Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1948_Zeitung_Nr.048

E_1948_Zeitung_Nr.048

12 AUTOMOBIL REVUE

12 AUTOMOBIL REVUE MITTVOCH, M. NOVEMBER 1948 - Nr. 48 TOTENTAFEL Ing. Robert Endtner "j* Chef des Automobildienstes der Generaldirektion PTT. war er lutgiMd des Gesch&ftsaiuschusses der Schweizerischen Zentrale für Verkehrsförderung, der Vereinigung schweizerischer Strassenfachmänner, des Schweizerischen Skischulverbandes, der Eidg. Transportkommission, der Schweizerischen Studienkommission für Ersatzbrennstoffe und anderer mehr. Als Oberst der Motortransporttruppe kommandierte er im letzten Weltkrieg die PTT-Kolonnen, wobei er sich durch sein bescheidenes Wesen und seine demokratische Einstellung gegenüber seinen Untergebenen deren Achtung und Wertschätzung erwarb. Herr Endtner war mehr als Ingenieur. Man würde ihm nicht gerecht, wollte man sein Lebenswerk nur von der Warte der Technik aus würdigen. Er war ein grosser Verehrer der Musik und aller schönen Künste, er liebte die Natur, war ein begeisterter Berggänger und Skifahrer und nicht zuletzt ein ausserordentlich begabter Photograph. Seinen Mitarbeitern und Untergebenen der Automobilabteilung der Generaldirektion PTT war er weit eher verständnisvoller Kamerad als gestrenger Chef. Es lag ihm nicht, mit Strenge zu regieren. Unter diesen Gesichtspunkten ist sein ganzes Wirken als Chef der Automobilabteilung der Generaldirektion PTT zu würdigen. Herr Endtner zeichnete den Rahmen, in dem er seine Ideen zu verwirklichen wünschte, um dann seinen Mitarbeitern und Untergebenen bei der Ausführung freie Hand und Initiative in grosszügiger Weise zu überlassen. Er hat sich um die Entwicklung des schweizerischen Automobilverkehrswesens im allgemeinen und jene der schweizerischen PTT-Verwaltung im besondern bleibende Verdienste erworben, und er wird in der Erinnerung seiner Freunde, Mitarbeiter und Untergebener als verständnisvoller und gütiger Chef weiterleben. Heft «in» Gange mit Baum für 60 Tmhnmg*, die durch eigene Ausschankstellen versorgt werden. Im Parterre befindet sich die Servicestation für kleiner Arbeiten, Schmieren, Waschen etc., wo einige neuartige Ideen verwirklicht worden sind, so z. B. eine Gruppe mit Radhalter, auf die der Wagen geschoben wird und die fast die gesamte Unterseite des Wagens freigeben. Ferner ist ein Bremsprüf stand vorhanden, der die Leistung an den Hinterrädern elektrisch misst Die Einfahrtstore werden vom Kassenraum ferngesteuert. Die Reparaturen werden im zweiten und dritten Stock dieses Gebäudes ausgeführt, wo grosse Hallen und übersichtlich angelegte Werkplätze für Demontage, Werkzeugausgabe und mechanische Arbeiten an den STRASSENVERKEHR Befahrbarkeit der Alpenstrassen 9. November 1948, 9 Uhr. Offene Strossen: A1 b u 1 a , 10 cm Schnee, m. K.; B e r n i n a , leicht angeschneit, o. K. möglich; F1 ü e 1 a , 15 cm Schnee, nicht empfehlenswert; F o r - claz, 10 cm Schnee, m. K.; Ibergeregg, schneefrei; Jaun, m. K.; Julier, o. K. möglich, Kettenmitnahme ratsam; Lenzerheide, O.K.; Lukmanier, O.K.; Maloja, O.K.; Marchairuz, O.K.; Molendruz, O.K.; Montets, m. K.; Morgans, o. K.; M