Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1949_Zeitung_Nr.007

E_1949_Zeitung_Nr.007

AUTOMOBIL REVUE

AUTOMOBIL REVUE MITTWOCH, 16. FCBRÜAH »4» - Ifr. 7 ANHÄNGER «in- und mehrachsig, in Stahl und Leichtmetall, haben sich seit mehr als 25 Jahren im In- und Ausland bewährt JOH.KNUPP KonstruktionswtrkstäUe St. Gallen Tel (071) 2 62 76 DREI WAGEN IN EINEM Leistung und Strassanlage das Sportwagens Komfort und Eleganz des Luxuswagens Technische und konstruktive Einzelheiten des Spexialwagens Generalvertretung für die Schweiz i J. & E. Waeny, Grand Garage, Wabern-Bern Telephon S 2t 22 Aargau utvi unterer Teil Solothurns P»ul K»ufm»nn, Schönenwerd. Amrjjwil: A. Roth * Söhn«. Basel t H«nry Hurtar, Schanzenstr. 13. Blei: E. Rieder, Ob. Quai 32. Flawll: Garage Steinemann. Genf: Montcholsy S. A., 68-70, nie Montcholiy. Schaff hausen: W. Fischer. Spitalstrasse 5. St. Gallen: Franz Klaiber, Sternackerstr. I. Oberer Teil Solothurn: Herrn. Fasler, Grenchen. Tesslnt P. Mazzuchelli, Lugano. Thun: W. de Berti, Kasernenstrasse I. Waadt und Wallis: Majestic S.A., 145, avenue de Morjej, Lausanne. Yverdon: Grlbl & Leuba. Zörlch: I. H. Keller, AG., Bahnhofstrasse I. Endlich eine zuverlässige Dichtung Die Konstruktlrosweise und der lufbin der patentierten Dichtung TÜPJI Pas Bild leigt Ihnen, wie GehiebetficMmf en «ms uberelnandergelegerten and reehf. winklig abgedrehten, echten Baumwollstoffen hergestellt werden. Art dies« Welse können sich alle Fasern sämtlicher Elemente In eilen Nehtvngen ausdehnen, so dass die Spannung zwischen zwei Löchern gleichmösslg kompensiert wird Pas heisst nichts anderes, als dass die Melier ausnahmslos dieselbe Spannung auszuhalten haben, so dass die Welle im genauen Mittelpunkt verbleibt und die Abweichungen auf ein Minimum besehrankt sind. Sofortig* Lieferung für Fiat- und lanciäwaacit Generalvertretung für die Schweiz: FAPA, Bruno Santini, Lausanne, »»»^11, Telephon 21077/71 nn:nTn Tenperatnr - steigend« Abnutzung! ALARM! Der oberste Kolbenring und die obersten Zylinderpartien sind besonders grosser Abnützung ausgesetzt. Darum jetzt- mehr denn je- LUBRI- GAS! Sogar bei kaltem Wetter überzieht es beim Anlassen Zylinderwände, Kolben und Ventile sofort mit einem zähen, nnverbrennbaren Oelfilm und verringert die Abnützung. Folgen: weniger Reparaturen - längeres Leben - mehr Freude! Aacb sparsam: 11 Lubri-Gas auf 500 I Treibstoff. M-Kanna Fr. 8— S-i-Kanna Ft. 37.50 •in Garagen LVBRIGAX N. VON MÜHLENEN GmbH, BERN Effingerstrasse 75 Telefon 031 27666 Es kommt nicht umsonst, dass auf der ganzen Welt mehr Ford-Lastwagen n Betrieb stehen als von irgendeiner andern Marke. Neutrale Lebensversicherungsmathematiker haben auf Grund einer rund 5 Millionen Lastwagen erfassenden Erhebung festgestellt! Die Ford-Lastwagen haben eine bis 19,6% längere Lebensdauer als die andern Gross-Serienlastwagen, d. h. sie sind um so viel widerstandsfähiger, zuverlässiger und wirtschaftlicher. Die Ford-Lastwagen 1949 mit ihren zahlreichen und vielfältigen Motoren-, Chassis-, Karosseriekombinationen sind noch weiter vervollkommnet und werden ihre Besitzer ebenso sehr befriedigen wie • ihre Vorgänger. Aorooi Fritz (rock, Gais-Gorage Baden b. Zch.i fritz Wymonn, Autegarage Basel* Autovia AG. lernt