Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1949_Zeitung_Nr.022

E_1949_Zeitung_Nr.022

10 AUTOMOBIL REVUE

10 AUTOMOBIL REVUE MITTWOCH, 11. MAI 1949 - Nr. 22 haltige Auswahl — man könnte fast von einer Schönheitskonkurrenz sprechen. Die Frontlenkerausführung scheint sich hier immer mehr durchzusetzen. In den meisten Fällen wird der wuchtige Eindruck, den diese fahrbaren Glashäuser erwecken durch aufgemalte Stromlinienmotive etwas gemildert und den Fahrzeugen eine gewisse Werbekraft verliehen. Die Linienführung, besonders der Frontlenkermodelle, hält auch vom strengen aerodynamischen Standpunkt jeder Kritik stand. Natürlich ist der Anblick dieser Fahrzeuge mit ihrer voluminösen Polsterung immer mit dem Gedanken an eine Alpenfahrt oder ein Erlebnis an der Riviera verbunden. Hinter dem Komfort steckt aber eine grosse Summe kleiner" Detailarbeit. Allein schon die Ausbildung der Türschlösser kann zum Problem werden. Eine sehenswerte Lösung zeigt diesbezüglich die Firma Frech-Hoch an ihren beiden Car-Alpins. Dann muss aber der ganze Wagenkasten auch geräuschlos sein; Schall- und Wärmeisolation spielen eine grosse' Rolle. Interessante Details sind an einem 22plätzigen Pulmanwagen der Karosseriewerke Hess, Solothurn, zu beachten. Unter dem Schiebedach befinden sich dort mehrere Kunstglasfenster, die leicht angehoben werden können, wodurch eine zugfreie Lüftung bei freier Aussicht entsteht. Sehr viel Aufmerksamkeit wurde auch der Sitzkonstruktion zugewendet. Beim Car-Alpin der Karosseriefirma Seitz können die Sitze nach hinten geneigt werden. Bei dem von den Neuen Carrosseriewerken Gangloff AG. gebauten Gesellschaftswagen, der übrigens ein Objekt von etwas über 100 000 Fr. darstellt, können die Doppelsitze nach der Mitte zu einer Sitzbank zusammengeschlossen werden. Der kleine 20- Plätzer der Carrosseriewerke Hess erweckt einen besonders salonhaften Eindruck, weil dort nur drei Sitzplätze in einer Reihe angeordnet sind. Anhänger. Die Anhänger sind in den verschiedensten Spielarten an der Messe vertreten. Ein probates Mittel zur Vergrösserung der Transportkapazität der Motorfahrzeuge ist die Verwendung von Anhängern. Es fällt an der Messe auf, dass insbesondere die Personenwagenanhänger bis ca. 1 Tonne Nutzlasten grosser Zahl vertreten sind. Insbesondere die kleineren Gewerbetreibenden versprechen sich von der Verwendung des: Personenwagenanhängers grosse Vorteile, weil sie damit ihren Geschäftsbetrieb viel beweglicher gestalten können. Die Karosserieformen dieser Fahrzeuge sind so mannigfach wie ihr^Verwendyngszweck. Sehr reichaltig ist die Ausstellung am Stande der Firma Hans Pfander & Cie. Auch der Jeep-Anhänger hat sich gut durchgesetzt, da mit einem gesetzlich zulässigen Gesamtgewicht des Anhängers von 2,4 Tonnen schon ganz respektable Transporte ausgeführt werden können. Einen besonders guten Eindruck hinterliess die Konstruktion der Firma Primus Kölliker. Diese Fahrzeuge sind mit einer automatischen Auflaufbremse versehen. Unter den Lastwagenanhängern dürfen zwei Konstruktionen nicht übersehen werden. Die Firma Draize S. A. stellt ausser dem in der Halle untergebrachten Einachsanhänger von 5 Tonnen Nutzlast im Freien einen Tiefganganhänger aus, der für Lasten bis 20 Tonnen berechnet ist Die Ladebrücke dieses 12fach bereiften Fahrzeuges kann durch eine hydraulische Kippvorrichtung leicht