von Jodlern und der Gesangssektion des Chauffeur-Vereins Winterthur gewürztes Unterhaltungsprogramm über den Höhepunkt einer verschwenderisch ausgestatteten Tombola die Teilnehmer bis zum Morgengrauen zusammenhielt. Möge das Ende des zweiten Dezenniums die SCIG in gleicher ungetrübter Zusammenarbeit und Zusammengehörigkeit wiederfinden. (heigleichet Qualität DER DILLDGSTE bei gleichem ^ Generalvertretung für die Schweiz: SACAF route de Lyon, 108 GENF Vertreter und Untervertreter in allen wichtigen Ortschaften br-z V.H.T.L. Abstimmung vom 12. September 1948 über den Umbau des Leonhards- und BahnhofpUtzcs In Zürich. Die Verkehrsverhältnisse beim Bahnhof- tmd Leonhardsplatz in Zürich sind im Laufe der Zeit so ungünstig geworden, dass im Interesse der Fussgänger, Velofahrer und Chauffeure eine Aenderung eintreten muss. Auch die Strassenbahn hat in Stosszeiten Schwierigkeiten, die Passagiere rasch vom Zentrum in die Aussenquartiere zu befördern. Der Stadtrat hat nun dem Zürchervolk eine Vorlage unterbreitet, die eine Behebung der Schwierigkeiten mit sich bringen wird. Gleichzeitig wird damit der grosse Bau der Seeabflussregulierung gefördert. Wir Gewerkschafter haben daher doppelten Grund, für die Vorlage einzutreten. Einerseits ordnet sie den Verkehr und anderseits bedeutet sie die Vorbereitung für ein grosszügiges Arbeitsbeschaffungsprojekt bei einer allfälligen Krisenzeit. Der Vorstand des Gewerkschaftskartells der Stadt Zürich appelliert daher an die Gewerkschafter, am 12. September der Vorlage zum Durchbruch zu verhelfen. BERN. Gruppe Berufschauffeure. Monatsversammlung Samstag, den 11. September um 20 Uhr im Unionssaal des Volkshauses. Interessenten für die Teilnahme am Dieselkurs sind gebeten, sich raschmöglichst beim Präsidenten, Kollege Hans Weber, zu melden. BRUGG. Chauffeure und Transportarbeiter. Monatsversammlung Samstag, den 11. September, 20 Uhr, im Restaurant « Brunegg >. CHUR. Gruppe Landquart. Generalversammlung Samstag, den 11. September, 20 Uhr, im Restaurant « Wahl». Landquart. FRAUENFELD, Chauffeure. Unsere Kollegen werden heute schon darauf aufmerksam gemacht, dass unsere nächste Gruppenversammlung am Samstag, dem 25. September, stattfindet. Referent: Kollege W. Brunner, Zentralsekretär. Näheres später. CHAUFFEUR-VEREIN SCHAFFHAUSEN Die nächste Monatsversammlung findet am 11. September punkt 20 Uhr im Restaurant zum « Myrthenbaum » statt. Die wichtigsten Traktanden und die bevorstehende Abendunterhaltung verlangen ein vollzähliges und pünktliches Erscheinen. Zur Durchführung der Abendunterhaltung benötigen wir die Zusammenarbeit aller Vereinsmitglieder, denn nur so werden wir zum vollen Erfolg kommen. Der Vorstand. CHAUFFEUR-VEREIN ZÜRICH September-Versammlung: Protokollauszug. Präsident Marcel "Wyser konnte eine gut besuchte Versammlung eröffnen. Als Stimmenzähler amtete Alex Jäggi. Das Protokoll der Juli-Versammlung wurde einstimmig genehmigt und verdankt. Unter Mutationen musste ein Neueintritt auf die nächste Versammlung