Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1948_Zeitung_Nr.042

E_1948_Zeitung_Nr.042

16 AUTOMOBIL REVUE

16 AUTOMOBIL REVUE MlTTirOCll, ü. SEPTKMB&R 1*4* — Ifr. 4B FRANKREICH Die Steuerbelastungen der französischen Automobilindustrie Wagentaxe und PS-Steuer bleiben bestehen — Automobilhandel wird freigegeben (Von unserem Pariser Korrespondenten) Vergebliche Proteste. Wiewohl der « Conseil de la Republique », Frankreichs neuer Senat, die Steuerbelastungen, deren Grundzüge wir in unserem letzten Artikel umrissen, in einigen Punkten abgeschwächt hat, kann doch kein Zweifel darüber bestehen, dass die Gesetze noch im Monat September endgültig in Kraft treten und der Fiskus Mehreinnahmen von mindestens 20 Milliarden fFr. pro Jahr aus der Automobilwirtschaft ziehen wird. In dieser Ziffer sind die beabsichtigten Benzinpreiserhöhungen inbegriffen; man weiss jetzt, dass der Liter für alle Prioritätsberechtigten 40 fFr., für die neuen Nichtprivilegierten dagegen 80 fFr. betragen und dass ihnen eine Zuteilung von etwa 30 Liter pro Monat, das in Form von Benzintickets in den Tabakläden bezogen werden kann, gewährt werden wird. Bei diesem Nichtprioritätssektor handelt es sich also im Grunde um nichts anderes als um einen amtlich abgestempelten Schwarzhandel. Die -Union Routiere de France > hatte in einer Pressekonferenz die Gesamtlast, welche die neuen Steuern und der Doppelsektor für die Automobilwirtschaft bedeuten, auf rund 58 Milliarden fFr. geschätzt. Diese Schätzungen waren jedoch übertrieben. Bei der Erneuerung der « Carte Grise » durch Erhebung einer Taxe von 500 fFr. pro PS für jeden Personen- und von 250 fFr. für jeden Lastwagen handelt es sich übrigens um eine einmalige Kontrollmassnahme. Dagegen ist die PS-Steuer auf Privatwagen, die von Handelsunternehmen (auch von Einzelkaufleuten) in ihrem Geschäftsbetrieb benützt werden, als Dauersteuer gedacht und belastet Handel und Industrie mit relativ erheblichen Beträgen. Eine Pariser Zeitung hat ausgerechnet, dass ein Kleinhandwerker, der in seinem Betrieb einen • Simca 5 > verwendet, jetzt ausser den 2500 fFr. für die Erneuerung seines Fahrzeugausweises 18 000 fFr. Steuern pro Jahr bezahlen muss (wofür er sich vor dem Krieg einen neuen Wagen kaufen konnte!). Unter diesen Umständen spricht der « Argus » mit Recht von einem « Attentat auf das Automobil ». Aber freier Automobilhandel? Wir haben in unserem letzten Artikel darauf hingewiesen, dass die Automöbilindustrie für den Fall der Durchführung der neuen Massnahmen mit einem Boykott des Automobilsalons drohte. Inzwischen ist die Absicht, die Ausstellung abzublasen, auch von dieser Seite dementiert worden, aber der Schreckschuss hat offenbar gewirkt. Der Minister für industrielle Produktion hat nämlich der Regierung den Vorschlag unterbreitet, den Verkauf von Personenwagen vom Eröffnungstag des Salons, also vom 7. Oktober an, in ganz Frankreich und den Kolonien freizugeben. Dabei soll diese längst erwartete Auflockerung der Automobilzwangswirtschaft einzig noch an die Bedingung der Beibehaltung eines Kontingents von 10 % für pri- A.C.S. Sektion Bern: Fuchsjagd. Die Sektion Bern des ACS führt Samstag, den 2. Oktober 1948, ihre Fuchsjagd durch. Teilnahmeberechtigt sind die Mitglieder der Sektionen Bern und Emmental und deren Angehörige. Die Teilnehmer haben eine durch Schnitzel gekennzeichnete Fährte abzufahren, die abseits der grossen Strassen, getreu der Unberechenbarkeit von Reineke Fuchs, kreuz und quer durch Täler und über Höhen führt. Die Kontrolle über das richtige Abfahren der Schnitzelfährte geschieht durch Aufstellen von Durchfahrtskontrollen. Der Start erfolgt ab 13.00 Uhr nach persönlichem Aufgebot bei der Tribüne an der Murtenstrasse. Die Preisverteilung findet im Hotel « Bären » in