Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1949_Zeitung_Nr.011

E_1949_Zeitung_Nr.011

y. AUTOMOBIL REVUE

y. AUTOMOBIL REVUE MITTWOCH, 16. MÄRZ 1949 - Nr. 11 ZU VERKAUFEN Chevrolet-Motor komplett, mit allem Zubehör, 18 PS, 1944, Occasion, wenig gefahren. Dodge-Motor, neu komplett, mit allem Zubehör. Offerten unter Chiffre 24300 an die Automobil Revue, Bern. ZUVERKAUFEN BERNA Diesel-Kipper 5,5 t, Typ 4U, Mod. 1942, 100 PS, 8-Gang-Getriebe, Bereifung 1000X20, mit auswechselbarer Ladebrücke, total revidiert. SAURER Diesel Typ 4CT1Ü, 6 t Nutzlast, Mod. 1940, Brücke 4,80X2,20, in sehr gutem Zustand. STEFFEN, Garage, WALDIBRÜCKE (Luzern). Telephon 6 93 64 oder 6 94 13. ZUVERKAUFEN 1 CAR, 10-Plätzer, INTERNATIONAL. 1 CAR, 14-Pläfcer, SAURER LC 2. 73267 1 CAR, 22-Pläfaer, SAURER BN. (11,14 Alle Wagen sind in gutem Zustande. G. Winterhaider AG., Werdstrasse 128, Zürich, Telephon (051) 33 77 33. ZUVERKAUFEN Jahrg. 1940. FORD, mit neuem Oerlikoner Villinger- Dieselmotor, 3-Seiten-Wirz-Kipper, m. Untersetzungsgetriebe der Hinterachse (8 Gänge). In sehr gutem. fahrbereitem Zustande. 72971(9-11 Auskunft unter Chiffre Z 10547 an die Automobil Revue. Zürich 23. Frontlenker, 7-m-Brücke, 6/7 t Nutzlast, 100 PS, mit Subvention. (11 Offerten unter Chiffre 73227 an die Automobil Revue, Bern. ganz wenig gefahren. Interessanter Preis. Anfragen unter Chiffre 24269 an die Automobi Revue, Bern. ZU VERKAUFEN Saurer-Chassis m absolut neuwertigem Zustand, Typ L 4 CT 1 D, Frontlenker, eignet sich zum Umbau für 30-Plätzer-Car. 6 Tonnen, Diesel, 100 PS, feste Brücke, in tadellosem Zustand, Baujahr 1940. Offerten unter Chiffre 73236 an die Automobil Revue, Bern. (II Werkstätte für Qualitätsmöbel kauft neuen oder gebrauchten wenn an Zahlung Möbel genommen werden. Offerten unter Chiffre OFA 3777 R an Orell Füssli- Annoncen, Aarau. 89755 Typ 6BLD, 6,2 Tonnen Nutzlast, mit 6-Zylinder- Dieselmotor. Wegen Nichtgebrauchs günstig zu veräussern. Ernsthafte Selbstkäufer erhalten nähere Auskunft unter Chiffre Zürich 23. 3,5-t-Diesel-Kipper ZU VERKAUFE N fabrikneuer Schweizer Wagen Günstige Occasion! Master de Luxe, 1937, 6 Zylinder, 18 PS, 5-Platzer, Limousine, mit Spargang, ist in ganz erstklassigem Zustand kontrollbereit günstig abzugeben. Jos. Kessler, Chevrolet-Spezialwerkstatt, Zürich 3, Bertastrasse 18a - Tel. 23 90 68. zu vorteilhaften Bedingungen und Preisen 1947/48. 4/5 PL, 9 PS, Limousine. 4türig. Heizung, Komfort. In neu-in einwandfreiem Zustd., 1500 wertigem Zustand. 20000 km gefahren. 6 Zyl., 16,8 PS. 1936, Weitere Auskünfte bei 7/8 PL. durchrevidiert, Grand Garage Touring.Rob. 6 bereifte Räder. Schwab, Gerbergasse 56, Biel. Tel. (032) 2 2018. 1948. fabrikneu. 4 PL, 2taktmotor. Ein Riese in der Leistung, ein Zwerg im Verbrauch. 4/5 Pl. 16,8 PS, 1932, 6 bereifte Räder, m. Koffer. In gutem Zustand. 41,1940, m. Schnellgang. 7fach bereift. Schweizer Kabine. Brücke mit Geländer. Grosse 2,14, in sehr gutem Zustand. «Diamond T»,4 t. fabrikneu, mit Benzin- oder Dieselmotor. Fabrikkabine, doppelt übersetzter Hinterachse. Gebr. Bärtschi AG., Automobile. Bern/Worblaufen. Tel. 4 82 82. 6 PS, Limousine. 4-5 PL in schönem Zustand. Preis Fr. 4300.