Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1949_Zeitung_Nr.006

E_1949_Zeitung_Nr.006

10 AUTOMOBIL REVUE

10 AUTOMOBIL REVUE KITTVOCH, f. FEBRUAR »49 - Nr. 6 Regierung als Vermieterin der Fabrik klipp und klar zu erkennen gab, dass sie im Falle der Nichtbezahlung die erforderlichen Schritte zur Beschlagnahmung einleiten werde. Und zum andern meldeten die Steuerbehörden eine Forderung für nichtbezahlte Steuern und Sozialleistungen in der Höhe von zusammen 105 000 Dollar an. Summa summarum: etwas viel aufs Mal! Kleinwagenpläne bei den «Drei Grossen» Auch Kaiser-Frazer will einen billigeren Waffen herausbringen. Angesichts des Riesen-Autohungers, def die Fabriken zwang, sich auf die grösstmögliche Steigerung ihrer Produktion zu konzentrieren, angesichts auch des Stahlmangels hatten die drei grossen amerikanischen Aütomobiljconzerne ihre Kleinwagenprojekte wenn auch nicht sangund klanglos begraben, so doch einstweilen zurückgestellt General Motors hatte für die Entwicklung eines solchen Fahrzeugs mehrere Millionen Dollar aufgewendet und bereits auch vorläufige Pläne für den Bau einer Fabrik ausgearbeitet. Wenn die Anzeichen'nicht trügen, ist die Gesellschaft heute daran, die ganze Frage wieder aufzugreifen, und zwar sowohl im Hinblick auf eine mögliche Besserung in der Stahlversorgung als auch mit Rücksicht darauf, dass die Preise für die Standardmodelle jetzt um 70—100% über dem Vorkriegsniveau liegen. Ob bei Ford etwas im Tun ist, um das Projekt für einen billigen Wagen zu reaktivieren, darüber weiss man Genaues nicht, allein es spricht eine sehr grosse Wahrscheinlichkeit dafür, dass auch er die Angelegenheit ernsthaft erwägt Die Chrysler Corporation hält wie gewohnt ausserordentlich dicht und lässt nichts Über ihre Absichten durchsickern. Unbestätigten Nachrichten zufolge dürfte man sich dort aber mit Projekten für einen billigeren Plymouth beschäftigen, und überdies glaubt man, dass auch Dodge einen Versuch unternehmen werde, einen Wagen auf den Markt zu bringen, der etwas preiswerter ist als die Typen der gegenwärtigen Modellreihe. Im Gegensatz zu diesen drei Finnen hat sich Kaiser-Frazer absolut positiv über sein Vorhaben der Herstellung von Wagen geäussert, die in der Preisklasse von Chevrolet, Ford und Plymouth liegen. Niemand anders als Henry J. Kaiser selbst, des Präsident der Gesellschaft, gab diese Erklärung ab, mit dem Beifügen, dass für die Einführung des neuen Fahrzeugs das Jahr 1950 oder der Zeitpunkt vorgesehen sei, da die Stahllieferungen sie erlaube. Amerikanische Stromlinienform,., die andere Seite! Dass die Amerikaner an ihren neuen Nachkriegsmodellen immerhin gewisse Aussetzungen zu machen haben, davon zeugt die nachstehend wiedergegebeae USA-Pressestimme in der Zeitschrift «Time», die durch ihre Kritik überrascht Die neuen amerikanischen Wagentypen mit ihren geschlossenen, schnittigen Stromlinienformen haben, wie man nicht selten klagen hört, ihre erheblichen Nachteile. Der grösste davon dürfte in den stark angestiegenen Reparaturund