Aufrufe
vor 5 Monaten

ArcheTitanic

ArcheTitanic

Harry/Smith Franz./Rahel

Harry/Smith Franz./Rahel Harry/Smith Franz./Rahel Harry/Smith Franz./Rahel Harry/Smith Franz./Rahel Harry/Smith Franz./Rahel Harry/Smith Franz./Rahel Anna Wallau Arche Titanic unterdrückt ein erstauntes Lachen. Ich bin nur der Kapitän dieses Schiffes. Lässt die Pistole wieder in seine Jackentasche gleiten. Aber dieses Schiff gehört doch meinem Vater! Ihrem Vater? Ja, meinem Vater Noah. Und wir haben viele Tiere an Bord, von jeder Sorte ein Paar. zu sich selbst. Dann hätte Brandy mit seinem Tierfauchen und dem Mistgestank doch Recht gehabt? Wo steckt er eigentlich die ganze Zeit? Zu Rahel. Wie sind Sie denn mit all den Tieren an Bord der „Titanic“ gekommen? „Titanic“? Ja, so heisst unser Schiff, der schnellste, sicherste und komfortabelste Luxusdampfer der Welt. schüttelt energisch den Kopf. Unser Schiff heisst nicht so, unser Schiff heisst Arche! Aha. Und Ihr Vater ist also ebenfalls an Bord? Ja, meine Mutter auch. Ausgezeichnet, mein Fräulein. Dann würde ich fürs Erste gern mit Ihrem Herrn Vater sprechen. Wenn Sie die Güte haben, mich unverzüglich mit ihm bekanntzumachen... Komplimentiert sie mit einer entsprechenden Geste zur Tür hinaus. zögernd. Wenn ich mich in den Gängen nur nicht wieder verirre! Beide gehen ab. Anna Wallau tritt ein, setzt sich ans Schreibtischchen, ordnet die Manuskriptseiten, nimmt ein unbeschriebenes Blatt und einen Bleistift. Sie denkt nach, beginnt zu schreiben, © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. spricht halblaut. Flash schleicht in die Kabine. Er hält Abzüge seiner Fotos in der Hand, nähert sich auf den Zehenspitzen dem Sarg, spricht den Toten an: Entschuldigen Sie die Störung, Mylord, aber ich möchte meine Fotografien diesmal Ihnen und nicht Ihrer Frau zur Beurteilung vorlegen. Ja, Sie haben jetzt so viel Distanz zu allem, Sie werden ein objektiver - 31 -

Franz./Flash Begutachter sein. Ich habe Ihnen... Während sie spricht und schreibt, tritt Franziska/Flash ein. Anna Wallau bemerkt ihn, verstummt, schreibt wie ihn Trance weiter. Entschuldigen Sie die Störung, Mylord, aber ich möchte meine Fotografien diesmal Ihnen und nicht Ihrer Frau zur Beurteilung vorlegen. Ja, Sie haben jetzt so viel Distanz zu allem, Sie werden ein objektiver Begutachter sein. Öffnet die Sargschachtel, hält die Fotos darüber. Da haben Sie noch gelebt, Mylord, und – sehen Sie – Ihre Frau hat hinter Ihrem Rücken dem Kapitän mehr als nur schöne Augen gemacht! – Irgendwie beneide ich Sie um die Ruhe, die Sie jetzt haben. Sie brauchen sich um nichts mehr zu kümmern. All diese Verlogenheit und Selbstsucht, all diese miesen Geschäfte, diese ganze stinkfeine Gesellschaft, all das geht Sie nichts mehr an! Und ich, ich verkaufe mich weiter: Ein entzückendes Bild, absolut bezaubernd, Mylady, und so beeindruckend, Mylord, so erschütternd! Wird heftig. Überall Raubtiere, von Hyänen und Geiern begleitet – und in meiner Verzweiflung erträume ich mir ein anderes Leben, ein M e n s c h e n leben! Ein Schwächling bin ich, ein Heuchler, ein himmeltrauriger Mitmacher, ein Arschlecker. Über Bord springen sollte ich! Legt die Fotos auf die offene Sargschachtel, verschwindet. Licht aus. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 32 -

download 150 dpi - Pfarreiengemeinschaft Stadtschwarzach ...
Märchen vom Grünen Fluss - Creastro
download PDF - zora del buono, autorin
Winkspruch MK-Forchheim 2011-1.pdf - marine-forchheim.de
JGIM Verlag . Wer will schon AUF DER TITANIC reisen?
DER UNTERGANG DER TITANIC - Volksspielgruppe Altenerding e.V.
T he exuberance with which these precious objects are handled
8867 Frauenfrühling 2008 - frauenfruehling.de
Santiago Genovés Die Arche Akali; Sechs Frauen und fünf Männer ...
Broschüre als pdf-Datei - Bad Wildungen
Michel Bergmann Herr Klee und Herr Feld - Arche Verlag
Rabbiner-Seminar, Berlin Jahres-Bericht 1910/11 - University of ...
April 2013 - Rütihöfler Chronik
Lebensbahnen - St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH
Download der Broschüre Makuma Sama - Kommt ihr ... - Dade.at