verschoben werden, da dieses Mitglied zur Zeit in den Ferien weilt. Der Austritt von Eugen Welti wurde einstimmig gutgeheissen. August Moser ist von der Aktiv- zur Passivmitgliedschaft übergetreten. Für die Abendunterhaltung des Chauffeur- Verein Zürich, die am 9. Oktober 1948 stattfindet, wurde das vom Vorstand aufgestellte Programm genehmigt. Um einen reichhaltigen Gabentisch aufstellen zu können, werden die Mitglieder um eine bis zwei Gaben oder Entrichtung des Eintritts von Fr. 1.— gebeten. Wir danken allen für ihre Mithilfe sowie für die Spenden auf beste. Die Gaben müssen bis spätestens 6. Oktober bei unserm Vizepräsidenten, Stefano Frosi, Schanzengasse 12, abgegeben werden. Sie werden auch an der Oktober-Versammlung entgegengenommen. Ueber die Fahrt ins « Blaue » verlas August Nägeli einen flott abgefassten Reisebericht, der mächtig applaudiert und vom Präsidenten verdankt wurde. Für die Unterhaltung der SCJG wurde von der Versammlung ein Betrag von Fr. 50.— bewilligt. Tter Protokollführer: M. Seh. Merk-Anhanger. In der Beschreibung der Merk-Anhänger in der « A.-R. » Nr. 38 wurde das Bild der elektromagnetischen Bremse für den Jeep-Anhänger (S. 16) infolge eines technischen Versehens verkehrt veröffentlicht, was unsere Leser selbst festgestellt haben werden. Spenglers Auto-Service Zürich 4 Lagerstr.101 Telephon (051) 23 6019 Moosgummi-Profile diverse Grossen Gummihaus Karl Troxler. Zürich, Seidengasse 13, Telephon 25 77 68 Reisbesen richtet und repariert verbogene Speichen- und Scheibenräder! Rasch! Preiswert! Gut! ohne Stiel, ersetzt 3 Erika, Fr. 1.80 p mit Stiel, 4 Bund „ 2.20 „ PIA SAVA BESEN für Waschzwecke etc. „ 3.50 „ ERIKA- und BIRKENBESEN zu Tagespreisen, von 10 Stück an franko und WUST. Besenfabrik, J. Glauser, Niederwangen b. Bern vorteilhafte amerfle. Heber V 1 oder 4 Säulen SCHNELLMANN, lng.& Co. Zürich.Rämlsfr.33 Te(.244702/03 St. Erfahrener Architekt mit eigenen Büros in Zürich nnri 7!pntrnlsnh kauft Antos bis 15 PS bei Vermittlung eines Bauauftrages. Anfr.: Tel. (051) 26 16 84. OFA 24142 Z Der Kauf eines Occasionswagens ist Vertrauenssache ! Wir offerieren Ihnen einwandfreie Wagen mit Garantie : Fiat «500» Topolino, Cabrio-Limousine, 1942, Lederpolsterung. Fiat «1500», Limousine, 1937, iplätzig. Simca 8. Lim., 1948, 4pl. Unverbindl. Vorführung in Zürich: FIAT Automobil-Handels AG., Wiesenstr 7/9 Tel. fOöl) 24 47 41. In Pneufragen zum Fachmann: «Pneu Matterhorn» Blöchlinger &. Noll Zürich 8, Dufourstr. 178 u. 183a, Tel. 24 27 69 Wir beraten Sie gerne bei der Anschaffung neuaa Reifen, wie auch über Reparaturen, Neugummierungcn und Pnau-Bcrillung