Willy l Co. Brei • Grand Garage du Jura 5- A. Burgdorft Wemer Bärtschi, Bahnhof- •orage Chun W'Tribolet, Garage Städeli Frauenfeld i W. Merz t Co. Frelburgi Arthur Maredan, Garage Miserieorde Glarusi Kaspar Milt. Garage landquartt leo Weibel, Landquart-Garage Longenthal i Talhof-Garage, Meyer fcSüss Uzemi Th. Willy LASTWAGEN Die offiziellen Vertreter der FORD MOTOR COMPANY (Belgiim) S.A. erteilen gerne alle weiteren Auskünfte Neuhavse»i Gerhard BShrer, Central» Garage Oltent G. I. Piliood, Garage •ifan« Rapperswii Garage Helbline GmbH. St.Galleni Häne * Schlaepler, St.-Uonhord-Garag« St. Moritz (Grji Kulm-Garage, Gebr. Cattonee Sitten > Kaspar Frercs, Gerege Valaisan Salothurni Touring Motor AG. Surieei O, l f. Wydcr Thun: K. Pulver, kahnhofgaroge Winterthun Erb-Garage Zürich > Willy & Blattner AG.. ABC-Grossgärage I der universelle Skihalter + PATENT + + BREVITE + Ein Typ, passend für alle 2- und 4tUrigen Cabriolets und Limousinen, kann dank seiner, genialen Konstruktion von Ihrem Garagisten in wenigen Minuten montiert werden FAHRZEUGE FRAUENFELD Standardmodeüe Zu beziehen bei Ihrem Garaejsten oder Grossisten HANS MERK Konstruktionswerkstätte FRAUENFELD : Generalvertreter: HENRI BACHMANN Biet, Spitalsttaße 12b / Tel. (032) 27842 Genf, ru> de Frlbourg 3 / Tel. 1022) 2 £3 43 Zürich, Lowcnstraüe 31 / Tel. (051) 25 88 24 Wenn nicht erhältlich Auskunft durch: Paul Erismann, Betriebseinrichtungen, Lozern Telephon (041)313 34

7 - MITTWOCH, 16. FEBRUAR 1919 AUiOMOBiL KKVÜL und von dort in einer halben Nachtetappe nach Luzern, worauf am Samstag die zweite Hauptetappe nach Genf absolviert wird, in de- • reu Verlauf die Teilnehmer Gelegenheit haben, sieh am Passwang in einer Bergprüfungsfahrt zu messen. ITALIEN Mille Miglia oma taSforfi i Der Streckenplan zum diesjährigen Tausendmeilenrennen von treieio. Da« Kennen wird In der dem Uhrzeiger entgegenge- letzten Richtuna Richtung gefahren. aefah in veränderter Gestalt . Dem von der italienischen Sportkommission vor kurzem gutgeheissenen Reglement zum italienischen Tausendmeilenrennen vom letzten Aprilsonntag entnehmen wir folgende Einzelheiten: Streckenführung: Brescia — Cremona —Piaeenza—Parma—Passo della -Cisa—Spezia— Pisa—Livorno—Grosseto—Civltavecchia—Rom— Terni — Rieti — Pescara—Ancona—Rimini—Ravenna —- Ferrara — Rovigo — Padua—Vicenza— Verona—Brescia. Distanz ca. 1600 km gegen 1823 km in den Jahren 1947 und 1948. Fahrzeuge: Zum Start zugelassen sind Sport- und Tourenwagen, die der internationalen Sport-; bzw Tourenwagenformel entsprechen. Die Fahrzeuge der beiden Kategorien werden in folgende Gruppen eingeteilt: Sportwagen Taurenwegvn bis 750 ccm bis 750 ccm 751—1100 ccm 751—1100 ccm .1101—2000 ecra ' über 1100 cem über 2000 ccm Treibstoff: Für Tourenwagen ist, einheitlich der von den Organisatoren zur Verfügung gestellte Treibstoff zu verwenden, während die Wahl desselben bei den Sportwagen frei ist. • mit, dass für 1949 nur mit einem sehr beschränkten Sportbetrieb zu rechnen sei Der Auto-Club hat daher fast alle Veranstaltungen abgeblasen, so dass nur der «Grosse Preis der CSR» (früher Masarykring), zwei Flachbahnrennen, ein grosser Motorradwettbewerb, der sog, .Heinzpreis und einige wenige Rennen lokalen Charakters abgehalten werden sollten. Da seit Anfang 1949 Treibstoffe jedoch frei verkauft werden, hoffte der Auto-Club mit Recht, dass das Verbot'zurückgezogen und die Veranstaltung von sportlichen Wettbewerben gestattet werde. Die Ortsgruppen wurden deshalb aufgefordert, Termine für 1949 einzureichen. Nachdem das Verkehrsminästerium nunmehr seinen Segen,erteilt hat, steht fest, dass insgesamt 38 Wettbewerbe — mehrheitlich für Motorräder — stattfinden. 