Aufrufe
vor 6 Monaten

INSIDER Osnabrück // März 2018 // No. 416

Arm in Osnabrück: So lebt es sich (fast) ohne Geld in OS // Exklusive Einblicke in Europas modernstes Sporthaus // Im Test: Döner-Kebap // Event-Highlights: Oster-Leuchten & Strong Viking Run // Promi-Talks mit Shahak Shapira u. Till Brönner // Die perfekte Pizza: Gastronom Roulat Nabo auf den Spuren des Originals // Ohne Navi durch Europa: Osnabrücker veranstalten Abenteuer-Rallye // + Szene-News, Verlosungen, Party-Pics, Entertainment-Tipps, Termine & mehr!

Exklusive Einblicke

Exklusive Einblicke INSIDER-Impressionen aus Europas modernstem Sporthaus Knapp eineinhalb Jahre reine Bauzeit hat es gebraucht, um Europas modernstes Sporthaus in Osnabrück entstehen zu lassen. Nun ist es vollbracht: Das „Modehaus Lengermann + Trieschmann“ ist um satte 5.000 Quadratmeter Verkaufsfläche gewachsen. Das direkt an der Hase gelegene, neue Flaggschiff des lokalen Traditionsunternehmens, vereint fortan diverse Breiten- und Funsportarten unter einem Dach. Auf insgesamt fünf Etagen findet man jedoch nicht nur für so ziemlich jede Sportart das passende Outfit und Equipment, sondern gleich ganze Erlebniswelten und sogar einen 800 Quadratmeter großen „Health Club“ samt Höhenluft-Fitnessraum, der eine Atmosphäre wie auf 2.500 Metern simuliert. „Sport erleben, ausprobieren, fühlen“ lautet deshalb passenderweise das Motto des neuen L+T Sporthauses, dessen Highlight zweifellos das 7,50 x 15 Meter große Wellenbecken im Untergeschoss ist, das nicht nur Surfer-Herzen höher schlagen lässt. Eine europaweit einmalige Innovation! INSIDER durfte bereits vorab einen Blick in den spacigen Neubau werfen… VERLOSUNGEN GEWINNSPIEL-TEILNAHME Sende uns eine Postkarte oder schick uns eine E-Mail mit dem genannten Stichwort und deinen Kontaktdaten an: quiz@insiderosnabrueck.de 2x1 Strong Viking-Wildcard 07.03. 15.00 Uhr Bist du bereit für Schlamm, Schlamm und noch mehr Schlamm? Dann wage gemeinsam mit deinen Freunden die Herausforderung beim „Strong Viking Run – Mud Edition“ am 10. März in Fürstenau! Noch gibt es wenige Startplätze. Zwei der letzten Wildcards gibt’s hier zu gewinnen. Die mutigen Abenteurer erwarten viele „Trenches“, „Mud Crawls“ und jede Menge „Schlammhindernisse“. Die „Strong Viking Mud Edition“ wurde in den Niederlanden in der Vergangenheit mehrfach zum besten Hindernislauf gekürt. Als Austragungsort für unsere Region haben sich die Veranstalter auch in 2018 erneut für das Waldstück auf dem