o s s e s , o. K.; IlFuorn, o. K.; P i 11 o n , m. K.; San Bernardino, nicht empfehlenswert; S t. Gotthard, 10—15 cm Schnee; Simplon, m. K.; Splügen, noch o. K. möglich; A r 1 - b e r g, mit guten Pneus o. K. passierbar. Gesperrte Strassen: F u r k a , gesperrt; Grimsel, 20 cm Schnee, unpassierbar infolge Schneeverwehungen; Grosser St. Bernhard, vorübergehend gesperrt; K1 a u s e *f, 30 cm Schnee; Oberalp, 10 cm Schnee; S u s t e n , Urner Seite m. K. bis Fernigen, Berner Seite o. K. bis Hotel Steingletscher; Stelvio. Weissenstein: Wegen Holzarbeiten bleibt die Südrampe von Oberdorf bis zum Nesselboden ab -2. November 1948 jeweils am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag für jeglichen Verkehr gesperrt. TCS Mitten aus einem ausserordentlich regsamen Leben wurde in der Nacht vom 4. auf den 5. November 1948 Robert Endtner seinen Angehörigen, Freunden, Mitarbeitern und Untergebenen durch den Tod entrissen. Der Verstorbene wurde in Heiden, mit dessen Geschicken er zeitlebens verbunden blieb, am 23. Mai 1887 geboren. Er besuchte die Kantonsschule in St. Gallen, um anschliessend an der Eidg. Techn. Hochschule in Zürich das Studium als Maschineningenieur aufzunehmen. Nach Abschluss seiner Studien wandte er sich dem Automobilbau zu. Bei der Firma Saurer in Arbon und später in deren Zweigniederlassung in Suresnes bei Paris hatte er Gelegenheit, sein Wissen und Können zu fördern. Der Kriegsausbruch 1914 überraschte ihn in Grenoble, wo er in einer Motorenfabrik dem Studium der Fabrikorganisation und der Serienfabrikation von Motorfahrzeugen oblag. Im Herbst 1916 begann er seine Tätigkeit bei der Eidg. Konstruktionswerkstätte in Thun, wo er bereits im Jahre 1922 zum Adjunkten des Direktors aufrückte. 1926 wurde er als technischer Sektionschef an die Automobilabteilung der Generaldirektion PTT berufen und im Jahre 1933 wurde er zum Abteilungschef gewählt. Als aufgeschlossener und weitsichtiger Mann nahm er an allen Problemen verkehrstechnischer Natur regen Anteil. Er stellte seine Dienste verschiedenen Organisationen zur Verfügung. So HANDEL UND INDUSTRIE Eine neue Ford-Garage in Zürich In letzter Zeit sind eine ganze Anzahl neuer Grossgaragen eröffnet worden, die alle geeignet sind, den Ruf der Schweiz als Land der schönsten Garagen Europas zu untermauern. Am 4. November fand in Zürich eine kleine Feier zur Einweihung der letzten dieser Neuschöpfungen, der ABC-Garage an der Seefeldstrasse 7, statt. Dieser ansprechende Neubau dient der zürcherischen Ford-Vertretung, der Firma Willy & Blattner, als Unterkunft, da die bisherigen Lokalitäten durch den Aufschwung des Geschäftes viel zu klein geworden waren. Der Name Ford ist seit vielen Jahren gleichbedeutend mit gutem Kundendienst geworden, und die neue Zürcher Heimstätte dieser Marke ist denn auch gerade mit Rücksicht auf den Service gestaltet worden. Der hintere Trakt des Geschäftshauses, das durch die Architekten Gebr. Hungerbühler entworfen wurde, dient der ABC-Garage. Im Parterre des vorderen Teils sind die hellen Ausstellungsräume