Unterhaltungskosten im Vergleich zu den älteren Modellen liegen. In nüchternen Zahlen ausgedrückt, betrugen diese im Jahre 1939 — Reparaturen, Schmieren, Parken, Garagemiete und Waschen eingerechnet — 462 Dollar-Millionen. Diese Summe, die sich nur auf Privatwagen bezieht, stieg — nach einer durch die Kriegsjahre mit ihren Beschränkungen zu erklärenden Senkung — im Jahre 1946 auf 814 Dollar-Millionen und im vergangenen Jahre auf 959 Dollar- Millionen, also das Doppelte des Vorkriegsjahres. Im laufenden Jahr glaubt man mit einem die Dollarmilliarde überschreitenden Betrag rechnen zu müssen. Dieser Anstieg der Unterhaltungskosten lässt sich nur zum Teil aus der Im Vergleiche zum Vorkriegsdollar gesunkenen Kaufkraft erklären und hat seinen Grund in der die Reparaturkosten erheblich verteuernden Bau-' weise der neuen Modelle. So sind z.B. bei den neuen Modellen die Kotflügel ganz oder teilweise mit der Karosserie verwachsen. Dies hat zur Folge, dass öfters die ganze Karosserie entfernt werden muss, bevor ENGLAND Volkswagen — ein Konkurrent der englischen Fabriken ? Nach einer von den « Financial Times > übernommenen Meldung hat das Volkswagen-Werk die Anspielungen, wonach der Erfolg des Volkswagens auf ausländischen Märkten, nicht zuletzt in der Schweiz, auf illoyale Konkurrenz zurückzuführen sei, energisch in Abrede gestellt. Die JEIA selbst, also eine Instanz der Besatzungsmächte, habe den Exportpreis auf 800 Dollar festgesetzt. Während der ersten acht Monate 1948 seien 3800 Volkswagen exportiert worden, d. h. weniger als zwei Prozent der gesamten britischen Automobilausfuhr Die Popularität des Volkswagens habe ihren Grund nicht in einer Preisunterbietung, sondern in dessen technischer Ueberlegenheit An Ihrer Farbe sollt ihr sie erkennen,: e Nach einem unlängst gefassten Beschluss plant die britische Transportkommission' die Kenntlichmachung ihrer Strassentransportfahrzeuge durch verschiedene Farben. Leichte Güter ein eingedrückter Kotflügel eveetzt vrecüen kann. Als Beispiel führt die Zeitschrift «Time > an, dass eine Reparaturwerkstatt« in Denver für eine derartige Kotflögelreparaturf>ei einem Modell 48 mehr als das Vierfache des Preises oder $ 85.— in Rechnung stellte, verglichen mit einer gleichen an einem Modell 47 desselben Wagens vorgenommenen Reparatur, die nur $ 30.75 kostete. In anderen Fällen musste, um eine Panne im Kurbelgehäuse zu beheben, erst der Motor entfernt werden. Zudem wird in Amerika geklagt, dass die Verbreiterung def Karosserie bis auf die Kotflügellinie den Wagen zwar bequemer, aber auch empfindlicher gegen Zusammenstösse und andere Verkehrsunfälle mache. Weitere Beschwerden betreffen bei gewissen Typen das zu niedrige Dach, das es nicht einmal einem mittet« grossen Manne erlaube, den Hut im Wagen aufzubehalten. Auch die geteilten Windschutzscheiben finden keine restlose Zustimmung. Sie erweiterten zwar das Gesichtsfeld des Fahren, aber, so wird behauptet, sie -verstärkten auch die Blendung. Allzu schräge Rückfenster sähen zwar gut