Aufrufe
vor 9 Monaten

transway

transway

BLINDER MANN SCARLET

BLINDER MANN SCARLET transway ein fluch, dieses lächeln auf ihren lippen. süsses lächeln. bittersüss an uns vorbei lächeln. zeit für den abgang, herr identitätsfrager. entnimmt seinem geldbeutel einen schein und lässt ihn auf den boden fallen. es ist ein einbahnverkehr, man bleibt sitzen in aller ruhe. es läuft ja nach fahrplan, genau nach fahrplan. keine panik, reine routine. bis zur endstation. zeit für ihren abgang, schlicht, dezent. abgang. transway-lärm (gegenverkehr). die westlinie, pünktlich nach fahrplan. transway-lärm. mit einem bunten blumenstrauss im arm. ich suche meinen kleinen traum. ein kleiner traum über den dächern. in der luft. ich fahre nach oststadt. von west nach ost in der transway. von zeit zu zeit. mit einem blumenstrauss, bunte blumen. ich trage einen blumenstrauss zu dir. er ist bunt, vielleicht zu bunt. zurück in oststadt. am ende. an den gesichtern vorbei, den gesichtern der zeit. kalt den rücken ‘runter. zurück in dieser stadt nach all dem. ich suche meinen kleinen traum. einen kleinen traum, ganz klein, ich suche ihn. in dieser stadt. in oststadt, in kreuzstadt, in weststadt. ich werde ihn nicht finden. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 21 -

SCARLET KREUZST. BLINDER MANN SCARLET KREUZST. BLINDER MANN BLINDER KREUZST. XI transway-lärm. MANN trägt sonnenbrille, schwitzt. SCARLET sonnt sich mit geschlossenen augen. KREUZSTÄDTER setzt sich schmutzige news-mütze auf. BLINDER teilnahmslos. ein platz an der sonne. sonnenlicht. im gesicht. diese hitze, diese unerträgliche hitze. dabei haben wir doch ein air-fresh-system. im achten stock, büro 238. geben sie mir den chef, dann den verantwortlichen. im urlaub. diese hitze. im büro 238 die fenster luftdicht verschlossen. kravattenpflicht. unerträglich, diese hitze. erbarmungslos die hitze. kinder. sie spielen in dieser jahreszeit. sie spielen im grünen. steigen auf den baum, uralter baum. kleine clowngesichter. sie lachen sich geschichten zusammen da oben, flüstergeschichten im grünen. das hat die welt nicht gesehen. unter dem weiten himmel, clowngeschichten. jetzt aber sofort vom baum herunter, schlingel du. eine tracht prügel gefällig. auf bäume steigen! lügengeschichten erzählen! ins bett! ohne abendessen! das ende der geschichte. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. diese hitze, diese widerwärtige hitze. gott sei dank, der hitzeurlaub ist gebucht. in einem monat geht es ab. sieben tage im schatten. familienfreundlich, angenehm kühl, alles inklusive, alles komplett. hitzige stadtrealität vergessen, im schatten. ein kleiner trip. gibt dem MANN einen freundschaftlichen klaps. auf die stinkende stadt gespuckt. - 22 -

Steh auf und geh! - Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Saatlen
Die Entstehung der Sprachen, und andere Vortr©Þge - Scholars Portal
Allgemeine Kriegsgeschichte des Alterthums. Hrsg. von Fürst N.S. ...
Spielelösungen: Sammelband 1 (Fantasy) - Rütschlin, Jochen
und Bauberatungszentrum eröffnet – jetzt noch heller – größer
Tom Cruise - Der Star und die Scientology-Verschwörung - Projekt ...
Der komplette Artikel aus dem Naturfreund 3/2013 ... - Naturfreunde
In was für einem Europa wollen wir leben? - Die Gesellschafter.de
Rundgangsführer für Blinde und ihre sehenden Begleiter
National Geographic, o5 2o17
Drucken DCK - Neue Visionen Filmverleih
Die Rolle der Frau im Islam - Martin Bucer Seminar
GewiNNSPieL - Empire Video
Jahresbericht 2008 - Schulheim Elgg
A Christmas Eve 2012