—. Arthur Heuberger, Automobile, Goldach. Telephon 4 20 51. Diamond-Diesel-Car Berna- Diesel-Chassis Typ U39-D, Tiefrahmenchassis, zum Aufbau einer mit 16—21plätziger Personenkarosserie 1945, Postausführung. Wegen Nichtgebrauchs günstig zu ver-18plätzigeäussern. Zylinder, mit 60 Brems- Karosserie, 6 Ernsthafte Selbstkäufer erhalten nähere Auskunft PS, mit 5-Gang-Getriebe. unt. Chiff. Z 10561 an d. Automobil Revue, Zürich 23. Wird unter Fabrikpreis abgegeben. Dieses Chassis ist sofort lieferbar. ZU VERKAUFEN Offerten unter Chiffre 24285 an die Automobil Revue. Bern. umstandehalber neuwertiger Volkswagen Lastwagen F.B.W. Personenwagen Fiat-Diesel- Lastwagen 4,3 t. 6 Zyl., 30 PS, Frontlenker, mit Ueberlandbrücke 4,6X2,1 m. Günstig abzugeben. Arthur Heuberger. Automobile. Goldach. Telephon 4 20 51. Typ 3 AC. grosse, feste Brücke. 3-Plätzer-Kabine. in tadellosem Zustand. Preis Fr. 4800.— mit grosser. fester Brücke, 17 PS, 4 Gänge, doppeltbereift. Preis Fr. 3800.— Motor und Getriebe vollständig neu rev., schwarz. Sehr günstige Occasion. juercedes- Diesel-Antocar 18-Plätzer Sehr guter Allgememzustand, Jahrg. 1936. Mit oder ohne Ladebrücke. Bei sofortiger Wegnahme günstiger Barpreis. Offerten unter Chiffre 4,08 X 24303 an die Automobil Revue, Bern. ZUVERKAUFEN ein 6-Zylinder- Dieselmotor Typ MSRD (BLD), 110X 150 mm, 43,5 PS, vollständig revidiert nnd auf direkte Einspritzung umgebaut, mit neuem Motorgehäuse. Motor komplett mit Anlasser, Dynamo und Vakuumpumpe, Lamellenkupplung Berna. Eignet sich zum Einbau in einen Berna-Lastwagen, Typ G5 oder G6. , Anfragen unter Chiffre 24304 an die Automobil Revue. Bern. ZU VERKAUFEN 1 Pen'wagen Peugeot 402 Fiat-Diesel vollständig revidiert Farbe neu, gepflegte Polster, sehr interessanter Preis. Mod. 1941, 20 PS, mit Ladebrücke, 3,85X2,05 m, 4—4% t, kompl. neu revidiert, Karosserie und Brücke neu gespritzt. Grand Garage Touring, Rob. Schwab, Gerberg. 56, Biel. Tel. (032) 2 2018. Innenlenker, 7 PL, eignet sich für Taxi oder Hotel, Umbau f. Krankenwagen. Zu niedrigem Preise abzugeben. Offert, an Postfach 329, Biel. wegen Todesfalls von Privat 73281(11 Limousine, d'blau/schwarz. 10 PS, Jahrgang 1935, Kilometerstand garantiert 46 000 km. Wagen in prima Zustand. 1937, 15 PS, doppeltbereift, revidiert, langes Chassis, Brücke 400X 200 cm, neuwertig, Fr. 14 500.— 1935, Motor CRD, 23 PS. Original, hydraul. Bremsen, feste Brücke, 38OX 200 cm, mechanisch tadellos, Fr. 13 800.— 1940, 27 PS, Karosserie Farbe und mechanisch neuwertig, Brücke 400 X200 cm. Fr. 23 500.— 1940. 626 N, 29 PS, langes Chassis, Brücke 450 X200 cm. Fr. 13 500.— Mod. 1948, Mechanik u. 1947/48, Motor Diesel- Karosserie in tadellos. Hereules Original, 3-S.- Zustd. Preis Fr. 5000.— Wirz-Kipper. 3,5 t, gef 1 Personenwagen M.G. km 20000. Fahrzeug in prima Zustand. Cabriolet, 2-Plätzer. Schweizer Spezialkarosserie (Wor&aufen), Zu- 1947, 21 PS. 30000 km Chrysler Windsor stand neuwertig, Lederpolster, Chassis 1936. wertig. Fr. 10 800.— grüne Limousine, neu- Motor 6 Zyl., vollständig revidiert. Einzige Ford V8 artige Gelegenheit, sehr 11 PS. 30000 km, 1946. interessanter Preis. Heizung. Polster u. Farbe neuwertig Sich wenden an Garage Mercay, Delemont Telephon (066) 217 Ḟr 6000.— 45. 4plätzige Sportlimousme, Schiebedach, Lederpolsterung, Zentralschmierung Modell 1947, 3300 kg Nutzlast, mit fester Brücke, Heizung, Defroster, Nebeilampe, 2 Hörner, 6 Mo-frei. Preis Fr. 11 500.