EleNEWS_9_17-18

elephants

Energising Grevenbroich

Infomagazin der Basketball Sportgemeinschaft Blau-Weiß Grevenbroich e.V. – NEW ELEPHANTS

NewsN

Basketball

1. Regionalliga

HERTENER

LÖWEN

#10

Samstag,

03.03.18


Wir sehen uns

im Schwimmbad.

Wir kümmern uns

um den Badespaß in der Region.

Pack die Badesachen ein und komm in eins unserer sieben modernen Bäder:

volksbad Mönchengladbach I vitusbad Mönchengladbach I schlossbad niederrhein Mönchengladbach I

Stadtbad Rheydt Mönchengladbach I Stadtbad Viersen I Bad Ransberg Viersen I H2Oh! Tönisvorst

Weitere Informationen erhalten Sie online unter www.new.de


Vorwort

Liebe Fans, verehrte sponsoren

Das Spiel gegen die tief besetzte Mannschaft aus Münster konnten unsere Jungs

ohne ihren verletzten Center Lennard Jördell zwar über drei Viertel offen gestalten,

mussten sich dann aber letztendlich doch geschlagen geben. Das Spiel wird dennoch

in die Grevenbroicher Sportgeschichte eingehen, denn niemals zuvor konnte ein Basketball

Match 1300 Zuschauer in die alt ehrwürdige Großsporthalle Gustorf locken,

die wirklich aus allen Nähten zu platzen drohte.

Es ging in dieser Begegnung für beide

Mannschaften um viel, aber trotzdem war

auf den Rängen nichts von Aggressionen,

Feindseligkeiten oder ähnlichem zu spüren.

Die gut 150 mitgereisten Fans aus Münster

feuerten ihr Team ebenso frenetisch an wie

unsere EleFans und beide Lager saßen dabei

direkt nebeneinander – ohne Ordner und

ohne Polizeiaufgebot. Ein Szenario, das bei

einem ähnlich wichtigen Fußballspiel absolut

undenkbar gewesen wäre.

Darauf können wir alle in unserer Sportart

Basketball stolz sein.

Stolz sind wir allerdings auch auf unsere Truppe,

die ersatzgeschwächt einen tollen Fight

geliefert hat. Nur eine Woche später mit der

Niederlage gegen Münster im Gepäck dann

die unangenehme Aufgabe in Düsseldorf. Die

Giants waren neben den WWU Baskets als der

Top Favorit in die Saison gestartet, doch außer

einer hohen Fluktuation an

US Imports hatte das Team aus der

Landeshauptstadt wieder einmal

nicht viel zu bieten. Ein ernüchternder

5. Platz mit dem wohl

teuersten Kader der Liga stand vor

dem Lokalderby zu Buche und da

kamen die angeschlagenen Dickhäuter,

die kurzfristig auch noch

auf den erkrankten Farid Sadek

verzichten mussten gerade Recht.

Doch die Rumpftruppe aus Grevenbroich

zeigte sich ebenso störrisch wie das allseits

bekannte gallische Dorf aus den Asterix Heften

und wollte sich dem übermächtigen Gegner

auf keinen Fall geschlagen geben.

In einem unglaublichen Basketball Krimi

wuchs Gerrell Martin mit 34 Punkten über sich

hinaus, legte Max Boldt den gegnerischen US

Pointguard souverän an die Kette und auch

der Rest des Teams spielte an der oberen Leistungsgrenze.

Nur so war es letztendlich auch

möglich, eine Partie, die der Gegner bereits

als gewonnen abgehakt hatte, noch zu drehen

und gegen eine in Bestbesetzung angetretene

Giants Mannschaft in Overtime zu gewinnen.

Die Halle in Düsseldorf war ohnehin wieder

fest in Grevenbroicher Hand gewesen und der

Jubel von Fans und Spielern kannte nach dem

Schlusspfiff keine Grenzen.

