Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1949_Zeitung_Nr.001

E_1949_Zeitung_Nr.001

18 AUTOMOBIL REVUE

18 AUTOMOBIL REVUE MITTWOCH, 5. JANÜAH 1949 - Nr. 1 Auf der Suche nach Mehrleistung Material Wärmestauungen entstehen, die die Klopffestigkeit des Motors reduzieren. Bei manchen Motoren mit Hängeventilen lässt sich diese Lösung ebenfalls verwirklichen. Am besten geht man so vor, dass aus einem Klumpen Lehm vom gewünschten Reduktionsvolumen ein Modell am Zylinderkopf geformt und aus diesem die Gussform gebildet wird. Als Giessmaterial lässt sich ein alter Leichtmetallkolben verwenden, den man in einer Giessnfanne zum Schmelzen bringt. Der gegossene Einsatzkörper wird durch zwei bis drei Stiftschrauben aus Kupfer, die nachher verstemmt werden, im Zylinderkopf festgehalten. Befasst man sich mit einem normalen Gebrauchsmotor, so ist der Verbrennungsraum noch etwas näher zu betrachten, da durch einfache Massnahmen die Verbrennung verbessert und damit die Oktanzahl des Motors, das heisst seine minimalen Ansprüche an die Klopffestigkeit des Treibstoffes bei gegebener Verdichtung, reduziert werden kann. Dazu hilft das Polieren des Brennraume,s auf Hochglanz sowie das Entfernen von vorstehenden Teilen, die möglicherweise Anlass zu Wärmestauungen und damit zu Glühzündungen Anlass geben können. Nach solchen Arbeiten muss das Volumen des Brennraumes noch einmal überprüft werden. Da ein hochgezüchteter Motor öfter unter Vollast arbeiten wird als im Originalzustand, muss auch die Kühlung des Zylinderkopfes untersucht werden. Die Wasserräume sind nach Möglichkeit zu säubern und der Wasserfluss zu erleichtern; Kesselstein ist zu entfernen. Eine Massnahme in gleichem Sinn, aber mit wesentlich höheren Kosten verbunden,-besteht im Ersatz der Zylinderköpfe durch solche aus Leichtmetall, die manchmal noch mit zusätzlichen Kühlrippen ausgerüstet sind. Verschiedene Spezialfirmen stellen solche Köpfe für einzelne Marken her. Die Erhöhung des Verdichtungsverhältnisses steigert auch die während der Verbrennung auftretende Höchsttemperatur, was oft ein Auswechseln der Zündkerzen gegen solche mit Neue Vorderfedern Neu9 Hinterfedern Abb. 9 REDUKTION DES VERBREN- NUNGSRAUMES Abgeänderter Verbrennungsraum durch Einsetzen eines Leichtmetallstückes. • • • • • • • Ff. 30.— Fr. 35— ger,Neuanfertigung fürsämtl.Typ Reparaturen? Verstärken. Kurze Lieferfrist. Alte und verunfallte Personen- und Lastwagen V. TogliaZZO, Am Giessen 49-53, ZÜNCh-Höngg Automobile - Auto-Abbruch Tel. (051) 56 77 66 grösserer Posten, total revidiert, neuwertig abzngeben mit hinteren Kippdeckeln und mit und ohne automatische Auflaufbremse. JOS. RAST, Fahrzeug-Import, SCHENKON (Kt Luz.) Telephon (045) 5 75 34. repariert man ohn Schweissen mit YVEWERKA Zürich'051 -241626 Bern 031 - 26126 Lugano 22018 (Fortsetzung Ton Seite 14) Bei 10 Stück Ermässigung JEEP S.A.R.E.S., Lausanne - Case Ville 1393 kauft zu Höchstpreisen Jeep-Anhänger JEEP-Achsen, -Radscheiben u. -Pneus verschied. Grossen ZUVERKAUFEN (Auftrag) ein 4-t-Laslwagenchassis DAIMONO mit Herkules-Dieselmotor, 6 Zyl., doppelt übersetzte Hinterachse, 4 Vorwärts- | gänge, Ganzstahlkabine (Original), Brückenlänge wenn ohne Kipper, 4,8 m Würdesich sehr gut f.Überland eignen, da bis 75 km pro Std.. Fahrzeug kann weit unter Katalogpreis abgegeben werden, trotzdem fabrikneu. 