—. 3,8X2,2 m, komplett revidiert und garantiert unfallnate Garantie. Sehr günstiger Preis. (9-11 Zwecks Besichtigung und Probefahrt wende man sich an 73318(11,12 Offerten unter Chiffre 72967 an die Automobil Harold Bachmann, Chrysler-Fargo-Lastwagen, Zürich, Revue, Bern. Dufourstrasse 48, Telephon 24 67 96. 8 PS Innenlenker, 4 PL, in tadellosem Zustand, Neuanstrich Duco. Sehr schöne Occasion. Tel. während Geschäftszeit (022) 2 64 78. Telephon (061) 7 60 21. TOPOLINO, Modell 1948 Farbe: dunkelblau, VERKAUFEN Schiebedach, in einwandfreiem Zustand. Preis Fr. 3800.— TOPOLINO, Modell 1936, Farbe schwarz, Limousine, mit Garantie, total revidiert. (11 Preis Fr. 2500 — HANOMAG, Modell 1940. Farbe: schwarz, mit Schiebedach, Lederpo)- sterung und Heizung, Preis Fr. 3100.— FORD EIFEL, Mod. 1937 Farbe: dunkelblau, Limousine, in prima Zustand. Preis Fr. 2800.— STUTEBAKER, Cabriolet. Modell 1947, in einwandfreiem Zustand. Preis Fr. 12 800.— Garage Christian Mathis. St. Moritz. Tel. 3 30 76. 73263 ESSEX Terrapiane 13 PS, 1933, in tadellosem Zustande, erst 52000 km gefahren. Preis Fr. 3900.- Auskunft: 72936(9-11 Telephon (061) 7 70 68 1935/36, 20 PS, 7-Plätz. Modell 1947, 5 PS, 16000 Original mit Separation, km gefahren, 4-Plätzer aeuwertig, Farina-Karosserie. Wagen in tadellosem Zu- Touring. Preis Fr. 4500.- stand. Evtl. Tausch an 2-Plätz.-Sportwagen, nicht Cabriolet, 1947/8, 20000 unter Modell 1937. km garantiert, 5/6 PL. schwarz. Farbe wie neu. Offerten unter Chiffre 4 neue Pneus, Fr 9500.- 73258 an die Automobil Revue, Bern. (11 BRANCA. SIERRE. Telephon (027) 5 15 24. Cabr., 4-5 PL, 17 PS. 1936. Schweizer Karosserie, mit lim., 4/5-Plätzer, 6 Zyl.. elektr.Verdeck, Radio, Heizung, abklappbaren Vor- 9,8 PS, Mod. 34, Farbe schwarz, Motor revidiert, dersitzen, vorteilhaft zum neue Batterie, neuer Vergaser, Pneus 80 %, 5fach Offert, unt. Chiffre OFA Kampieren; kompl. revid. bereift. Winterausrüstung. 8351 A an Orell Füssli- Fr. 2800.— Evtl. Tausch Annoncen AG.,Basel. 89693 an TOPOLINO. Cabriolet. Anfragen an E. Fricker, Postgebäude, Rheinfelden. 73278(11 Sport, 2-PI., Typ 329, letztes Modell 1939, ist in durchrevidiertem Zustand (unfallfrei und nicht frisiert) günstig zu verkaufen. Jos. Kessler. Bertastrasse 18a, Zürich 3. Telephon 23 9068. 1947, 20 PS, Limousine, gefahrene km 15 000, wie neu. Fahrzeuge ausgerüstet mit allen Zubehören, ans erster Hand, mit Garantie, gegen Barzahlung, sehr günstig. Iten, Autos, Zug. Telephon (042) 4 23 23. FORD, Kastenwagen, 1947, 7000 km, neuwertig. MERCEDES-DIESEL, 2K Tonnen, revidierter Motor, günstig. WILLYS, 3-Seiten-Kipper, 3 Tonnen, 17 PS, CITROEN, Limousine, 1947, 10 PS. LANCIA APRILIA, 1938, 8 PS, Limourim. PEUGEOT. 1947, 6 PS, Limousin«. RENAULT, Cabriolet, 5 PS, 1948, BUICK, Limousine, 1935, 20 PS. Iten, Autos, Zuz. Telephon (042) 423 23. Modell 1940, Limousine, 6 PS, gepflegte, mechanisch einwandfreie Occasion. Fr. 4500.— Modell 1947, Limousine, 6 PS, nur 22 000 km gefahren. Mechanik und Karosserie wie neu, mit Heizung und Kühlerschutz. Fr. 5900.— Modell 1946. Limousine, 6 PS, mit Schiebedach, Heizung und Defroster, im Lack und Polster sehr schön, mechanisch ohne Tadel, nur 24000 km gefahren. Fr. 4300.