Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1949_Zeitung_Nr.023

E_1949_Zeitung_Nr.023

14 AUTOMOBIL REVUE

14 AUTOMOBIL REVUE BTTTTTOCH, n. MAI »« _ ffr. 23 Sreyr-rrat. «wirf« Mit 56 Personen- und Lastwagenmarken aus acht Ländern ist die Wiener Automobilausstellung nicht mehr eine rein lokale Angelegenheit, wenn sie sich auch im Typenreichtum nicht mit Genf vergleichen lässt. Sie stellt aber den am weitesten nach Osten vorgeschobenen Platz dar, auf welchem die internationale Motorfahrzeugindustrie ihre Produkte zur Schau bringt. In der Aufmachung kann die Wiener Schau mit dem Genfer Salon durchaus konkurrieren, da die fünf Messehallen im Prater an sich schon repräsentativ sind und die ganze Ausstellung auch eine schöne, geschmackvolle Note aufweist. Freilich spielen hier die Schaulustigen die Hauptrolle, nicht aber die Käufer! Doch das liegt im Wesen der Dinge begründet: Devisenmangel, das sagt eigentlich schon alles. Auf dem Automobilsektor sind vertreten : Oesterreich: Austro-Fiat (L, E), Fross-Büssing (E). Graf & Stift (Busse, Obusse), Knittl (E), Oesterr. Saurer (L.), Steyr-Daimler-Puch (P Montage, L), Porche (P Montage). (P — Pkw, L -= Lkw, E — Elektrowagen). USA: Buick, Cadillac, Chrysler, De Soto, Ford, GMC, Hudson, Nash, Oldsmobile, Plymouth, Pontiac, Studebaker, Willys-Jeep. Grossbritannien: Austin, Bedford, Bradford, Bristol, Ford, Hillman, Humber, Jowett, Morris, Singer, Standard, Triumph, Vauxhall. Frankreich: Berliet, Chenard-Walcker, Citroen, Delahaye, Ford, Hotchkiss, Panhard, Peugeot, Renault, Simca, Unic. Tschechoslowakei: Aero, Skoda, Tatra. Italien: Fiat, Isotta-Fraschini, Lancia. Deutschland: Borgward, Ford, Mercedes-Benz, Opel, Volkswagen. Ungarn: Mävag. Oesterreichische Personenwagen und Nutzfahrzeuge. Die ausländischen Marken und deren Typen sind dem Schweizer von Genf her bekannt Hingegen muss man den Hausherren einen ziemlich weiten Raum an dieser Stelle einräumen. Vor allem sei festgestellt, dass sich die Aspekte für die österreichische Fahrzeugindustrie seit dem vergangenen Jahre erheblich verbessert haben. Als einen Wendepunkt muss man den Abschluss des Montagevertrages zwischen Steyr und Fiat bezeichnen, der Oesterreich nun endlich einen, wenigstens teilweise nationalen Personenwagen schafft. Montiert wird der Fiat 1100 B (auch in den Nebentypen mit langem Fahrgestell und als Lieferwagen) wobei, ausser der Anbringung eines gemeinsamen Firmenzeichens, nur eine wesentliche Konstruktionsänderung zu berichten ist. Der Steyr-Fiat 1100 wird nämlich in Anbetracht des gebirgigen Charakters von Oesterreich mit anderen Getriebeabstufungen (jedoch gleicher Hinterachsuntersetzung) geliefert. Der Preis für die Limousine auf dem Normalfahrgestell ist auf 22 000 Seh. festgesetzt", nicht un- Wiener Automobilausstellung 1949 (Spezialbericht der AR) gunstig, aber auch nicht übertrieben