71844(1 Auskunft durch: . W. Schmid, Autogarage. Heimberg (Kt. Bern), Tel. (033) 51175. Abb. 10 DER ELEKTRODENABSTAND DER ZÜNDKERZE Bei erhöhter Verdichtung ist dar Elektrodenabstand der Kerze auf etwa 0,4 bis 0,6 mm zu verringern. besserer Wärmeableitung, also sogenannte kältere Kerzen mit höherem Wärmewert verlangt Den richtigen Kerzentyp ermittelt man bei Bastlerarbeiten am besten durch Versuche, da sich hier keine für alle Motortypen und anderen Bedingungen gültige Regel aufstellen lässt Auch der Elektrodenabstand ist, dem höheren Verdichtungsenddruck entsprechend, um etwa 0,1 bis 0,2 mm zu reduzieren. Es sei hier erwähnt, dass die höhere Verdichtung an und für sich keine höhere Betriebstemperatur des Motors zur Folge hat. Ganz im Gegenteil wird das Temperaturgefälle im ganzen grösser, der Motor setzt einen grösseren Teil der Treibstoffenergie in Arbeitsdruck auf den Kolben (eben den anfangs ge^ nannten Mitteldruck) um, und die Temperatur der Auspuffgase ist beim hoch verdichteten Motor, solange die-übrigen Verhältnisse vergleichbar, sind, tiefer als beim wenig verdichteten; unwirtschaftlicheren Motor. Da, wie erwähnt, aber häufiger mit Vollast gefahren wird als beim unfrisierten Motor, der dazu vielleicht auch leistungsmässig weniger einlädt, kann die thermische Beanspruchung im ganzen zunehmen. Oft stellt sich auch die Frage, wie das ursprüngliche Verdichtungsverhältnis wieder hergestellt werden kann. Das Montieren einer zweiten Zylinderkopfdichtung ist nicht zu empfehlen, da diese gerne durchbrennt und der Zylinderkopf leicht verzogen wird. Besser ist eine Dichtung aus weichem Reinaluminium, die mit einer nicht hartwerdenden Dichtungspaste bestrichen-wird. Dadurch verbessert sich der Wärmeaustausch zwischen Kopf und Block, und ein Durchbrennen und Verziehen ist praktisch ausgeschlossen. Eine solche Dichtung lässt auch eine wahlweise Bestimmung des reduzierten Kompressionsverhältnisses zu. 3. Redaktion der Auspuffverinste. Wie bei der Strömung der Gase iri der Ansaugleitung, so muss auch im Auspuffsystem da- Abb. T» FLOSSIGE ABGASFOHRUNG Solehe Ausputfkrlmmer lohnen sich für eigentlich« Renn- und Sportwagen. ZU VERKAUFEN ZU VERKAUFEN D. K. W.-Camionnette Modell 1937, Chassis verlängert, Brücke 2,10 m X Jeep 1,60 m, mit neuer Blache Wert Fr. 600—. Vollständig revidiert und neuer WILLYS,-11 PS, 4-Radantraeb, Untersetzungsgetriebe. Original-Verdeck. Barzahlung. Man wende Anstrich. Preis 2800 Fr Fahrzeug in Ia Zustand sich an (P14903S)89277 Preis Fr. 6300.—. Ad. Fröhlich, Handelsgärtner, Martigny-Ville. Offerten unter Chiffre 24084 an die Automobil Tel. 610 33. Revue. Bern. ZU VERKAUFEN F. B.W.-Diesel Dreiseiten-Kipper, mit 6—7 t Nutzlast, fabrikneu. Wagen kommt Ende April aus Fabrik. Wünsche betreffs Ausführung können noch berücksichtigt werden. 71534(53-8 Anfragen unter Chiffre Z 10419 ah die Automobil Revue. Zürich 23. Saurer Lastwagen 3 Tonnen, 27-PS-Motor. revidiert, neue Kolben u. Kugellager, sehr gut, fahrbereit. Bereifung 34X7 90 %. Fr. 3700.—. Offerten unter Chiffre '4078 an die Automobil Revue. Bern. Fiat Nutzlast 6040 kg, Brükkenlänge 5,20 m, ganzer Wagen durch Saurer revidiert. Moderner Führersitz und Spitzkühler. — Preis Fr. 33000.