— Unverbindliche Besichtigung und Probefahrt. John Rohner, Hegenheimerstrasse 24, Basel. Telephon (061) 41417 oder (061) 6 2194. Limousine W0LSELEY TEN, 6 PS, mit Schiebedach, 4türig. Preis Fr. 4950.— Limousine WOLSELEY EIGHT, 4türig, mit Schiebedach. Preis Fr. 4600.— Cabriolet TRIUMPH. 2/4-Plätzer, 9 PS, 1946. Preis Fr. 11000 — 1939, 4-Plätzer, 2türig, Preis Fr. 3100.— 36 000 km. Garage Hürzeler, Horw (Kanton Luzern). Telephon (041) 2 46 63. LASTWAGEN FORD, 3 Tonnen, 18 PS, Modell 1933, mit Spitzkühler, Doppelbereifung, 6faeh, 90 %• Preis Fr. 2900 — FORD, KASTENWAGEN, Modell 1939, neuwertig. Preis Fr. 5700.— PEUGEOT, CABRIOLET, Modell 1939, 4-PL, Typ 202, in fahrbereitem Zustand. Preds Fr 3800.— CHEVROLET, LUXUSWAGEN, mit Hintertüre, UPS, 6 Zylinder, Mod. 1933, in fahrbereitem, bestem Einachser, 3-Seiten-Kipper. doppeltbereift, grosse mit Winterausrüstung, zu Metallbrücke. verkaufen oder Tausch an Preis Fr. 4500.— älteren Sportwagen. MG bevorzugt. 73269(11 ZUVERKAUFEN ANHÄNGER, 1 Tonne Offerten an M. R. Richiger, Arbon, Einachser, Brücke mit Seitenladen, Räder 32-6. Lastwagen Bedford Seilerstrasse 16. Jahrgang 38, 3-Seiten- Preis Fr. 950.— ZU VERKAUFEN Wirz-Kipper, Nutzlast Zustand. Preis Fr. 1200 — ZUVERKAUFEN 4,4 t, Motor 6 Zyl., 18 Ford V 8 Telephon (061) 6 4616. 73337(11 Garage Economique, PS, revidiert, Stahlbrücke 3,6X2,2 m, Be- Z10566 an die Automobil Revue, Village Suisse 14, STANDARD 8 Genf. Telephon 418S2 1048. 5 PS, Lim., grau, reifung 34X7. (11,14 Ans Liquidation Lederpolster grün, 7750 km, ZU VERKAUFEN sehr sorgfältig eingefahren, mit Frostsch'scheibe 3-Seiten-Kipper, total neu Jahrg. 1935, 6 Zyl., 16 Modell 38/39, 3 Tonnen, Lieferwagen Chrysler ZU VERKAUFEN Ferntherm., Kühlerroul. revidiert, schriftlich belegbar. Preis Fr. 11 200.—. kg. Brücke 220X156 cm. PS, Tragkraft 500—600 LASTWAGE1VPNEUS Alfa Romeo Uhr, ungebr. Schneeketten. Sporttyp, 2,Plätze, 6 Zyl., Doppelhorn, neuwertig, PW kann an Zahlung gegeben werden. 89797 gutem, fahrbereitem Zu- 2 Pnens 900X24/40X8, neuguramfert ä Fr. 185.— Beide Wagen in sehr 2 Pneus 900X20, Dunlop, neiT ä Fr. 275.— Kompressor, total revidiert netto Kassa Fr. 5200.- (Rechnung). Fr. 3200.— Standort nahe Aarau. (1) Ausk.: Haller. Hauptstrasse 115, Binningen b. Offerten an C. Mischler, stand. Preis günstig. (in Jen USA fabrikneuguminiert). 73326(11 Chs. Budry, Bellerive- Offerten unter Chiffre Genf. Telephon 8 20 96. 73282 an die Automobil Basel. Tel. (061) 3 25 58. Transporte, Schwarzenburg. 73328 Postfach 141, Kaufhaus, St. + Wust, ab St. Gallen. (32146 X) 89802 Revue. Bern. (P 52182 Q Galten, Günstige Occasion! Saurer-Diesellastwagen Chevrolet ZUVERKAUFEN TRIUMPH CHRYSLERPLYMOUTH MINORLImousine NASH-Limousine STUDEBAKERLastwagen Lasfwagenchassis ZUVERKAUFEN Fiat Simca ZU VERKAUFEN fabrikneues ZUVERKAUFEN SAURER, 4 Tonnen CHEVROLET, 3 Tonnen ANHÄNGER, 5 Tonnen Limousine Fiat ZUVERKAUFEN 1 Pen'wagen Peugeot 202 ZUVERKAUFEN Lastwagen Ford-Mercury TopoSino 1947 ZUVERKAUFEN Cadillac 933 ZUVERKAUFEN ZU Wanderer Rerna-Diesel Berna-Diesel Sanrer-Diesel Chevrolet LanciaDÜambda Ford V 8 Verkauf - Tausch! Opel ZUVERKAUFEN neuer ROYER 12 ZU VERKAUFEN von Privat 73286(11 BIAIVCIII ZUVERKAUFEN ZU VERKAUFEN ZUVERKAUFEN Standard Auto-Occasion Von Privat *u verkaufen VAUXHALL ZU VERKAUFEN Chevrolet Lastwagen BMW Occasionen Chevrolet 1948. 18 PS, Limousine, gefahrene km 9500, wie neu. Oldsmobile Preiswerte Occasionen FIAT 1100 FIAT 1100 GÜNSTIGE OCCASIONEN: PEUGEOT 202 ZU VERKAUFEN Limousine OPEL KADETT, ZU VERKAUFEN