j Nr. 39 - MimrocH, s. SEPTEMBER i9*a AUTOMOBIL REVUE 21 ZU VERKAUFEN PW CHRYSLER JUNIOR, 1037. 6/7 Plitie, 1«,8 PS Fr. 7000.- PW DODGE, 1939, Schiebedach. 6/7 Plätze, 19 PS Fr. 9500.- PW DE SOTO, 39, Schiebedach, 6/7 Plätze, 18,9 PS Fr. 12 000.- JEEP, 1944, mit Kabine, prima Zustand, Fr. 6100.- Alle Wagen fahrbereit, wie neu bereift, könnet in Betrieb besichtigt werden. Der De Soto hat Sepa ration, in Leder, schwarz. Central-Garaze Denoth. Schuls. Tel. (084) 9 11 33 Typ 3 BLPL, mit 6-Zylinder-Benzinmotor und 30p] Karosserie, lieferbar 1. Januar 1949. Offerten unter Chiffre Z 10279 an dieAutomobil- Revue. Zürich 23. Gunstig zu verkaufen 1 neuer KASTEN-LIEFERWAGEN Nutzlast 1250 kg, Ladefläche 250/160 170 cm; eventuell Tauschmöglichkeit. OPEL OLYMPIA cm, Höhf 1936, 6,5 PS, in rutem Zustand. HANOMAG-CABRIOLET 1937, total revidiert. Offerten sind erbeten unter Chiffre 69829 an die Automohil-ReviiA Hern. Wegen Liquidierung eines Pneulagers en bloo zum Selbstkostenpreis abzugeben: mit bestehender Kundschaft, im Stadtzentrum mit Konzession, in der Zentralschweiz, von zahlungsfähigem Käufer. Fr. 40000.— bis 50000.— gelegen. Nötiges Kapital zur Inventarübernahme. Offerten unter Chiffre B9827 an die Automobil- Offerten unter Chiffre Revue, Bern. (39 69838 an die Automobil- PIRELLI 450X17 Spez.-Artikel = fi Stück do 450X17 normal do 525X17 — 4 rio fiflOXIS = 2 do. fifiOX IS = 2 rtn = 4 do. 155X4ÜC — 4 do 165X400 = fi BATA 525X16 = i. Hn 50X = A _ 450X17 1/^0X40 = 1 PHARIS 600X16 do. 525/550X17 ROYAL 600X16 = 1 PALLAS 400X15 = 4 do. 525X16 = 3 do. do. 475X17 525X17 = 2 — 2 F. B. W.-DIESEL Auswechselbare Karosserie, 26 Plätze/4 Tonnen Nutzlast, mit 3-Tonnen-Anhänger. Alles in tadellosem unrl sehr gepflegtem Zustand, ist preiswert abzugeben. Auskunft: Telephon (057)81515. 69839(39,40 ZU Limousine, schwarz, 27 PS, itürig, in tadellosem Zustand (9000 km), verzollt. (P 15152 Z) 88411 Auskunft durch Telephon Zürich 27 36 94, vormittags 9—11 und nachmittags 2—5 Uhr. ZO 5 Tonnen, Typ BLD, mit direkter Einspritzung, Überlandwagen mit grosser Brücke und Luftdruckbremse, günstig abzugeben. Telephon (071) 4 20 51. ZU Wegen Nichtgebrauchs preiswert abzugeben VERKAUFEN wegen Abreise ins Ausland Typ 15/40, wenig gebraucht, in erstklassigem Zustande, inkl. 3 Anhängewagen, Motormäher und Motoregge, zu sehr vorteilhaftem Preise abzusehen, sowie (0FA 5508 S) 88402 6 Zylinder, 4/5 Plätze, 4 Türen, Lederpolster, hydraulische Bremsen, Zentralchassisschmierung, äusserst günstig abzugeben. Hans Fauser, Solothurn. Telephon 2 16 01. Wegen Anschaffung eines grosseren Wagens: aus Privathand. 12,4 PS (Captain-Motor), 6 Zylinder, 4 Plätze, Lederpolsterung, Farbe gelb-schwarz, neu bereift, dazu 4 neue Winterpneus, komplette Winterausrüstung, neuer Radio, Heizung und Nebellampe. Sehr schöner und schneller Wagen, neuwertig. Kassapreis mit Radio Fr. 6500.—, ohne Radio Fr. 6000.— Detaillierte Offerte unter Chiffre 69768 an die Automobil-Revue, Bern. (39,40 ZU VERKAUFEN Saurer-Car Anfr unterChiff. 23748 an die Automobil-Revue Bern VERKAUFEN VERKAUFEN Sehr gunstige Occasion! CAR-ALPIN Buick Roadmaster 1947 Saurer-Diesel-Lastwagen Hürlimann -Diesel -Traktor Cabriolet Steyr Opel Super Six-Sportcabriolet Ford-Cabriolet 1947 20 PS, beige, 25 000 km, gepflegter Wagen, Heizung. Fr. 11 500.