—. Offerten unter Chiffre 71818 an die Automobil Revue, Bern. (1,2 MORRIS, 1946, 5 PS, 4-Plätzer, Limousine. WOLSELEY, 1947, 5 PS, 4-Plätzer, Limousine. STANDARD, 1947, 5 PS, 4-Plätzer, Limousine. FIAT 1500, 1938, 8 PS, 4/5-Plätzer, Limousine. PLYMOUTH, 1933/34, 16 PS, 4/5-Plätzer, Limousine FORD ANGLIA, 1948, 5 PS, 4-Plätzer, Limousine. Anfragen an Garage Hürzeter, Horw/Luzern. Telephon (041) 2 46 63. Erhalten Sie die „Automobil-Revue" regelmässig ? Wenn nicht, wenden Sie sich an die zuständige Poststelle nach getrachtet werden, mSgllchst alle Widerstände zu beseitigen. Dazu ist es notwendig, die Natur der Auspuffströmung näher zu kennen, denn sie ist komplizierter, als man gemeinhin voraussetzt Man weiss heute, dass sich einem Gleichstrom mit etwa konstantem Druck harmonische Wechselströme überlagern, die besonders beim Zweitaktmotor sehr komplizierte Formen annehmen können. Es ist möglich, bei bestimmter Drehzahl das Auspuffsystem so zu bauen, dass im Augenblick des Oeffnens eines Auspuffventils immer ein Unterdruck herrscht, der die Restgase absaugt Leider können alle Spezial- Auspufftöpfe, die man kennt, diesen wünschbaren Zustand nicht über einen breiten Drehzahlbereich herstellen; eine gewisse Annäherung an- diesen Zustand kann der Konstrukteur immerhin erreichen. Die gesamten Auspuffverluste, die besonders durch das gesetzlich vorgeschriebene Dämpfen des Geräusches entstehen, betragen bei Vollgas rund 2—5 % der Leistung am Schwungrad. Für Fahrzeuge, die für den allgemeinen Verkehr bestimmt sind, kommt ein Weglassen oder reduzieren der Schalldämpfanlage aus gesetzlichen Gründen nicht in Frage; die Belästigung der übrigen Strassenbenützer und des Publikums durch zu lauten Auspuff schliesst jeden Leistungsgewinn von dieser Seite her aus. Die Reduktion der Strömungswiderstände durch Abführen der Gase in Rohre mit grösseren Krümmungsradien oder einzelne Leitungen, das Polieren etc. ergibt einen so geringen Gewinn, dass sich solche Arbeiten nur dort lohilen, wo die Schalldämpfung das notwendige Mass überschreitet. (Schluss folgt) J.Pfyl. EmstelUabellen. Einstellwerte für Amerikaner Wagen. Herausgegeben von H. Rütschi, Zürich. 3 Zusatzblätter ä Fr. 2.—. Von den bekannten braunen Einstellwerttabellen sind nunmehr diejenigen für die amerikanischen Wagen der Jahre 1940, 1941—42 und 1946—48 erschienen. Wie bisher auf festes Papier gedruckt und für das Einreihen in die Sammelmappen bestimmt, ermöglichen sie wiederum demjenigen, dem die englischsprachige Fachliteratur nicht zur Verfügung steht, die Einstellarbeit an den Amerikaner Wagen. Alle wichtigsten Motor- und Fahrgestellangaben für den einfacheren Service und Unterhaltsarbeiten sind vorhanden. Zur Zeit sind diese Tabellen in ihrer Uebersichtlichkeit das einzige derartige Werk auf dem schweizerischen Fachbuchmarkt. Dein Auto und Du. Von Herbert Sitterding. Albert Müller Verlag AG., Rüschlikon-Zürich. Das rund 250 Seiten starke Buch ist für den Automobilisten ohne fachtechnische Vorbildung geschrieben und orientiert in klarer und übersichtlicher Weise über die mit der Verwendung eines Wagens für den Neuling auftretenden Probleme. Der technische Aufbau der heutigen Midget, 1938, sehr gut gepflegt und in prima Zustand. Neuer Anstrich neue Pneus und Batterien Ski- und Gepäckständer. Fr. 5900.—. Offerten unter Chiffre 71834 an die Automobil Revue. Bern. (1,2 Infolge Geschäftsaufgabe äusserst günstig abzugeben 500 elegante Modell 1936. in Tausch Limousine abzugeben gegen Kleinwagen oder Motorrad. Neuheit! Peugeot-Karosserie. Original-Jeep-Motor H. Heiniger, Station, mit 4-Rad-Antrieb, Geländegang etc. Die Vorteile Lampenberg (Bld.). Telephon (061) 7 57 59. ä bewährten Geländefahrzeuges (Jeep) und die mobil Revue, Bern. 71813(1 Annehmlichkeiten des modernen Luxuswagens in ZUVERKAUFEN Saurer BLD Occasionen LITERATUR ZU VERKAUFEN M.G. einem Fahrzeug vereinigt! Erst wenige Wochen gefahren. Der Wagen wird mit jeder Garantie abgegeben. — Nähere Auskunft unter Chiffre 71832 an die Automobil Revue, Bern. (1 ZU VERKAUFEN per Occasion Jeep Universal 1947 18000 km, m sehr gutem Zustand. (P 4988 B) Lancia Angusta 6,5 PS «neralrevision, Anstrich und Innenpolster neu. Man wende sich an Garage Bachmann, Bulle. Tel. (029) 2 7219. ZU VERKAUFEN von Privat (1 Vauxhall 34, 6 Zyl., ©,7 PS, 4/5- Plätzer, Fr. 2000.