INr. 11 - MITTWOCH, 16. MÄRZ 1949 AUTOMOBIL REVUE 29 AUS DEN VERBÄNDEN Tagung der «AUTOVIA» Am 13. März versammelten sich im Hotel Elite in Biel ca. 150 Autofuhrhalter und Taxigewerbler aus 23 Kantonalsektionen der Autovia (Autotransport- und Taxigewerbe-Verband der'Schweiz), um unter dem Vorsitz ihres Präsidenten Karl Lumpert (Zürich) die 16. ordentliche Jahresversammlung abzuhalten. Der Erledigung der ordentlichen Traktanden, deren Hauptinhalt ein umfangreicher Tätigkeitsbericht über das Geschäftsjahr 1948 und die Ablage der Rechnung bildete, folgten aufschlussreiche Vorträge. Zentralsekretär Schaller referierte über Konjunkturprobleme und Gewerbepolitik im gewerbsmässigen Autotransportwesen; Walter Meyer über Tarifangelegenheiten und Dr. H. Maurer, Direktor des TAG (Bern), über die ATO-Gesetzgebungsfragen und die Konzessionspraxis. Die Stadtbehörde Biel liess sich durch Polizeidirektor Brechbühler vertreten. Man vernimmt, dass der zu Ende gehende Winter einen auffallenden Beschäftigungsmangel im Autofuhrhaltergewerbe verzeichnet, dass das Fehlen eines obligatorischen Lohnfuhrtarifes vereinzelt wieder Preisunterbieter in allen Kantonen auf den Plan treten lässt. Die verschiedenen Fachverbände des privaten Transportgewerbes haben unter Fühlungnahme mit den Verfrachterorganisationen (Vorort für Handel und Industrie, Schweizerischer. Gewerbeverband, Schweizerischer Baumeisterverband, Bauernverband usw.) nunmehr die Propositionen für einen Konventionaltarif aufgestellt, der dann im Sinne der ATO nach voraussichtlich einem Jahre praktischer Anwendung in das vom Bunndesrat vorgesehene Obligatorium überführt werden sollte. Es scheint, dass diese Tarifregulierung unerwarteten Kompliziertheiten begegnet. « Gut Ding will Weile haben! > Die Autovia-Delegierten sind einheitlich der Meinung, dass trotz der dadurch bedingten Verzögerung das Tarifwerk verwirklicht werden müsse — lieber spät als zu spät oder nie. — Ueber die Praxis des seit zwei Jahren in Kraft stehenden Gesamtarbeitsvertrages referierte Rechtsanwalt Dr. Otto Probst. Zu einer besonderen Diskussion gab die Frage der Ueberführung der Autotransportordnung in die ordentliche Gesetzgebung Anlass. Absolut einheitlich wurde die Auffassung vertreten, dass nach 1950 der heutige Bundesbeschluss, der sich als nützlich erwiesen hat, in dieser oder jener Form und Art weitergeführt werden müsse, wenn nicht dieser Gewerbezweig wieder in ein Chaos gestürzt werden solle. Entweder, so brachte die Debatte zum Ausdruck, wird die ATO verlängert oder in die Gestalt eines Bundesgesetzes gekleidet. Im übrigen würde die Einführung eines Verbands-Konventionaltarifes auf Grund der bisherigen Fuhrpraxis und Preispolitik sowie einer Todesfallversicherung (Sterbekasse) für die Autovia-Mitglieder beschlossen. Den Ausklang der Tagung bildete am Montag, dem 14. März, ein Besuch der General- Motors-Werke in Biel. Ing.