Aufrufe
vor 3 Monaten

Die Liebe höret-verlag

Die Liebe höret-verlag

Die

Die Liebe höret nimmer auf Petra Ursina Petra Ursina Petra Ursina Petra Ursina Petra Ursina Petra Wie geht’s ihm denn, meinem Konrad? Glücklich verheiratet? Nun ja, ich hoffe es doch. Gesund und munter, nehme ich an. Wieso sollte er nicht gesund sein? Stimmt, wieso sollte er nicht gesund und munter sein. Andererseits, sie treten am Morgen aus dem Haus, geben nicht Acht auf den Lastwagen von links und liegen schon flachgestrichen auf dem Asphalt. Lacht, Ursina lacht mit. Ist das nicht ein bisschen übertrieben? Wobei, nun ja, der moderne Verkehr, das ist schon eine Gefahr, da haben sie schon recht. Und was ist nicht alles in der Luft, die wir einatmen, in der Nahrung, die wir essen. Und all diese Zusatzstoffe, das ist natürlich schon ein Problem. Man weiss ja heutzutage gar nicht mehr, was man isst. Alles kleingehackt und verpackt, schmeckt eins wie das andere. Ein Pandämonium von Allergien und nicht wenige davon mit letaler Wirkung. Genau. Oder der Tod kommt am Morgen im Badezimmer, plötzlich ist die elektrische Zahnbürste kurzgeschlossen. Ein Tropfen Feuchtigkeit am falschen Ort, schon schlagen 220 Volt an den Gaumen. Lacht, Ursina lacht mit. Und was das bedeutet, davon kann ich Ihnen als Zahnarzt ein Liedchen singen. Obwohl das jetzt kein Plädoyer gegen den Gebrauch von elektrischen Zahnbürsten sein soll, im Gegenteil, ihre kräftigende Wirkung aufs Zahnfleisch und die überlegene © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 35-

Ursina Petra Thomas Petra Thomas Petra Ursina Petra Ursina Petra Thomas Ursina Reinigungsleistung am Zahnschmelz sind klinisch dutzendfach erhärtet. Ja, Konrad putzt sich seine Zähne auch mit der elektrischen Bürste. zu Thomas. Und was meinen Sie? Einmal erwischt es jeden. Genau, auf lange Sicht sind wir alle tot. Aber wie sieht’s mittelfristig aus? Und wie jetzt, in diesem Moment? Hätten Sie Lust zu sterben? Was reden Sie da? Was soll der Quatsch? Erzählt ihnen Konrad manchmal von seiner Arbeit? Hm? Nein, ja, nein, für ihn sind das zwei verschiedene Dinge. Dort die Arbeit, hier das Zuhause. Sehr vernünftig. Wen hat er denn dort? Mich hat er dort und hier hat er sie. Dazu ein höchst sympathischer junger Freund als treuer Gast. Schön hat er‘s hier, mein Konrad. Dann hat er ja auch sein Musikzimmer. Er hat sich alles selber eingerichtet. Es ist eine echte Leidenschaft von ihm. Und ich akzeptiere das. In der Ehe ist es wichtig, dass man Respekt hat vor den Leidenschaften seines Partners. Musik, das ist gut, Balsam für die Nerven. Wo Zahnarzt doch ein so schrecklicher Beruf ist. Immer dieser Horror in den Augen der Kundschaft, die panisch aufgerissenen Münder. Sowas geht an die Nerven. Auch wenn die Methoden ja viel sanfter geworden sind. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. Was ist denn schon dran an diesem blöden Zahnausreissen? Thomas, reiss dich endlich zusammen! - 36-

Liebe Bücherfreunde! - Mankau Verlag
Aus Liebe zum LAndLeben - für Dort-Hagenhausen-Verlag
Opfer der Liebe - bookshouse Verlag
Allah hat mich lieb und ich habe Allah lieb - Ernst Klett Verlag
Allah hat mich lieb und ich habe Allah lieb - Ernst Klett Verlag
NORA heilende Liebe - Hanael Verlag
Liebe zu den Mitmenschen - Franz Sales Verlag
aus liebe zum landleben - für Dort-Hagenhausen-Verlag
"NEUES"... liebe Leserinnen und Leser - im Verlag Hopfner
Wir lieben gute Bücher deshalb machen wir sie - IL-Verlag
Programmheft - Zauberfeder Verlag - Liebe, Wollust, Spielmannslieder
aus liebe zum landleben n - für Dort-Hagenhausen-Verlag
AUS LIEBE ZUM LANDLEBEN - für Dort-Hagenhausen-Verlag
Liebe Windows-User: «We love you! - dkocher.name
Als ich ein kleiner Junge war - Bertuch Verlag Weimar
Lieber Männer mit Macken als gar nichts zu lästern - Sieben Verlag
Mein liebstes Krokodil - Deutscher Theater-Verlag
Aus Liebe zum Sport - Covadonga Verlag
Durch die Augen der Liebe - Schirner Verlag
Liebe im Sekundentakt - Cora Verlag