Aufrufe
vor 5 Monaten

Ein unbemerktes Leben

Ein unbemerktes Leben

Lisa Fritz Lisa

Lisa Fritz Lisa Ein unbemerktes Leben Schweigen. Ich kann so nicht leben, Gregor. Wenn du mir nicht vertrauen kannst - geh jetzt. Bitte. Ohne Vertrauen kann ich nicht leben. Lieber ohne Mann als ohne Vertrauen. Gregor starrt sie an. Dann geht er und wirft die Tür ins Schloss. Fokus auf Frau Lem im Rollstuhl Frau Lem weint und drückt ihren Teddybär an sich. Lisa kommt und setzt sich neben sie auf den Boden, jedoch ohne sie zu sehen. Fokus auf Erinnerung: Gregors Hochzeit Orgelmusik. Gregor und Josephine im weissen Kleid. kommen strahlend aus der Kirche. Die Hochzeitsgäste jubeln und klatschen Beifall. Die Szene löst sich auf in einen Hochzeitstanz. Lisa schaut von ihrem Platz neben Frau Lem im Rollstuhl zu. Nach einer Weile löst sich Fritz aus der Gruppe der Tanzenden und geht auf Lisa zu. Willst du nicht mitfeiern, Lisa? trostlos. Du kannst mich haben, wenn du willst. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 25-

ZWEITER AKT Fokus auf Frau Lem im Rollstuhl Frau Lem sitzt nach wie vor im Rollstuhl und starrt bewegungslos vor sich hin. Die Vorbereitung für das Fest nimmt Formen an. Die alten Männer und alten Frauen schlurfen über die Bühne und sehen sich die Dekorationen an. Fokus auf Erinnerung: Ferien am Strand Fritz und Lisa liegen am Strand und schauen auf das Meer. Lisa ruft. Angela, aber nicht zu weit! Geh nicht zu weit rein! Zu Fritz. Lass sie nicht aus den Augen! Fritz Keine Sorge. Ich pass schon auf. Schweigen. Meine Güte, geht es uns gut! Lisa Ja. Es ist wunderbar hier. Kannst du mir mal den Rücken eincremen? Fritz Klar. Er reibt ihr den Rücken ein. Lisa Danke. Und jetzt du. Sie reibt ihm den Rücken ein. Man sieht deine Narbe schon fast gar nicht mehr. Fritz Ist ja auch schon eine Weile her, der Granatsplitter. Tut auch nicht mehr weh. Lisa Gott sei Dank. Schweigen. Lisa Die Sonne ist ganz schön stark hier. Fritz Ja, man muss aufpassen. Ruft. Angela, dein Sonnenhut! Setz deinen Sonnenhut wieder auf! - Kinder! Lisa Was machen wir heute Abend? Soll ich was kochen? Fritz Nee, kommt nicht in Frage. Heute Abend gehen wir schön was essen. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 26-

Leben – so, wie es Ihnen gefällt – trotz Treppen! - Ingenieurwerkstatt ...
Lernen, mit der Angst vor der Angst zu leben Mit - depression.ch
Lernen, mit dem Wolf zu leben - Gregor Louisoder Umweltstiftung
Warum leben Sie mit diesem Risiko dann bei der Pflegeversicherung?
Unser Leben hier - VAMV NRW
Mein Ratgeber im täglichen Leben
Quell des leBens - Schwerin Live
ein kreativer Weg, das Leben zu meistern - Senio Magazin
Bisexualität ist eine Möglichkeit ... wir leben sie ! - BiNe Bisexuelles ...
Leseprobe zum Titel: Das Leben ist groß - Die Onleihe
(er)leben in helmstedt - helmstedt aktuell Stadtmarketing
Gemeinsam durchs Leben – aber sicher! - proFINA
Ich verstehe die Kirche als „Lehrmeisterin des Lebens“. - Landpastoral
Berliner Leben: Zeitschrift für Schönheit und Kunst
Berliner Leben: Zeitschrift für Schönheit und Kunst
Lebens- retter ABS - Honda Fugel
bewahren leben weitergeben - Kirchengemeinde Marienwerder
Da sein - Leben helfen - infos über den Sozialdienst ... - Caritas
EIN TAG IM LEBEN VON Laura Merseburger (W2c) Um
Festschrift 30 Jahre - Stufen des Lebens
Wenn du ein einziges Leben rettest, ist es, als hättest du die ganze ...
Ich bin nicht tot, ich tausche nur die Räume. Ich leb' in euch und geh'
magazin für das leben in lüneburg kostenlos - Quadrat
Frauen leben Zukunft - Prof. Dr. Margrit Kennedy