für den Verkauf von Ford, Mercury und Lincoln gelegen; eine daneben gelegene Rampe führt in den Souterrain des Service- und Garagetraktes. Dort Werkzeugmaschinen vorhanden sind. Im ersten Stock, wo vor allem Personenwagen repariert werden, liegt auch die Entfettungs- und Waschanlage für Metallteile sowie die Schmiede, während im zweiten Stock (Lastwagenreparaturen) eine Spritzanlage sowie eine mit Schalldämpfung versehene Spenglerei liegen. Im dritten Stock findet man neben der Ausstellungshalle für Ford-Nutzfahrzeuge auch den Raum für Occasionswagen, die hier gefällig präsentiert werden. Ein angebauter zweistöckiger Nebentrakt enthält die grossen Ersatzteillager mit über 17 000 Artikeln, die durch kleine Warenlifts an den benötigten Ort des Servicetraktes gebracht werden können. Für die Mitarbeiter im Betrieb ist auch eine Kantine vorgesehen. Die gesamte Anlage dieser neuen Grossgarage ist auf zweckmässige und ökonomische Arbeit an den Fahrzeugen ausgelegt, was den Kunden zugute kommen wird. Im äusserlichen Gesamtbild der Strasse fügt sich der Neubau, der anfänglich durch private Interessen angefochten worden war und schliesslich, dank der verständnisvollen Haltung der Behörden, ausgeführt werden konnte, ausgezeichnet ein. WALDSTÄTTE. Unterhaltungsabend. In der Voraussicht eines grossen Andrangs wurde der diesjährige Unterhaltungsabend vom Kursaal in das Kunst- und Kongresshaus in Luzern verlegt. Eine kurze, mit Pointen gespickte Ansprache des Conferenciers bildete den Auftakt zum Variet6-Ball-Programm, zwischen dessen einzelnen Nummern das Ball-Orchester für den nötigen Betrieb sorgte. In einem kurzen Begrüssungswort hiess Präsident L. Dönni die Gäste sowie die ganze Festgemeinde willkommen, um sodann mit ermahnenden Worten an die Disziplin der Automobilisten zu appellieren. Insbesondere prangerte er das leider noch häufige Vorfahren in den Kurven an und gab dem Wunsch Ausdruck, dass alle Anwesenden sich auf der Strasse als Fussgänger und Radfahrer so verhalten, wie sie es als Automobilisten von diesen erwarten. Ca. 80 % der Automobilisten, so stellte er fest, verhalten sich korrekt, die restlichen 20 % seien mit allem Nachdruck zum anständigen Fahren zu zwingen. Schliesslich unterstrich der Redner die erfolgreiche Zusammenarbeit der beiden Sektionen des TCS und des ACS, wodurch die vorgesehene Gebührenerhöhung von 30 auf 15 % reduziert werden konnte. Wiederum kamen dann die Artisten zum Wort, und eine Lotterie liess die Wogen der Stimmung noch höher steigen. diermäflelislr. K lephon SW1» GOLDWELL-DIESEL-MOTOR-OIL Bestes Spezialöl für alle Dieselmotoren Oel- und Fettwarenfabrik vorm. R. Strübin AG., Riehen-Basel Tel. (061) 9 5017 Die Scfifenenrefse kreuz und quer Bringt viel verlorne Stunden Darum muss nun ein Wagen her Hat Braun herausgefunden Als alles er erwogen hat Wie.gross, alt undsowefler Macht er ein -Revue-Inserat Das ist doch viel gescheiter! Dann gehen die Offerten ein werden sie gewogen Bald Ist denn auch ein Wagen Als bester vorgezogen Mit frischem Mute gondelt'er Von einem Ort zum andern ... Der Fahrplan macht kein