15 davon wurden jedoch nur unter der Bedingung bewilligt, dass die Teilnehmer freies Benzin zu Kcs. 60.— oder 5 Schweizer Franken pro Liter verwenden. E. W. S. ARGENTINIEN *;Farina (Ferrari 2000) kommt in Rosario zu Ehren i Auf der 2.81X knielangen Stadtrundstrecke von Rosario, auf der vor einem Jahr Wimille am Steuer eines HOÖ-cm'-Simca seinen imposanten Sieg über weit stärkere Wagen errungen hatte, fand am letzten Sonntag das dritte Rennen der argentinischen Spörtsaison, der Grosse Preis von Rosario, statt, an dem 13 Konkurrenten teilnahmen. Vom Start ins Ziel prasselte ein scheusslicher, sintflutartiger Regen nieder, der das Interesse an der Veranstaltung nicht wenig beeinträchtigte. Nach dem bei Biattabschiuss vorliegenden summarischen Bericht verlief das Rennen ziemlich kampflos und monoton, wobei es Farina mit,dem 12-Zylinder-2-I4ter^Ferrari gelang, sich schon nach 'den ersten Runden die Führung zu sichern und diese bis zum Schlüsse beizubehalten. Der Engländer Parnell, der, wie Ascari und Vüloresi, einen Maserati-4-CTL lenkte, wartete mit einer eindrucksvollen Leistung auf, indem er sich mit nur einer halben Minute Rückstand im * zweiten Rang klassierte und seine italienischen Markengefährten auf die nächsten Plätze verwies. 1. Farina, Italien BESTE RESULTATE 150 Runden 6 2,811 km . 140,550 km) 2. Pornell, England 3. Ascari, Italien 4. Vllloresl, Italien 5. Campos, Argentinien 6. Cantoni, Uruguay 7. O. Galvez; Argentinien Ferrari 3000 Maserati 1500 K Maserati 1500 K Maserati 1500 K Maserati 1500 K Maserati 1500 K J h *• H4" = 77,857 Icmfli i h 48- Sai- 1 h 50' 107" Sport siehe auch Seite Tb- . GROSSER ERFOLG FÜR DUNLOP am Rallye von Monte-Carlo 1949 Eine fingst erwartete, genial einfach gelöste Notwendigkeit für Ihren Wagen: die Hydro-Kupplung Die 3 Ersten ihrer Kategorie Trevoux und Leserque sowie Worms auf Hotchkiss und Rosier auf Renault mit Pneus DUNLOP MADI IN ENGLAND I verunmöglicht jedes falsche Einkuppeln! Ohne Veränderung an Motor oder Kupplung sofort auf Jeden Wagen montierbar. Die Hydro-Kipplung garantiert Ihnen • sicheres und rasches Anfahren in jeder Lage • vereinfachtes Starten am Berg • kein schädliches und unangenehmes < Rupfen > mehr • keine durchgebrannte Kupplung, keine Schaden ah Getriebe, Kardangelenk und Differential mehr • ob einer oder mehrere Fahrer den Wagen benützen, automatisch immer das gleiche, weiche Einkuppeln • keine Wartung, keine Unterhaltskosten • Amortisation innert kürzester Frist Preis: Fr. 96.— (ohne Montage) 100% Garantie bei fachmännischer Montierung. S.A., GENEVE-ZURICH - Verlangen Sie Offerte tmd unverbindliche Vorführung bei der Generalvertretungi AS WAG AG., ZUR ICH-ENGE Freigutttrasse 9 - Telephon (051) 27 72 25 Rc{iOT*l-Efnbiustenen sind In der ganzen Schweiz an grössere Garagen zu übergeben