nach hinten geneigt werden. Die schweren Güter werden dann über kräftige Auslegerampen auf einer schiefen Ebene auf die Ladebrücke gezogen. Ein anderes an der Messe gezeigtes einzigartiges Fahrzeug ist der grosse Sattelschlepper auf dem Stande der Firma Gebr. Merz. Beim Sattelschlepper ruht ein grosser Teil der Nutzlast auf der Hinterachse des Zugfahrzeuges, und beide Fahrzeuge bilden eine geschlossene Einheit, die jederzeit getrennt werden kann. Der Merz-Sattelschlepper hat eine Gesamtlänge von 9,5 m, die Ladebrücke allein misst 7,1 m und das als Zugfahrzeug verwendete Berna-Chassis hat einen Radstand von nur 2,8 m. Die Nutzlast von 7,5 Tonnen verteilt sich gleichmassig auf die Schleppachse und auf die Hinterachse des Zugfahrzeuges. Sehr beachtenswert sind aber nicht nur diese maximalen Ausmasse, sondern auch der moderne Aufbau des Anhängers mit seinem Zentralkastenträger, den hintern Pendelachsen und der automatischen Kupplung, die vom Führersitz aus gelöst und verriegelt werden kann. Der Vorteil des Sattelschleppers besteht in der bessern Ausnützung des Traktionsfahrzeuges, indem dieses, während der Aufund Abladezeit wieder für andere Transportaufgaben, mit andern Sattelanhängern, eingesetzt werden kann, die, je nach Verwendungszweck, als Zisternen- Personentransport- oder reine Lastanhänger gebaut sein können. Stapel» und Elektrofahrzeuge. In Amerika sind während des Krieges die sog. Stapelfahrzeuge auf verschiedenartigen Gebieten des innerbetrieblichen Transportwesens aufgetaucht. Die betriebswissenschaftliche Forschung hat nun nachgewiesen, dass diese Fahrzeuge, auch bei schweizerischen Verhältnissen, eine wesentliche Senkung der Produktionskosten verursachen. Prompt sind nun jauch in der Schweiz solche Stapelfahrzeuge und Hubtransportkarren entwickelt worden. Die Schweizerische Industrie-Gesellschaft Neuhausen zeigt auf ihrem Stand einen kurzgebauten, äusserst wendigen Stapelwagen mit elektrischem Antrieb, und auf dem Stande der Firma Oehler, Aarau, ist neben einem gleichartigen Fahrzeug ein kleiner Hubtransportkarren mit Deichsellenkung im Betrieb zu sehen. Grosse Sicherheit bei allen Funktionen und einfachste Bedienung sind die wesentlichen Merkmale dieser schweizerischen Konstruktionen. Die Nachfrage nach solchen Fahrzeugen soll.sehr gross sein.•-••• - ----- -.:.*»•>-^ Zubehör- und Konstruktionselemente. Auf dem Gebiete der hydraulischen Kippvorrichtungen für Lastwagen und Anhänger nimmt die Firma Ernst Wirz eine führende Rolle ein. Der Stand ist auf der einen Seite durch eine Palisade yon einbaufertigen Kipperelementen sehr originell geschmückt. Die Fabrikation solcher Teleskop-Rohre gehört ins Gebiet der Präzisionsmechanik und dürfte eine ausgesprochen schweizerische Angelegenheit sein, denn kein ausländisches System zeichnet sich durch eine derartige Einfachheit aus. Am kleinen Stand der Firma Rosta-Produkte ist die in der « AB » schon früher beschriebene Neidhart-Gummiblockfederung zu sehen. Diese Federelemente erobern immer noch neue Anwendungsgebiete. Sie sind zur Abfederung sehr schwerer Fahrzeuge ebenso geeignet wie zur federnden Befestigung eines Traktorensattels. An einer Dauerprüfmaschine werden laufend Federungsdiagramme hergestellt, welche die hohe Eigendämpfung veranschaulichen. Für Garagen und Reparaturwerkstätten ist der Universal-Autolift 3er Firma Bützberger von