Laupen statt. Interessenten beziehen das Reglement auf dem Sekretariat der Sektionen Bern und Emmental. SAR SCHWEIZERISCHER sv *-%: AUTOMOBIL-RENNSPORTCLUB Mit Rucksicht auf die Erscheinungsweise der «Automobil Revue» werden die Zusammenkünfte im Berner Clublokal, Brunngasshalde 33; zeitlich verlegt und finden inskünftig jeden Freitag, um 20 Uhr, statt •', vilegierte Bezugsberechtigte (Amtsstellen etc.) und der Intensivierung des Exportes geknüpft bleiben. Bisher hat zwar das Kabinett diese Vorschläge nicht genehmigt, aber es ist kaum anzunehmen, dass der Ministerrat sie ablehnt. Wir werden also wohl zum erstenmal seit drei Jahren wieder einem freien Automobilsalon auf kommerzieller Grundlage beiwohnen. Aber die Freude, die darob sowohl bei den Konstrukteuren wie den Kunden herrscht, wird — ganz abgesehen von den Lasten der neuen Steuern — dadurch geschmälert, dass als erste Folge der Handelsfreiheit auch eine neue Steigerung der Personenwagenpreise am mindestens 10 »/• zu erwarten steht. Selbst die freieste Konkurrenz wird diese Preiserhöhung fürs erste nicht verhindern können. Als Kehrseite der Medaille bleibt somit eine neue Erschwerung des Exportes, denn am Weltmarkt sind die französischen Automobilpreise heute schon an der Grenze des Tragbaren angelangt. Anderseits können aber, bei nunmehr verstärkter Zuteilung von Eisen, Stahl und anderen Rohmaterialien an die französische Industrie, die Gestehungskosten durch Steigerung der Autoproduktion nach und nach gesenkt und damit am Weltmarkt vielleicht auch wieder einmal die Wagenpreise reduziert werden. Die künftige französische Automobilpolitik hängt aber nicht zuletzt davon ab, dass die Sanierungsmassnahmen der neuen Regierung auf finanziellem Gebiet Erfolg haben, die Währung stabilisiert und die Preise im ganzen gehalten werden können. wbg. V.H.T.I,. Mehr aufdrehen! Die Diskussionen über die im Zusammenhang mit den sich im Gang befindlichen Vorarbeiten zur Revision des MFG seitens unseres Verbandes einzureichenden Vorschläge kommen in den einzelnen Sektionen und Gruppen nur schleppend in Gang. Einzig unsere Kollegen von Sankt Gallen und Winterthur haben bis heute eine Anzahl Anträge zum näheren Studium durch die Landeskommission eingereicht. Im übrigen herrscht grosses Schweigen. Heisst das, dass grosse Teile der freigewerkschaftlich organisierten Berufschauffeure zur Neugestaltung eines Gesetzes nichts zu sagen haben, auf dessen Bestimmungen sich ihre ganze Tätigkeit auzurichten hat und die ihnen schon so oft zum Verhängnis geworden sind? Das anzunehmen wäre sicher ein Trugschluss und würde den Verhältnissen nicht gerecht. Dass die Revision des Motorfahrzeuggesetzes für den VHTL" keine nebensächliche Angelegenheit darstellt, liegt auf der Hand. Durch Beschluss der denkwürdigen Berner Sternfahrt zum gewerkschaftlichen Postulat Nummer eins erhoben, wird ihr der Chauffeur im Gegenteil jede wünschbare Aufmerksamkeit schenken und nichts versäumen, was etaem settgemässen Fortschritt dienlich ist. Das kann nun allerdings unmöglich die ausschliessliche Aufgabe der Landeskommission oder einiger Funktionäre sein. Es sind vielmehr die Erfahrungen, Kritiken und Anregungen der Praktiker, die allen unsern Arbeiten das Fundament liefern müssen und die ihre konstruktive Mitarbeit in den Dienst der Sache zu stellen haben. Darum heisst es jetzt aufdrehen, die bevorstehenden Versammlungen zur Bereinigung der einzureichenden Anträge zu nutzen, kurz, das Versäumte nachzuholen. In einem dieser Tage zum Versand gelangten Rundschreiben sind unsere Chauffeursektionen und -gruppen an ihre Aufgabe erinnert worden. Hoffentlich mit Erfolg. Nur die Innehaltung der zur Antragstellung eingeräumten Frist wird den verantwortlichen Organen des Verbandes gestatten, auch ihrerseits