Aufrufe
vor 5 Monaten

versetzt! ohne Vorspiel

versetzt! ohne Vorspiel

Versetzt! Chiko Fritz

Versetzt! Chiko Fritz Chiko Ja ja ja… ich weiss schon. Sie wird schon noch einsehen, dass sie zu mir gehört. Irgendwann wird sie's schnallen. Wir sind füreinander geschaffen. Wirst sehen. Und wie willst das anstellen? Weiss nicht. Weiss noch nicht… Sie wird schon noch brennen, Fritz… wird sich schon ergeben… ist vorbestimmt… wird schon noch brennen. Karl Sonja Karl Sonja Karl Sonja Karl Sonja Karl Vierte Szene Ich bin so glücklich, dich kennen gelernt zu haben, Sonja. Ich habe mich echt heavy in dich verknallt. Ich mich auch in dich. Es kommt mir nur manchmal so unrealistisch vor. Drei Jahre lang hatte ich schon keinen Freund mehr. Drei lange Jahre… Drei Jahre kein Kribbeln im Bauch, keine Zärtlichkeiten, keinen Sex… Eindeutig zu lange. Zum Glück bist hierher gezogen. Ich hab mächtig Nachholbedarf. Dafür bin ich da. Du hast den richtigen gefunden. Irgendwie bist so anders als die Typen hier, Karl. Ja, irgendwie anders. Weil ich ein Bauernlümmel bin. Wird schon was damit zu tun haben… Hattest überhaupt schon viele Frauen? Es geht. Die erste war eine reife Nachbarin. Die war fünfzehn Jahre älter als ich. Eine gute Lehrerin, eine sehr gute Lehrerin. Da war aber nichts mit Liebe und so. Sie war eh verheiratet. Hatte sie auch Kinder? Na klar. Zwei. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. - 9 - Kein Aufführungsrecht.

Sonja Karl Sonja Karl Sonja Karl Sonja Karl Sonja Karl Sonja Karl Und du hast es dennoch mit ihr getrieben? Hattest denn nie moralische Skrupel? Nein, warum auch? Sie wollte es so. Und schliesslich war ich ihr treu. Ich könnt so was an ihrer Stelle nicht. Auch wenn's altmodisch klingt, aber ich steh voll auf Treue. Ich find das wichtig für eine gesunde Beziehung. Ach was. Man muss nur sich selbst treu sein. Den Rest kannst du vergessen. Ich finde Ehrlichkeit in einer Beziehung viel wichtiger. Wenn man ehrlich ist, kann man im Leben alles machen, was man will. Wie meinst das? Und all die moralischen Werte und Gesetze… Meinst, auch das darf man alles machen, wenn man ehrlich ist? Alles. Wenn man nicht anders kann. Man muss vor allem zu sich selbst ehrlich sein im Leben. Man darf sich nicht verleugnen. Ehrlichkeit steht über allem. Und? Wie du diese Frau gebumst hast… hat ihr Mann es gewusst? Na klar. Warum auch nicht? Das wär ja sonst viel zu stressig gewesen. Wir haben uns mindestens dreimal die Woche getroffen. Und was denkst… könntest mir untreu sein, Karl? Nein, Sonja. Du bist zu wertvoll. So eine wie dich setzt man nicht so leichtsinnig aufs Spiel, wenn man sie einmal hat. Bei dir könnte ich es nicht. Auch wenn die Zukunft verführerisch ist? Man darf nicht an die Zukunft denken, Sonja. Nicht an die Zukunft. Sonst lebst du nicht in der Gegenwart, weil du sie vergisst. Um frei zu sein, musst du in der - 10 - © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht.

Friedrich Nietzsche Jenseits von Gut und Böse Vorspiel einer ...
Christfest, 25.12.08 - 10 Uhr Wannweil Stand 24.12.08 Vorspiel ...