aus, • schneiten aber in einem Lande wie Amerika mit seinen Schneestürmen leichter zu. Ihre kritische Betrachtung über die neuen Autotypen abschliessend, meint die « Time >, iie neuen Modelle sähen zwar so schnittig wie ferngelenkte Geschosse aus, sie seien schneller, stärker und angenehmer zu fahren als ihre Vorgänger; das Problem aber, das den Besitzern solcher Wagen Sorgen mache, sei, sie auch in diesem Zustande zu erhalten. KURZMELDUNGEN AUS ALLER WELT befordernde geschlossene Lieferwagen erhalten einen grünen Anstrich, während für die Räder rot vorgesehen ist. Rot ist auch die Farbe offener Lastwagen, dieweil schwere geschlossene Nutzfahrzeuge, Tanker etc. dunkelblau, mit roten Rädern, bemalt werden sollen. ITALIEN Sin Isotta-Fraschim-Traktor Dem Vernehmen nach steht Isotta Fraschini im Begriff, mit der brasilianischen < Fabrica Nacional de Motores < einen Vertrag abzuschliessen, wonach die italienische Firma in einer ihr zur Verfügung gestellten Fabrik die Herstellung von Traktoren aufnehmen soll, die den Bedürfnissen Brasiliens besonders angepasst sind. Hauptaktionär der Fabrik soll die brasilianische Regierung sein. ÖSTERREICH Abkommen {Sleyr-Fiat perfekt Das bereits vor längerer Zeit angekündigte Montage-Abkommen zwischen Steyr und Fiat, Die sprechende Verkehrsampel In London werden g»g«nw5rHj Vioedie mit »hur iwifige« Verkehrsampel untemOTMnen, «He besonders xam Schütze der Kinder erdacht werde. Jedesmal, wenn das tirfihignol wechselt, läoft ein Stahlband ab, da« mit nrhiger Strnone »ahnt. cKindw, MM* mm die Krewwia eafl» das die Montage von 2000 Personenwagen des Fiat 1100 vorsieht, ist nunmehr unterzeichnet worden. Nähere Einzelheiten des Vertrages sind noch nicht bekannt; jedenfalls sind die Steyr- Werke in der Lage, sich rasch auf die Montage umzustellen und die netigen Investitionen durchzuführen. Wie teuer der Wagen im Verkauf kommen wird, bedarf noch genauer Kalkulation, doch wurde seinerzeit ein Preis von 18 000 Schilling als möglich bezeichnet. Wenngleich die Zahl von 2000 Wagen verhältnismässig gering ist, so wird sie die Lage der österreichischen Verkehrswirtschaft doch fühlbar erleichtern. RUSSLAND Neuer Volkswagen in Itusslaud Die Moskauer Automobilfabrik Kim ist mit dem Prototyp eines neuen Volkswagens herausgekommen, der aus dem Typ «Kim 10 > entwickelt wurde. Es handelt sich um einen Vierzylinder von 23 PS, der 90 km/h erreichen solL Die Serienereeugung soll 1950 beginnen. Auch einen Rennwagen < Zvezda 2 > haben die Russen entwickelt, der auf der Strasse zwischen Moskau und Minsk eine Geschwindigkeit von 165,9 km erreicht haben soll. Es handelt sich um eine Konstruktion von Ing. Peltzer. Es heisst, dass die Russen an der Weiterentwicklung dieses Typs, am • Zvezda 3 », arbeiten. E. W. S. Stossdämpfer und Schwingachsen eller Systeme rep. die Spez. Werkstatt« Telephon Werkstatt (051) 25 55 76 JOS. MEYER Zürich 9 Industriestrasse 152 ACHTUNG Telephon Privat {051) 33 42 53 Stossdämpfer und Schwingachsen Reparaturen besorgt Ihnen innert kürzester