-E. Hg. SCHWEIZERISCHES AUTOMOBIL-RENNSPORTCLUB Hauptversammlung des SAR Unter dem Vorsitz von P.Hirt (Zollikon) tagte am vergangenen Sonntag in Bern die erste Hauptversammlung des Ende 1947 gegründeten Schweizerischen Automobil - Rennsportclubs (SAR), der 28 Aktiv- und 13 Passivmitglieder beiwohnten. Sie hiess das Protokoll der Gründungsversammlung gut, nahm den Jahresbericht des Präsidenten und die Jahresrechnung sowie den Revisorenbericht entgegen und erteilte dem Vorstand Decharge. Da sich sämtliche Mitglieder des Vorstandes mit Ausnahme von I. Hirt, der durch F. Endlich ersetzt wurde, für eine Wiederwahl zur Verfügung stellten, schlug das Traktandum Wahlen keine grossen Wellen. Dem elfköpfigen Vorstand gehören für 1949 somit folgende Aktive an: P.Hirt (Zollikon), Präsident; R. Fortmann (Bern), Vizepräsident; K. Aebli (Uster), Aktuar; F. Endrich (Zollikon), Kassier; H.Bischof (Frauenfeld), M.Christen (Zürich), W. Hohl (Bern), M. Massara (Bern), H. Patthey (Neuenburg), A. Scherrer (Basel) und J. Studer (Bern), Beisitzer. Grundsätzlich sprach sich die Versammlung für die Schaffung des in den Statuten vorgesehenen nebenamtlichen Sekretariates aus, dessen Führung C. Godeffroy (Bern) übertragen wird. Im übrigen wurde beschlossen, die bisherigen Jahresbeiträge (Fr. 50.— für Aktive, Fr. 25.— für Passive und Fr. 10.— für Junioren) beizubehalten und auch 1949 auf die Erhebung eines Eintrittsgeldes zu verzichten. Eine Anregung, inskünftig auch den Passivmitgliedern das Stimmrecht einzuräumen, soll vom Vorstand geprüft und der nächsten Hauptversammlung unter Vorlage der erforderlichen Statutenänderung ein entsprechender. Antrag unterbreitet werden. ACS SAR BERN. Mitgliederzusammenkunft. Die letzte Reunion der Sektiönsmitglieder im Winterhalbjahr 1948/49 findet kommenden Montag, den 21.März 1949, 20.15 Uhr, im Hotel «Schweizerhof » (grosser Saal), statt. Auf Einladung des Vorstandes spricht Dr. Th. Gubler, Basel, über seine letztjährige Fahrt nach Marokko, deren hochinteressanter Verlauf gegenwärtig Gegenstand einer vielbeachteten Artikelserie im Organ des Schweiz. Autostrassenvereins ist. Da Autoreisen nach Nordafrika wieder möglich sind und in steigendem Masse ausgeführt werden, kommt dem Vortrag Dr. Gublers auch ein praktisch-orientierender Wert zu. Eine grosse Zahl Lichtbilder (schwarz-weiss und Farben) vervollständigen die mündlichen Erklärungen des weitgereisten Automobilisten, dessen frühere Reiseschilderungen noch in aller guter Erinnerung sind. Den Mitgliedern der Sektion Bern steht wirklich ein genussreicher Abend bevor, zu dem, wie immer, auch Familienangehörige und Bekannte herzlich eingeladen sind. h. Was nun? Bis Mitte dieses Monats dürften die meisten unserer Chauffeurgruppen und -Sektionen ihre diesjährigen Generalversammlungen hinter sich haben. Dem Vernehmen nach waren diese im allgemeinen gut besucht, und nach den vielen uns zugegangenen Berichten zu schliessen fehlte es nicht an Stoff zu regen Diskussionen. Im Mittelpunkt des Interesses standen durchwegs die bisherigen Erfahrungen mit ATO und Gavato, die Fragen der Ueberführung der Autotransportordnung in die ordentliche Gesetzgebung und nicht zuletzt natürlich auch die Revision des MFG. Also Dinge genug, die unsere Kollegen in Schwung zu bringen imstande waren, vor allem wenn man die unvermeidliche Erörterung von Bussenangelegenheiten und Straffällen hinzuzählt, ohne die eine Chauffeurversammlung kaum mehr denkbar wäre. Damit hat diese Berufssparte unter eine Tätigkeitsperiode den Strich gezogen, die sich durch eine