Kopfweh mehr Er braucht nicht mehr zu wandern Basel, Bern, Biel La Cbaux-de-Fonds Geneve Lausanne, Lugano Luzern Neuchätcl St. Gallen, Würteröiur Zürich liick oder w Jede Hausfrau, die heute schon eine ACME besitzt, hat wahrhaftig Glück gehabt. Aber es werden immer mehr von diesen erstklassigen Auswindmaschinen aus England eingeführt. Und die Hausfrauen, die ein wenig Geduld haben und vor allem klug genug sind, sich in die Bestell-Liste einzuschreiben, werden bald eine ACME bekommen. Die Auswindmaschine ACME ist seit 70 Jahren führend in der ganzen Welt und wird von 4 Millionen Hausfrauen bevorzugt. Mit ihren elastischen Gummiwalzen erledigt die ACME die Wäsche in der halben Zeit. Gewebe und Knöpfe bleiben geschont. Deshalb wird die erfahrene Hausfrau sich gerne noch etwas gedulden, denn sie weiss: aie /\UJYL£I oemeaigi vollkommen. • * • • * • • * • • •*• b « Besondere Eigenschaften der A uswindmaschine A CME I. Elastische Gummiwalzen. 2. Wissenschaftlich kontrollierter Druck. 3. Doppelter Abfluss. 4. Rahmen aus rostfreiem Stahl. 5. Einwandfreie Konstruktion und Ausführung. 6. Montierbar an Waschmaschine, Tisch und Waschgelte. • * * * • • * * Hersteller ACME WRINGERS LTD. DAVID STREET. GLASGOW, S.E., SCHOTTLANTJ Die führend* britische Aiuicindmaschine •jf Die ACME ist in allen eiiwehlägi. gen Geschäften erhältlich. Für Verkaufsstellen-Nachweis und Engroi sich wenden ans CHARLES WAAG 4, nie Manege, Neuchätel Hl. (038) 52914 seit 70 Jahren

Nr. 48 - MITTWOCH, 10. NOVEMBER i94« AUTOMOBIL REVUE 13 Parko-Tip Nr. 2 Haben Sie Schmutzflecken auf Ihrem Wagenpolster oder Innenausstattung ? Schaffen Sie sich noch heute ein Bidon Parko Fabrik-Cleaner an. Sie werden von seiner Wirkung überrascht sein. Verlangen Sie Parko bei ihrem Garagisten oder, wenn nicht erhältlich, beim General-Vertreter Ed. Steiner AG., Bern Laupenstr. 9-11 Tel. 031) 2 3545/2 58 22 BASEl BERN BIEL CHUR FREI BURG GENF LAUSANNE IOCARNO LUGANO LUZERN Generalvertretung für die Schweiz: FIAT-Orgsnisation für Verkauf und Service Gustav Moesch AG. Spiegl t Waber GmbH. S.A. CA. F. Calanda Garage AG. Garage Spicher t Cie. S. A. V. A. Grand Garage Schweizer Garage Leoni Fili. Grand Garage Otto Moral Ed. Koch Automobile Garage Josef Doggwiler FIAT S.A.CA.F., 108, reute de Lyon, GENF MORGES NEUENBURO NIDAU OFTRINGEN OERUKON ST. GALLEN SITTEN SOLOTHURN WINTERTHUR Z0R1CH Garage Gama S.A. Garage Le Phare Paoluzzo fc Co. Garage Paul PISu Hermann Rathgeb Widler & HSrsch Autogarage H. Faust Garage Coulurier SA. Garage E. Stauffer Henri Roos Ä Co. Fial-Automobil-Handels-AG. Richtigstellung betr. PONTIAC Wer den eleganten und so gerlumigen PONTIAC sieht, taxiert ihn vielfach als kostspieligen Luxuswagen. Als Richtigstellung hier der Preis. 4-t. Limousine, Serie 25, Standard-Ausführung Fr. 13 900.-+ Wu»t 4-t. Limousine, Serie 25. LuxusausfUhrung Fr. 14 200.- 4- Wust wer die Qualität der Ausführung mit dem Preis vergleicht, begreift, daß der PONTIAC im USA- Verkauf weit an der Spitz* seiner Klasse steht Im Schweizer Berggelände hat er sich als rassig, wendig und besonders wirtschaftlich erwiesen. Schneereifen für Motorrad, Personenwagen und Lastwagen in allen Grossen und verschiedenen Ausführungen, sofort ab Lager lieferbar. Aus unserer Lagerliste: 3.50—19 Fr. 52.