Aufrufe
vor 2 Monaten

E_1949_Zeitung_Nr.008

E_1949_Zeitung_Nr.008

AUTOMOBIL REVUE

AUTOMOBIL REVUE MITTWOCH, 23. FEBRUAR 1949 - Nr. 8 Endlich eine zuverilssige HARDI- Scheibe. Konstruktionsweise und Aufbau unseres Patentes TflPfl Das Bild zeigt Ihnen, wie Getriebedichtungen auf Cberetnandergelagerlen und rechtwinklig abgedrehten, echten Baumwollttoffen hergestellt werden. Auf dies« Weis« können sich alle Fasern sämtlicher Elemente In allen Richtungen ausdehnen, IO dass die Spannung zwischen zwei Löchern gleiehmässig kompensiert wird Das heilst nichts onderes, als dass die Löcher ausnahmslos dieselbe Spannung auszuhalten haben, so das« die Welle im genauen Mittelpunkt verbleibt und die Abweichungen auf ein Minimum beschränkt sind. rOr den Automobiibedarf liefern wir buchstäblich alles, was mit Bremsen. Kupplungen und Dichtungen zusammen' hangt Unsere grosse Erfahrung schützt Sie vor Schaden. Brems-, Kupplung», und Dichtungsmaterial nur von Sofortige Lieferung für Fiat- und Lanciawagen Generalvertretung für die Schweiz: ÜiPeüdS!l|8!'Gi!!! ZÜRICH SUUFFACHERQU«! 18,20 TEL (051) JM117 BERN 8EIPSTRASSEt« TELEPHON (031) JMBS durch die VAUXHALL-Torslonsslab-Federung! Die unabhängige Aufhängung des Vorder* rades ist einzigartig in ihrer Wirkung und FAPA, Bruno Santini, Lausanne, .Telephon 21077/78 HANSA- Sind entlegen anderslautenden Behauptungen nach wie vor taufend lieferbar Grosse Sendungen für alle Modelle wiederum eingetroffen A.P.GLATTLI Hof wiesenstrasse 10 BORGWARD. ERSATZTEILE Reparaturen durch Spezialfachleute Moderne Garage-Einrichtungen AUTOMOBILE Zürich 6, Tel. (051)261711/12 Gutbeschäftigte Fabrik der Metallbranche mit rum Teil konkurrenzlosen Fabrikaten, die zur Erweiterung der Fabrikationabasis ihr Aktienkapital erhöht, hat noch ein Aktienpaket von Fr.100 000.- bis 300 G00.- abzugeben. Aktivem Teilhaber mit kaufmännischer oder technischer Bildung ist Gelegenheit geboten, sich massgebend zu beteiligen. Eventuell kommt auch eine passive Beteiligung mit Teilbeträgen in Frage. Interessenten wollen sich melden unter Chiffre 72880 an die Automobil Revue, Bern. (8 ZU BETEILIGUNG VERKAUFEN Cabriolei HILLMAN Mod. 1947, 6,4 PS, 4 Plätze. Inneres Leder, 14 000 km gefahren, in neuwertigem Zustand, zu Fr. 7800.—. Ankaufspreis Fr. 11 200.—. Offerten unter Chiffre P 15409 D an Publicitas, Delsberg. 89643 Sorgfältige Montage. Fertigstellung und peinliche Kontrolle durch qualifizierte schweizerische Arbeitskräfte Inunserer modernen Fabrik In Blei. verleiht dem VAUXHALL auch auf schlechten Strassen jene weiche stossfreie Fahrt, die sonst nur bei grSssten Reisewagen zu finden ist An der genialen Vauxhall- Konstruktlon, an den Torsionsstäben, am Federmeohan Ismus, der vollständig im Oel spielt, liegt's, dass VAUXHALL so sanft Ober jede Unebenheit schwebt I VAUXHALL 6 ZyL 12 PS Fr. 9900.-f WUST VAUXHALL 4 Zylinder 7 PS Fr. «8*0.