Aufrufe
vor 3 Monaten

Muttermal

Muttermal

Das

Das Muttermal Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara sage, was ich will, deswegen bin ich noch lange kein Zugunglück. Soll ich etwa nach dem Fahrplan der Schweizerischen Bundesbahnen funktionieren? Ist ja gut. Hör auf! Weisst du eigentlich, wie du mich behandelst? Wie ein Stück Dreck. Ist doch nicht wahr. Zur Nutte machen willst du mich! Und was ist mit dem Schmerz in mir? Mit der starren Spannung, der Verkrampfung in meiner Brust? Mich schmerzt der Gedanke, dir überhaupt nicht zu fehlen. Dann such' doch wieder Trost im Puff! Ich war nicht im Puff. Aber im Kontakthof warst du. Genau, im Kontakthof, da war ich. Und nachher war ich auch in der Peep-Show. Wenn du es genau wissen willst. Du warst in einer dieser… dieser traurigen Kabinen? Klotz? Wo man… …für fünf Mark wichsen kann. Und da hast du dir einen runtergeholt? Mehr als einen. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. Du warst in der Peep-Show! Du bist krank. Das ist so ungefähr das frauenfeindlichste… Du hast doch in New York… Und was hat die Frau gemacht? Oder waren da zwei? …zum Vergnügen der Männer nackt getanzt. Du tickst nicht richtig. Ich hab das für 's Geld gemacht. Um zu leben. Aber du, du brauchst echt einen - 37 -

Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara Psychiater. Denkt man der treibt sich bei den Frachtern im Hafen rum, dabei steht der mit offenen Hosen… Klotz, du bist krank. Du brauchst einen Psychiater. Ich brauche keinen Psychiater. Ich brauche dich. Still! Hörst du? Eine Maus? Nichts. Kichert. Darf ich jetzt schlafen? Ich sah dich eben mit offenem Hosenstall in der Peep- Show. Die eine tat genau so cool wie du. Heisst das nicht «Hosenladen»? Kriegst du wenigstens kein Aids dabei. Oh, dummer Klotz. Willst du dich wirklich von mir trennen? Ich bitte dich. Seit der Spätausgabe der Tagesschau erklärst du mir, dass unsere Flugversuche nur scheitern können, dass wir unsere Chance verpasst haben, kommst dann runter zu «wir sollten uns einmal eine zeitlang nicht sehen», und jetzt fragst du mich, ob ich mich wirklich von dir trennen wolle. Ich schaff' das doch alleine alles nicht. Und dieses Bewusstsein, auch schon wieder in einer Beziehung zu scheitern. Und nächste Woche die Aufnahmeprüfung. Aber der Klotz schläft natürlich wieder weg. Ich schlafe nicht. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. Klar. Was habe ich gesagt? Dass du Angst hast. Was soll ich bloss tun? - 38 -

Die quinare und vigesimale Zählmethode bei Völkern aller ...
Leseprobe_Tietje_Schrader_Fallakte_Zivilklage
TRENDY SINGLE
als PDF downloaden (4 MB) - Regal
Māyā Frau ohne Geschlecht
Claude Macho in Boston
Maharani von Lendice
MPG-Info Ausgabe 3 / 2012 - Max-Planck-Gymnasium Göttingen
Fisch - Die Hoffnung stirbt nie
Móla Husarentochter
Ruth – Lebensszenen, Mutige Wege einer selbstbewussten Frau
Lügnern auf der Spur
Viviane
Mira und Laurent Kann es sein, dass wir uns lieben?
Susa und die sieben Plagen der Endzeit
Novelle - Zeitschrift für Experimentelles #6: Königshäuser
Cruiser im Mai - Freigeschaltete Version
D - Gudjons Apotheke
Volltext als PDF - Elisabeth Hussendörfer