Aufrufe
vor 5 Monaten

Mister Butterfly

Mister Butterfly

Mister

Mister Butterfly Zum Beispiel Wozzeck von Alban Berg. Sehr neutönerisch, und damals kaum bekannt. Aber wir haben offene Proben mit anschliessender Diskussion gemacht. Doch, es kamen Leute; es kam auch ein anderes Publikum, ein neues. Genau, was wir wollten! Ausserdem haben wir Flugblätter in den Kasernen verteilt: Sonderpreise für die Bundeswehr. Mit Wozzeck gegen Militarismus und Unterdrückung! Ich sang den Andres und den Narren; die Figur haben wir zusammengelegt zu einem etwas dämonischen Freund von Wozzeck. Sandra war natürlich die Marie, und ich war froh, dass ich kein Bariton war und den Wozzeck singen musste, einfach, weil – Ja, es hätte mir etwas ausgemacht, sie umzubringen. Mein Gott, ja, ich wusste, dass es Spiel war, aber – ich spielte auch nicht gerne Liebesszenen mit jemandem, der mir unsympathisch war. Niemand tut das gern. Und umbringen, ich meine, man muss sich hineinversetzen! In tödlichen Hass. Und ich habe sie doch immer nur geliebt. Auch danach noch. Aber der Wozzeck war ein Erfolg. Für uns, in der Kritik! Zugegeben, das Theater blieb halb voll, und auch das Abonnementpublikum nahm die Oper, sagen wir - mit Zurückhaltung auf. Aber es musste sein. Wir wollten ein neues Bewusstsein schaffen. Wer die Welt verändern will, muss zuerst die Abonnenten verändern! © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. So, wie spät ist es? Ah ja. Achtung, Zeitansage: Es ist 20.50, noch zehn Minuten bis zum zweiten Akt. Der Kritik fiel ich in diesen Rollen besonders auf, als Narr und Andres. Ich dachte, jetzt stehe ich vor der grossen Karriere: Das ist der Anfang und jetzt musst du den grossen Sprung wagen. - 13-

So redete mir auch Sandra zu. Sie selbst wollte so schnell wie möglich an ein grösseres Haus; sie war vielleicht schon zu lange in Aachen geblieben. Sie sang hier alle grossen Sopranpartien. Ja, schön, denken Sie. Aber das ist gefährlich. Anfänger können sich an einem kleinen Haus auf diese Weise kaputtsingen. Die Marie im „Wozzeck“, die Hanna in der „Lustigen Witwe“, Mimi in „Bohème“, die Gräfin in „Figaros Hochzeit“ - alles in einer Spielzeit! Das geht nicht lange gut. Also, wir bewarben uns. Wir bewarben uns einzeln und zu zweit. Als Künstlerpaar kann man nicht damit rechnen, dass man immer ans gleiche Haus kommt. Aber es war unser Traum. Und dann kam für sie das Angebot aus Hamburg. Ja. Das muss man sich vorstellen: Von Aachen nach Hamburg! Sie ging hin, sang vor - und hat natürlich gleich alle bezaubert. Dann kam sie zurück und erzählte mir, dass es eine offene Position für einen Tenor gab. Von der hatte vorher keiner etwas gewusst. Später habe ich es kapiert: Die haben mich nur ihr zuliebe zum Vorsingen bestellt. Damals hielt ich es für einen Wink des Schicksals: Nichts kann unserem Glück im Weg stehen. Total euphorisch fuhr ich nach Hamburg, an einem Freitag, den 13. Und das Horoskop sagte mir eine glückliche Phase voraus. Natürlich glaube ich nicht an Astrologie, aber wenn alles stimmt, warum sollen dann nicht auch die Sterne dazu passen? Ich fühlte mich blendend, ich sang locker alles, was die wollten, und dann strahlte ich in der Kantine... © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 14-

Butterfly und Hummingbird: die Ultraleichten zum Abheben. WB ...
Roviva Butterfly Prospekt - Betten-Supermarkt Strahm AG
mushroom tulip tongue orange slice butterfly globe oyster ... - Artifort
Tontechnik: Der Mensch macht den Unterschied - Mister Master!
Operation Famous Butterfly Teil 2 - Space 2063
Elternreglement der Kinderkrippe Little Butterfly
Butterfly Displays Benutzer- und Installationshandbuch
25,00 Holz BUTTERFLY - Steirischer Tischtennisverband
artem ComPoint Butterfly
artem ComPoint Butterfly - allnetstore.de
artem ComPoint Butterfly