Accomnlatorenfabrik Oerttkon (Stand 1228). Personen- und Lastwagrenbatterien in Hartzummi-BIockkasten für 6- und 12- Volt-Systeme. Motorradbatterien mit einvulkanisierten Polzapfen. Schnittmodell der umkippbaren FlujrzeuEbatterie. Gegen Erschütterung unempfindliche 40-Volt-TraktionsbatterIe für Elektromobile. Akkumulatorenbatterien für stationäre Zwecke mit strosser Plattenoberfläche. Nickel-Cadmium-Batterien mit alkalischem Elektrolyt für Spezialzwecke. Intertherm AG.. ZUrlch (Stand 3348), Vertriebseeseilschaft für die Produkte der Gallay S. A< Geneve für Eepresste Blechwaren. Insbesondere Kalosseriezubehör. Treibstofftanks, Kotflügel, ferner Scheinwerfergehäuse und komplette Nekellampen. Bedeutende Erweiterung der PioduktionsstStte durch Auinahme der Serienfabrikation von Blechbehältern. Plus Akkumulatorenfabrik AG., Basel (Stand 1328). Autobatterien In diversen Formaten, für 6 und 12 Volt und 100 amp/h Kapazität, €Ultra-Plus»-Batterien für Elektrofahrzeusre von Kapazitäten zwischen 100 qnd 700 Ah und für Anfahrstromstösse bis 630 Amp. «Plus-Protekta»-Batterien für verschiedene Anwendungszwecke, mit positiven Platten aus Hartjummiröhrchen und verstärkten negativen Gitterplatten. Entladestrom Während S Stunden 12 bis 156 Arno., le nach Grosse. R. fc E. Huber Aktiengesellschaft, Pfäfilkon (Stand 1346). Fabrikation des Pallas-P-44-Autopneus, ferner Keilriemen. Wasser- und Kühlerschläuche in allen Dimensionen. Grosse Auswahl an Hartgummierungen auf Eisen. Silentblocks für die Geräuschbekämpfung im Karosserie- und Chassisbau. Leclanche S.A., Yverdon (Stand 1352). Fabrikationsprorramm auf Kondensatorenbau ausgedehnt. Kondensatorenwickelmaschinc im Betrieb zu sehen. Neuheit: Oel- und Fllissigkeitskondensatoren für Gasentladungsröhren. Besonderes Kennzeichen' auch der kleinsten Leclanch^-Kondensatoren ist der hermetische Abschluss der Wicklung durch eingeschmolzene Glasmetallkonduktoren. ßatrymax, ein kleines Trockenelement mit hoher Kapazität für tragbare Radioapparate. Auto-Akkumulatoren für 6 und 12 Volt und verschiedene Kapazitäten, im Detail verbessert. Electrona S. A- Boudry/Neuchltcl (Stand 1385). Akkumulatorenbatterien für Automobile, Elektrowaren und stationäre Zwecke. Sehr instruktive Schnittmodelle. Reparierbare Batterien, Sonderausführungen mit säuredichten Verschlusstifropien. Von Stand zu Stand Notizen über interessante Muba-Objekte (Nach Standnummern geordnet.) grossem Interesse. Dieser Riese unter den Wagenhebern windet Fahrzeuge von 6 bis 12 Tonnen auf Mannshöhe. Der Mechanismus ist selbsthemmend und schliesst jede Unfallgefahr aus. Der Antrieb erfolgt über einen Elektromotor mit Netzanschluss. Ein Stand für Autozubehör, der in seiner reichhaltigen Aufmachung ganz an die Assortimente, die in Genf zu sehen waren, erinnert, aber selbstverständlich nur mit einheimischen Erzeugnissen bestückt ist, wird von der Firma Royal & Co. gezeigt. Die ausgestellten Winker, Türmechanismen und Signalhörner arbeiten mit Druckluft und sind für Lastwagen und Omnibusse bestimmt, die über eine Druckluftanlafe verfügen. Sehr schöne Messinstrumente für Drehzahl, Geschwindigkeit und Oeldruck sowie Fernthermometer sind in hervorragenden Ausführungen an verschiedenen Ständen zu finden. Von besonderem technischem Interesse sind die Registrierapparate der Firma Hasler AG., Bern, zur Ueberwachung der Fahrgeschwindigkeit