die Hemdärmel umzustülpen und entschlossen anzupacken. GLARUS. Chauffeure und Garagepersonal. Unsere nächste Versammlung findet Sonntag, den 10. Oktober, 14 Uhr, im « Bären • Mitlödi, statt Mit Rücksicht auf die wichtigen Traktanden erwartet der Vorstand unbedingt vollzähligen Aufmarsch. ZuRICHSEE, r. Ufer. Chauffeur- und Transportarbeiter. Monatsversammlung Samstag, den 2. Oktober, 20 Uhr, im Restaurant «zum Blumental ». Meilen. S.C.I.G. FREIE BERUFS-CHAUFFEURE ZTIRinH Monatsversammlung Samstag, den 2. Oktober, 20 Uhr, im Restaurant « Du Pont », Zürich I. Der Vorstand. CHAUFFEUR-VEREIN ZÜRICH Am Mittwoch, dem 6. Oktober 1948, findet unsere Monatsversammlung im Restaurant « Du Pont •, glieder, vollzählig zu erscheinen, da es noch einiges wegen der am 9. Oktober stattfindenden Abendunterhaltung zu besprechen gibt. Im übrigen müssen die Tombolagaben bis am 6. Oktober an Stefano Frosi (Schanzengasse 12) oder an der Versammlung abgegeben werden. Zu unserer bevorstehenden Abendunterhaltung laden wir alle unsere Mitglieder, Freunde und Gönner ein. CHAUFFEUR-VEREIN SCHAFFHAUSEN Die nächste und letzte Versammlung vor der Abendunterhaltung findet Samstag, den 2. Oktober 1948, punkt 20 Uhr, im Restaurant « Myrthenbaum > statt. Die wichtigen Traktanden und die bevorstehende Abendunterhaltung verlangen vollzähliges und pünktliches Erscheinen. Der Vorstand. Graphitiertes Mtze- und kältekestündleex. P 1 I Lubri-Gas auf 500 I Benzin ZU Neue Pneus und Schläuche Pneu-Neugummierungen Sämtliche Reparaturen Tag- und Nachtservice .Benzin - Pneus - Schweröle Rue de Lausanne 18-20 (Nähe Bahnhof] Telephon 2 55 55 VERKAUFEN FACHGESCHÄFT FÜR: GENF GARAGE DES NATIONS Benzin-Kanister, Occasion 20 Liter fassend, mit Patentverschmss, in gutem Zustande. Albert Jud sen., Import - Export, Küsnacht - Zürich. Telephon 91 14 55. (Zcpt 1846/48) 88369 Gute Herrenkleider Basel, Chur, Frauenfeld, St. Gallen, Glarus, Herisao, luzern Ölten, Romanshorn, Schaffhausen, Stans, Winlerthur, Wohlen Zug, Zürich Depots in Bern Biet, La Chaux-de-Fonds, Interlaken, Thun Schmierfett Briner, j. O5i.24i.9oo Zürich 23 Gebrauchte aller Marken R. Marti, Kehrsatz bei Bern Tel.(031)59138 Traktoren Camions, Autos Motos, Velos Nagelschutz, Manchetten . Reparaturen Bie str. 4. Tel. (065) 8 55 21 ZU Wiederverkäufer Rabatt Pneuhaus FISCHER AG. GRENCHEN VERKAUFEN beige, wie neu. — Dem HSfinsthietenden. 70228(45 F. Hof mann, Steingrüble 15 Ostermundigen. ZU ...früher musste ich fasst nach jederStuh- MOTORRAD- TEILE Pumpen- PNEUS rar alle Fiat 500 VERKAUFEN BLD, 6 Zyl.. 43/110 PS. SAURER- Dicselmotor SAURER- Dieselmotor BND, 6 Zyl., 34/85 PS. Postfach 18025. Lusern 1-l-Kanne Fr. 8.-. 5-l-Kanne Fr. 37.50 in Garagen 6 m breit, 2,90 m hoch, unten gestemmt mit Holz, Oberteil in Glasfeldern inkL Glas. Verkaufspreis 50 % vom Neuwert. Offerten unter Chiffre 23788 an die Automobilseine Ventile bleiben infolge des viel zu trockenen Brennst LUBRI-GÄS, nicht meh N. von Mühlenen GmbH. - Effinqerstrasse 75, Bern Neue Autoblachen aus amerikanischen Armeebeständen, sehr schone und schwere Ware, 340X440 cm, per m*. je nach Gewicht Fr. 12.— bis 14.—, garantiert wasserdicht, hat laufend abzugeben H. Reust, Rüegsauschachen (Bern). Telephon 3 57 85. Lieferung franko per Nachnahme. AUTOPNEUS 50 % billiger durch Neugummierung PNEUHAUS A. GALLI, BERN Wabernstr. 36, Tel. (031) 5 50 34 ZU ReviiR. Rfirn- ZU VERKAUFE« 1 Garagetor mit Mitteltüre VERKAUFEN wegen Einrichtung von Oelheizung 10fen mit Lufterhitzer E/LrJiili 11 *F* ^*^ ^ ^*- • tnfc ^P^X^AHTniL^tf3^^B iiu r e n'/I ; 'nrr4> h'r^te isfürrvöT? Telephon 2 76 66 CHRYSLER ROYAL Cabr. Langenthai, 4-5 PL, Modell 1938, 19 PS, in gutem Zustand, günstig im Preis, eventl. Tausch an Kleinwagen. 88598 Louis Peltier, Ölten. Tel. CO621 5 38 55.