billig. Nun scheint aber Steyr das Personenwagengebiet nicht allein bearbeiten zu können, denn unmittelbar vor der Ausstellung wurde ein Montageabkommen zwischen der Tschechoslowakei und der Wiener Firma Graf & Stift abgeschlossen, und zwar für den Zusammenbau des Aero- Minor II, insbesondere auch als leichter Lieferwagen. Wie man hört, soll es sich in diesem Falle aber nur um ein verhältnismässig kleines Kompensationsabkommen handeln, das auf der Montageseite etwa 250 Fahrzeuge umfassen wird. "Das eigentliche Arbeitsgebiet der österreichischen Industrie ist der Nutzwagenbau. Um auch hier mit dem grössten Produzenten zu beginnen, so hat sich Steyr auf den 3,5-Tonnen-Diesellastwagen spezialisiert, von dem nun auch ein Autobus-Paralleltyp mit Niederrahmen zur Verfügung steht, der aber so gut wie ganz von der Oesterreichischen Postverwaltung absorbiert wird. Der Diesel-Universaltraktor wurde mehr oder weniger unverändert gelassen; er wird allerdings demnächst mit etwas geänderter Bremsanlage geliefert werden, und zwar mit auf die Hinterräder (statt Triebwerk) wirkender Handbremse und (auf Wunsch) mit Druckluftbremsanlage (System Hardy-Knorr) für die Anhängerbremsung. Auch die Oesterreichischen Saurer-Werke haben mit einer Neukonstruktion aufzuwarten. Es handelt sich um einen Lastwagentyp, der einen Niederrahmen besitzt, so dass auch die Autobusausführung das gleiche Fahrgestell aufweist. Das Fahrzeug wird in zwei Ausführungen, und zwar für 5,5 t und ,6,5 t Nutzlast gebaut, bzw. als Autobus mit 38, bzw. Ein Spezialcabriolef vor) Keibl auf dem Porsche-Chassij in guter Linienführung und Ausstattung. > ••* . (bei vorversetzter Lenkung) mit 42 Sitzplätzen. Der neue Typ besitzt auch einen neuen Motor mit 6 Zylindern und 8 Liter Hubvolumen, der 125 PS Leistung bei 2200 U/min aufweist und auch mit Turboaufladegebläse (150 PS, max. Drehmoment 56 mkg) lieferbar ist. Dieser neue Dieselmotor weist das bei Saurer übliche Verbrennungsverfahren (direkte Einspritzung im Kolbenbrennraum mit Doppelwirbelung) auf. Das Verbrennungsverfahren geändert haben Graf & Stift, die bisher dem Vorkammersystem treu waren und nunmehr einen neuen Wirbelkammermotor entwickelt haben. Der Brennstoffstrahl ist gegen die Mündung der kugelförmigen Wirbelkammer mit tangentialem Ueberströmkanal gerichtet. Das Nageln des Dieselmotors wird dadurch vermieden, dass während des Zündverzuges nur eine kleine Kraftstoffmenge eingespritzt wird. Dieser neue Motor soll gegenüber dem bisherigen Typ einen um 25 % geringeren Verbrauch aufweisen und eine um etwa 5 % höhere Leistung erreichen. Interessant ist, dass Graf & Stift den Besitzern des bisherigen Motors bei Ueberholung diesen durch Austausch der Zylinderköpfe und einige andere geringfügige Aenderungen auf Wirbelkammerverfahren umbaut. Bei Graf & Stift liegt das Schwergewicht auf dem Autobusbau, wobei