—. Offerten unter Chiffre 71854 an die Automobil Revue, Bern. (1 ZU VERKAUFEN Opel Captain Cabriolet, in tadellosem Zustand, wenig gefahren Auskunft erteilt: Telephon (031) 4 8161 ZUVERKAUFEN Berna Diesel 6 i Mod. 1938, Radstand 5 m, fn sehr gutem Zustand. — Offerten unter Chiffre 24092 an die Auto- Lancia Aprilia 8 PS, Typ 1500, Modell 1940. Sehr schöner Wagen, wie neu. Farbe metallgrau, zu verkaufen von Privaten. Offerten _ unter 71831 an die Automobil Revue. Bern. (1 ZU VERKAUFEN FORD 1947 8 Zyl., 20 PS, gelb, Cabr., 5 Plätze, 20 000 km. Perfekter mechanischer Zustand, 6 Reifen. 10 000 Fr. ohne Zoll. (90745 X)89272 Tel. (022) 4 77 98. ZU VERKAUFEN Citroen 9 P8, 4/5 PUtze, Modell 1936. Frontantrieb, gut erhalten. Preis Fr. 2800.-. Garage Käsermann, Buren a. A. 71819(1,2 Automobile, die prinzipiellen Grundlagen der Fahrzeugmotoren und das Drum und Dran der Fahrtechnik werden ebenso geschickt behandelt wie Fragen der Schmierung, des Versicherungswesens und der Verkehrsvorschriften. Die flüssig geschriebene Publikation wird durch Zeichnungen sowie Daten über die Personenwagehmodelle des Jahres 1948 ergänzt; sie fügt sich gut in die bestehende, meist immer nur mit Schwierigkeiten zu beschaffende Literatur über dieses Gebiet ein. « The Antocar »-Handbook (englisch). Vom Stab des Fachblattes « The Autocar •. 20. Auflage. Iliffe & Sons, London, ca. Fr. 6.—. Die nunmehr vorliegende 20. Ausgabe dieses seit 42 Jahren erscheinenden Automobil-Handbuches darf .als Klassiker unter den Fachschriften bezeichnet werden. Es beschränkt sich ausschliesslich auf den Aufbau der modernen Personenwagen und ihrer Zubehörteile und ist bewusst so geschrieben, dass der Fahrer alle ihn interessierenden und für ihn notwendigen Angaben erfährt. Die Kapitel Motoren und Kraftübertragungen sind bis auf die neuesten Entwicklungen nachgetragen. Insgesamt ist das rund 240 Dünndruckseiten starke Buch mit 280 Illustrationen versehen, •wobei die Zeichnungen im bekannten meisterhaften englischen Stil gehalten sind. Entsprechend seiner ursprünglichen Zweckbestimmung beschränkt sich das «Handbook » vor allem auf die Erzeugnisse der britischen Autoindustrie. Questions and Answers on Automobile Engines. Von D. J. Smith. Questions and Answers on Automobile Electrical Systems. Von E. Molloy (englisch). Beide Bücher aus der Reihe « Newnes Q and A manuals ». Verlag Georges Newnes Limited, London. Je ca. Fr. 6.—. Diese beiden guten Broschüren sind in erster Linie für den der englischen Sprache mächtigen Automechaniker sowie den Fahrer bestimmt, der seine Reparaturen zum Teil selbst ausführt. Die eine behandelt systematisch den Aufbau der Automotoren und ihre Störungen, die zweite den elektrischen Teil des Motorfahrzeugs. Beide wählen die Form von Fragen und Antworten und sind gut illustriert Motor Car Principles and Practice (englisch). Von F. J. Camm. George Newnes, Ltd., London, ca. Fr. 7.