Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1949_Zeitung_Nr.024

E_1949_Zeitung_Nr.024

Die Alfa Romeo AG.,

Die Alfa Romeo AG., Lugano via A. Riva/via Cl. Maraini Telephon 24235 BASEL ZÜRICH ZÜRICH ZÜRICH FREIBURG LAUSANNE beehrt sich, den Automobilisten die Adressen der offiziellen Vertreter und Servicestellen bekanntzugeben. Sie stehen Ihnen jederzeit gern« zur Verfügung, um Ihnen unsere Wagen auf einer Probefahrt vorzuführen. VERTRETER UND SERVICE: BASEL BERN ÖLTEN GENF PERSONENWAGEN-VERKAUF UND REPARATUREN: City-Garage AG. Steinentorstr.51 —Telephon (061)26300 SERVICE FÖR LASTWAGEN« Grosspeter-Garage AG. Grosspeterstrasse 12 — Telephon (061)55500 PERSONENWAGEN-VERKAUFs Metropol Automobil-Handels AG. Bahnhofstrasse 5 — Telephon 1051)2511 88 LASTWAGEN-VERKAUF UND REPARATUREN: A. Sommacal, Uetli-Garage Kalkbreitestrasse 134 — Telephon (051) 331200 REPARATUREN UND SERVICE FÜR PERSONENWAGEN: Schlagenhauf AG. Winterthurerstr.297 — Telephon (051) 4681 30 PERSONENWAGEN: Bellevue-Garage AG. Kochergasse 1 —Telephon 1031)37777 PERSONEN- UND LASTWAGEN: Frei & von Feibert Ring-Garage — Telephon (062) 53035 SERVICE FÜR PERSONENWAGEN: Grand Garage Jura AG. Göuffistrasse 18 — Telephon (032) 251 51 SERVICE FÜR LASTWAGEN: Garage du Pont AG. Marlystrasse 99 — Telephon (037) 51257 PERSONEN- UND LASTWAGEN: Garage Ch. Guyot S. A. Route de Renens, Lausanne-MaHey — Telephon (021)48405 PERSONEN- UND LASTWAGEN-VERKAUF UND REPARATUREN: S. A. Perrot, Duval & Cie. 11, rue Gourgas — Telephon (022) 51340 wir haben den Verkauf des franzosischen Spitzenproduktes DELAHAYE für das Gebiet der deutschen Schweiz übernommen und garantieren damit für diese Marke einen ebenso einwandfreien Service wie für unsere angestammten Vertretungen Interessenten finden eine reiche Auswahl in unserer neuen Ausstellungshalle an der Badenerstrasse 313 Cabriolets — Limousinen GRABER - CHIA - CHAPRON - GUILLORE Chassis 135 M und 135 MS. A U T O M O B I L W E R K E F R A N Z AG Z Ü R I C H Bad«nerstrass« 313 Telephon (051) 27 27 59 MASTER DER ZWEILEBENREIFEN Erstes Profil halb abgefahren Erstmals neu geschnitten Erste Lauffläche abgefahren Gleitsicher Geräuschlos Zweites Profil gerillt und geschnitten Unübertroffene Bremswirkung Unerreicht* Kilometerleistung Der Reifen mit 2 Leben Im Verkaufspreis inbegriffen! Gratis Nachschneiden und Nachrillen f%&*£B*trCO. AG. ZÜRICH Kreuzplatz Tel. 32 73 55 KOYO HANDELS-AKTIENGESELLSCHAFT FÜR ERZEUGNISSE UNO ROHSTOFFE DER METALLWAREN UND MASCHINENINDUSTRIE HANDELSUNTERNEHMEN IV Generalvertretung fflr die Schweiz: MINOR-GENERALVERTRIEB. SafenwIlMargau • Telephon (062) 7224»

Nr. 24 - MITTWOCH, 25. MAI 19i9 Strasse, ohne dass dies eine merkliche Senkung des Tempos zur Folge hätte, abgesehen davon, dass Hirt keine Ursache hat, zu forcieren. Immerhin, in der 10. Runde distanziert er sich durch eine Rekordrunde von 1' 42,6" = 98,245 km/h weiter von Seiler, der nun vor Quadri sicher den zweiten Platz behauptet. Nachzutragen bleibt, dass fast gleichzeitig mit Baer auch Roos seinen Fiat 1100 S mit vier Vergasern auf dem «Friedhof» abstellte, weil ein Ventil seinen Dienst versagte. Nur fünf Fahrer sind es (Seiler, Quadri, Zoller, «Herve» und Wüst), die nach dem ersten Drittel noch mit Hirt in der gleichen Runde .liegen. An Holliger, der den einzigen kompressorlosen MG steuert, und Besancon, der das Rennen wieder aufgenommen hat, sowie an Dinichert ist der AFM bereits zweimal vorübergeflitzt. Damit sind die Positionen im grossen und ganzen endgültig bezogen. Nachdem auch Dinichert wegen eines Lagerdefekts die Waffen strecken musste, ist lediglich der Abstieg Sommerhaiders vom siebenten auf den zehnten Platz noch erwähnenswert, den er Schwierigkeiten im Kompressorantrieb «verdankt». Im übrigen konnte sich Zoller, der sein erstes Rennen fährt — und sehr sauber fährt — der Ueberrundung durch Hirt kurz vor der 20. Runde sowie einer Attacke «Herves» in der 27. Runde nicht mehr entziehen. Mit einer sehr regelmässigen Leistung warteten auch Wüst, der sich dauernd wie eine Klette an den MG Magnette «Herves» hängte, ferner der Motorradrennfahrer Zweifel und Holliger auf, die beide ihr erstes Rundrennen bestritten. Mit dem Durchschnitt von 94,733 km/h führt Hirt seinen AFM zum Sieg, nicht ohne kurz vor dem Queren des Zielbandes noch Quadri, dessen Nardi-Danese mit Maserati-Rennmotor aus dem Jahre 1935 einen sehr guten Eindruck hinterliess, überrundet zu haben. Glänzend revanchiert für sein Vorjahrspech in Erlen hat sich Seiler, dessen zweiter Platz nach dem Ausscheiden von Baer nie gefährdet war. Studer (Alfa Romeo 2,9 1) bei den grossen Sportwagen in Front Nach einer m der Mittagspause durchgeführten geschlossenen Veranstaltung der Neuen Amag (Zürich), die aus der Streckenorganisation Nutzen zog, um sechs Standard Vanguard ein halbes Dutzend Runden lang ein Privatrennen austragen zu lassen, ist um 13.35 Uhr — mit zwanzigminütiger Verspätung — der Augenblick gekommen, da sich neun Konkurrenten auf Sportwagen der Gruppe 1500 cm» in nachstehender Reihenfolge am Start einfinden: Glauser Studer (Alfa Romeo 2905)* (Alfa Romeo 2905)* 1" 38,7" 1" 31,5" Halter (BMW 1971) 1' 40,3" WaefHer (BMW 1971) Künzi 1' 42,4" (Alfa Romeo 2905)* r 40,4" Scherrer (Alfa Romeo 2300)* 1' 47,7" Endrich (Gatso 3916) Staechelin (BMW 1957) 1' 49,5" 1' 48,8" Wehrli (Alfa Romeo 2300)* • = Kompressor 1" 51,6" Dem Rennen bleibt neben dem beruflich verhinderten Flugkapitän Ernst (Alfa Romeo 2,9 1) Sportwagen bis 1500 cem (30 Runden — 84 km 1. Hirt P., Zollikon AFM 1492 53' 12,1" « 94,733 km/h 2. Seiler B., Romanshoro MG 1250 K 53' 56,1"