ausserordentlich rege Aktivität kennzeichnete. Es ist hier nicht der Ort zu untersuchen, ob dabei Aufwand und Ergebnis zueinander immer in einem angemessenen Verhältnis standen. Darüber wird sich der zur Zeit im Druck liegende Tätigkeitsbericht des Gesamtverbanäes zu äussern haben. Immerhin darf festgestellt werden, dass während dem ganzen abgelaufenen Jahr auf die Interessenwahrung unserer Berufschauffeure und Transportarbeiter die grösste Sorgfalt verwendet wurde und dass die Konferenzen Legion sind, an denen — auch wenn darüber immer Bericht erstattet werden konnte — der VHTL durch seine Vertreter den Standpunkt der Arbeitnehmerschaft zur Geltung brachte. Dass unsere Aufgaben im Jahre 1949 nicht weniger zahlreich und gewichtig sein werden, darüber besteht absolute Klarheit. Ebenso genau orientiert sind unsere Chauffeurkollegen aber auch darüber, dass damit Verbandsleitung, Funktionäre und Vertrauensleute allein niemals fertig zu werden in der Lage sein werden, wenn nicht das Gros der Mitgliedschaft entschlossen Hand anlegt und sich tatkräftig in die Riemen legt. Sowohl die Notwendigkeit der gesetzlichen Verankerung der ATO als auch unsere Postulate betr. die Revision des Motorfahrzeuggesetzes werden, wo sich dazu Gelegenheit bietet, zu erläutern und zu unterstützen sein. Dazu bedarf es des hintersten Kollegen und insbesonders jeden berufsmässigen Motorfahrzeugführers. Alle unsere Gruppen und Sektionen, welche bereits an der Schwelle des neuen Tätigkeitsjahres ihre Aktionsprogramme auf diese Aufgaben ausgerichtet haben, waren also gut beraten. Sie in die Tat umzusetzen, wird der nächste Schritt sein. Die YMTLi-Bcmnichauffcure dbntten •xK def Polizei. Trotz « Nachfastnachtsstimmung » und Kehr- ' ausbauen en masse hat eine erfreulich grosse Zahl von Berufs- und Taxichauffeuren der Einladung des Vorstandes der Sektion Basel zu einem Diskussionsabend über die Basler Verkehrsprobleme Folge geleistet Herr Hauptmann Ramseyer von der Basler Verkehrsabteilung hatte sich für diesen Abend als Diskussionsreferent in uneigennütziger Weise zur Verfügung gestellt. Die ihm gestellten Aufgaben hat er in meisterhafter Weise und mit grossem Einfühlungsvermögen bewältigt. In einem kurzen Einführungsvotum zeichnete er an Hand eindrücklicher Zahlen die gewaltige Entwicklung, die der Fahrzeugverkehr in der Stadt Basel in den letzten Jahren durchgemacht hat. Demgegenüber stehen die unveränderten oder, genauer gesagt, nahezu unveränderten Strassenverhältnisse. Nur eine kleine Zahl von Korrektionen kann auf baldige Verwirklichung hoffen, und zwar aus dem einfachen Grunde, weil die Finanzen der Stadt Basel nicht mehr zulassen. Die Verkehrsabteilung bemüht sich aus diesem Grunde seit langem durch' Kleinarbeit und durch Verbesserung einzelner kritischer Punkte doch eine möglichste Beschleunigung der Verkehrsabwicklung herbeizuführen. Nach diesen einführenden Darlegungen gab Kollege Arnold Müller, Präsident der Gruppe Chauffeure, die Diskussion frei. Hier zeigte es sich, dass das nun die Probleme der Berufschauffeure sind. Vor allem kamen sehr zahlreiche Fragen und Anregungen über die Verhältnisse in unserer Innerstadt aufs Tapet. Herr Hauptmann Ramseyer nahm alle diese Anregungen, soweit sie irgendwie zu verwirklichen sind, zur Prüfung entgegen. Die Diskussion, die