Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1949_Zeitung_Nr.006

E_1949_Zeitung_Nr.006

12 AUTOMOBIL REVUE

12 AUTOMOBIL REVUE MITTWOCH, 9. FEBRUAR 1949 - Nr. 4 Es kommt nur gute Occasion in Frage. Zahüjar zum Teil in Verrechnung mit handwerklichen Möbeln. Detaillierte Offerten unter ChiKre OFA 27119 Rb an Orell Füssli-Annoncen, Baden. 89494 6—12 PS, Jahrgang 1934—39, kurante Marke. (6 Detaillierte Offerten mit Zustandsbeschreibung u. Angabe des äussersten Preises unter Chiffre 725321 an die Automobil Revue, Bern. nicht unter Modell 34, nicht über 18 PS. An Zahlung inuss genommen weiden Lancia Astura, Mod. 33, Lim. Offerten an P. Heuberger, Schulstrasse, Rorschach. Telephon 4 21 21, Privat: Tel. 4 15 46. Kühlerschutz gitter für PW OPEL Super Six, Cabriolet, 12,6 PS, 1937. div. Grossen Offert, an F Bonacina, Offerten m. Preisangabe Voltastr. 39, Luzern. Telephon (041) 2 52 35. Automobil Revue, Bern. unt. Chiffre 72512 an die 72495(6 gut erhalten. 89511 bevorzugt Topolino, Cabr. Jahrgang 1937-40, eventl. Offerten mit äusserster oder sonst Passendes. AnTausch gegen geschlossenen Amerikaner Wagen, Preisangabe unter OF & Zahlung müssten neue 5229 Z an Orell Füssli- Hartmetallwerkzeuge genommen werden. Es wer- Jahrgang 1938. (6 Annoncen, Zürich 22. den auch Werkzeuge nach Offerten unter Chiffre Wunsch angefertigt. 72561 an die Automobil Revue. Bern. 2ul(wifmpiick Offerten unter Chiffre 72487 an die Automobil Revue, Bern. (6 bis 14 PS, ab Mod. 1947, nur ganz wenig gef. od. neu. Evtl. müsste tadellos erhalt. Chevrolet, 14 PS, Mod. 1937, an Zahlg. genommen "Werden. Daselbst 5—10 PS, ab Mod. 1938. Offerten unter Chiffre 72599 an die Automobil Revue. Bern. (6 ZU KÄUFEN GESUCHT 1 Farmer-Jeep neuwertig, eventuell Anhänger. — Habe mit ABZUGEBEN 1 Landw.-Traktor Brennstoff: Petrol u. Benzin, neue Pneus, in prima Zustand, revidiert Offerten unter Chiffre 72355 an die Automobil Revue, Bern. (5,6 nicht über 10 PS und nicht unter Jahrg. 1938. An Zahlung müsste ein engl. Motorrad, fabrikneu, genommen werden. Cabr. od. Lim., in bestein Zustd , wirkliche Occasion gegen Kassa. — Ausführl. Offerten unter Chiffre 72555 an die Automobil Revue, Bern. (6 Personenwagen 17 PS. 4- Zyl.. bevorzugt Modell A 72549(6-8 J. Mattmüller, Garage Brienz. Tel. 2 80 32. D.K.W, mit Getriebe für LW. Ernst Rüegg, Dachslernstrasse 58, Zürich 48. 72594(6.7 Möbelfabrik sucht kl. 4-Pl.-Reisewagen Zilmfmpbivk 1 PERSONENWAGEN ZikufEnpüdit 7n.linnfm/jpiiipkt 1 Peugeot 402 Limousine Limousine oder Cabriolet Tuküfmpuck Auto-Occasion Cabriolet nicht unt Jahrgang 1938, An Zahlung muss 6/7plätziger HORCH, 15 PS, Modell 1934, genommen werden. (6 Offerten unter Chiffre 72488 an die Automobil Revue. Bern. bis 8 PS, nicht unter Modell 33, wenn an Zahlung ein Motorrad GILERA, 500, OHV., Modell 47, genommen wird. (6 Offerten unter Chiffre 72520 an die Automobil Revue. Bern. älterer, wenn auch reparaturbedürftiger 72506 4- Rad- Anhänger Offerten unter Chiffre OFA 7657 Seh an Orell Füssli - Annoncen AG.. Schaffhausen. 