—. (39 Offerten unter Chiffre 69792 an die Automobil- Revue, Bern. ACHTUNG CAR-BESITZER! Einige Diesel-Car-Chassis 30-Plätzer bestbekannter Marke, zu günstigen Bedingungen abzugeben. Anfragen unter Postfach 5387, Zürich 36. ZU VERKAUFE! Ton PriTii, rassire 1] RT.h A mit Schiebedach 10 St.-PS, 72 Brems-PS Offerten unter Chiffn 69814 an die Automobil- Revue, Bern oder Te'epb 4 Türen, Sedan, schwär: Typ C4O, 4M t, Leistunj Matford 14 000 km gefahren, sehi gut erhalten, auf 1. No-18,5vember, eventuell 1. De-X7, guter Allgemeinzu- PS, Bereifung 3-^ zember, abzugeben. Preii stand, ist wegen Nichtgebrauchs preiswert zu ver-48, 2000 km gefahren, ir Fr. 12 000.— (Neupreif Fr. 14 560.—). kaufen. 69572(38,3£ neuwertigem Zustand, umständehalber zum Preis« Anfragen unter Chiffrf Ausk.: Tel. (041)8 2206 69811 an die Automobil- Wwe. Schnider, Autotransporte, Schüpfheim (Luz.) ben. von Fr. 9200.— abzuge- Revue. Rern. CSf Anfragen unter Chiffr* ZU VERKAUFEN 69854 an die Automobil- Revufl. Bern. (3£ Occasion, Tragkrafl 3500 kg, mit Doppelbereifung. 1 Langholz- Anhänger Telephon (054) 7 24 37 für Personenwagen, wie neu, mit Kupplung und Lichtstecker. Preis seht günstig. W. Erni, Garage, Mendken. Tel. (064) 6 11 49 fOFA 6287 R1 88401 seltene Occasion. Cabrioet 1948, 2900 km gefahren, unter Garantie. IU Garage St-Paul, Lausanne. Tel. 4 89 40. (P 17682 L) 88406 VERKAUFEN sportliches •n« (Ofi21 R 52 Sfi. (39.11 II Sportlimousine Triumph Gloria 38 1947 Oldsmobile 66 1 Einachs- Anhänger VERKAUFEN Saurer- Diesel-Lastwaaen Peugeot- Cabriolet 202 1947, 6 PS, 2/4-Plätzer. in tadellosem Zustand. Auskunft: 69840(39 Telephon Basel 4 59 36. Jeep, 11,2 PS Jeep-Dodge, 19,2 PS Jeep-Spezialanhänger Jeep-Kippanhänger Jeep-Dodge-Motoren Jeep-Dodge-Achsen Jeep-Räder Jeep-Pneus Jeep-Achsen, 1,5—6 t Tragkraft Jeep-Bestandteile Radscheiben verschiedener Grossen J. RAST, Jeep- und Ichsenimport, Anhänger- >au, Schenkon (Luzern) PeleDhon (045) 5 75 34. 1935, 6 Zyl., 2-Plätzer, mit Schiebedach, günstig zu verkaufen. Offerten unter Chiffre 19815 an die Automobil- \evue. Bern. (3S ZUVERKAUFEN 11,38 PS, dunkelblau, U mousine, 4türig, Jahrg. 38 mit Heizung, neuen Pneus 2 neuen Stollenpneus zu sätzlich. Preis Fr. 4500.— H.Käser. Mezenerw 11 Bern, Tel. (031) 6 75 43. INTERNATIONAL Limousine, mit Schiebedach, Modell 47, 6,3 PS Der Wagen befindet sich in absolut neuwertigem Zustand, daher einmalige Or.casion. fi9785(3f Offerten an Paul Felder Bahnhofstrasse, Willisau Occasion, mit Spindellenkung, Doppelbereifung 40X8". (Luzern). ZU VERKAUFEN Autoanhänger (Primus) Jaguar 3,5 Jeep-Fahrzeuge MG-Coupe Ford V 8 Günstige Occasion! Lastwagen Austin Ten Morgan Jahrgang 34, 6 Zylinder, 7.2 PS, Lederpolster und Schiebedach. (3S Bei sofortiger Wegnahme sehr günstig! Offerten sind zu richten unter Chiffre 69742 an d. Automobil-Revue. Bern. 17 PS, Mod. 35, mit grosser Brücke, mit Versicherung. Zu nur Fr. 5200.—, oder Tausch mit Lancia-, Mercedes- od. Dodge-PW. J. Böhler, Polstermöbel, Binzmühlestr. 