Solche Kraftakte sind aber nicht unbegrenzt

wiederholbar und daher gab Coach Hartmut

Oehmen dem Team am darauf folgenden

Montag erst einmal frei, damit der Akku wieder

aufgeladen werden konnte und die angeschlagenen

sowie kranken Akteure bis Mittwoch Zeit

zur Regeneration hatten.

Wie fit unsere Jungs gegen das extrem starke

Team aus Herten heute sein wird werden wir

sehen, aber eines ist sicher: unser Team wird

bis zur letzten Sekunde nicht aufgeben.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Elephants Vorstand


Ihr kompetentes Autohaus in Grevenbroich

MERCEDES-BENZ

- Gebrauchtfahrzeuge

- Neufahrzeuge

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

Kompetenz

CENTER

Wir setzten uns für Sie ein.

FIAT PROFESSIONAL

- Gebrauchtfahrzeuge

- Neufahrzeuge

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

REISEMOBILCENTER

- Verkauf und Vermietung

- Individualisierungen

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

ENJOY THE DOLCE VITA

Hartmann GmbH - Servicepartner für Mercedes-Benz, Fiat Professional, Laika, Etrusco und Niesmann+Bischoff

Heinrich-Goebel-Str. 16, 41515 Grevenbroich, 0 21 81- 65 86- 0, www.das-ist-hartmann.de

HHDG mbH - Reisemobilcenter Grevenbroich, Verkauf von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen und Reisemobil-Vermietung

Besucheradresse: Alfred-Nobel-Str. 7, 41515 Grevenbroich, 0 21 81 - 65 86- 34, www.camper-nrw.de


Elefanten

Gegen lÖwen

Am 24. Spieltag ist die Meisterschaft zwar so gut wie entschieden, denn niemand glaubt so

wirklich daran, dass Münster gegen eines der Teams aus dem unteren Tabellendrittel noch

verlieren könnte, aber dennoch steht uns ein echtes Spitzenspiel ins Haus. Mit den Hertener

Löwen gibt nämlich der Tabellendritte seine Visitenkarte im Elephants Dome ab und wie stark

das Team von Cedric Hüsken in dieser Saison ist zeigte sich gerade erst am vergangenen

Sonntag als man sich im Pokal Halbfinale nur knapp dem Liga Primus geschlagen geben

musste.

Gerade in der Offense sind die Gäste mit

den drei Import Guards Whelan, Porcher

sowie Penev ausgezeichnet besetzt und dazu

gesellt sich dann mit Dijon Smith auch noch

mal eben der beste Center der Liga (18

Punkte / 12 Rebounds). Auf den deutschen

Positionen hat man mit Pointguard Jetullahi

und dem zweitligaerfahrenen Power Forward

Felix Neumann zudem zwei weitere Akteure

im Kader, die regelmäßig zweistellig punkten

und das ist auch der Grund dafür, dass die

Löwen im Angriff zu den stärksten Teams der

Liga gehören.

In der Defensive sieht es da manchmal

allerdings etwas anders aus. Unter den Körben

sorgt US Center Smith zwar dafür, dass sein

Team die besten Reboundwerte aller Regionalliga

Mannschaften aufweist, aber dennoch

könnte das Verhältnis zwischen gescorten und

Farid Sadek hier gegen Whelan ist

wieder an Bord

kassierten Körben besser sein

(aktuell + 68 / Elephants

+ 316).

Der Grund dafür ist wohl

darin zu suchen, dass zu viele

Hertener Akteure ihre Berufung

manchmal nur in der Offensive

sehen, was bei den Elephants

wohl nur bei Gerrell Martin zutrifft.

Mit 23,4 Punkten im Schnitt ist

der US Guard, der zuletzt auch

als Farid Ersatz auf der Aufbau

Position glänzte, allerdings auch

der zweitbeste Scorer der Liga und

somit ein ganz wichtiger Faktor im

Spiel der Dickhäuter.