89510 mit Vollgummibereifung, 3 bis 4 Tonnen Tragkraft Privai sucht schönen od. gegebenenfalls Achsen mit Vollgummirad. Offerten an H. Müller, Wagen Wagnerei und Mosterei. Winterthur-Veltheim. (6 TLIwfmgetunk alterer FORD Tukaiif&ipuck Auto-Motor Zikufaipudit Zikuf&igeluck alte, gebrauchte (6 Kugellager Tkhmjkgeiuck KLEINAUTO Tuhwfenputk Personenwagen TLIwfengetuck Sportwagen Takufapuck Zikoiifaigäidt Auto 4türig, 8—14 PS, in einwandfreiem Zustand, nicht unter Jahrgang 1939. Nähere Offerten an ÄF 404 postlagernd, Winterthur 72483(6 Turlwfmpiuk Studebaker Champion 1 BMW-Motor 4 oder 6 PS. 72545(6 B. Küng, Reuss b. Brugg Tel. (056) 40185. 72545(6 Lieferiingswagen 1 bis 1K t Nutzlast, gute Occasion. (6 Offerten mit A»gabe i. Steuer-PS und des Erstellungsjahres unter Chiffre 72587 an die Automobil Revue, Bera. TklafaigäHk Mercedes bis 11 PS, ab Mod, 33, Cabriolet bevorzugt. Preis bis ca. Fr. 3000.—. (6 Offerten unter Chiffre 72563 an die Automobil Revue, Bern. Zikufenputk B.M.W. Cabrioiet Tuhwfkpütk 1 Chevrolet 1948 Limousine, dunkel, oder Nash, 14 PS Als Anzahlung müsste ein CITROEN (11 legere, Mod. 18) genommen werden, . Offerten unter Chiffre P,'rS88 P 1 aa Publicitas, Pi-untrut. falwfmgüutk ruterhaltener 6 Lastwagen 3-S.-Kipper, 3,5—i t Nützlast, ab Jahrgang 1935, 18—20 St.-PS, Brückenlänge 3,5 m min. Detaillierte Beschreibung und Preis unter Chiffre 72597 an die Automobil Revue. Bern. KAUFE fabrikneues (6 von Geschäftsreisendem: wieder griffig machen. — PERSONENAUTO FORD, Gebrauchsanweisung wird Telephon (065) 3 63 42. AUTO USA-Montage, mit synihronisiertem Getriebe, 4 oder gute Occasion, 8—10 mitgeliefert. 72591(6-8 PS, gegen Verrechnung f. J. Goldinger, Necker (Kt. Zyl., geschlossen, mit Musterkoffer, nicht unter Bauarbeiten (Garagen. St Gallen). ZUVERK'AUFEN Werkstätten, Wohnhaus). Telephon (071) 5 52 95. Jahrgang 1938. Unfallfrei. wegen Nichtgebraucha (6 Offerten unter Chiffre Auch Austip oder engl. Z 10517 an die Automobil Marke kam« in Frage. Kastenwagen Revue, Zürich 23. 72575 Tulmfmpidt Cabriolet 4-Plätzer 8—16 PS, ab Jahrg. 35. Es kommt nur ganz guter Wagen in Frage. 72499 W Kübli-Schär, Gstaarl. Tel. (030) 9 45 35. (6 Zikcuijkgtfiuk ;egen Kassa Renault Heck oder VW Aeusserste Preisofferten mit genauer Beschreibung unter Chiffre K 50896 Q an Publicitas, Basel. Zikwfa^ück neues oder sehr gut erhaltenes 89507 AUTO 4—6-Plätzer. Als Zahlung müssten gut handwerk- Limousine, Mod. 1947/48. liche Möbel oder feine i kommt nur sehr guteInnenausbauarbeit genom- werden. Occasion in Frage. Bar-mezahlung. (4,6 Offerten an S. Bolliger Offerten unter Chiffre & Söhne, Möbelwerkstäten. Schlossrued (Aarg.). 