ehemaligen Militärgelände in Fürstenau entschieden. INSIDER verlost 2x1 Wildcard für den Abenteuerlauf. Zur Teilnahme an unserer Verlosung sende uns einfach eine Mail mit deinen Kontaktdaten und dem Betreff „Strong Viking Run“ bis spätestens zum 07. März an quiz@ insiderosnabrueck.de. Anschließend wird ausgelost und die Gewinner direkt benachrichtigt. Fußballschuhe live testen: An der neuen Cristiano Ronaldo-Torwand ist das für Kunden ab sofort problemlos möglich. Wenige Meter entfernt befindet sich auch der neue VfL-Fanshop. Ist das noch ein Fahrrad oder schon ein Prestigeobjekt? Funsport-Themen kommen im neuen L+T Sporthaus definitiv nicht zu kurz. 10x1 Oster-Leuchten Familienticket 23.03. 15.00 Uhr DAS Pyro-Spektakel im Osnabrücker Land! Am Ostersonntag (01. April) steigt auf dem historischen Gelände der Varusschlacht in Kalkriese das „Oster-Leuchten“ – diesmal unter dem Motto „Achtung Germanen!“ Es wird wieder einmal eine Veranstaltung für die ganze Familie, die bereits am späten Nachmittag (17:00 Uhr) beginnt und am Abend mit einer einmaligen Feuerwerk- und Lichtshow ihren Höhepunkt findet. Frank Wolf, Bereichsleiter Sport bei L+T (links im Bild), und Geschäftsführer Thomas Ganter vor der innovativen „Hasewelle“ im Untergeschoss des gigantischen 5.000 qm-Neubaus. Beeindruckend: Aus allen fünf Etagen hat man einen freien Blick aufs Wellenbad. Schall und Luftfeuchtigkeit werden dank modernster Ablufttechnik und Dämmung bereits unten abgefangen. INSIDER verlost zehn Mal eine Familienkarte (gültig für jeweils zwei Erwachsene plus Kinder). Schickt uns einfach bis spätestens 23. März (15.00 Uhr) eine Mail mit dem Betreff „Oster- Leuchten“ an quiz@insiderosnabrueck.de. Die Gewinner werden anschließend direkt ausgelost und benachrichtigt. Logisches Prinzip: Unten Bademoden, ganz oben unterm Dach Bergsteiger-Ausrüstung und Camping-Zubehör. Dort kann man unter anderem Adventure-Schuhe live vor Ort testen. Die größten Sportmarken wie Puma, adidas und Nike finden auf den fünf Etagen ebenso Platz wie neue Trend- Brands. Mehr als ein Wellenbad: Das 7,50 m x 15 m-Becken lässt sich abdecken, die Aktionsfläche wird dadurch multifunktional. Die angrenzende Tribüne ermöglicht zudem z.B. Public Viewings und Vorträge. Fotos vom US-Starfotografen: Rechts und links der Rolltreppen wurden großformatige Sportlerportraits von Howard Schatz platziert. Im Erdgeschoss finden Besucher die dazugehörige Legende. 08 Lokal | Regional Anzeigensonderteil INSIDER 03-2018