Nach weitgehend überstandener Virusinfektion

ist Stamm Pointguard Farid Sadek zwar

heute wieder mit an Board, doch erst

im Laufe der Begegnung wird sich

herausstellen, wie fit der Marathon

Mann nach seiner Krankheit schon

wieder ist. Die Begegnung in Düsseldorf

hat jedoch gezeigt, dass der

Grevenbroicher Kader solche Ausfälle

zumindest zeitweise überbrücken

kann, denn Routinier Simon Bennett

und insbesondere Wirbelwind Max

Boldt machten ein hervorragendes

Spiel. Coach Hartmut Oehmen hat

gerade mit Blick auf Max bereits

genaue Vorstellungen für das Spiel

gegen Herten, denn wer den schnellen

Düsseldorfer Cooper ausschalten

Gerrell Martin muss die Kreise von

Jetullahi einengen

kann, der sollte sich auch mal gegen Jordan

Whelan versuchen dürfen – mit 18,6 Punkten

im Schnitt immerhin Nummer 6 der besten

Scorer der Liga.

Auf den großen Positionen werden sich die

Zwillinge an Dijon Smith abarbeiten dürfen und

auch Schwergewicht Felix Neumann dürfte sich

einer Spezialbewachung erfreuen dürfen, da

er sowohl aus der Distanz als auch unter dem

Korb ausgesprochen gefährlich ist.

Drei Spieltage vor Saisonende haben die

Elephants mit 10 Punkten Vorsprung vor

Verfolger Herten übrigens einen unglaublich

komfortablen Vorsprung, so dass die

Vize-Meisterschaft schon lange nicht mehr

in Gefahr ist. Aber dennoch wollen die Jungs

ihre erfolgreiche Saison fortsetzen und zwei

Heimniederlagen in Folge sind da natürlich

keinesfalls eingeplant.


Der Capitano

geht von Bord

Als die Elephants Anfang des Jahrtausends ihre bis dahin wohl beste Phase als Top Team der

Regionalliga und späterer Aufsteiger in die 2. Bundesliga hatten, trug er das Trikot der NVV

Lions und verbuchte als junger Spieler in den gleichen Ligen schon so einige Minuten auf

dem Feld. Probleme mit der Vereinsführung ließen den gebürtigen Neuseeländer aber den

Spaß am Basketball verlieren und Simon hängte die Schuhe frühzeitig an den Nagel.

Dies bekam recht schnell auch Hartmut

Oehmen mit, der nach 2 Jahren Basketballpause

gerade die Willicher Basketballer

vor dem Abstieg in die Bezirksliga gerettet

hatte. Er überzeugte den kraftvollen Guard

davon, dass es für ein Karriereende viiiiel zu

früh sei und „Kiwi“ erklärte seinen Rücktritt

vom Rücktritt.

Der Coach baute sich sein eigenes Team

aus alten Bekannten vergangener Tage

zusammen und so stiegen die Wildcats

nicht nur aus der Landesliga auf, sondern

schafften mit ihrem Kapitän Simon

Bennett innerhalb von nur 4 Jahren den

Durchmarsch bis in die 1. Regionalliga.

Die Spaßtruppe, die im Grunde nur 1x pro

Woche richtig trainierte, schaffte tatsächlich

den Klassenerhalt, doch HO, der Willich

nach Streitigkeiten mit dem neuen Vorstand

am vorletzten Spieltag bereits verlassen

hatte, hatte inzwischen ein Angebot von den

Elephants erhalten und was lag da näher,

als einige der alten Kumpels mit in die

Schlossstadt zu bringen. In dieser Truppe

durfte natürlich auch Capitano Bennett

nicht fehlen und so wurde aus der Wildkatze

beinahe über Nacht ein Elephant.

Der Wechsel nach Grevenbroich bedeutete

aber auch, dass man das Thema Basketball

wieder etwas ernster nehmen müsse,

doch dazu war unsere Nummer 10 bereit.