72189 an die Automobil Revue. Bern. (P 26166 On TAUSCH! Wegen Anackaff. eines kleinen Wagens 72535 >M«d. 37-38, in bestem Zustand, neue Pneus, neuer Vergaser Strooberg, spez. W.-Heizuuft an (6,7 VW Typ 11 oder DKW Typ Landi, Limous., ertl. Horch-Cabriölet. W. Hirschi, Schüpbach- Signau (Beni). Tel. 102. TAUSCH! Lastwagen Ford mit S-Seiten-Wirz-'^ipper. Jahrgang 1933, im. total revidiertem Motor, gegen Jeep evtl. mit Anhänger, oder 1—l,5-T.-LieferwageH. Novoplast GmbH., Wallbach. Tel. (061) 6 9039. 18 PS, NASH od. STUDE- BAKER bevorzugt. (6 Offerten unter Chiffre 72538 an die Automobil Revue, Bern* FORD oder CHEVROLET. Bitte Offerten mit allen nötigen Angaben unter Chiffre 72584 an die Automobil Revue, Bern. 4—7 t, mit oder ohne Kipper. Barzahlung,^ > .;_, Offerten unter Chiffre 24197 an die Automobil Revue, Bern. Kompressor- Luftpumpe in neuem Zustande, mit Motor gekuppelt, für Pri-r vatgarage, Lastwagen. Offerten sind zu richten an Postf. 33234, Yverdon. Kassazahlung. 72419(5,6 Genaue Offerten an Postfach 16, Ostermundigen bei Bern. 160 oder 175X670, Vollgummi- oder Luftkammerreifen, neu od. gebraucht. Offerten unter Chiffre 72449, an die Automobil Revue, Bera. (5.6 CABRIOLET Nur gute Occasion kommt in Frage. — Offerten aus der Ostschweiz werden bevorzugt. Bitte Jahrgan?. AHgemeinzustand u. äussersten Kassapreis angeh Offerten unter Chiffre 72320 an die Automobil Revue, Bern. (5,6 5-6-t- 3-Seit.-Kipper Diesel, neu od. neuwertig Offerten unter Chiffre 72345 an die Automobi, Revue. Bern. FIAT 1500 Tuhwfenpiäk ein Occasions-Wagen Tukufmpuk von Privat (6 Stationswagen Tukufenpiicht Original-8-PIäfzer- Saureroder Berna-Diesel Zilmfwpuck per Occasion (P 405-1 Yv TuküfEftpuck 1 PNEU Tukuttfaipink Topolino Zikufmpidt (5,& TAUSCH! CHRYSLER WINDSOR Limousine, 1948, dunkelet blau, mit Radio u. Klimaanlage, 26000 k-m sorgfältig gefahren, in tadellosem Zustd^ wird eingetauscht gegen ein (6 CABRIOIET Packard oder Cadillac, 1947/48. Offerten erbeten unt Chiffre 72593 an die Automobil Revue, Bern. Verschiedenes ZU VERKAUFEN Universal- Friedens-Jeep Willys Herstellungsjahr 1948, erst 6000 km gefahren, in absolut einwandfreiem Zustande. — Abgabepreis Fr. 8850.—. E. Zbinden, Garage, Düdingen. Telephon (037) 43167. SAURER 4 BLD. S t, prima Zustand, 5-m-Radpnma Zustand, 4,5 mZU VERKAUFEN (Luzern). stand. SAURER 6 BLO. 6—7 t, Radstand. BERNA-KIPPER 4U. 5—6 t, 1946, neuwertig, mit Subvention. Verkauf mit Zahlungserleichterung. Offerten unter Chiffre 24190 an die Automobil Revue, Bern. ZU VERKAUFEN 6 7-Pläfzer Chevrolet Limousine, mit Heizung, Schiebedach, 2 Reserveräder, 17 PS, Mod. 33, in Sehr gutem Zustand. Preis Fr. 3800.—. 72270(4,6,8 Zu besieht, bei Werner von Alhnen, Handlung, Höheweg 90, Interlaken Telephon 693. Winterpneus Für nur Fr. 10.