Frist die SPEZIALREPARATUR-WERKSTÄTTE W. HEY, ZÜRICH-Oerlikon Binzwiecenstrass« 12 Telephon (OS 11 4655 66 Original-Ersatzteile Werner Risch Koiiermühie Zug Telephon 1042)4 1613 Für Autoverdecfce, Kühlerhou»«n. W Polster, IniMfiauskleldung Ist Daisy-Plastic das schönste und geeignetste Material: Abwaschbar, lichtecht, wasserdicht, unempfindlich gegen Kälte und Wurm« Besser als jedes andere Material. In prächtigen Farben, 90—123 cm breit, prompt ab Lager lieferbar Alleinverkaufs J. J. ORITTENBASS. Splügenstrasse 13, ST. «ALLEN Telephon (071)26813 GrophKiertei Kit» und kälts*esUmT«(!i. l a Pumpen- Schmierfett Briner j. O5i.24i.9oo Zürich 23 Wiederverkaufet Rabatt Ersatzteile für altert Automobil! wie Moloren. Getriebe.Wellen. Räder. Achsen. Dinamos. Anlasser. Kühler sowiö Federn and Chassis liefert Hans Zysset's Erben, Station, Zoffikofen Tel. 700 tt. TAUSCHGELEGENHEIT! Wir tauschen französischen und Wallis«!- (6 WEIN gejen kleinen Personenwagen in gutem Zustand, nicht unter Jahrg. 1939. Offerten m. detaillierten Angaben onter Chiffre 72509 an die Automobil Revue. Bern. OCCASIONS- PIVEUS 32X6" Fr. 70.— 34X7" Fr. 85.— 825X20 Fr. 95.— 900X20 Fr. 110.— 975X20 Fr. 125.— JF. Stecker, Vulkanisieransfalt. Suhr b. Aaran. Telephon (064) 2 28 67. An Drogerie Schaerer 7ürich 4 Bärkeretrasse Automatische Anhängehaken Einmanntrstem. für S—44-wustwaeen. wert zn verkaufen. HANSA-GARAGE, ZÜKIC0 6, Hoftrieeenstr. 10 Telephon (051) 2617 il Wenn Sie jederzeit wissen wollen, wieviel Benzin Sie im Tank haben, dann legen Sie sich eisen Benzln- MeBstab so. Anticorodal, schwarz eloxiert, zn Fr. 3.— plus. Spesen. Versand nur gegen Nachn. T2547((,7 Nur für Typ 500. AU. Müller Jon., EißfeWstr. 12, Zürich 60. Telephon (051) 46 8162. Wir trtWItn nrligbart, tolide und out isolierte Garagen in kfinmtter Frist (EinMltoxen und Sertebanten). Verlangen Sie Vertreterbetmch onter Chiffre Z 10516 «in die Automobil Revo«, Zürich 23. 72576(6,7 Färb« blau und braun. Frei« Fr. 50— Garage Elite. Panl Lindt, Bern. Telephon 2 62 22. Auto-Elektro-Service RUMA, Enf6nottrtiM9M. Schaffhausen repariert Lichtmacbinen, Anlasser, Zündschlflaa 975X22 Fr. 140.— und Zündköpfe. Die Reifen Bind sehr (OPA 7667 n Seh) 89534 ?ut. erhalten and eignen sich vorzüglich für Anhänger. 72525(6-8 Senden Sie mir sofort und diskret Ihren neuen Gratiskatalo Harne:. TOPOLINO-BESITZER Autobesitzer - Garanten Standard-Besitzer POr STANDARD Typt «14» fabrikneu! hinftrt ledirpolsfer mit Armsfülzen ZU VERKAUFEN 1 Ford-Lastwagen Mod. 194T, 8800 kf Nutzlast, mit fester Brücke 3,8X2,2 m, in einwandfreiem Zustand, nur wenig gefahren. Preis Fr. 12500.—. 1 Chevrolet-Lostwogen Mod. 1947, 8300 kjr Nutzlast, mit fester Brücke 3^X24 m, in fahrbereitem Zustand. — Preis Fr. 10 500.—. 726Q8

