Aufrufe
vor 8 Monaten

Zum weissen Kreuz

Zum weissen Kreuz

Zum

Zum weissen Kreuz Lisbeth Jack Max Teresa! Kaffee-Chrütter für ä Herr Schranz! Mir o no eine! Merci! Paul Jack Anton Jack Jack Max Jack Max Jack Paul Max Anton Teresa bringt das Bestellte. Jack und Max prosten sich zu. Max verbrennt sich dabei Hand und Zunge. Nid wahr: Der alt Lehrer hett geng öppe sy Pultdechel ufgmacht und e Schluck us der Schnapsfläsche gno. So, hinderem Dechel, damit Klass 's nid gseht. Du hei ihm einisch i re Pouse d' Oberschüler d' Schnapswäntele mit em Tintefass vertuuschet. Mimt. Nächschti Stund: Är wieder: Pultdechel uf, d' Fläsche aagsetzt und nimmt e tolle Schluck. Demonstriert ausführlich. Är stellt ds Tintefass zrügg. Luegt no einisch uf sy Arm. Stygt vom Katheder, steit vor d'Klass häre und seit mit lauter Stimme: Liebe Kinder, geht bitte jetzt nach Hause ich bin vergiftat-tat-tat-taa… Eh, loset. Dir… Heit Dir nid chly wölle zuechererütsche? Lisbeth! Lisbeth macht einen Stuhl frei. Dir syt also früsch da ir Gägend? Ja. Das heisst, nei. Exgüsé, wenn ig grad so grediuse frage. Macht nüt. Ig kenne eui Gägend nume von ere Schulreis. So? Als Schüeler oder als Lehrer? erhebt sich, stellt sich hinter den leeren Stuhl. Sowohl als auch. Aha, ein Lehrer. Da heisst es aufgepasst! © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 13 -

Jack Max Jack Max Jack Max Jack Max Jack Paul Max Jack Anton Lisbeth Anton Paul Max Jack Wys Sy mir üs nid scho mal begägnet? Persönlech nid, aber wenn my nid alles tüscht scho schriftlech, Herr Gemeindepräsident. Eh natürlech! De syt dir der Dings. Ja das wär ig. Morn am morge, viertel ab sibni, obe im Schuelhuus. De isch öje wärt Name… Schranz. Schranz Max. So, so. Schranz Max. Guete Abe, Herr Frei. Das heisst, de wäre mer jetz grad z' viert und chönnte eine schiebe. Dir tüet doch jasse? Ja, ja, gärn. Aber viellech doch lieber nid hüt Abe. erhebt sich, klopft auf den Tisch. Es isch öich natürlech ganz freigstellt, Herr Schranz. O nid, wenn üs zuefällig der vierte Mann no grad fählt, für dä Schieber? Max blickt zur Wirtin. Ig cha doch nid jasse, nid guet gnue uf jede Fall. Darf ig öich bekanntmache: Das isch der Herr Frei. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. Frei Anton. Puur uf em Schuelhushoger. Paul Frei. Wägmeischter. setzt sich an den Stammtisch. Abe Herr Frei. Lisbeth, bring ds Spiel, der Teppich und e Liter Wysse. Und es Glas no! - 14 -

Hotel Prospekt (2 16 MB) - Hotel Weisses Kreuz Feldkirch
Wer trauert um 303 tote Babys täglich?* - Weißes Kreuz e.V.
Sektionen Sezioni - Weißes Kreuz
Identität und Intimität In Konflikten beistehen - Weißes Kreuz
BRD beim Flug- fest „Air Show – Flügel der Welt ... - Weißes Kreuz
Identität und Intimität In Konflikten beistehen - Weißes Kreuz e.V.
Gourmetschwarm: Ein Wandeldinner gewürzt mit Kräutern und Gedichten - der Flyer 2016
Weißes Kreuz Zeitung Ausgabe 54 - lebenswert-im-alter.de
landesrettungsverein weisses kreuz vereinsordnung - Weißes Kreuz
Menuvorschlaege Weisses Kreuz - Hotel Weisses Kreuz Bergün
info@weisses-kreuz-neuenburg.de - Hotel-Restaurant Weisses Kreuz
Unser Haus.pdf - Hotel-Restaurant Weisses Kreuz
Hirschensaal & Stüble - Hotel Weisses Kreuz
info@weisses-kreuz-neuenburg.de - Hotel-Restaurant Weisses Kreuz
Jahresrückblick 2012 - Feuerwehr Weisses Kreuz