In intensiver Abstimmung mit unserem Verlagsanwalt testet unsere Redaktion seit Anfang 2002 jeden Monat vier bis fünf Unternehmen (willkürliche Auswahl) jeweils einer Branche, um deren Dienstleistung, Qualität und Service oder Produkte genauestens unter die Lupe zu nehmen. Willkommen zur mittlerweile 191. Ausgabe unseres INSIDER-Tests. Im Test: Döner Kebap in Osnabrück Hinweis: Es wird nur der Sieger gekürt. Die weitere Reihenfolge wurde beliebig gewählt. Neben Currywurst, Pizza und Burger ist er der absolute Klassiker: der Döner. Oder doch „Döner Kebap“? „Döner Sandwich“? Oder einfach „Kebap“? Wer blickt da eigentlich noch durch? Experten sagen: Bei echtem Dönerfleisch handele es sich traditionell um reines Jungbullen-, Kalb- oder Lammfleisch. Laut Deutschem Lebensmittelbuch handelt es sich beim Original Döner um Fleischscheiben am Drehspieß mit einem Hackfleischanteil von höchstens 60 Prozent. Heißt das Gericht deshalb z.B. bei „Efem“ an der Meller Straße nur noch „Dönea“? Fakt ist: In Berlin startete die türkische Teigtasche mit Fleisch, Salat und Soße Anfang der Siebziger ihren Siegeszug durch Deutschland – und ist bis heute nicht wegzudenken aus der Fast-Food-Branche. Kaum zufällig gibt es daher längst auch in der Friedensstadt zahllose türkische Imbisse, die neben dem Klassiker im Fladenbrot („Pide“) natürlich auch Varianten wie Döner Dürüm, Lahmacun und zumeist sogar italienische Pizza anbieten. INSIDER wollte es nun genauer wissen: Wie gut sind die Osnabrücker Döner-Imbisse wirklich? Wer achtet penibel darauf, dass der Gastraum stets einladend sauber wirkt? Wer ist besonders freundlich zu seinen Kunden? Und vor allem: Bei wem schmeckt’s nach Meinung unseres Testteams am leckersten? Wir testeten die traditionelle Lammfleisch-Variante. Die Testkategorien Die Testkandidaten Optische Hygiene Freundlichkeit Subjektiver Geschmack Preis Döner- Kebap Sandwich Wartezeit bis zur Bestellung Lage Extra Zum Drehspieß Große Hamkenstraße 19 49074 Osnabrück 1 1 2 4,00 € keine ++ Erster Tee aufs Haus Stempelkartenrabatt Lieferdienst via foodora.de Made in Bärlin Kollegienwall 1A 49074 Osnabrück 1 1 2 4,50 € ca. 30 Sek. + Drei Schärfegrade: Justin Biber, Rambo, Chuck Norris Sonntags geschlossen Beykebap Neumarkt 5 49074 Osnabrück 2 2 4 4,00 € keine ++ Sonntags geschlossen Unser Fazit: Efem Schnellrestaurant Meller Straße 92 49082 Osnabrück Döner Ring Natruper Straße 69 49076 Osnabrück 2 2 1 2 3 4 4,00 € 4,00 € unter 1 Min. keine Mo.-Fr. Mittagspause beachten Lieferdienst Tagesangebote/Menüs Samstags geschlossen Preisliche Unterschiede beim Dönerkauf in Osnabrück gibt es kaum – bei allen getesteten Locations kostete die Kebap-Sandwich-Variante 4,00 oder 4,50 Euro. Ein Preis, für den man eine ganze Menge bekommt, denn ein Osnabrücker Döner ist definitiv eine ausgewachsene Mahlzeit. Bereits hinsichtlich des Gastraumes allerdings konnten wir deutliche Unterschiede feststellen. Während die Räumlichkeiten bei „Zum Drehspieß“ und „Made in Bärlin“ sehr modern bzw. fast stylisch wirken, scheint die Zeit bei den übrigens Kandidaten fast stehengeblieben. „Beykebap“ zum Beispiel liegt zwar sehr zentral, doch weder direkt am viel befahrenen Neumarkt noch drinnen im fensterlosen Gastraum sitzt es sich außergewöhnlich gemütlich. Bei „Efem“ ist das Interieur zwar etwas traditioneller und bereits in die Jahre gekommen, aber keineswegs ungemütlich (jedenfalls für Imbiss-Verhältnisse). „Döner Ring“ hingegen ist eher eine „To Go“-Location. Klein, zweckmäßig und spärlich eingerichtet ist hier der Gastraum. Der Döner selbst hat uns leider ebenfalls nicht umgehauen. Sehr viel (allerdings frisch schmeckende) Sauce, für unseren Geschmack zu dick geschnittenes Fleisch, dass dadurch nicht gleichmäßig warm und kaum knusprig war. Besser machte es da die Osnabrücker Filiale von „Made in Bärlin“. Hauchdünne, goldbraune Fleischstreifen gesellten sich hier zu Salat, hausgemachter Sauce und etwas Käse ins geröstete Fladenbrot. Hier passen sowohl Produkt als auch Präsentation. Einzig die etwas arg hipsterartige Atmosphäre kann Menschen über 20 schon mal auf eine Geschmacksprobe stellen. Etwas besser fühlten wir uns lediglich bei „Zum Drehspieß“ aufgehoben. Vom ofenfrischen Brot, über die unfassbar leckere, hausgemachte Sauce, bis hin zum optimal geschnittenen Fleisch stimmte hier einfach alles. Freundlichkeit und Service waren ebenfalls top – sogar einen gratis Tee gibt’s dazu. Unser Testsieger. Hinweis: Augenscheinlich achten alle Kandidaten vorbildlich auf die Hygiene, denn zumindest optisch konnten wir sowohl im Gastbereich als auch auf den Toiletten keine größeren Nachlässigkeiten erkennen. – – Diese Angaben geben die Meinung unserer Redakteure wieder. Passus: Schulnotensystem. Alle Preise sind Europreise. Alle Angaben ohne Gewähr. INSIDER 03-2018 Anzeigensonderteil der test 09