— erhalten Sie von mir einen 1 FORD, Personenwagen, 10 PS. Preis Fr. 2000.— 1 D. K. W, Cabriolet-Lim., 3 PS. Preis Fr. 2500.— 1 FIAT BALI U.A. Modell 508, 3-Gang. Preis Fr. 1700.— 1 neuer 2-Rad-Anhänger. Kastealänge Breite 1 m. Höhe 0,37 cm, 24eilige Türe, suan Rückwärtsa«fmachen. Preis Fr. 1250.- + Wust 1 PEUGEOT, Modell 202, 1948, 2509 km gefahren. Preis, Wust inbegriffen. Fr. 6125.— Anfragen: ' Telephon (©42) 4*5 75. Modell 1937. Garage Zaugg, Wiggen Chrysler Plymouth 5 PL, Jahrg. 31, 16 PS. 4 Zyl., 66 km. Sehr guter Zustand. 725-18(6 Offert, an Fritz Gasser. Bäckerei, Biberist. 1 BERIN \- Lastwagen 3 t, Jahrgang 1940, mit Oerlikon-Villinger - Dieselmotor, fahrbereit. — Preis günstig. (6,7 Offerten unter Chiffre 72531 an die Automobil Revue, Bern. ZUVERKAUFEN sofort von Privat wegen Abreise ins Ausland (6 neu, 18 PS, Mod. 1949. Nutzlast 800 kg, kompl. ausgerüstet mit Nebellampe, Heizung, Defroster. Interessanter Preis. Offerten unter Chiffre 72528 an die Automobil Revue, Bern. Zu kaufen gesucht LASTWAGEN SAURER oder BERNA, 5/6 Tonnen (feste Brücke), neueres Modell und sehr wenig gefahren. Garage Raoul Lugon, Ardon (Wallis). Kasten- Lieferwagen 6M Tonnen, 105 PS. Diesel, Jahrg. 1941, mit abnehmbaceta Wirz-Kipper. Totalrevision von der Fabrik ausgeführt. Der Wagen ist einem neues ebenbürtig und mit Garantie abzugeben zum Preise von Fr. 50 000.— 72609(6 auf Vollgumraibereifung, mit Federn und Handbremse», mit Rückarärts-Handkipper, zum Preise 148 cm. von Fr. 800.—. A. Biaz, Transporte, St. Antoni/Fbg. Tel. (037) 4 51 43. Hewschaftswagen, 6/7-Plätzer, Jahrg. 1936, 25.2 PS, 59 000 km gefahren. 89540 Offerten sind zu richten unter Chiffre T2844Q a» PubHcitas, Basel. ZU VERKAUFEN in grosser Ortsehaft d. Ostschweiz ein« seit 30 Jahre« im gleichen Besitz befindliche mit Tanksteile und Taxibetrieb Gute Existenz für 1 oder 2 tüchtige Automechaniker. Nötiges Kapital für Unterhandlung Fr. 100000.—. Anfragen unter Chiffre Z 10470 an die Automobil Revue, Zürich 23. 72467(5,6 zwischen Payerne und Bern, mit WERKSTÄTTE für AUTOGARAGE, zu verkaufen. Erstellung»- 3 t, Jahrgang 1933, Mo-jahtor revidiert, fahrbereit. zu errichten. — Offerten unter Chiffre 72500 an die 1946. Es kesteht die Möglichkeit, eine Tanksäule Automobil Revue, Bern. (6.7 an Strasse Nr. 5 gelegen. Benzintank; jährlicher Verbrauch 80 000 Liter. Grosse, helle Räume. Gutes Reparatur- und Mechanikerwerkzeug. — Anzahlung Fr. 15 000.