Schließlich gehörte er ja lange noch nicht

zum alten Eisen. In der ersten Saison flachsten

Gegner und selbst die Schiedsrichter

noch herum, als sie Simon mit seinen

Elephants pünktlich eine gute Stunde vor

Spielbeginn in der Halle erblickten, denn mit

den Wildcats war man auch gerne schon

mal 20 Minuten vor Anpfiff eingetroffen.

Doch das milde Lächeln wich schon bald

eindeutigem Respekt.

Simon hatte den Schalter umgelegt und war

vom ersten Tag an in Grevenbroich ein Vorbild

an Einsatzbereitschaft und Kampfgeist.

Als Partykönig und Nachtschwärmer lag er

mit Farid Sadek jenseits des Basketballs

zwar nie auf einer Wellenlänge, aber dafür

harmonieren die beiden auf dem Feld dafür

umso mehr. Die beiden Energizer leben

für den Sieg, haben das Spiel verstanden

und pushen ihre Teamkameraden bei

jedem Training.

Innerhalb der Mannschaft kommt Simon

stets mit jedem klar, aber es gab im Laufe

der Jahre natürlich besondere Buddys wie

das Grevenbroicher Ur Gestein Basti Becker,

Center Marvin Kruchen oder auch den

fliegenden Postboten Niko Zimmermann,

der immer noch keine Gelegenheit ausläßt,

um seinen ehemaligen Kameraden einen

Besuch abzustatten.

Die Mannschaftsabende oder auch der

gemeinsame Trip nach Mallorca werden

für immer unvergessen bleiben - genau

wie die beiden Pokalsiege gegen Köln und

Ibbenbüren.

Eigentlich wollte Hartmut ja bereits vergangene

Saison als Coach aufhören, aber

Simon wollte es in seiner Abschiedssaison

noch einmal wissen und so hängte HO

noch eine Saison dran, was unterm Strich

bedeutete, dass die beiden 10 Jahre lang

ein Trainer-Spieler-Duo bildeten. Und Simon

ließ wie immer seinen Worten auch Taten

folgen, denn der 34jährige wurde nicht

nur als Co-Trainer ein wichtiger Bestandteil

unseres erfolgreichen Teams der Saison

2017/2018. Hier nur zwei kurze Beispiele:

Als das Team in Ibbenbüren unterzugehen

drohte, kam Simon für Farid ins Spiel und

gab mit seiner Energie der Truppe so einen

Push, dass man die Partie drehen und am

Ende noch gewinnen konnte. Aber auch

vergangenen Samstag in Düsseldorf bewies

der Oldie wieder einmal, dass er es noch


absolut drauf hat. Als sich

die Giants im zweiten Viertel plötzlich

abzusetzen drohten kam der ausgewiesene

Scharfschütze kurzerhand für Marko

Boksic herein und ohne Anlaufzeit netzte

Simon mal eben 2 Dreier innerhalb von 60

Sekunden ein, was sein Team sofort wieder

ins Spiel brachte.

Für unseren Manager war es daher auch

gar keine Frage, wer sein Nachfolger an der

Linie werden sollte: Simon Bennett

„Wir kennen uns nun seit über 10 Jahren

und haben eine sehr ähnliche Philosophie

vom Basketball: immer alles geben, stets

an den Sieg glauben, aber den Spaß dabei

nie aus den Augen verlieren und daher wird

die Zusammenarbeit zwischen sportlicher

Leitung und Trainer

auch perfekt

funktionieren.

Die Arbeit unter

der Woche

im Training

hat Simon

ohnehin schon

zum Großteil

erledigt, weshalb

Bedenken,

ob er dieser

Anforderung

gewachsen ist,

absolut haltlos

sind. Ich bin

davon überzeugt,

dass Simon ein richtig guter Trainer werden

wird.“

Das Duo Bennett-Oehmen wird also weiterhin

die sportlichen Geschicke der Elephants

leiten. Bisher waren die beiden gemeinsam

stets erfolgreich. Warum sollte sich das also

ändern.

Spiele, Körbe, Siege:

Wir wünschen den

Elephants eine

erfolgreiche Spielzeit!