- * WUST Bit lerierpoistemng YAUXHÄLL Amerikaner 4-Säulen-Uft «Walker», für Wasch- und Schmierplatzt E. Schnellmann Ing. & Co. f Zürich Ramistrasse 33, Telephon (051) 24 4702 Der ideale Skiträger In 2-3 Minuten montiert • Ohne Beschädigung der Karosserie • Platz für 8-10 Skis • 3 Modelle lieferbar Was kostet Sie der Lieferdienst? Auch wenn Sie « nur emen tieferwogen > betreiben, so lohnt es sich, seine Nutzleistung im Rahmen Ihres Unternehmens oenou zu überwachen. Die Sondernummer «Nutzfahrzeuge 1949» der «Illustrierten Automobil Revue », die im Lauf« dieses Monats erscheint, zeigt Ihnen an Hand von genau zusammengestellten Daten, Tabellen, Illustrationen und einer Uebtrsicht über technisch« Merkmale der Nutzfahrzeuge 1949, wie Sie Ihren Ueferdienct am besten besorgen. Hudson und Terraplane gut« Occasioncn 13-21 PS. Limousinen und Cabriolets, findtn Sie stets zu vorteilhaften Preisen bei A. Linder, Garage, Niederwangen (Bern) Telephon 7 66 07 Ersatzteillager Verlangen Sie unverbindliche Offerte ED. STEINER AG., BERN Uupensrrasso 9-11 - Telephon (031) 2 35 45/2 58 22 Hydraulische Wagenheber 2, 2H, 4, 5, 6, 8 t Tragkraft Dte Deferong erfolgt durch dto Buchhandtungen, die Kioske oder den Verlag zum Preit von Fr. 3.40, inkl. Wust. f erlag der Automobil Revue, Ben BreitenrainstrassA 97 Telephon (031)28222 • UCHERZETTIl (In «ffenen Kuvert mit der lezelchnonf Drucksache nur 5 Rp. Porto.) Senden Sie per Nachnahme .... Expl. € Nutzfahrzeuge » der c I Kastrierten Automobil Revue» zum Preis« von fr.SM. ktH.W«t. C erer, Zimmergass'! für Autos, sowie Anfertigung aller Schlüssel ACAR AG., ZÜRICH Seehofstrasse 15, Telephon (051) 32 68 28/32 78 48 LAUSANNE, 5, avenne Rnchonnet, Telephon (021) 3 25 67

Nr. 8 - MITTWOCH, 23. FEWtUAR 1949 AUTOMOBIL REVUE Parks dürfen nur mit den im Fahrzeug mitgeführten Werkzeugen und ohne die Inanspruchnahme von Drittpersonen vorgenommen werden, wobei die Passagiere nicht als Dritte zählen. Reserveräder dürfen zur Vornahme von Reparaturen aus den geschlossenen Parks weggenommen werden; das Montieren von Reifen anderer Dimensionen im Laufe der Veranstaltung ist jedoch nicht gestattet. In Garagen darf während der Fahrt nicht repariert werden. Da. es sich um eine reine ZuverlSssigkeitsfahrt handelt, ist auch die Regelmässigkeit der Fahrt für die Bewertung massgebend. Jede halbe Minute oder angebrochene halbe Minute zu frühes oder zu spätes Eintreffen an den Zeitkontrollen wird mit 10 P. bestraft. Die gewährte Toleranzfrist vor und nach der theoretischen Durchfahrtszeit beträgt 15 Sekunden. Für Beschädigungen der Fahrzeuge während der Dauer der Veranstaltung sind nach einer besondern Skala Strafpunkte vorgesehen. Sieger der Sternfahrt ist der Fahrer mit der kleinsten Strafpunktzahl. Im Falle von ex aequos ist die Bergprüfüngsfahrt am Passwang ausschlaggebend. Für diese Bergprüfung werden Touren- sowie die Fahrzeuge der Militärfahrer in je drei Hubraumgruppen (bis 1500 cm 8 , 1501—3000 cm* und über 3000 cm 3 ) eingeteilt. Dabei behalten sich die Organisatoren .in bezug auf die Touren- und Sportwagen das Recht vor, eine Umteilung in die nächsthöhere Gruppe