— 140—10 Fr. 76.— 5.00—17 Fr. 75 — Andere Grossen auf Anfrage, auch Lastwagen- Pneus, und PAVO-Reifen, Schneeketten. (47 PNEUMATIKHAUS AG., Luzern, Obergrundstr. 26. Telephon (041) 2 34 44. Die Frage der inneren Hygiene gegen Frauenleiden löst man, indem man 140—40 HD Fr. 81.— seine gewöhnlichen Bäder 150—40 Fr. 108.— in Helvesan-Kräuter-Bäder Nr. 5 verwandelt, die 4.00—15 Fr. 44.— 5.00—15 Fr. 62.— sehr wirksam durch Kräuter-Essenzen helfen, 5.50—15 Fr. 74 — leichl 6.00—15 Fr. 85.— schäumen, die Zirkulation 8.50—15 Fr. 104.— beleben, die Zellen stärken, anregen, straffen und 5.00—16 Fr. 101.— 8.00—16 HD Fr. 106.— widerstandsfähiger machen. Hier die weiteren 5.50—16 Fr. 118.— 8.50—16 HD Fr. 126.— Helvesan - Kräuter-Bäder i.50—17 Fr. 56.— zu Fr. 3.75, Kur Fr. 14.75: Graphitiertes Utz». md kSIttkestladlCM. V ZU Briner, J. Pumpen- Schmierfett O5i.24i.9oo Zürich 23 Wiedervericä'ufer Rabatt VERKAUFEN Opel Limousine, 6-Plätzer, 10 PS, unfallfrei, mit grossein durchgehendem Kofferraum und Hintertüre, passend für Taxifahrten oder für Gewerbe, in sehr cutem Zustand, mit Schneepneus eto. 70922 Auskunft: (48 Tel (042) 409 85. ZU VERKAUFEN Martini Limousine mit Schiebedach. Orig. 8-P1., 1934, mit hydr. Bremsen, 4-Gang. 6fach bereift. Fr. 2200.—, Anfragen: 70925(48 Tel. (055) 2 41 99. Bei Verstopfung lockern die Kräuter-Tabletten Helvesan-l den Stuhl auf, verbessern die Darmarbeit und erzielen eine leichtere Darm-Entleerung. Da die KUR-Dosis je nach Bedarf so verstärkt werden kann, bis es hilft, fühlen Sie sich frei und wohl. Die KUR setzt sich zusammen aus Schachteln ä Fr. 3.50. Nr. 1 zur Kräftigung und Erfrischung Nr. 2 gegen Rheuma und Nerven - Entzündungen Nr. 3 gegen Hautausschläge und Hautjucken (Nesselfieber), z. B. von Erdbeeren für Fiat Balilla. wenig gebraucht. Telephon (051)3402 99. OFA 25118 Z 88896 ZU Intime Probleme Stollenpneu Frostschutz VERKAUFEN MG-SPORT- KOMPRESSOR Modell 1947, wie neu. Fr. 7750.—. Postfach 524, Luzern. ZU VERKAUFEN vier Sanrer-Diesel- Motoren aus Revision, 4 und 6 Zyl., BOD, BND, BLD, sofort, Einbau möglich, günstige Preise und Konditionen. Postfach 18025, Luzern. Ersatzteile für altere Automobile wie Motoren, Getriebe, Wellen, Räder, Achsen, Dynamos, Anlasser, Kühler sowie Federn und Chassis liefert Hs. Zysset, Station, Zollikofen. Tel. 7 0011. ZU VERKAUFEN Wenn temperamentlose Herren infolge ihrer sex. ^flnd Ncrven-Schwäche deprimiert werden, sollen sie nicht verzagen, sondern eine ganze Fortus-KUR (Fr 25.—) oder halbe Fortus-KUR (Fr. 10.—) machen. Man verlange in der Apotheke ausdrücklich Fortus, wo nicht erhältlich. Verstopfung. Darmträgheil Helvesan-1 Rheuma. Gicht Helvesan-2 Korpulenz, zur Entfettung Helvesan-3 Nervöse Magenbeschwerden Helvesan-4 Nervöse Herz- u. Nervenbeschwerden Helvesan-5 Hoher Blutdruck, Arterienverkalkung Helvesan-6 Menstruationsbeschwerden Helvesan-7 Wechseljahrbeschwerden Helvesan-8 Ekzeme heilbar Helvesan-9 Blasen- u. Nieren- Leiden HeIvesan-10 Leber- u. Gallen- Lfiiden Hplvp.san-11 Vorbeugungsmittel gegen Kropf Helvesan-12 Für Nervenaufbau die Nerven-Nahrung Neo-Fortis. volle Kur Fr. 14 —. Zur Entfettung als Abmagernngs - Kur Amainritol Fr. 6.