—. Dieses in 6. Auflage erscheinende Fachbuch beschreibt den Aufbau und die Arbeitsweise des modernen Personenwagens in der bekannten englischen Art und ist durch ausgezeichnete Skizzen und Schemata illustriert. La remise an point dn moteur automobile (französisch). Von Andrö Bar. Verlag Dunod, Paris-Genf. Dieses Werk eines belgischen Fachmanns behandelt die « Wiederauffrischung » von Motoren, wie sie vor und neben den eigentlichen Revisionen notwendig ist Auf Probleme des gestiegenen Benzinverbrauchs, mangelnder Leistung, schlechten Anspringens etc. gibt das gut illustrierte. Buch Auskunft und behan'delt besonders Arbeiten an amerikanischen und englischen Motoren. Ferner werden Einstelldaten der gebräuchlichen Wagen amerikanischer und französischer Herkunft mitgeteilt AUTO-GARAGEN Einzel-, Doppel- und Reihenboxen für alle Waaenarössen Ich erstelle im gleichen System auch Werkstätten, Schuppen und Werkhallen für alle Verwendungszwecke und in allen Grossen. ANTON WEY, Zimmereigeschäft Villmergmt (Aarg.) - Tel. 057 61568 ZUVERKAUFEN 30 Plätzer-Saurer Car Alpin 41 PS, Jahrgang 1934, mit neuer, verstärkter Hinterachse, auswechselbar, sehr gut erhaltene Karosserie, Innenhöhe 1,75 m (geeignet für Arbeitertransporte). Preis Fr. 25000.—. 71808(1 Gebr. Twerenhold, Transporte, Baden (Aargan). Chiffre Telephon (056) 268 66. . ZUVERKAUFEN von Privat ein (54-1 Graham Personenwagen 5plätziger, schöner und geräumiger Wagen, 18 PS "Modell 1939. Radio und Heizung eingebaut. 71650 Telephon (071) 7 5494. ZU VERKAUFEN SAURER-LASTWACEN 35 PS. 3 H Tonnen, revid, zuverlässiger Wagen, billig. Blachen verdeck., Anfragen unter Chiffre Gc 19307 Z an Poblicitas, F. Zürich 1. 89254 TypBL Guter Lastwagen FORD 1932, 4 Zyl., 2.5 t. Hinterkipper, starker Wagen, neue Kotflügel, bezüglich Karosserie auch sehr präsentabel. Preis Fr. 5000.— Fr. Wild. Basel, Leonaardstr. 34/38, Tel. 2 30 85 Mercedes % Liter, 6 Zyl., 2 Vergaser. 2-Pl.-Cabriolet, in einwandfreiem Zustand. 1300 Fr. (P 26311 L)892fifi Chapuis, Hochstrasse 5-*) Basel. Tel. 459 24.

Kr. 1 — MITTWOCH, $. JAJTOAR 1949 AUTOMOBIL REVUE 19 Japan und die roten Wagen — Die Motorklinik — Warum nicht mit Dampf ? Für das Schiebedach — Lenkradmoden er zu seinem Erstaunen fest, dass sich seine eitlen Gänse zur Morgentoilette an den Wagen stellten, sich im Glanz des Lacks bespiegelten und ihrem Ebenbild scharfe Schnabelhiebe austeilten. Die junge .Gänsegeneration vergnügte Kürzlich erschien in der « AR » ein Artikel über Unfallverletzungen als Folge schlechter Innenarchitektur der heutigen Automobile. Tatsächlich können Fensterkurbeln, Knöpfe, Aschenbecher usw. im Fall von Zusammenstössen wahre Mordwerkzeuge werden. Ein wei-sich inzwischen friedlich auf den Kotflügeln, die sie als Rutschbahn benützten. (Es lebe die kotflügellose «Ponton »-Karosserie!) terer Punkt aber verdient noch Aufmerksamkeit, nämlich die Anatomie der Sitze. Ein richtig gebauter Sessel hält seinen Fahrer und erlaubt ihm, auch bei Kollisionen sitzen zu bleiben. Eine glatte Bank aber wird beim plötzlichen Anhalten zum Katapult und schleudert den Insassen geradezu in die Scheibe oder an das Armaturenbrett. Auch die Lage des Schwerpunktes kann oft darüber entscheiden, ob ein Missgeschick zum Unfall wird; erfreulicherweise sind die heutigen Autos in dieser Beziehung besser geworden. * Freut euch, Besitzer rotlackierter Wagen! Nach langen Jahren des Harrens steht euch die Welt ganz offen. 