anzuordnen, sofern eine Gruppe nicht mehr als drei Konkurrenten auf sich vereinigt. Im gleichen Falle würden Militärfahrer in die entsprechenden Gruppen der internationalen Veranstaltung umgeteilt. — Die Bestklassierten jeder Gruppe erhalten Speziaipreise. Wenn nur das Klassement der eigentlichen Sternfahrt ex aequos aufweist, werden die von den betreffenden Konkurrenten im Bergrennen erzielten Resultate berücksichtigt, und zwar werden diese Fahrer mit Vso Punkt pro Vs Sekunde Verspätung auf die Bestzeit ihrer Gruppe bestraft. Die Bestrafung kann 9,99 Punkte auf keinen Fall übersteigen. Die Rangverkündigung und Preisverteilung findet Sonntag, den 20. März, in Genf statt; Ort und Zeitpunkt werden später bekanntgegeben. Anmeldungen an die Sektion Genf des ACS sind zum einfachen Nenngeld (Fr. 50.— für • die internationale Veranstaltung und Fr. 30.— für die Militärkonkurrenz) bis 7. März, 18 Uhr, solche zum doppelten Nenngeld bis 10. März, 18 Uhr, der Post zu übergeben. In jedem Falle ist ausserdem die Haftpflichtversicherungsprämie von Fr. 10.— für das Bergrennen zu entrichten. In diesem Zusammenhang sei noch erwähnt, dass sich ACS-Sektionen und ausländische Auto- Dem neuen int. Sportreglement entgegen Die _ Internationale Sportkommission wird voraussichtlich erst im Herbst, bei der Jahrestagung der FIA in Paris, wieder zusammentreten. Die dreigliedrige Kommission, die sich mit der Ausarbeitung des neuen Sportkodex zu befassen hat, dürfte ihre Arbeiten in ca. zwei bis drei Monaten beenden, so dass die neue Fassung des • Code Sportif International » bis zur Lissaboner Frühjahrstagung der FIA vorliegen wird. Eine Startaufnahme vom Grossen Preis von Rosario, der am Sonnlag vor acht Tagen stattfand und in dem sich Forina auf einem 2-Lil.-Ferrari den Lorbeer holte. In der ersten Reihe von rechts nach links: der 4CTL-Maserali Ascaris, der Ferrari Farinas und der 4CTL-Maserati Villoresis. Hinter Farina der dritte 4CTL-Maserati, der sich mit dem Engländer Pprnell am Steuer im zweiten Rang klassierte. mobil-Clubs mit Mannschaften von je drei bis 15. März, 18 Uhr, gemeldeten Fahrern um den von der c Semaine Sportive » gestifteten Wanderpreis bewerben können. Ferner wurde ein Damen-Pokal gestiftet Treybal/Dobry Hoaac/Brucha Päriat E./Morand Peria» H./Hofer Gasser/Chouvet Ramelet/Roesler Mischler/Jacobi Lt. Pestalozzi/ Lt. Pfrunder INTERNATIONALE VERANSTALTUNG Tschechoslowakei Tschechoslowakei Fqhy Fdhy Morges Lausanne Genf Aero-Mmor 648 Aero-Minor 648 Peugeot «203> 1290 Peugeot «203» 1290 Citroen 1911 Merc.-Benz 1700 Alfa Romeo 2511 MILITÄR KONKURRENZ Zürich MG TC 1250 Der Schweiz. Automobfl-Rennsportclub (SAR) beruft seine Jahreshauptversammlung auf Sonntag, 13. März, 10 Uhr, ins Hotel Metropol, Zeughausgasse 28, Bern, ein. Auf der Traktandenliste figurieren: 1. Protokoll der Gründungsversammlung; 2. Jahresbericht des Präsidenten und Tätigkeitsbericht des Vorstandes; 3. Jahresrechnung; 4. D6charge an den Vorstand; 5. Wahl der Stimmenzähler; 6. Wahl des Vorstandes; 