Aufrufe
vor 6 Monaten

versetzt! ohne Vorspiel

versetzt! ohne Vorspiel

Sonja Karl Sonja Karl

Sonja Karl Sonja Karl Sonja Karl Sonja Karl Sonja Karl Versetzt! Ich will all das nachholen, was ich vernachlässigt hab. Ich mach's wieder gut. Gefühle können nicht nachgeholt werden. Entweder gibt man sie im Moment, oder sie sind vorbei. Gefühle kann man nicht nachholen, Karl. Gefühle kann man nicht zurückgeben. Pause. Und… wann hat sie's dir erzählt? Wie lange weisst es schon? Nicht Isa hat's mir erzählt… Chiko hat's erzählt. Bei ihm war ich zuerst nicht sicher, ob's stimmt. Ist nun egal. Jetzt ist alles vorbei. Chiko, Chiko! Wie ich den hasse! Würd ihn am liebsten umbringen. Ja, Karl, du denkst immer nur an dich. Wieso weiss der das überhaupt? Warum muss der dir das sagen? Was geht's ihn an? Dieses Schwein. Er hat's auf mich abgesehen. Will mein Leben kaputt machen. Zuerst das mit dem Stoff. Jetzt das mit Isa. Er hat's auf mich abgesehen. Du denkst immer nur an dich, Karl. Wie die anderen. Wie kommst denn jetzt auf so etwas? Nur an mich… ich denk an uns, an uns, verstehst du? Du denkst immer nur an dich, du Scheisskerl, immer nur an dich. Er hat mich vergewaltigt… verstehst du, du Scheisskerl? Du denkst, er hat's auf dich abgesehen? Vergewaltigt hat er mich, vergewaltigt… Siebzehnte Szene Name? - 37 - © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht.

Chiko Karl Chiko Karl Chiko Karl Chiko Karl Chiko Karl Chiko Karl Chiko Karl Chiko Du kannst mich mal! Name? Deiner ist sicher Bubigesicht. Ich sehe. Ich muss hier mal die Verhältnisse klären. Pause. Name? Chiko. Richtiger Name! Vollständiger Name? Niklaus Brandenberger, du Arschloch. Ich tu's nicht gern, aber Sie scheinen es zu brauchen. Pause. Name? Niklaus Brandenberger. Nennt sich Chiko und heisst Niklaus Brandenberger. Ja, ja. Wie ist das lustig. Lass die Scheisse und bind mich lieber los. Falls Sie bis jetzt schon Schmerzen verspürt haben sollten, so tut mir das schrecklich Leid… und falls Sie weiterhin vor der Urteilsverkündung geschlagen werden sollten, so kann ich das nur bedauern. Pause. Jetzt hör mal auf, mich zu schlagen. Was soll die Scheisse, Karl? Wie redest denn überhaupt mit mir? Was soll das ganze Theater? Jetzt bind mich los. Sofort, Karl. Bind mich los, verdammt, bind mich los. Und stell endlich diese Musik leiser. Warten wir zuerst das Urteil ab. Es wird für Ihre Zukunft entscheiden. Was für ein Urteil? Pause. Lass uns das Ganze vergessen, Karl, und bind mich jetzt los. Ich werd mich - 38 - © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht.

Friedrich Nietzsche Jenseits von Gut und Böse Vorspiel einer ...
Christfest, 25.12.08 - 10 Uhr Wannweil Stand 24.12.08 Vorspiel ...