vor allem die Trambus-Bauart gepflegt wird. Die Oesterreichische Automobil- Fabrik (die frühere Austro-Fiat), hat sich, neben einigen Verbesserungen an bisherigen Modellen (besonders am 120-PS-Diesel-Sechszylinder), hauptsächlich auf fabrikatorischem Gebiet entwickelt So stellt das Unternehmen nunmehr serienmässig Lenkungen her (die Konstruktion wurde bereits im vergangenen Jahre erstmalig gezeigt), die auch für Einbauzwecke an andere Werke lieferbar sind. Auch Fross-Büssing erscheint wieder auf dem Plan. Allerdings hat sich (vernünftigerweise) die Fabrik nicht wieder dem eigentlichen Autobau zugewendet, vielmehr stellt sie jetzt einen Elektrokarren für 2 t Nutzlast her (mit Antrieb durch einen Elekfe-omotor). Vom bekannten Porsche -Sportwagen sei bemerkt, dass auf dem Stand auch ein Cabriolet von Keibl gezeigt wird, dessen karosserietechnische Ausführung an die besten Zeiten des einst weltberühmten österreichischen Karosseriebaus erinnert VW mit leichter Sportfcarosserie aus kunsfrtarzyerleiratem Sperrholz (75 kg). Preis 40 000 S. Stcyr-Niederrahmen-Dieselautobot für die roilnimfl—% Oesterreichs. Der neve österreichische Saurer-Motor (6 Zyl., t Liter, leisten« mit Auspvffurbolader 155 PS bei 2200 T/minL Der österreichische Karosseriebau hat im letzten Jahr überhaupt grosse Fortschritte gemacht; er ist wieder auf Qualitätsleistungen eingestellt, wobei allerdings einstweilen noch die individuelle Luxuskarosserie keine Rolle spielt, vielmehr das Gebiet des Nutzfahrzeugbaus vorläufig tragend ist So muss eine von Klicmann in Wien in Art der französischen Camionnette Normande gebaute Pritsche mit Plane für den Jeep mit als die glücklichste Lösung für dieses so schwer karossierbare Fahrzeug bezeichnet werden. Für den Jeep werden von anderer Seite aber auch Personenwagenkarosserien aus Holzfertigteilen zum Selbstzusammenbau geliefert, die keinen Anspruch auf Schönheit erheben, dafür aber sehr billig (etwa 4000—5000 Seh.) und zweckmässig sind. Hervorragende Arbeit liefern wieder die Lohn er- Werke, die alle gangbaren Lastwagen- und Autobuskarosserien, auch Autobusanhänger und Spezialaufbauten, liefern. Eine Ueberlandbus- Karosserie in selbsttragender Bauart zeigt erstmalig Perl, einst eine Automobilfabrik, und zwar unter Verwendung von Steyr-Teilen und bei Einbau des Motors (vorläufig des Maybach- Typs) in das Fahrzeugheck. Kastenhofer ist eines der wenigen Werke, das Personenwagen - Individualkarosserien (so auch für Porsche) herstellt -z- «HAZ» Der beste und schönste Qualitäts-Fernthermometer mit Innenbeleuchtung, 6,12, 24 Von Neuer Preis: Fr. 45.— Kabellänge 1,5 m In neuer Ausführung, speziell für stark vibrierende Motoren und Lastwagen - 6 Monate Garantie Erhältlich in jeder guten Garage «HAZ» Motorfahrzeuginstrumente, Dietlikon/Zch., Tel. (051) 932242 Der neue Fassbock mit seinen interessanten Abwälzkufen ermöglich» das Aufbocken eines 200 kg schweren Fasses durch einen einzigen Mann Primus Kölliker Fahrzeugbau, Zurieh 4 Helvetiaplotz 29/31 Tel. (051) 275116 TMteimafte anterik. Heber 1, 2 oder 4 Säulen SCHNELLMANN, Ing. &Co ZirtdLllämlttr.tt. Tel.234702/03 Loftgekühltt Viertakt- Benzinmotoren «BASCQ» Typen: %. 1—1% 2, 2