— Wenn gewünscht, kann der Benzinverkänfer im Betrieb bleiben. Offerten unter Chiffre 72578 an die Automobil Revue, Bern. (6 Pneurillapparat ZU VERKAUFEN mit 6 Ersatzmessern, mit dem Sie Ihre Autopneus in Cabrio-Limous., Mod. 38. grössere, neuerbaute und neuzeitlich eingerichtete 6 PS, Motor kürzlich erstklassige Winierpneus durchrevidiert, Wagen in umarbeiten können. Abgelaufene Autopneus köngelöst und fahrbereit, zum sehr gutem Zustand, ein- Autogarage nen Sie durch Aufrillen Preis von 3200 Fr. 72527 mit ca. 280 m Arbeitsraum, neu renovierter Wohnung mit 5 Zimmern, elektrischer Küche, Bad uni Nähere Auskunft erteilt Waschküche sowie 1600 m s Bauland an schönster Lage. Die Garage ist auch für Lastwagenreparaturen eingerichtet und steht an der Staatsstrasse im Rheintal. Taxikonzession wird Fachmann erteiH werden. Preis inkl. 2 Autos und grösserem Materiallager Fr. 125 000.— Kapitalkräftige Interessenten melden sich unter Ghiff. OFA 5106 St. an Orell Füssli-Annoncen. St. Gallen. Pneus 32X6 Günstiger Preis. Telephon (031) 2 62 22. ZU VERKAUFEN FIAT Lieferwagen mit Brücke, 170X190 cm, in gutem, fahrbereitem Zustd., m. neuer Batterie u. 4 bereits neuen Pneus. Fr. 2200.—. 72283 Möbel Herzig, Solothum. Telephon 2 25 65. (4,5,6,7,8... ORBIS Das unterhaltsame, vielseitige and doch beispiellos preiswürdige Text-Magazin. 64 Seiten-50 Rp. ZU VERKAUFEN sehr pfelswif dtg FORD-LASTWAGEN, 18 PS, 2—3 Tonnen. Preis Fr. 4500.— 1 FIAT AROITA, 6 PL, 10 PS, mit Hiniertüre, Fr. 4000.— ZUVERKAUFEN Morris Ten Modell 1947. 72504 Morris Eight Modell 1946. (6 Lancia Aprilia ZUVERKAUFEN 1 OPEL BLITZ Hansa Chevrolet Lastwagen SAURER oder BERNA ZUVERKAUFEN im Industriestadt der Ostschweiz, zu vermieten. Eilofferten unter Chiffre P 1044 W an Publicitas, Winterthur. 89539 Werkstatt für Autosattlerei Im gleichen Hause ist ein Spritzwerk, das fortwährend Sattlerarbeiten zu vergeben hat. 89503 Offerten unter Chiffre OFA 3346 R an Orell Füssli-Annoncen. Aarau. Garage Vogelsang, Bern. I ;VIattenhofstrasse 14. Tclebhoa 54500. £UVERKAUFEN wegen Ablehnen« der Koneeseion F BW-Lastwagen 1 Traktor-Anhänger Umstände halber gunstig zu verkaufen guterhaltener, schwarzer Mercedes Typ Nurburg bei Eröffnung und Neubau einer (P 1745 Sn)895O6 Autogarage LIEGENSCHAFT ZU VERKAUFEN in der Westschweiz Garage An Automechaniker eine mittlere Garage mit Tankstelle ZUVERMIETEN in der Zentralschweiz EXISTENZ Autoreparaturwerkstatt in aufstrebender Industrie- "in kleineres (6 )(J0 kg Tragkraft, gute engl. Marke, nur 25 000 Gemeinde mit ca. 60 Privatwagen, grossem Ein- Transportgeschäft km gefahren. Wegen Geschäftsaufgabe. In sehr zugsgebiet, an Durchgangsstrasse gelegen. In d. mit Konzession. Post- od. gutem Zustand. — Preis Fr. 3500.— inkl. Wust. Gemeinde ist bis heute Arbeiterkurs bevorzugt, v. keine Autoreparaturwerk- zahlungsfähigen} Käufer statt. Anfrag, an Postfach 26. Solothurn 2. ZU VERKAUFEN im Wallis Transpuvigeschäft tf mit 4-Tonnen-Konzessiou per sofort. Nötiges Kapital Fr. 30.000.— (6 Anfragen unter Chiffrp 72489 an die Automobil Revue. Bern. Zckufmoeiuck Offerten mit Preis etc. unt. Chiffre 725131 an die Automobil Revue, Bern.

