Aufrufe
vor 9 Monaten

WorldSkills Germany Magazin für Talentmanagement, berufliche Wettbewerbe & außerschulisches Lernen

Ausgabe 10 / März 2018 Digitalisierend ... Arbeiten und Lernen - heute & morgen Spannend ... Wettbewerbe und Trainings als Karrieremotor Herausfordernd ... Champions zwischen Abu Dhabi und Kazan Kooperierend ... Wie CWS-boco den Nachwuchs fördert

Werde Teil des Teams.

Werde Teil des Teams. Entdecke die Druckerei der Zukunft. Die Ausbildung oder das duale Studium bei Heidelberg: Eigene Fähigkeiten in Theorie und Praxis aufbauen und den digitalen Wandel mitgestalten. › heidelberg.com/karriere Global Industry Partner of WorldSkills International Heidelberger Druckmaschinen AG Kurfürsten-Anlage 52 – 60, 69115 Heidelberg, Deutschland Telefon +49 6221 92-00, heidelberg.com

Ein Beitrag von Rüdiger Heidebrecht, Abteilungsleiter Bildung und internationale Zusammenarbeit, DWA-Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. Vom „Führerschein“ zum „Pilotenschein“ – Digitalisierung verändert das Berufsbild Abwassertechnik Rund 500 Teilnehmer waren Ende November 2017 der Einladung zu einer Fachkonferenz „Berufsbildung 4.0 - Zukunftschancen durch Digitalisierung“ nach Leipzig gefolgt. Experten bezogen Position zum Status quo „Was bedeutet Digitalisierung für die Berufsbildung?“, Projektverantwortliche aus dem BMBF und dem BiBB gaben Impulse und präsentierten die Kernbotschaften. Von den rund 330 Ausbildungsberufen in Deutschland werden in einem BMBF/BiBB-Projekt zwölf ausgewählte Berufe untersucht. Der Beruf „Fachkraft für Abwassertechnik“ ist einer von ihnen. In Expertenrunden und validiert durch BiBB-Interviews wurden die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Berufswirklichkeit untersucht. Der Beruf unterliegt einem starken Digitalisierungsdruck, das zeigen erste Zwischenergebnisse. Durch verbesserte Umweltanalytik, Onlinemesstechnik, Sensorik, geographische Informationssysteme, Fernüberwachungsmöglichkeiten und Prozessleittechnik vernetzen sich Aufgaben des Betriebs und der Überwachung von Abwasseranlagen zunehmend. Die Systeme werden komplexer, die Ausbildung der Fachkräfte muss dieser Entwicklung angepasst werden. Wie schule ich Auszubildende und Betriebspersonal in einer zunehmend komplexeren Arbeitswelt? Hierbei hilft der sogenannte „Digitale Zwilling“. Zunehmend werden neue Anlagen im BIM (Building Information Modeling) System – im 3D-Verfahren – geplant. Neben den Fachplanern „laufen“ dann auch spätere Betriebsmitarbeiter mit Hilfe der VR-Brillen virtuell durch diese neuen Anlagen. Deren Bedürfnisse und Hinweise werden dann in die Planung mit aufgenommen. Dieser „Digitale Plan“ kann für Schulungszwecke genutzt und didaktisch angereichert werden. In einer sich zunehmend vernetzenden Welt werden künftig nicht nur Piloten in Simulatoren geschult, sondern auch das Personal von Kläranlagen und Kanalnetzen. Störfälle, regelmäßige und unregelmäßige Betriebszustände, neue Anlagen, Auffrischungen zu Arbeitsvorgängen etc. gehören dann zur regelmäßigen Weiterbildung und sind Teil der Ausbildung. „Digitale Zwillinge“ werden in einigen Jahren der Standard sein. Neue Mitarbeiter werden dann erst einmal dort geschult. Aber auch die anderen Mitarbeiter müssen ihre regelmäßige Weiterbildung („Pilotenschein“) im „Digitalen Zwilling“ absolvieren. Klar wird: Ein einmalig erlernter „Führerschein“ reicht nicht mehr – der „Pilotenschein“ wird zum Standard in der Aus-, Fort- und Weiterbildung. Dies erfordert eine neue Bildungskultur. Ausbilder, Trainer, Lehrer, Bildungsplaner und -werke müssen sich anpassen. Berufsschulen und Hochschulen werden sich ändern. Fragen wie „Was ist VR, was ist AR, was ist ein QR Code?“ oder „Wie gestalte ich den Unterricht, wie muss der Ausbildungsrahmenplan der Zukunft aussehen, wie die Prüfungen?“ gilt es zu beantworten. „Lernen im Wettbewerb“ kann dabei eine neue Bedeutung gewinnen. Moderne Aufgabenstellungen, neue Materialien und Methoden werden gezeigt und können somit schneller in die Bildung einfließen. Gute „Digitale Zwillinge“ könnten weltweit genutzt werden. WorldSkills kann dabei national und international eine wichtige Rolle spielen. 13

WorldSkills Germany Magazin September 2016
WorldSkills Germany-Magazin - Ausgabe 8 - März 2017
WorldSkills Germany Magazin - Ausgabe 11 - August 2018
Wir rocken die Wüste - Die Deutsche Nationalmannschaft bei der WM der Berufe in Abu Dhabi
WorldSkills Germany - Magazin 2015
10 Jahre WorldSkills Germany e.V. - Gemeinsam machen wir Berufe-Champions
WorldSkills Germany Magazin - Ausgabe 9 - September 2017
Terminübersicht WorldSkills Germany (Stand März 2018)