—, Kur 16.—. Weissfluss-Heilunu durch die kompl. Paralbin- Kur Fr. 10.80. Gegen schweres Rheuma, als gute Hilfe, Stoffwechselgifte lösendes KräuUr-Reviso, Fr. 4.75, 10.75. Kur 19.75 (mm Einreiben Remulgo3.5O). Magen-Störungen behebt das Rezept: Auf 1—3 Würfelzucker reichlich Kräuter-Hausgeist träufeln und einnehmen: schon ist's besser! Für auswärts Reisepackung Fr. 1.75, daheim die verbilligte Kur Fr. 10.75. Cut gegen die Wurmplage bei Kindern: Vermocur- Sirup Fr. 3.75, Kur 7.—. Bei Erwachsenen: Vercnocur-Tabl. Fr. 2.75. Kur Fr. 8.25. Bei Ihrem Apotheker erhältlich, wo nicht, direkt durch das Depot: Lindenhof-Apotheke, Rennweg 46, Zürich 1, unter Bezugnahme auf die Empfehlung « Automobil-Revue ». Prompter Postversand. Opel Captain Limousine, schwarz, in sehr cutem Zustand, zu verkaufen zu Fr. 8500.—. (P 208-2 Ch) Chur, Tel. (061) 2 22 51. 88908 Nr. 4 zur Nerven-Beruhiflung u. gegen Schlaflosigkeit Ein Gluckstag für Ihr Auto. •emeiQUAKER-STATE- Motonncil erhält Es M meisten verlangt wird— Hr Arte*. MotorrM» ENTIL- RUND- UND WERKZEUG- SCHLEIFMASCHINE Auf Wunsch mit Zuschlag tr_ 87B.— mit der wertvollen Garantie von VERKAUF SEIVICI Aadorf: Eugen Ruckstuhl, Garage Inlerlakem Altstätten i A. Eggenschwiler, Garage Luzern: Amrlswili E. Wagner, Zentralgarage Schattdorfi Basel: Grosspeter Garage AG. St. Gallen: Brigi Gebr. Holdner, Garage Central Siders: Biichs (St. G.)s Alfr. .Sulser, Garage Union Vaduz. Chur: L. Dosen, Grand Garage Villmergen: Flowil: Walter Oettli Centralgarage Zürich i Hunzenschwfl: Garage Reinhard Germann It SATZTEIL Eiger-Gorage Moeckll* Zal & Co., Automobil« A. Brand-Stadler, Autogqroge E. Wagner, Zantralgarage Alfred Antille, Garage Olympi« Erwin Ospelt, Schloss-Garoge R. Huber Tin-ToD-Garaoe AG. VirteilkafU amerikan. Hebei 1. 2 oder 4 Säulen SCHNELLMANN, lrtg.& Co Ji»ich.«äml*tr.33 Tel.£14702/03 Jedi Woehi die « Rivnt» gelesen, über alles \m Bilde gewesen 1 kompletter Fischerlift 1 fahrbarer mech. Autoheber, 1600 kg 1 Philips-Batt.-Ladestation. 6 + 12 Volt 1 Kismet-DruckmesW 1 Zündspulen-Kontrollapparat * Safia » 1 Achsrichtapparat 1 Druckluftschmierpresse 1 kl. Schmirgelscheibe 2 Velo-Reparaturständer 1 elektr. Garageofen 1 Reklamesäule «Wasser + Luft», mit Druckmesser Pritschen. Gestelle, Klein- Esse, Transmissionen. Alles gut erhaltene Occasionen. (P 14710 Y) Anfragen sind EU richten an Aebi, Kraut & Co. AG., Zementwarenfabrik, Wichtracht (Bern). Telephon (031) 8 21 12. In jedem Detail praktischer, solider und schöner Schweizer Maschinenbau, der mit seinem präzisen Schliff auch hält, was er verspricht. Kurzschlussankermotor. Keine Ankerdefekte mehr. Spindellagerung nach neuestem System. Automatische Selbsteinstellung, Dazu noch günstig im Preis! Für vielseitig verwendbares Zubehör kein Aufpreis. Zürich, Utoquai 25 Tel. 24 47 70 St. Galle« Ofc. Graben 22 Tel. 2 52 91