38, Zürich- Oerlikon. Telephon (051) 4fi fiS 28. C3fi Mod. 47, 14 PS, 24 000 Kilometer gefahren, mit Radio, Heizung, Defroster und Klimaanlage. Wiesen tal-Garage Andelfingen. Telephon (052) 4 12 40. Prächtige Limousine, 8 Zylinder, Modell 1947, wie neu, zu verkaufen. Offerten unter Chiffre OFA. 7261 L. an Orell Füssli-Annonces. Lausanne. 88393(39 6 PS, 4türige, 4plätzige 8 Zylinder, 15 PS, 6/7-Limousine, schwarz, 30 000 Plätzer. fi9848f39 Kilometer gefahren, in Zu besichtigen bei Vinzenz sehr gutem Zustand, direkt von Privat. — Preis r'eter, Garage, Ruswil Luz.). Tel.(041)6 6404. Fr. 6500.—. . 69820(39 Telephon (055) 2 81 51. 700 cm 3 , m. defektem Motor oder Karosserie (je- »ucht. sowie ein (38,39 Aeusserste Offerten an EL Künzler, Platz-Garage 3t.Margret.hen. Tel. 73482. Mod. 39, 17 PS, Limousine, Schiebedach, Maibach-Getriebe, Radio, km-Stand 35 000, ganz erstklassiger, gepflegter Wagen. Preis 12 800 Fr. Mod. 1947, 4/5 Pllätze Drösser Kofferraum, Heisung, Defroster, Zustand neuwertig, erst 17 000 km evtl. Tausch an Kleinwagen. Offerten unter Chiffre 23749 an die Automobil- Revup Bern Aeusserst gunstig zu /erkaufen: 69631(38,39 CHEVROLET, 7 Pl. Mod. 36, neu bereift, in einwandfreiem Zustand. Preis Fr. 5500.—. Mod. 34, 9.8 PS, 4/5 PL, in gutem Zustand, gelöst für 48. Preis Fr. 2800.- FORD-V 8-Motor 18 PS, mit Getriebe, Chassiau. Achsen, fahrbereit. *)ign. sich f. Lieferungswagen. — Preis Fr. 2300.—. LVögeli, Garage, Klingnau Aare.). Tel. (065) 5 11 44. Motor gänzlich revidiert, mit Garantie. Preis günstig. 69806(39 W. Gremaud, Freiburg, Vienettaz 20. Diesel, sehr sparsam in Betrieb. Schiebedach. Offerten unter Chiffr« 69758 I an die Automobil- Revue. Bern. (3J Mod 1934. 4türig, pfostenlos, 5 PS, neue Kolben prima Zustand. 3600 Fr BUICK Spezial, Modell 1938, wie neu, Farbe schwarz, neu bereift. Auskunft: Gasthof « z Preis Fr. 7600.— Brücke », Birsfelden, Te BUICK, Modell 36, Farbe lephon (061) 2 51 85. schwarz, in sehr gutem P 57801 Q 8839S Zustand. Preis Fr. 5800.— HUDSON, Cabriolet, Modell 35, neu bereift. ZU VERKAUFEN per sofort infolge Anschaffung eines gröss. Preis Fr. 2800.— Wagens T0P0L1N0. Kastenwagen. Modell 1938, in gutem Zustand. Preis Fr. 3200 — Packard ZU TAUSCHEN GESUCHT Mod. 36, 9 PS, Limousine, tadelloser Zustand. 5 PS, Cabriolet, in gutem Zustande, gegen Citroen, Generalrevision vor ca. Lancia, Fiat, etc. Aufzahlung 20 000 km. Preis 7800 Franken. 69788(39 bar. 69739(39 Anfragen an Telephon (052) 2 42 42. Zbinden, Basel, Margarethenstr. 87. Tel. 4 78 81. ZU 3-Rad-Sportwagen, Jahrgang 37, 5,6 PS, in sehr gutem Zustand, sowie ZU Standard TAUSCH-VERKAUF 1 Lieferungs- wagen Chevrolet EU VERKAUFEN Auto Nash 600 1 Horch D.K.W. Fiat Baliila md D. K. W.-Motor, wenn nifh riefelet R957? U VERKAUFEN. Mercedes 340 Mercedes 170 V VERKAUFEN ZU VERKAUFEN ZU VERKAUFEN ZU VERKAUFEN Ford-Coupe Super-de Luxe VERKAUFEN U VERKAUFEN Austin FIAT ARDITA « 10 » Renault FIAT Topolino Saurcr-Car 15-Plätzer FIAT SIMCA 1946 gut unterhalten, Frühjahi 1948 neu gespritzt, zun äusserst vorteilhaften Preis von Fr. 3900.—. Heiniger AG., Herzogenbuchsee. Telephon (063: 5 15 34. 