Nr. 6 ~ m. BLATT AUTOMOBIL REVUE BERN, 9. Febrnar 1949 t in t s• MERCURY SPORT SEDAN. Breite Karosserien, Pontonform und eine nach hinten weitergeführte, auf der Vordertüre abgestufte Absetzrundung sind äusserliche Kennzeichen der Mercruy- wid Lincoln-Typen 194!. Rechts• FORD COUPE. Ein besonders grosser Kofferraum im dreisitzigen, vierfenstrigen Coupe auf dem Ford-Fahrgestell. Die äussere Breite ist trotz vergrössertem Innenraum gegenüber den frühere* Modellen etwas reduziert worden. FORD, MERCURY UND LINCOLN 1949 Völlige Abkehr von den bisherigen Konstruktionsprinzipien — Anpassung aller Typen an die heutige Normal-Bauart FORD T. heimnis, dass diese Chassiskonstruktion schon seit längerer Zeit im Vergleich mit den Konkurrenzprodukten nicht gerade günstig abschnitt. Die Ausführung der Hinterachse mit Schubrohr machte auch eine Tieferlegung der Aufbauten unmöglich.und war der Grund für die charakteristische « hochbeinige » Bauart der Ford-Typen. Anderseits besass diese Konstruktion den Vorteil einer grossen Einfachheit und Zuverlässigkeit bei geringsten Wartungsansprüchen, und das sehr günstige Leistungsgewicht mit der recht hohen Endgeschwindigkeit machten den V-8 auch bei sportlich eingestellten Fahrern beliebt. Die Zahl seiner Erfolge bei schwersten Langstreckenprüfungen und Tourenwagenrennen belegt die Qualitäten dieses über die ganze Welt verbreiteten Fahrzeuges auf das deutlichste, und ohne die Notwendigkeit einer durchgreifenden konstruktiven Erneuerung in Abrede zu stellen, sehen wir nur mit einem gewissen Bedauern dieses populäre Modell verschwinden, das als letzter Vertreter des amerikanischen Automobilbaues eine .gewisse • Individualität besass. Technische Einzelheiten der Ford-Modelle. Der neue Ford, der bis auf die Motoren — der Sechszylinder und der V-8 werden wahlweise geliefert — eine völlige Neukonstruktion darstellt, ist nun ein getreues Spiegelbild der heutigen amerikanischen Konstruktionstendenzen, und er besitzt sämtliche Kennzeichen eines modernen Wagens. Der bisherige Chassisrahmen mit X- Traverse wurde durch einen geschweissten und kaltgenieteten Kastenrahmen mit fünf Quertraversen ersetzt. Einzig die Rahmen des Cabriolets und des Station Wagons sind zusätzlich durch eine X-Traverse verstärkt. An Stelle des bisherigen Schubrohr-Antriebes wird nun der übliche sog. Hotchkiss-Antrieb mit offener Kardanwelle und halbschwebender Hinterachse verwendet, deren Reaktionskräfte durch die beiden langen Halbelliptikfedern auf den Rahmen übertragen werden. Die neue Hypoidverzahnung gestattete eine Tieferlegung des Karosseriebodens, so dass die Gesamthöhe der Limousine unter 1,60 m bleibt. Die starre Vorderachse mit Querfeder ist durch eine Einzelradfederung mit oberen Dreieck- und unteren Trapezlenkern und Schraubenfedern ersetzt Das Federsystem wird durch vier Teleskopstossdämpfer ergänzt, von denen die vorderen innerhalb der Schraubenfedern montiert sind. Mit den beiden Trapezlenkern ist ein als Querstabilisator dienender Torsionsstab kombiniert Die der neuen Radaufhängung angepasste Lenkung ist durch eine dreiteilige Spurstange und ein neues Lenkgetriebe mit Schnecke und Rolle gekennzeichnet Vorlauf, Radsturz und Vorspur lassen sich leicht einstellen. Die neue Vorderradaufhängung machte eine Vorverlegung des Triebwerkblockes um 12 cm J Der 14. Juni 1948 wird zweifellos als bedeutender Tag in die Werkgeschichte der Ford Motor Company eingehen, wurden