Verkaufszahlen bestätigen Beliebtheit eines Autos! Farbspritzpistolen in verschiedenen Grossen und Modellen für gewerbliche und industrielle Zwecke. Anlagen mit Luftkompressoren oder mit Pressluftflasche. Spezialmodelle für Retouchierarbeiten. Zubehör wie: Druckschlauche, Wasserabscheider, Armaturen. Prospekte und Offerten kostenlos. erreichte im März in den USA das höchste in der Nash- Geschichte j« erzielte Verkaufsergebnis, deshalb jetzt: NASH CM M PS NASH AMBASSADOR •^«•WatttecMtl F. KnllMibr, Gmr. Bxel ( Kräh.nbüM ft Co, rteHitr. 21 Barn t C.br. Hännl AG., Unuuttr. «5 BM/NIHu i A. Bur««r, Schutf. 4, NW*« Buclu/SG t A. Sulxr, Gang* BUluhi A. Schrfpfw, Gmf Cham I J. DofwiUr, Gar^f« Churi M. Comminot, Mmnwntr. O. DAbtriiLi Ticl* S.A., rt* 4» BW» Martin B«br«r, Krmiz-Gar. IM PREISE: Standard i ab Fr. 13 MO- pTu» Watt. Super: ab Fr. 14*10.- plus Wust, ab Fr. 17590.. plus Wust. AUTOMOBILWERKE FRANZ AG. ZÜRICH Bad«n«rsfrasse 313 Tel (05t) 272755 Friawurgi 0*Mr Fr4r«, Gar. Caphol« Ganf: D*i|acqilM & Maillard. 4-6, r. Lac Grcnchaiii Hermann Failer, Garage Morgen l Emil Müller, Garage Lausanne: Grd.Gar.Schwetzer,Caroline 8 Lugano • Garage Bodmer & Ca. S. A., P. Mölino nuovo Lnem/Krlene tUenhard & Bcxsert AG., Kriem MwKjibwci iw^L. SezesenHuui Hb Oen^insen: A. Ackermann, Garag« Rheinfelden: Gebr. Grell, Kaltentr. 49(2 Romansharn: A. Müller, Gar. Melvetb St. Galten: W. ZoHlkaf.r, Notker-Gar. Schaffhausen: Kd, Moser, Gar. Tivoli Schonenwerdl Paul Kaufmann, Garage Stäfai E. Ludiitager. Tourlng-Garage Stein a/Kheln i U. Rlckenmann, Garage Tageltwangen i Gebr. Mjrkwalder Wlnterthuri H. Kuru, Kreuz-Garage LIEBEFELD. BERN - ZURICH-BASEL-LAUSANNE .; HALLEN Für Werkstätten, Lager, Gangen, Reiben- and Einzelboxen sowie Verwendungszwecke. In Elementbauwelse ANTON WEY, VILLMERGEN (AARGAU) BMereiimhäft Wohlerttrasse Telephon (057) 615 C8 hat das Problem bei Talfahrten eelöst, gleiche Bremswirkung wie beim 4-Takt-Motor. Patent angemeldet. Einfach« Konstruktion. Bedienung durch Hebel beim Steuerrad Kein Leistungsabfall Keine Gase im Wagen Motor geschonter Geräuschlos 6 PS, 4 Türen, 4 Platze, Farbe hellgrau/rot (neu gespriut), 22 000 km gefahren, 4 neue Pneus. Fr. 4300.—. •Anfragen: Telephon (061) 9 66 80. 2H Tonnin Brücke 3100X2200X830,7- fach fut bereift, geichloss. 2-Pl.-Kabine. fahrbereit. Preis Fr. 4000.—. Zu besichtigen b. Gebr. Bartsch), Worblaufen.. Offerten trnt. Chiffreur 10311 Y an Pu. blicitas, Bern. 90251 Die Motorbremse für DKW-WAGEN Preit der Bremse einfiebaut Fr. 160.