Aufrufe
vor 9 Monaten

Steizyt

Steizyt

(Müller fotografiert

(Müller fotografiert aufdringlich.) Denise: Müller: Also itz längt's de. Nume no zwöi, drü Bilder zäme mit em Marco, denn hei mer's. I hätt nech no gärn zäme, es paar gstellti Bilder. Viellecht so öppis. (Er arrangiert die beiden zusammne zu einer wirksamen Pose.) Guet, ja. (Knipst.) Geil! Probieret bitte sälber. Müller: Marco: Denise: Weber: Müller: Denise: Marco: Denise: Marco: Denise: Marco: Denise: Marco: Denise: 17 -- (Marco und Denise suchen neue Pose, Marco fröhlich, Denise missmutig.) Toll, genau so, ächt geil, no eini, bitte, no chly „cheese“, die ganzi Schwyz wird nech bewundere, ja, so isch guet, genau, no chly blybe, bitte nomal. (Knipst wie wild.) Toll, ganz toll, danke. Isch doch nid so schlimm. Scho nid, aber... Dir gwöhnet nech schnäll a die nöii Situation, gloubet mer's. Die meischte liess sech beid Scheiche usrysse, für i üsem Blettli z cho. I bi nid die meischte Lüt. Du hesch mer doch profezeit, i wärd berüehmt. Ja, scho. U - wenn i wott ehrlich sy - es isch no es guets Gfüehl. Es macht mer eifach irgendwie Angscht. Angscht? Ja. Was de? Weiss doch nid. Das alls. U für üs zwöi. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht.

Marco: Weber: Marco: Weber: Marco: Denise: Weber: Denise: Beat: Marco: Beat: Weber: Beat: 18 -- (Weber hat sich an ein Trainingsgerät begeben und führt eine Übung zur Stärkung der Rückenmuskulatur falsch aus. Marco korrigiert.) Momänt. Was isch? So belaschtisch der Rügge z fescht. Lueg, i zeige der. So. - Nume bis dahäre. - Wettisch doch dys erschte Training überläben, oder? (macht die Übung nun richtig.) Längwilet di das nid, ging die glyche Üebige? Bis itz nid, nei. Wenn de es Ziel hesch u de merksch, dass es öppis bringt... Mi lehrt uf e Körper lose. Ah, en Art Meditation. Ja, i gloub, so heisst das. (Denise macht sich wieder bereit. Auftritt von Beat, ganz aufstrebender Jungunternehmer, gutgelaunt, selbstsicher.) Hoi zäme. (sehr erstaunt) Beat? Das isch de en Überraschig. (Marco bleibt auf dem Rad sitzen. Beat schaut sich erstaunt nach Weber und Müller um.) Ah, dir sid da? Ja. Schmiede das Eisen, solange es glüht. (Allgemeine Begrüssung, Beat betont herzlich. Er trocknet sich unauffällig die Hände ab.) (zu Marco.) U scho wieder am Trainiere. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht.

Free Download Booklet - Mongk
Geschichte bei Ingolds z'Langetu - LFG
Download PDF - Bligg
Dr Götti isch e rächte Ma - Daniel Beutler
MusicStar - Chat vom 18.02.2009 mit Florina und Michu