doch damals im Waldorf-Astoria-Hotel in New York der Oeffentlichkeit zum erstenmal die neuen Ford-Modelle vorgestellt, die als äusserer Ausdruck für die grossen inneren Wandlungen der seit 1945 unter der Leitung des jungen Henry Ford II stehenden Firma gelten können. Mit der Einführung dieser neuen Typen, die eine Abkehr von einer nunmehr 40jährigen Tradition darstellen, nimmt Ford die dritte grosse Modelländerung seit der Aera der « Tin Lizzie •, d. h. jenes berühmten Modells T vor, dem der von einigen Jahren verstorbene Henry Ford I seinen Namen als « Automobilkönig > verdankt. 15 Millionen Exemplare dieses, entsprechend den Grundsätzen Fords rein auf Zweckmässigkeit, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit (unter Berücksichtigung amerikanischer Verhältnisse) hin gebauten Fahrzeuges wurden im Laufe von 20 Jahren verkauft, bevor man sich unter dem Druck der Konkurrenz der aufstrebenden Marke Chevrolet des General - Motors - Konzerns entschloss, ein neues Modell herauszubringen. 1928 wurde dieses unter der Bezeichnung « Modell A» auf den Markt gebracht. Bereits 1932 folgte dann als Gegenschlag auf den Uebergang zum Sechszylindermotor bei Chevrolet die zweite grosse Umstellung auf den Typ V-8, der nun seinerseits durch das Modell 1949 abgelöst wird. Die in den Jahren nach dem ersten Weltkrieg absolut dominierende Stellung der Ford-Gesellschaft — diese lieferte damals rund die Hälfte aller in Amerika zirkulierenden Automobile — konnte, nachdem sie Ende der zwanziger Jahre durch Chevrolet erschüttert worden war, trotz allen Anstrengungen seitens Henry Fords und seines Sohnes Edsel nie mehr erreicht werden. Im Gegenteil, der von der Chrysler Corporation gebaute Plymouth, der dritte Wagen der niedrigsten Preisklasse, hatte sofort nach seiner Einführung einen solchen Verkaufserfolg, dass dieser Konzern in der Gesamtproduktion die Ford Motor Company auf den dritten Platz unter den amerikanischen Automobüfabrikanten zu verdrängen vermochte. Es ist das Ziel "des heute 31jährigen Henry Ford II, eines Enkels des « Automobilkönigs », die Ford- Gesellschaft wieder an die Spitze der Gesamtproduktion zu bringen, und die Waffe, die zur Erreichung dieses hohen Zieles führen soll, ist der neue Ford. Der grosse Konkurrenzkampf um die Spitzenposition in der Produktionszahl ist allerdings erst nach Rückkehr zum «Käufermarkt » zu erwarten, denn gegenwärtig sind in den USA noch alle Automobile der niedrigen und mittleren Preisklasse nur mit monatelangen Wartefristen lieferbar, und die Produktionsziffer der einzelnen Werke ist durch die Stahlzuteilung begrenzt, die nach der Vorkriegsproduktion berechnet wird. In konstruktiver Hinsicht ist bei den neuen Modellen eine völlige Abkehr von der bisherigen, auf jahrzehntelanger Tradition beruhender Konstruktionstendenz festzustellen. Bekanntlich waren bisher alle Ford-Personenwagen seit 1908 mit der bekannten Querfederung und starren Achsen ausgerüstet. Wenn es auch im Laufe der Entwicklung gelang, durch Detailverbesserungen, wie Verlegung der Querfeder vor die Vorder-, bzw. hinter die Hinterachse, Einbau von Querstabilisator und hydraulischen Stossdämpfern usw. ganz bedeutende Verbesserungen bezüglich Strassenlage und Fahrkomfort zu erreichen, so war es doch ein offenes Geroöghch, wodurch beide Sitzreihen einwandfrei zwischen die Achsen verlegt werden konnten, was zweifellos nicht wenig zur Steigerung des Fahrkomfortes beiträgt