7. Wahl eines Rechnungsrevisors; 8. Festsetzung der Jahresbeiträge und Genehmigung des Budgets pro 1949; 9. Diverses. FRANKREICH Bisherige Meldungen i Rekorde für Dieselfahrzeuge Zum erstenmal nicht nur seit Kriegsende, sondern seit zwölf Jahren überhaupt, wurden Die Rennen in Argentinien kürzlich auf der Montlhery-Rennbahn Rekorde für Dieselfahrzeuge verbessert. Am Steuer eines von der MAP (Manufacture d'Armes de Paris) vorbereiteten Wagens sass Fernand Lacour, der Präsident der Vereinigung der französischen Rennmechaniker, der am 5. Februar in den Besitz folgender sechs von der FIA bereits homologierten Rekorde kam: 50 km in 1< Min. 50,93 Sek. m 178 053 km/h [alter Rekord von Eyston auf AEC am 9. April 1937 in Montlhery gefahren i 17 Min. 32,50 Sek. = 171,020 km/h). 50 Meilen in 26 Min. 59,24 Sek. «= 178,899 km/h (alter Rekord von Eyston auf AEC am 26. April 1937 in Montlhery gefahren! 28 Min. 28,78 Sek = 169 530 km/h). 100 km in 33 Min. 22,33 Sek. = 179,790 km/h (alter Rekord von Eyston auf AEC am 26. April 1937 in Montlhery gefahren: 35 Min. 18,11 Sek. = 169,96 km/h). 100 Meilen in 53 Min. 02,62 Sek. = 182 038 km/h (alter Rekord vort Eyston auf AEC am 27 April 1937 in Montlhery gefahren, 56 Min. 49,13 Sek. = 169 940 km/h). 203 km in 1 Std. 5 Min. 33 50 Sek. = 183 043 km/h (alter Rekord von Eyston auf ^EC am 4. Januar 1936 in Montlhery gefahren: 1 Std. 12 Min. 14,39 Sek. = 166,113 km/h). 1 Stunde: 182,637 km = 182 637 km/h (alter Rekord von Eyston auf AEC am 27 April 1937 in Montlhery gefahren: 169,940 km = 169,940 km/h). Ueber die technischen Merkmale des Rekordfahrzeugs berichten wir auf Seite 14 der vorliegenden Nummer. [TALJEN Rekorde Taruffis auf dem Halbliter -«Tarf > Die in der letzten «AR • angekündigten neuen Rekordversuche des Römers Taruffi mit seiner Spezialkonstruktion « Tarf » haben in den spätem Nachmittagsstunden des Freitag auf dem Abschnitt Cisterna-Terracina (im Räume der seinerzeitigen Pontinischen Sümpfe) der Via Appia Nuova stattgefunden. Gegenstand der Versuche waren die Kurzdistanzrekord« der Klasse I (351—500 cm') über 5 km und 5 Meilen mit fliegendem Start, die mit 1' 38,02" =» 183,635 km/h, bzw. 2' 42,85" — 177,881 km/h im Besitze des Engländers Gardner sind. Eine erste Attacke, die Taruffi am 26. November des vergangenen Jahres auf diese internationalen Klassenrekorde geritten, war zwar mit 1' 28,47" = 203,459 km/h, bzw. 2'25,175" = 199,504 km/h offensichtlich von Erfolg gekrönt gewesen, doch stand deren Homologierung durch die internationalen Sportbehörden die Tatsache entgegen, dass die Zeitmessung den Vorschriften des Sportreglementes der FIA nicht entsprochen hatte. Nach den vorliegenden Meldungen ist es Taruffi bei seinem zweiten Angriff nicht nur gelungen, die Gardnerschen Rekorde klar und deutlich zu Fall zu bringen, sondern auch seine eigenen Zeiten vom vergangenen November zu verbessern; der Pressestelle des ACI zufolge lauten die neuen Rekorde, Anerkennenung durch die FIA vorbehalten, wie folgt: 5 flieg, km. V 26,58" = 207,9 km/h 5 flieg. Meilern 2' 18,27" «. 