Nr. 6 - mmrocH. 9. FEBRUAR 1949 AUTOMOBIL REVUE 11 ZU VERKAUFEN ittfotg» Anschaffung eines gröaseren Wagens Lastwagen, Mod. 1947, 19 PS, 4 t, 6 Zyl., in neuwertigem, einwandfreiem Zustand. 20 000 tan gefahren AnfMfen sind zu richten unter Chiffre 72601 an die Automobil Revue, Bern. (6 ZUVERKAUFEN Fr. 1200.— Gebr. Bräas, Garage, GoMaeh. Telephon (071) 4 27 27. (P 96 Rs) 89524 TOB Privat ans erster Hand. III. Serie, 15 PS, Limousine, schwarz, 6/7-Flätzer, 62 000 km gefahren. Prima Zustand. Total neu revidiert (neue Nova-Kalben), 6fach bereift, mit Radio und Heizung. 72539(6 F. Meinen, Brunnrnattstr. 23 A, Bern. Telephon (031) 2 10 06. 2 Nockenwellen, Doppelvergaser, 4p!ätrige, ätürige Limousine, hellgrau, mit blauem Leder, Karosserie nnd mech. Teil in einwandfr. Zustand. NW-Schweiz Für Auskunft, Photo etc.: Schreiben unter Chiffre 72589 an die Automobil Revue, Bern. (6 8 PS, 1947, Cabriolet Faxinn, 12 500 km, 4-Plätzer. Offerten unter Chiffre 24208 an die Automobil Revue, Bern. Cabriofei, Spezialkarosserie, Mod. 39, 4 PL, absolut neuwertiger Zustand. Preis Fr. 5200.—. Offerten unter Chiffre 72579 an die Automobil Revue, Bern, oder Telephon während Geschäftszeit (032) 2 38 76. Von Privat Umstände halber sofort abzugeben Anfragen unter Chiffre Revue, Bern. 14 PS, Modell 19+8, wenig gefahren, zum äussersten Preise von 17009 Fr. 24195 am die Automobil Moden 1948, 6,4 St.-PS, Luftkühlung, 34000 km, 4plätzige Limousine mit Hintertüre, kann mit wenigen Handgriffen in Lieferwagen umgewandelt werden. Nutzlast 360 k« + 3 Pewonen. 72556(6 F. Widmer, Greinastrasse 4, B*rschach. Telephon (071) 4 18 13. Limousine Kaiser 1947, 18,80 PS, garantiert nur 9000 km sorgfältig eingefahren, absolut wie neu, aus Privathand mm Spottpreise von nur Fr. 10000.— sofort abzugeben. Für Besichtigung und Probefahrt wende man sich unter Chiffre Zürich 23. Studebaker HUDSON, 1947, wie neu, komplett ausgerüstet. Fr. 10 500.— FORD, 1947, Super de Luxe, wie neu. Fr. 8 500 — D. K. W, Cabriolet, 1937, revidiert. Fr. 2 900.— SAURER, 4 Tonnen, 3 BH, mit 3-Seiten- Wirz-Kipper, revidiert. Fr. 12 500.— CHRYSLER, 14 PS, Lastwagen, älteres Modell. ZU VERKÄUFEN Lancia Astura ZU VERKAUFEN Privat: Alfa Romeo 2300 cm 3 , 12 PS italienische Spezialkarosserie ZUVERKAUFEN Lancia Aprilia ZU VERKAUFEN Fiat 1100 Daimler de Luxe Limousine ZUVERKAUFEN Tatra 57b Z10511 an die Automobil Revue, ZUVERKAUFEN 1 Trockengleichrichter Anschluss an 145 und 220 Volt, 50 Perioden. Occasion. Uenfeon—Bauma-Bahn in Liq., Hinwil. Tel. 9812 28. (P 6048 Z) 89308 Camionblachen, -verdecke erstellt einzeln und ia Serie gut eingerichtete Autosatilerei. Anfragen unter Chiffre 72550 an die Automobil Revue, Bern (6,7 ZUVERKAUFEN neuer, modernster 30-Plätzer-Cor F. B. W.-DIESEL, Typ 40 DD /1947/48 auswechselbar als Lastwagen, 6 Tonnen Nutzlast. Sofort lieferbar, günstig im Preis. 72122(3,4,5... Anfragen unter Chiffre Z10479 an die Automobil Zirka 25. Berna MSRD , 1935, Mo»« BLD, rewifl. Wlrz-Rlpper, OriKinal- Maybach-Getriebe, Ritzelantrieb. Preis Fr. 28000— Saurer 3 CTD 33-85 PS, 1940, vorgerückte Kabine, feste Brücke von 5,50 m, Radstand 4,50 m, Möbelkasten von 28 m*. Preis Fr. 40000.