Aufrufe
vor 2 Monaten

Muttermal

Muttermal

Das

Das Muttermal Klara Klotz Personen 25 Jahre alt, Deutsche, blond, blaue Augen spricht reines Hochdeutsch, redet schnell, manchmal sprudelnd 30 Jahre alt, Schweizer mit gut bemerkbarem, jedoch nicht penetrantem Akzent. Bemüht sich nicht, «deutsch» zu klingen Ort Dachwohnung in einer Norddeutschen Großstadt Hinweis Die Sprache wird hier ausgestellt, sie dient nur nebenbei der Entwicklung einer Handlung. «Das Muttermal» in der vorliegenden Form ist eine gegenüber dem Typoskript des Autors gekürzte Fassung. Der ungekürzte Text kann im «teaterverlag elgg» angefordert werden. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 3 -

Klara Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara I Wochenende. Klara im Bett, Klotz kommt mit Kaffee. Dornröschen schläft. Dornröschen schläft ewig, Dornröschen döst und träumt. Und wenn Dornröschen die Augen aufschlägt, steht der Prinz da und fragt… Möchte Dornröschen einen Kaffee trinken? Und was sagt er noch? Es ist zwar Gift drin, aber nur sehr wenig. Und Dornröschen reibt sich die Augen, streicht sich die Haare aus dem Gesicht und fragt… Liebster Prinz, wann heiratest du mich? Noch an diesem Wochenende? Oder erst am nächsten? Klotz? Heiratest du mich? Du klingst so fröhlich. Ich dachte, du magst keinen deutschen Kaffee. Dornröschen schläft jetzt noch 'ne Runde, die Arme muss ja sonst immer so früh raus. Und dann gehen wir rüber in den Wassermann zum Frühstück, ja? Klara, heiratest du mich? Aber nur zwei Kinder, Klotz. Versprochen? Nur zwei Kinder. Zwei Mädchen. Oder ich steh gleich auf und mache uns ein echt schönes Frühstück. Mit Rührei und Marmelade. Mit Sahne-Joghurt und Trüffelpaté. Natürlich mit Schweizerkäse. Und mit jeder Menge frisch gepresstem Apfelsinensaft. Ich schlaf lieber doch noch 'ne Runde. Und du weckst mich, ja? © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. am Fenster. Vielleicht geh ich runter in den Hafen. Wolltest du heute früh schon mit mir schlafen? - 4 -

Die quinare und vigesimale Zählmethode bei Völkern aller ...
TRENDY SINGLE
als PDF downloaden (4 MB) - Regal
Māyā Frau ohne Geschlecht
Claude Macho in Boston
Maharani von Lendice
MPG-Info Ausgabe 3 / 2012 - Max-Planck-Gymnasium Göttingen
Lügnern auf der Spur
Ruth – Lebensszenen, Mutige Wege einer selbstbewussten Frau
Viviane
Mira und Laurent Kann es sein, dass wir uns lieben?
Susa und die sieben Plagen der Endzeit
Novelle - Zeitschrift für Experimentelles #6: Königshäuser
Cruiser im Mai - Freigeschaltete Version
Móla Husarentochter
Fisch - Die Hoffnung stirbt nie
Schnuckipussi - luckylife neV
Sahara Doppelseite Engl. Kopie - Frauen & HIV