1948 wird als wichtiger Markstein in die Geschichte der menschlichen Freiheitsbewegung eingehen. Bis vor kurzem durften nämlich in Japan rote Fahrzeuge nur vom Kaiser und seiner Familie verwendet werden. Niemand, Eine Klinik nennt man ein Spital, dessen Aerzte Spezialisten sind. Eine « Motor clinic », wie sie die Amerikaner kennen, ist eine Reparaturwerkstätte, wo man hofft, Spezialisten an der Arbeit zu finden. Automatische Kupplungen, hydromechanische Getriebe, eine Sammlung von Thermoelementen und darunter versteckt ein Vergaser, dies sind die Dinge, die der Automechaniker von heute in seinen «klinischen Semestern » lernen sollte. Er verdient den FMH bald so sehr wie ein Gynäkologe, ein Internist oder ein Oto-Laryngologe. Als ein stumpenrauchender Basler nach einer bequemen Nacht in einem Berner Landgasthof seine neue amerikanische Limousine unter dem Scheunenvordach hervorholte, fand er Kotflügel und Türen völlig zerkratzt vor. Der Wirt war sehr bekümmert, denn dies war nun schon der dritte Fall von Auto-Vandalismus in seinem Etablissement. Als er wieder einen Autogast bei sich logierte, legte er sich vor dem Sonnenaufgang auf die »Lauer, um den «Bösling» in flagranti zu ertappen. Etwa um sechs Uhr stellte LENKRAD-SPLITTER selbst Diplomaten nicht, kam je auf den Gedanken, dieses Privileg zu durchstossen. Nun ist es soweit; eine Verfügung General Mac Arthurs demokratisiert Rot auf das Niveau der gewöhnlichen Farben. (Dass sich nun nicht alle « Roten Fahrer» nach Japan stürzen! Die Entfernung dorthin beträgt rund 11 000 km, die Strassen im Balkan und Zentralasien sind schlecht, in China wütet der Krieg und in Japan selbst ist das Benzin rationiert.) Wie die Zeit vergeht! Es ist kaum zu glauben, dass vor 42 Jahren ein gewisser Mariott mit einem Rennwagen inoffiziell eine Geschwindigkeit von 204 km/h erreichte. Bemerkenswert daran ist nicht die Zahl, sondern das Faktum, dass Mariott ein Dampfauto, einen Stanley Steamer, fuhr. Eigentlich merkwürdig, dass der Dampf wagen nie über den Stand eines «Spleens« herausgekommen ist, wenigstens als Personenauto. Viele ältere Dampfvehikel besassen sehr kleine Maschinen, deren Kessel mit Benzin oder Petrol geheizt wurde. Als Antrieb für Lastwagen hingegen kam die Dampfmaschine in England und auch in Deutschland vor dem Krieg in kleinem Masse auf, und noch heute werden in den USA von einer kleinen Clique Unentwegter Dampfautos verwendet, die sich äusserlich nicht vom gewöhnlichen Benzin-Fahrzeug unterscheiden. Kürzlich hat sich der Schreiber dieser Rubrik wieder einmal an das Steuer eines Dampfautos moderner Bauart gesetzt und war vom ruhigen und vibrationslosen Lauf, der unheimlichen und geräuschlosen Beschleunigung und der Elastizität dieses seltenen Exemplars begeistert. Das Dampfauto wäre keine schlechte Ausweichmöglichkeit für erdölarme Länder, da es auch mit nicht sehr hochwertigen Brennstoffen betrieben werden könnte (Heizöl allerdings ist am schönsten!); und eine kleine Anzahl Unentwegter sucht auch heute noch, den Dampfmotor weiter zu entwickeln. vor rund einem Vierteljahrhundert wurde das Schiebedach durch die englische Automobilindustrie eingeführt und erfreute sich auf der ganzen Welt einer gewissen Beliebtheit. Denn nicht nur diente es als Mittel für zusätzliche Ventilation des an sich etwas beschränkten Innenraumes eines Kleinwagens, sondern bot während der schönen Jahreszeiten manch nette Aussicht. Es ist schade, dass die allgemeine Tendenz des Londoner Salons viel weniger Schiebedächer bei Kleinwagen zeigt, während der Besitzer eines teureren Qualitätswagens sich in den meisten Fällen noch immer der Vorteile eines Schiebedaches erfreuen können wird. Obwohl Gummi eine immer grössere Bedeutung als Werkstoff erlangt und heute schon eine vielseitige Anwendung im Automobilbau findet, werden dauernd weitere Möglichkeiten entwickelt. Bezeichnend ist, dass in den letzten Jahren Gummi immer mehr als Federungsmaterial benützt wird. So wurde ja erst unlängst eine neue schweizerische Gummifederung