— + Wnsi E. LEEMANN, DKW-Garage, ZÜRICH S, Gasometersirasse 7 ZU VERKAUFEN von Privat 74749(23.28 Ford Prefect 1947 ZU VERKAUFEN Occasions-Lastwagtn Chevrolet Telephon (051) 27 49 80 ZUVERKAUFEN aus Privathand (23 Ford V 8 11 PS, Modell 1937, 4-5 Plätze, Allgemeinzustand sehr jut, Farbe mirron, neu gespritet. 74872 Hans Efgimann, WH (St. Gallen). Telephon: G (073) 400 98, P (073) SOS 66. ZU VERKAUFEN MG MIDGET 2-Siteer Sport, 4,31 PS, 4 Zyl., Mod, 35. Preis gegen Kassa Fr. 4500.—. H. R. Bichsel, Grosshöchstetten. 74873(23 ZU VERKAUFEN Austin A40 1948, 8 P3, 2türig, Heizung und Defroster, rot, wie neu, 15000 km gefahren, unfallfrei. v : . Privat. Preis Fr. 7200.—. Adr.: 8chrald-Gelser r Schwanden (Glarus). ZU VERKAUFEN Opel Olymnja 1939, 4tfirig, neu geapnizt. Preis sehr günstig. Gegen Kassa. 74883(23 Offert, an Eduard Iaeli, Rankhofstrasse 16, Luzern. Telephon (041) 31212. ZU VERKAUFEN Kaiser-Fräzer 1948, neu zu sehr günstigem Preise. Anfragen usiter phiffre 74965 an die Automobil Revue, Bern. (23,24 ZU VERKÄUFEN Fordson-Lastwagen V8 18 PS, Modell 1936, 8 Zylinder, Nutzlast 3 Tonnen, mit kippbarer Brücke. Fr. 3500.—. (P 2816 P) 90285 Man wende sich an Garage de la Gare, Pruntrait. ZU VERKAUFEN Cabriolet Mercedes 10 PS, 6 Zylinder, schwarz, Mod. 200 1. Abnehmbares Verdeck. In tadellosem Zustand. Preis: Fr. 5000.—, Offerten an Postfach 30, Eaux-Vives, Geneve. ZU VERKAUFEN 1 Car14-Plätzer-Saurer LC2 t Car 22-Pfätzer-Saurer BN mit auswoehfelbarer Brücke. 1 Car 26-Plätzer-Ford mit auswechselbarer Brücke. Die Wagen sfnd teilweise total revidiert und in wirk* lieh gutem Zustande. 74894(23,24 G. Wintflrhalder AG., Werdstraise 128, Zürich. Telephon (051) 33 77 S3. 'Sehr günstige Occasion Saurer-Diesel-Lastwagen 5 BLD, 6 Tonnen, 6 Zylinder, 1948, raeoh. revidiert, in gutem Zustand, zu äuseerst günstigem Frei» zu verkaufen. Anfragen unter Chiffre Z 10713 an dio Automobil Revue, Zürich 23. De Soto 1047, Original-7/8-Plätzer, 12000 km prima Zustand. Plymouth 1935, mit Schiebedach und Koffer, öplitzig, in kontrollbereitem Zustand. Fr. 2500.—. Auskunft und Besichtigunf bei Franz Hänsle, Birmensdorferstrassc 55, Zürich. In Pneufragen zum Fachmann: «Pneu Matterhorn» •löchlingcr fc Noll Zürich 8, Dufourstr. 178 u. 183a, Tel. 24 27 69 Yfir beraten Sie gerne bei 4^ Anschaffung, neuer Reifen, wie auch Ober Reparaturen, Neugummierungen und Pneu-Berillung Amerikanische Dieselmotoren Hercules 4 Zylinder, 21,36 Steuer-PS. 79 PS bei 2600 U/min., Zylinderinhalt 4,19 Liter. 6 Zylinder, 24,84 Steuer-PS, 83 PS bei 2600 U/min., Zylinderinhalt 4,87 Liter. Komplett, mit allem Zubehör, montagefertig für Lastwagen oder als stationäre Motoren, Sofortige Lieferung. ETABLISSEMENTS CH. RAMÜZ S. A., ä-4, Avenue d'Echallen«. LAUSANNE. Tel. 4 04 44. Plastic mit Gewebeträger Bezugsquellennachweis durch die Fabrikanten Spoerry & Sehaufelberger AB., Rapperswil Vorteilhafte Preise.