Nr. 42 - MITTWOCH, 29. SEPTEMBER 1948 AUTOMOBIL REVUE 17 Grosses Lager an Austausch-Ankern aller Marken ZÜNDKERZEN seit über 50 Jahren bewährt (»MERa Genav«, ma des Rots 1 Mein Wagen glänzt wie neu mit Parko-Politur Mit der Auto-Lite-Zündkerze springt der Motor schneller an, ist rassiger am Berg und spart Brennstoff. erMttllcft In tiTen Gsragm Generalvertretung für die Schwel» i Rieb. Fllsinger, Ingeaitw 4 Clt, I^lMESIAMDÄMlEiGEtt fäw-«***afc« M&AA*//, wmmm WOUlMSt DEM STAND •N IHRER BATTfKH NICHT OBHTWACHEX. WO SK DOCH STXNDI« IKRCM eiWZIN-. OU «NO WASSEISTAMD KONTROUlCtOt t C/ä iöteineScAop/ctnq von VERISIA" 6b ßlfUmitm. *i f umitm x 4SW1TZMHIAMD} iswirzämiAMD) Wijr Sie werden erstaunt sein, wie leicht es ist, Ihrem Wäger rieder sein neues Aussehen zu geben. Kein hartes Reibei lötii... leichtes Auftragen genügt, lasse es trocknen, danr abreiben Sichern Sie sieh heute eine Büchse! Parko Sloss Polish & Cleaner ACAR AG., ZÜRICH Seehofstr. 15 - Tel. (051) 32 68 28 LAUSANNE. 5. av. Ruehonnet • Tal (0211 3 25 67 L1NK-BELT geräuschlose Zahnketten für die meisten Wagen prompt ab Lager durch Generalvertretung für die deutsche Schweiz und Tessin ERSA Ersatzteil-Service AG. Zürich, Claridenhof, Gotthardstrasse 4 Telephon (051) 27 27 89127 67 9\ Alte und verunfallte Personen- und Lastwagen kauft zu Höchstpreisen ERSATZTEILE für KAISER-FRAZER liefert ASAG, Auto-Service AG. BASEL, Aeschenplatz, Telephon 2 89 70 i Atte Anhänger UirMotorfahrzeuge »V;' ; v^s A Spezialai^sfühMingen \ V.Tognazzo, Am Giessen 49-53, Zürich-Höngg Automobile - Auto-Abbruch Tel. (051) 5677 66 HANS MERK Konstruktionswerkstätte FRAUENFELD SSftSflSi Jiu8 ^elan6 ist bei uns ein Posten herrlich warmer und schwerer, sorgfältig präparierter 6^offclU von den bekanntlich besonders dicht und I.mg behaarten isländischen Schafen eingegangen. Ein solches Fell gibt einen prächtigen warmen Bodenbelag oder Decke in Jht Btito Die Felle sind, da direkt importiert, ungewöhnlich billig. Preis nur Fr. 25 Anfragen unter Chiffre 10303 an die Automobil-Revue, Zürich 23 ZÜRICH Ganz besonders praktisch ist die Fernsteuerung, die das zeitraubende Zurückgehen zur Waage an der Wand vermeidet. Ein allseits durch Gummiüberzug geschütztes Fernsteuerventil befindet sich im Schlauch kurz vor dem Pneunippel und dient zum Füllen, Messen und Ablassen. Die grossen Zifferblätter gestatten die Ablesung auch aus grösserer Entfernung. — Verlangen Sie unseren ausführlichen Prospekt. Ufoquai 25, Tel. 24 47 70 Ob. Graben 22, Tel. 2 52 91 BASEL Luftwaagen bereits ab Fr. 260, ST. GALLE* BERN