bekannt, und neuerding» verwendet eine englische Firma eine Gummimasse für die Füllung von Stossdämpfern. Das Lenkrad hat in seiner Karriere schon viele Wandlunfen erfahren. Zuerst war es ein Hebel, der in rechtem Winkel an der Lenksäule 'sass, die der Fahrer zwischen seine Beine klemmte. Dann wurde es eine massive Angelegenheit, bestehend aus einem vierbis fünfspeichigen Eisen- oder Aluminiumkreuz und einem kunstvoll zusammengelehnten Holzring, der nach kürzerer oder längerer Zeit nach Isolierband rief. Bald wurde der Ring durch einen solchen aus Hartgummi ersetzt, die Speichen wurden ebenfalls aus dem gleichen Material hergestellt, das über ein Drahtgerüst gezogen wurde. Die Speichen reduzierten sich auf drei, und dann übernahm der amerikanische < Stylist > das Kommando, um tolle Zelluloid- Eine neue Diesel.Einspritzpumpe mit hydraulischem' Regler Die englische C. A.V. Ltd. bringt eine Einspritzpumpe für Dieselmotoren auf den Markt, die gegenüber den früheren Modellen dieser Firma einige bemerkenswerte Verbesserungen aufweist. Das angestrebte Ziel bei der Konstruktion war eine erhöhte Zuverlässigkeit, eine genauere Dosierung der Einspritzmenge in die einzelnen Zylinder sowie eine verbesserte Filterung des Rohöls. Das Aggregat setzt sich aus der eigentlichen Einspritzpumpe, einer Membran-Förderpumpe und einem hydraulischen Drehzahlregler zusammen. Die Pumpe wird für Motoren bis zu 10 Liter Hubvolumen und für 2 bis 6 Zylinder geliefert Sie kann auf der linken oder rechten Motorseite montiert werden und in beiden Drehrichtungen' arbeiten. Der Brennstoff wird durch die an der Aussenseite des Pumpengehäuses angeflanschte Membranpumpe durch Filzfilter in den Saugraum Prinzipskizze eines hydrowlischen Verstärkers, wie er im Regler der neuen C.A.V.-Pumpe verwendet wird. («Commerciol Motor»» Kunstharz-Schöpfungen in allen Farben und meist nur noch zwei, aber sehr korpulenten Speichen zu kreiern. Diese Modekreisel passen ganz gut zu den dadaistischen Armaturenbrettern, wenn sie auch nicht immer zweckmässig sind. Europa ist noch sachlicher, wenigstens in Sachen Lenkrad. Ein französischer Wagen wird immer noch per Holzring gelenkt, und ein italienisches Sportfahrzeug schmückt ein Kork-plus- Aluminiumlenkrad. Verschönert haben sich besonders die englischen Lenkräder; meist haben sie drei Speichen, dünne und angenehme Ringe und sind nicht übertrieben modern; so hat ja ein neuer englischer Wagen, der vor einigen Monaten eine anspruchsvolle Prüfung in den Alpen bestanden hat, ein Lenkrad, das den Fahrern liegt. Das gleiche Rad wird von anderen Firmen ebenfalls verwendet; die Lenkradfabrikation wird heute von. Spezialfirmen betrieben. « Cerberus » gefördert und tritt hier in die einzelnen Einspritzzylinder ein. Die Pumpe arbeitet nach dem bekannten Prinzip der Schrägkantenreglüng. Die Zahnstange für die Verstellung der einzelnen Regelhülsen ist schrägverzahnt. Letztere sind für die Feineinstellung der Einspritzmenge in die einzelnen Zylinder des Motors durch eine Einstellschraube mit Stellmutter in der Höhe verstellbar. Der Hub der einzelnen Kolben ist durch Auswechslung von kalibrierten Unterlagscheiben in den Kolbenstösseln ebenfalls in gewissem Masse verstellbar, so dass die Pumpe den Anforderungen der verschiedenen Motoren weitgehend angepasst werden kann. Bemerkenswert ist die Verwendung eines hydraulischen Reglers. Er enthält eine Zahnradpumpe und eine Kombination von federbelasteten Ventilen. Als Reglerflüssigkeit dient Rohöl; dieses wird übrigens im ganzen Pumpenaggregat auch als Schmiermittel verwendet. Der Bereich des Reglers reicht von 250 U/min bis zu 2500 U/min; der erzielte Leerlauf ist sehr regelmässig. -ch- Die neue CA.V.