201719 km/h. LETZTE NACHRICHTEN In Rüdeeheim tagten die Autosportler Der seit zwei Jahren bestehende « Deutsche Motor-Club » hielt am 19./20. Februar in Rüdesheim seine erste diesjährige Tagung ab. Die Anwesenheit von OMK-Präsident Ewald Kroth (Frankfurt a M.) und seines Stellvertreters, ADM-Vizepräsident Curt Wedekind (Hamburg), gab dem Gründer und Vorsitzenden des DMC, Hans Bretz (Köln), die Möglichkeit, die Wünsche und Anregungen der DMC-Mitglieder vorzutragen, i Für die Kleinstrennwagenmeisterschaft wurde empfohlen, 1949 nochmals Fahrzeuge bis 750 cm 1 zuzulassen, jedoch bei Teilnahme von mehr als fünf Halbliterwagen diese jeweils gesondert zu werten. Um künftig mit den « 500er-Clubs », wie sie in England, Frankreich und der Schweiz schon bestehen, in Konkurrenz treten zu können, wären ab 1950 grundsätzlich nur noch 500er-Wagen ohne Kompressor zuzulassen. Bei der geringen Anzahl noch vorhandener formelfreier Rennwagen sollten diese künftig mit den Wagen der « Formel 2 » in einem Rennen laufen, jedoch getrennt gewertet werden, wobei Meisterschaftspunkte jedoch nur noch den Fahrern der Formel-2-Wagen gutzuschreiben wären. Die Streckensicherung durch Festlegung von « Sperrzonen » in den Kurven, die Vorschrift, bei allen Rennen einheitlich rechts zu fahren und links zu überholen und dementsprechend je nach der Gesamtfahrtrichtung die Boxen anzulegen, waren Gegenstand weiterer Anträge an die OMK, um Gefahrenmomente künftig noch stärker als bisher auszuschalten. Leidenschaftlich plädierte schliesslich Obering. A. Neubauer für die Schaffung eines Motorsporttotos besonderer Art, weil er noch weitere Volkskreise für den Rennsport gewänne und eine Möglichkeit darstellte, die gerade für den aktiven Renn- und Sportwagenfahrer vollkommen unzulänglichen Spesensätze zu verbessern. Bü 1949 1949 ist unetMetvdick auf den »'—>nnmip,*| Gewaltige Preisreduktion nur noch Ff. 10 300.— plus Wust AUSTIN FORD EINIGE BEISPIELE: - BEDFORD - CHEVROLET - DIAMOND - DODGE - FARGO - FORDSON - GMC - JEEP - STUDEBAKER - ETC ETC DODGE Typen WC 51, WC 60, WC 62, WC 63, WD 21 6 ZyL, 82,55 X 117,47 = Ausrüstung Nr. 125 Typen D 60 LD, D 60 LDD, T 222, T110 L 9, WF 32 6 Zyl., 87/41 X 107,95 = Ausrüstung Nr. 123 CCKW 352 und 353 Motor 270) 6 Zyl., 96,04 X 101/5 = Ausrüstung Nr. 129 JEEP (Willys + Ford-Motoren, 79,38X 111,13) © Sparsame Ausrüstung Nr. 119 0 Höchstleistungsausrüstung Nr. 128 ® Mit Geschwindigkeitsregulator Nr. 129 Bei Ihrem Garagisten zu haben Typ 321 6 Zylinder 10 PS 4-5 Platz« formschön — rassig — zuverlässig Generalvertretung der BMW-Eisenach für die Schweiz HOCH & ZUMSTEIN AG. ZÜRICH 4 Stauffacharauai 56 - Tolenhon JO511 27 O3 77 Mitverkaufsstelle: JOSEPH RUPF, St.PeterStrasse 11, ZÜRICH Telephon (051) 23 67 82 (intern 34) «Einige Gebietsvertretungen noch zu vergeben» :3 SS ; Verbrauchsversuch auf GMC is so GESCHWINDIGKEIT 5S k« *S 50 SS M Der SOLEX-Vergaser gQv.V mit Regulaler Ist «ehr sparsam. Er erlaubt eine HK[