und der Fahrzeiten, wie sie in den öffentlichen Verkehrsmitteln und an Lastwagen verwendet werden. Standard Telephon md Radio AG-, Zürich (Stand 1424). Ladegeräte für Automobil- und Traktionsbatlerien mit Selen- Gleichrichtern, als Normal- und Scbnellader verwendbar. Kleines Modell für Privatgaragen für 6- oder 12-Volt-Batterien. mittleres Modell für Lastwagenbetriebe und eine Ladestation zur Speisung von 1 bis 8 6-Volt-Batterien. Vollautomatische Gleichrichter für Elektrofahrzeug-Batterien mit Drehstrom-Netzanschlnss. Schaltuhr und Ausgleichsladevorricbtunz für ca. Vi des Anfangsladestromes, Für Kleine Spannungen und grosse Strome ist nach neusten Ergebnissen der Selen-Gleichrichter vorteilhafter, weil der Wirkungsgrad bei allen Belastungen konstant bleibt, Sauerstotl- und Wasserstoil-Werke AG., Lmern (Stand 1503). Transportgebinde für Sauerstofflaschen auf Lastwagen, mit vollständigen Anschluss- und Rej'erarmatnren, Grosset Assortiment an SWW-Schweissbrennern. Als Spezialarljkel ein Unp-Kleinbrenner für Karosseriespengier. Komplette Uebersicht der SWW-Schweiss- und Lötstäbe, darunter der Oualitäts-Schwejs«- draht GV2. Lebhafter Vorfflbrunjsbetrieh rnid ßeratunjr durch Fachleute am Stand. Carl» Aktiengesellschaft, Bern - Zürich - B«t«I • Lausaale (Stand 1535). Feuer- und explosionssicbere Tanktnlagen ig «rössten Ausmassen, mit kompletten Füll-, Zapf- und Meßeinrichtungen. Interessantes Detail: Carba-lsolierflansch zum Absichern von Leitungen und zum Fernhalten von Fremdströmen in Tankanlagen, durch Zwischenlaee eines Keramikflansches und Weichgummiringen. Handfeuerlfischer für Automobile, tur Brandbekämpfung mit Kohlensäuregas. Für Garage-Service-Stationen: Carba-Treibstoffsäulen. feuersichere Benzinpumpen. Waschanlagen, Luftkompressoren und eine neue Spritzpistole, für dünn- und dickflüssige Materialien verwendbar. Maat-Zahnräder AG., Zürich (Stand 1614). Weitere Verbesserungen an den weltberühmten Haag-Zahnradhobel- und Zahnradschleifmasctiinen. Zahnradhobelmaschine DSH-20 mit Steuerscheibe ergibt unerreichte Genauigkeit und höhere Arbeltsgeschwindigkeiten. Neuer Typ einer Zahnradscbleifmaschise für Flugmotorenzahnräder höchster Präzision. Unter den Kontrollgeräten ist das Zahnflankenprufgerät F-50 mit einstellbarem Crundkreis sebr beachtenswert. MaagrZahnradpumpe für Hochdruckwaschanftgen In G»rage«. Einige Werkzeugmaschinen werden im Betrieb gezeigt. . Castolln-Sckwelssmaterl.1 AC Uutupt» (Stand !«fl). Neue Elektroden 'zum ScHweissen vöa Grauiuss bei lemässigter STANZEREI UND DICHTUNGEN GmbH. Leistungsfähige DICHTUNGSFABRIK Zylinderkopf-Dichtungen sowie Dichtungen aus IT, Klingerit, Kork, Gummi, Leder, Kupfer-Asbest OTELFINGEN-ZCH. Telephon (056) 3 52 20 o Cj Carrosserien aller Art lUktro-Fahrzeuge^* 1 Blei- u. Kadmium-Nickel-Akkumulatoren für Automobile, Lastwagen und Motorräder Wir befassen uns ebenfalls mit der Instandstellung von Akkumulatoren jeder Marke und jeden Typs zu den günstigsten Bedingungen S.A., Yverdon Von elegantem Ausseren bis tu zweetmissigem Innern von neuzeitlicher Konzeption bis tu kleinstem Bestandteil von hoher Geschwindigkeit bb lnd Ergebnis ständiger Versuchsfahrten auf Landstrassen «Her Weltteile und der 50-jährigen Erfahrungen in Erzeugung guter Automobile. So entstehen diese Qualitätswagen, welche ihren 'Fahrern Schnelligkeit, Sicherheit und Komfort bieten. . . H.OVO 'Handels-Aktiengesellschaft für Erzeugnisse und Roh Stoffe der Metallwaren, und Maschlntnladustrle HANDELSUNTERNEHMEN IV Generalvertretung für die Schvtlx: KAHL FÖRSTER. ZÜRICH. STAMPFENBACHSTIASSE «