69729(3! ZU VERKAUFEN HUDSON 1947, Commodor Six, 17,6 PS, Limous., viertürig, wie neu. D. K. W. Horch-Cabriolef, 1940, mit Koffer von aussen zugängl. Evtl. Tauschgelegenheit. 69847(39 G. Kreit, Littau (Luzern). Telephon (041) 2 40 89. Topolino Occasionswagen in neuwertigem Zustand, wenig gefahren, mit Fabrikgarantie, sehr günstig FIAT Automobil - Handels AG., Wiesenstr. 7/9 Zürich. Tel: 24 47 41. ZU VERKAUFEN Fiat Ardita Camionnetie mit neuer Brücke, Grosse 210/172 cm, 10 PS, prima Zustand. (38,39 Offerten unter Chiffre 39644 an die Automobil- Revue, Bern. Wegen Geschäftsaufgabe ninstiz zu verkaufen Saurer-Diese Typ 2 CR 1 D, 27 PS, Jahrgang 41, Nutzlast 4000 bis 4500 kg, sehr wenig gefahren, Führerkabine u. Brücke aus Stahl. Blachenstestell abnehmbar. Ladefläche 410/205 cm. (38.39 Offerten unter Chiffre 69693 an die Automobilrlevue. Bern. Das stabilisierte Mineralöl der fien.-Vertr. f. d. Schweiz: J. Schnyder, St. Niklausstr. 54, Solothurn Lager in Basel für altere Automobile wie Motoren. Getriebe, Wellen. Räder. Achsen, Dynamos, Anlasser, Kühler sowie Federn und Chassis liefert Hs. Zysset. Station. Zollikofen. Tel. 7 0011. Günstig abzugeben: 1 neue vollautomatische Luftkompressoren- Anlage Typ BUCA-180. mit Motor 220/380 Volt, mit ca. 150 Liter Inhalt. 69738 Anfragen an Adolf Fischer AG., Basel, Spalenring 1. Tel. 4 67 39. ZU fabriziert als Spezialität Arthur Gross, Basel 8, Abteilg. Textilvorwertu-ng. Güterstr. 81. Tel. 516 5a Kabine f. Ford Mod. B teilweise neu. 69760 Telephon (051) 910168 oder Postfach 30, Erlenbach (Zeh.). (39-41 Wegen Abreise zu verkaufen Farbe schwarz, 5/6 PL, wenig gefahren, Preis interessant. Eilofferten unter Chiffre 23744 an die Automobil-Revue, Bern. byi t, Typ BB6LD, neu revidiert, wegen Betrieb»- umstellung preiswürdig zu veräussern. Offerten unter Chiffre Z 10278 an die Automobil- Zürich 23. ZU Weltrekorde! Ersatzteile i 1 Cadillac 1947 VERKAUFEN VERKAUFEN zwischen Zürich und Zug 69578(38,39 mit 6,5-Tonnen-gAURER-B-Kipplastwagen, 2 grosse Garagen, Benzinverkaufsstelle und Landgasthof (Weinrestaurant) an Postautohaltestelle; grosse Gaststube, Saal, 8 Zimmer, Zier- und Pflanzgarten. Gebäude und Lastwagen in tadellosem Zustande. Grosse Anzahlung erwünscht. Offerten unter Chiffre Z 10244 an die Automobil-Revue, Zürich 23. ZU MIETEN GESUCHT Autogarage mit Service-Station von routiniertem, erfahrenem Garagier, dipl. Automech., per 1. Januar 1949. Evtl. auch Uebernahme einer Service-Station. Späterer Kauf erwünscht. Nur gut ausgewiesenes Geschäft kommt in Frage. Offerten unter Chiffre 69801II an die Autobil-Revue, Bern. (39 1 kleineres bis mittleres Reparatur- Werkstätte rasch mit Garantie Badenerstrasse 4 gebrauchter Transportgeschäft Takuif&ipucht Transport- geschäft Hasler, Zürich 4 u Putzfäden Polierfäden Putzlappen Günstig zu verkaufen VEPMIFTFN \iifn» RPVUP Kern (39 ZU VERKAUFEN Garage i I ^e^tScAa^en 1 H H auf dem Lande. Interessanter Umsatz. 88405 Offerten unter Chiffre PK 60637 L an Publicitas, Lausanne.