über zwei Stunden dauerte, stand auf einem erfreulich hohen Niveau. Sie hat auch weitgehend zu einem bessern Verständnis zwischen Motorfahrzeugführer und Verkehrspolizei geführt. Beide erfüllen ja schliesslich nur ihre Pflicht. mn. SOLOTHURN. Chauffeure, Transport- und Kohlenarbeiter. Die Monatsversammlung wird mit der Generalversammlung der Sektion vom 19. März, 20 Uhr, im « Rosengarten » verbunden. ZÜRICH. Berufschauffeure. Generalversammlung Samstag, den 19. März 1949, punkt 19 Uhr, im Restaurant « Mühlehalde », Limmattalstr. 151 in Zürich-Höngg (Tramhaltestelle Mühlehalde). Die Frauen unserer Kollegen sind eingeladen, auch am geschäftlichen Teil der Generalversammlung teilzunehmen. Anschliessend gemütlicher Teil, mit Tanz bis morgens 5 Uhr. Wir bitten die persönlichen Einladungen zu beachten. S.C.I.G. CHAUFFEUR-CLUB ALTE GARDE ZÜRICH Nächsten Samstag, den 19. März, findet um 20.15 Uhr im Clublokal Restaurant « Du Pont », 1. Etage, unsere ordentliche Monatsversammlung statt Wir bitten die Mitglieder um zahlreichen und pünktlichen Besuch der Versammlung. Der Vorstand. Besuchen Sie uns am Automobil-Salon Stand 724 Zikuifawti'dck 30-Plätzer Autocar Benzin oder Diesel, älteres Modell, f. Arbeitertransport. Nur die zum voraus günstigst gestellen Offerten kommen in Frage. Offerten unter Chiffre OFA3889R an Orell Füssli-Annoncen, Aarau. ZU KAUFEN GESUCHT 1 LIEFERWAGEN bekannter Marke, ab Modell 1938, Nutzlast 1 bis 1K Tonnen, Kabine, mit Brücke. ZU VERKAUFEN 1 FORD V 8, Limousine 5/6-Plätzer, Modell 1948, wenig gefahren. 1 FORD V 8, Limousine 6-Plätzer, Modell 1949, 1200 km gefahren. Beide Wagen kompl. ausgerast., mit Heizung und Defroster. 1 FORD V8, Lastwagen 1947, mit doppelter Hinterachse, 8 Gänge, 4,3 t, Brücke 3,70X2,20 m. — Alle Wagen befinden sich in einwandfreiem, gepflegtem Zustand. Näheres durch O. & R. Wyder, Sursee. Tel. 5 7038. Zikuf&ipwck fabrikneue Limousine 4/5-PL, bis 15 PS. An Teilzahlung muss guterhaltenes STEYR-Cabriolet genommen werden, 11 PS. Aufpreis bar. — Offerten unter Chiffre 24311 an die Automobil Revue, Bern. Zikufwgtötdt betriebssicheres, 4plätziges SPORTCARRIOLET eventuell offen, maximal Fr. 3000.— Barzahlung. Ausführliche Offerten unter Chiffre 73083II an die Automobil Revue. Bern. (11 Kauf- oder Tauschgelegenheit 1 PRAGA, Mod. 37, 5 PS, Fr. 2800.— 1 FIAT BALILLA, Mod. 34, 5 PS, 4-Gang, 4türig, pfostenlos, rev. und neu gespritzt. Fr. 2200.— 1 PEUGEOT, Mod. 34, 7 PS. Fr. 1500.— Hans Affentranger, Garage, Wauwil. Tel. 5 64 44. Zilwifagüiuk gute Occasion Limous. od. Cabriolet, bis max. 10 PS, ab Jahrg. 38 (evtl. neu). An Zahlung müsste rev. 40er TOPO- LINO, Cabriolet, genommen werden. 73245(11 Detaillierte Offerten an Postfach 17, Biel 8. TLIwifmptuk gegen Barzahlung gunstige Occasion 5—10 St.-PS. Cabriolet bevorzugt. Nur guterhalt., möglichst neuwertige Wagen kommen in Betracht. Offerten unter Chiffre 73259 an die Automobil Revue, Bern. (11,12 Tukwfaipiuk, 9-Plätzer- Amerikaner ab Jahrgang 1946. (11 Offerten unter Chiffre 73320 an die Automobil Revue. Bern. Zilwfapiwk Leichenauto od. Kastenwagen der auf ein Leichenauto umgebaut werden könnte. Ausführl. Offerten mit Preisangabe unter Chiffre 73280 an die Automobil Revue. Bern. (11 Zihuifagikdii AUTO 5-Plätzer, OPEL Captain bevorzugt. Barzählung.