-DIeseleinspritzpumpe, Typ N, in der Ausfuhrung für Sechtzylindermotoren. Rechts der hydraulische Regler, in der Mitt* die Membraav Förderpvmpe. Das «Zuviel» der Festtage zeigt sich oft auch im « Zuviel > des Gewichtes. Zweckmässig wird darum nach den Festtagen eine KUR mit dem Abmagerungsmittel Amaigritol begonnen (Fr. 16.—), kleine Schachtel Fr. 6.—. — Wieder neues Temperament mit einem einfachen Mittel xegen Nervenschwäche und Gefühlskalte eme Fortus-Kur! Verjüngende Nerven- und Sexual-Kraft bei Damen durch Damen-Fortus: Fr. 28.50, 11.50, Probe 5.75: bei Herren durch Herren-Fortus: Fr. 25—, 10.—, Probe Fr. 5.—. Weissfluss Leidende gesunden mit der auf doppelte Weise wirksamen Paralbin-KUR zu Fr. 10.80 kommit der Nerven-Nahrung NEO-Fortis, dann plett Nähre die Nerven erstarken sie, und nach der vollen KÜR zu Fr. lt.— tritt der Erfolg ganz ein. In Apotheken, in vielen Kantonen auch in Drogerien. Wo nicht, Versand direkt durch das Hauptdepot Lindenhof-iApotheke, Rennwee 46, Zürich 1. FACHGESCHÄFT FÜR: Neue Pneus und Schläuche Pneu-Neugummierungen Sämtliche Reparaturen Tel. 98 12 75 ZU TAUSCHEN GESUCHT 1 efekfr. Stückwaschanlage System Gysy, mit Umwälzpumpe, Zustand wie neu, gegen 71704(1 1 Säulenbohrmaschine ca. 15-25 mm Bohrleistg.; 1 Kalisäge, System Fortuna Beide mit Motor, gute Occasion oder neu. Offerten gefl. an Fritz Schüpbach AG., Murten. Telephon (037) 7 22 78. Daselbst sind 2 Druckrohre zu verkaufen, je 6 m lang, 45 cm Durchlass, m. Flanschen. DIESEL- MOTOREN von 40 bis 400 PS, für Fahrztuge und Industrie zweck« Schlffs-Dieselmotoren von 40 bis 300 PS, mit hydr. Wende- und Reduktionsgetriebe. Service und Ersafzfeillager S. Kronenberg, Maschinenbau, Luzern. Telephon (041) 2 36 36. Ersatzteile für altert Automobil! wie Motoren. Getriebe.Wellen. Räder. Achsen, Dynamos. Anlasser. Kubier sowie Federn und Chassis liefert Hans Zysset's Erben, Station, Zollikofen. Tel. 7 0011. Offizieller Steyr-Service Original-Ersatzteillager Steyr-Spezialreparaturwerkstatt GARAGE ABELE. ZÜRICH 3 Melnrad-Lienert-Strasse 10 Tel. (051) 33 75 60, SIEBENMANN- ZWEISÄULEN-AUTOHEBER ohne Längsträger, mit in der Distanz verstellbaren Hebersäulen die ideale Hebeanlage für die Reparafurwerkstätte OTTO SIEBENMANN Maschinenbau, Matzingen (Thg.) A. GASSNER (früher Chcf-Magaziner bei Renault) 10, nie de Monthoux GENF. Tel. 210 20 Ersatzteil* für aüe franz. Macken Wer liefert Lastwagen neu oder Occasion, IM bis 2 Tonnen, gegen (55,1 Bauschreiner-Arbeit Offerten unter Chiffre 71740 an die Automobil Revue, Bern. ZUVERKAUFEN ein neuer Karosserie- Anfzug infolge Betriebsumänderg. System Suter & Strickler. Offerten unter Chiffre 71829 an die Automobil Revue, Bern, (1 An Drogerie Schaerer. Zürich 4, Bäckerstrasse, Senden Sie mir sofort und diskret Ihren neuen Gratiskatalog. Name: _..„»»„ Adresse:.... ZiP wasserlöslich festes UJA.-Fabrlkat ACAR AG., Zürich, Born, Lausanne BACHMANN HENRI, Zürich. Blei. Genf • DOLDER B„ Ölten ESA. Bursdorf FILSINGER RICK, Ina. £ Cle., Aarau OENNHEIMER. Talstrane S8, Zürich SCHENKEL I., Wintetthur, u»f. Bezug durch Aassteten oder Nachwels durch /§ Ventil- und Lager- Einschleifpaste ümmatquai 92 051 T:l. 241.900 Hudson und Terraplane gute Occasionen 13-21 PS. Limousinen und Cabriolets, finden Sie stets zu vorteilhaften Preisen bei A. Linder, Garage, Niederwangen (Bern) Telephon 7 66 07 ERSATZTEILU6ER UND INDUSTRIE KÜHLER/