Plr. 22 — HJIIVOCH, n. KAI AUTOMOBIL REVUE 11 Die Firma Ernst Wirz stellt neben einem Dreiseitenkipper verschiedene Modelle von Zughaken mit automatischer Sicherung aus. Detail am neuen Vevey-Landwirtschaftsiraktor, Modell 580. Hydraulische Hobvorrichtung am Zugbalken, Führersitz mit Oeldruckstossdämpfer, links die Kiemenscheibe. Der elektrische Universal-Autoheber der Firma Bützberger, Basel, hebt Fahrzeuge von 6—12 Tonnen auf Mannshöhe. Nutzfahrzeuge schweizerischer Konstruktion Einachs-Anhänger in Ganzstahlausführung mit 5 Tonnen Tragkraft von der Firma Hans Merk. Frauenfeld. FahrzeuchAchse mit Neidhart- GummibTockfederung. Ein Konstruktionselement mit grossen Zukunftsaussichlen. Elektrischer Hubtransportwagen mit hydraulischem Aufzog nach amerikanischem Vorbild von der Firma Oehler, Aarau, konstruiert. Ein sehr wendiges Transportmittel als Stapelfahrzeug für schnellen Güterumschlag auf begrenztem Raum von der Schweiz. Industrie-Gesellschaft, Neuhovse«, Bequem wie ein Luxuswagen Geräumig wie ein Lieferwagen Unverwüstlich wie ein Jeep Der Jeep-Station-Wagon — lieferbar als 4-ZyL, 11 PS, und 6-Zyl.,12 PS - bietet Ihnen Verwendungsmöglichkeiten, die über den Durchschnitt weit hinausgehen. Seine breite Karosserie bietet bis zu sieben Personen Platz; für den Warentransport steht bei Wegnahme der hinteren Sitzreihe ein Laderaum von 2,7 m 3 zur Verfügung; sein in über 500000 Exemplaren bewährter Motor gibt dem Fahrzeug eine Maximalgeschwindigkeit von über hundert Stundenkilometern; auf beiden Modellen erlaubt der Schnellgang eine weitgehende Schonung des Motors und maximale Ausnützung des Brennstoffes; die Länge von nur 442 cm ermöglicht wendiges Fahren, und die robuste Bauart und die ausschliessliche Verwendung von Stahl gewährleisten eine Unverwüstlichkeit, wie sie für den Jeep zum eigentlichen Begriff geworden ist. Der Jeep-Station-Wagon, der erste Station-Wagon, den es überhaupt gab, wurde vielfach nachgemacht, ist aber in seiner praktischen Verwendbarkeit nie erreicht worden. Jeep Am»: Aal« AG-, Gmrag*. Airotei FraMtl Teneenl, Garet«. AWOMH Gera«« Koeiilg. Keller AG.. Aetofronsport »nd Garage. Mrni Spiegl & Waber GmbH., Automobile. t*rn»cfc, Sl.G.i Heinrich Eggenberger, Garage, lo Cho»x-de-Fonds> Grand Garage des Montagnes S.A. Chort L. Doseh, Grand Garage. Davos-Plahu Gebr. GrGger, Central-Gerage. Hums. St. G.i Gebr. J»eMi, Gorage. rribowrfi Airtos S.A. Genfer«! Frotelli Ambrosoll & Co., automobiles. Glarusi Carl Enx, Automobile. Ungenthat, K> Max Moser, Automobile. lawaMiet Charles Guyot S.A., Gang« Malley. locomoi S. A. Fratelli Ambrosoli. Ugano. Descagni-Ferrari, automobil!. Luzerni Ernst Epper, Automobile. Nevchateli Patthey t Rli, outomobiles. St. Gallen i Hans Sirasser, Automobil». Schaao (FLJi Hans Weilemann, Garag«. Schleilheim/Schaffhousem Georg Neck, Autos und Traktoren. Sehwyzi Pool Dwrer, Garage. Sioii: Coohirler S.A^ Garage. Solothum Ernst Schnetz, Garage. Thuni Hermann Moser, Tonring-Garage. Wlaterthuri Henri «OOJ i> Co., Aolomobile. Wohlen, Aarg.i Jokob Henggi, Central^Sarog«. Z*gt Arto Kaiser AG.. Garage. Zürich« A»tomobil-Verkaefs-Akfien- •esellsehaft-Zürich, Talstr.4.