— Saurer 2 CIt ID 1938, Radrand 4,20 m, feste Brücke, Motor revidiert, Pneus k 60 und 90 %. Reelle Occasion Preis Fr. 24 000 — Offerten an Ed. BSgum Av. de France 12. Lausanne. Tel. (021) 3 44 56. wegen Umstellung des Betriebes (6,7 3» PL. 3CT1D. 8-Gaag- Getriebe (auswechselbar), ferner ein 3K t, 1 ORD, 5-Gang-Getriebe, m. doppelter Rücksetzung'. — Beide Wagen abzugeben bis ca. Mitte März, evtl. früher. Anfragen unter Chiffre 72529 an die Automobil Revue, Bern. ZUVERKAUFEN 1 Auto Fiat Topolino Mod. 48, Cabriolet — Daselbst 89535 ZUKAUFENGESUCHT 1 Fiat Baliila oder Slmca Telephon (062) 7 4165. (P 20864 On 1938, Limousine, mit Schiebedach, und 72986 1934, iänousine, v. zweien die WahL Beide Wagen sind in gutem Zustande. Unter Umständen könnte Tausch gegen Kleinwagen evtl. Cabriolet, «der teilsreise andere gute Ware in Frage kommen. (6 Sich wenden an A. Zurr Terraplane 13 PS, 1934, in tadellosem Zustande, mit Hiatertüre. Auskanft: Telephon (088) 415 74. Mod. 38, Cabriotet/limousiae, not Lederpolster, neues Dach, sehr gut erhalten, mit revidiertem Motor. 72602(6 Mod. S6, Cabriolet, Modell 1936, Radio, üeberzüge. revidierter Motor, in tadellosem Znstand, Polster wie neu. Gar*ge Amstutr, Bvooae. Tel. 681 19. 30 Plätze, DIAMOND, mit Dachverglasung, in prima Zustand. Sehr günstiger Preis. (6.7 Offerten unter Chiffre 72603 aa die Automobil Revue, Bern. •3T/88, Limousine, schwarz mit rotem Fflet, revidiert und eingelöst. Fr 2700. Emil Schlup, Mech.. Prisongasse 2, Soiothura. 72600(6 Terraplane 13 PS, 1934, in tadellosem Zustand, Motor revidiert, neu bereift. •— Preis Fr. 4000.—. Anfragen aa Telephon (058) 415 74 Occasion! 5-6-tgepflegter, unfallfreierWagen, günstiger Preis. Kann sofort abgegeben werden. Auskunft erteilt: Telephon 41 Schwyz. 72543(6.7 VORTEILHAFT ZU VERKAUFEN ZUVERKAUFEN AUTOCAR Sanrer-Diesel Saurer ZU VERKAUFEN aus Privalhand AUTO PLYMOUIH CHRYSLER CITROEN ZU VERKAUFEN Opel Olympia ADLER JUNIOR ZU VERKAUFEN Car Alpin ZBVERKAUFEN Topolino ZUVfRKAUFEN Saurer BOD 2 Opel-Blitz- Lastwagenmotoren mit Getriebe. Occasion. Offerten unter Chiffre 72544 an die Automobil Revue, Bern. (6 ZU VERKAUFEN Saurer-Diesel 1937, doppelt bereift, 15 PS, rev., Fr. 13 500. Berna-Diesel 1935, CRD - Motor, 23 PS, mech. Ia, Fr. 18500.— Fiat-Diesel 1948, 8000 km, 3-SeIten- Kipper, 29 PS. Chrysler Windsor 1947. 28000 km, grün, neuwertig, Fr. 11300.- Morris 1048, 5 PS, 4000 km, Schiebedach, 4 Türen, Fr, 5500.- Fiat 1500 Mod. 1948. 15000 km, neuwertie. Ford VS 11 PS, 28000 km, 1946, Heieung, nenwertlg, Fr. 6000.— Offerten aa Branca. Sierre. TW. (0?7) 8 IS 24. kinden-Fasel. Düdingea. Telephon 4 31 «5. ZU VERKAUFEN ZU VERKAUFEN 1 Lastwagen OPEL BLITZ 18 PS. Jahr,;. 38, 4 t. m. 3-Seit.-Wirz-KiDper. Brücke 4>C2 m, ganz gut erhalten. 72598(6 Preis Fr. 10 §00 — 1 FORD 4 Zyl., 17 PS, Jahrg. 32. mit fester Brücke. 3,25X2 m, 2—3 i. Preis Fr. 2200.— J. Neuhaus, Paeuwagenu. Anhängerfabrik, BeinwH/Muri (Aargau). ZU VERKAUFEN infolge Platzmangels Mercedes Typ 170 V, schöner, gepflegter Wagen. 72607(6' Citroen arge Commercial, Frontantrieb, mit Hintertür, guter Zustand. Günstiger Preis. — Alfred Madliger, Zeig, Deberttwf