Entsprechend der Aenderung in der Gewichtsverteilung wurde auch das hydraulisch arbeitende Bremssystem geändert; der Bremstrommeldurchmesser ist auf 254 mm verkleinert, dafür wurde die Breite der Beläge vergrössert Der Anteil der Vorderradbremsen an der Gesamtbremskraft beträgt 62,3 Prozent. Der Sechszylindermotor hat neuerdings eine um 5 PS auf 95 PS erhöhte Leistung; der V-8-Motor leistet nach wie vor 100 PS. Letzterer erhielt eine verstärkte Kurbelwelle mit grösseren Hauptlagern und neue An- CHASSIS 194*. Phantomzeichnung des Ford V-8 mit dem neuen Fahrgestell mit vorderer Einzelradaufhängung und nach vorn geschobenem Motorblock. Dessen Kurbelwellenachse senkt sich etwas nach hinten. saugstutzen, die parallel zum Boden liegen und eine gleichmässige Gemischverteilung sichern sollen. Die Kühlung erfuhr bei beiden Typen insofern eine Verbesserung, als das gesamte Kühlwasser nun durch den Zylinderblock zum hintersten Zylinder geleitet wird und erst dort in den Zylinderkopf überströmen kann. Die Temperatur der heissen Stellen in der Gegend der hintersten Zylinder konnte auf diese Weise um etwa 6° C gesenkt werden. Der V-8 erhielt ausserdem grössere Wasserpumpen, und sein Zündverteiler ist nun an die Oberseite der rechten Zylinderreihe verlegt und besser zugänglich. Bei beiden Motoren wird der Zündzeitpunkt nur noch durch einen Vakuumregler verstellt, ein Fliehkraftregler ist nicht mehr vorhanden. Das Verdichtungsverhältnis wurde auf 6,8 :1 gesteigert Die Vehtilführungen sind nicht mehr geteilt, wodurch die Oelverluste vermindert werden. Ein neuer U-förnüger Auspuffstutzen verbindet die beiden Zylinderreihen. Dadurch wird vermieden, dass beim Ausbau des Motors zwei Auspuffstutzen gelöst werden müssen. Ueberhaupt bringt der Uebergang zum Hotchkiss- Antrieb eine bedeutend bessere Zugänglichkeit, insbesondere zu den Teilen der Kraftübertragung. Das Getriebe hat wie bisher drei Vorwärtsgänge und Lenkradschaltung. Sämtliche Zahnräder sind schrägverzahnt und arbeiten daher geräuscharm. Die SyBchronislervorrichtung ist im 2. und 3. Gang wirksam. Die normale Hinterachsuntersetzung beträgt 3,73:1, doch kann auf Wunsch eine Gebirgsuntersetzung von 4,10 :1 geliefert werden. Diese Untersetzung wird auch eingebaut, wenn der Wagen mit dem gegen Aufpreis lieferbaren Schnellganggetriebe ausgerüstet wird. Dieses erhöht die Zahl der Vorwärtsgärige auf fünf, da es auch mit dem zweiten Gang kombiniert werden kann, und re^ duziert die Drehzahl des Motors um 30 %, bzw. um 23 % gegenüber dem mit normaler Hinterachse ausgerüsteten Wagen, wodurch sich neben längerer Lebensdauer des Motors eine beträchtliche Benzinersparnis erzielen lässt. Die neuen Typen sind übrigens durchwegs um rund 100 kg leichter als ihre Vorgänger. Auch äusserlich hat der neue Ford mit sei- AMEIIKANISCHES CABRIOLET. Anordmmfl der Sitze im Mereury-Cobriotet. Man beachte die Verdeckkästen neben den Hintersitzen, die TSrfailen sowie die Bit Leder abgeseilte» Polster. OBERSICHT. Blick vom Führersitz des Mercwry^Cabriolets «* grossem Kilometerzähler und breiter Windschutzscheibe. KAROSSERIEN UND INNEM- AUSSTAT1UMG KOSMOPOLIT. Lincoln Cosmopolitan, der teuerste Wagen der Ford-Produktion, als Sport Sedon. Der Town Sedan unterscheidet sich von diesem Modell durch glatte Heckgestalhina an Stelle der Abstufung LINCOLN. Elegante, geschmackvolle Anordnung der Armaturen «nd dreispeichiges, grosios Lenkrad beim Lincoln- Cabriolet.