Mehr als Wasser

• gesund • preiswert • umweltbewusst

www.kw-gv.de


Aussicht mit Power

Riesige Schaufelradbagger und Absetzer sind die Markenzeichen

der rheinischen Braunkohlentagebaue von RWE Power.

Einen spektakulären Blick auf die Arbeit dieser Stahl riesen

im Tagebau Hambach hat man vom Aussichts punkt

unmittelbar am Forum :terra nova.

Ein Gebäude im Stil nachempfundener Erdschichten mit

Sonnenterrasse und Gastronomie: ein attraktives Ausflugsziel.

Von einer künstlich gestalteten Dünenlandschaft

aus erleben Besucher live, wie Bagger den heimischen

Energie­Rohstoff Braunkohle fördern und wie Absetzer

Verpflegung

neue lebendige Landschaften – zum Beispiel die Sophienhöhe

– formen. Mit Braunkohle erzeugt RWE Power im

wenige Kilometer entfernten Grevenbroich­Neurath

zuver lässig Strom in der BoA 2&3, dem modernsten

Braun kohlenkraftwerk der Welt! Durch Hightech können

die Anlagen schnell, flexibel und sicher reagieren, wenn

der Wind nicht weht oder die Sonne nicht scheint –

ein starker Beitrag zur Energiewende!

Wurfübungen

Gruppenübungen

Vortrag

Du hast Interesse und willst gerne teilnehmen?

Alle Vereinsmitglieder der BSG erhalten auf den sensationellen Preis von nur 85 Euro

pro Person einen Rabatt von 10 Euro. Alle weiteren Informationen erhaltet ihr im Flyer

zum Neujahrscamp. Für eine verbindliche Anmeldung einfach die 2. Seite ausdrucken,

ausfüllen und an die BSG senden oder dem Trainer übergeben.

Die Anmeldung/Flyer findet ihr auf der Elephants Homepage > Jugend

Anmeldeschluss ist der 10. Dezember 2017

Euer CAMP Ansprechpartner ist:

Jörg Brachter

Telefon: 01520 / 19 17 501

E-Mail: joerg.brachter@elephants.de

Zukunft. Sicher. Machen.


Hartmut

Oehmen

#9 Farid

Sadek

#8 Christopher

Ober

#4 Gerrell

Martin

#8 Max

Boldt

#10 Simon

Bennett

#12 Basti

Becker

#14 Alexander

Knopf

#15 Marko

Boksic

#5 Marcus

Delpeche

#22 Malcolm

Delpeche


News Impressum:

HERAUSGEBER:

FOTOS:

LAYOUT:

BSG Blau-Weiß Grevenbroich e.V.

NEW ELEPHANTS

Michael Ritters, Thomas Boudnik, Lukas

Boudnik, Michael Godenau

pluralis-majestatis.de – Jüchen

Sie möchten eine Anzeige schalten?

INFOLINE Elephants News

021 65/91 91 91


sparkasse-neuss.de/s-quin

Einfach

mehr Wert.

S-Quin – das Girokonto mit attraktiven Extras.

Mit S-Quin haben Sie immer gute Karten: Viele Vorteile aus den Bereichen Banking, Freizeit,

Service sowie Sicherheit warten nur darauf, Ihnen das Leben leichter zu machen. Weitere

Infos erhalten Sie in allen Filialen oder im Internet.

S

Sparkasse

Neuss


www.gwg-grevenbroich.de

www.gwg-grevenbroich.de

Wo Sport ist, ist Emotion.

Und wir fiebern mit!

Wo Sport ist, ist Emotion.

Und wir fiebern mit!

Wir versorgen die Menschen in unserer Region mit Energie und Wasser

für ihren Alltag und sind stolzer Partner der lokalen Sportvereine.

Wir versorgen die Menschen in unserer Region mit Energie und Wasser

für Ihr ihren Versorger Alltag für Strom, und sind Gas und stolzer Wasser aus Partner der Nachbarschaft der lokalen – Grevenbroich. Sportvereine.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine