Aufrufe
vor 2 Monaten

baumschnitt-04

baumschnitt-04

Maugg Das stimmt nicht,

Maugg Das stimmt nicht, was du da ... Hans Fred Baumschnitt ... darf sogar ich wissen, was hier läuft. Zu Fred. Und was war vorhin mit Chadima? Da ist doch auch etwas faul. – Los, red schon! tonlos. Eine Geldsache. – Ich schulde ihm etwas Geld. Hans Etwas Geld, dacht ich’s mir doch. Er packt Freds Handgelenk, streift ihm den Hemdärmel zurück und beschaut sich den Unterarm. Fred Ich spritze nicht. Hans Was machst du mit dem Zeug? Fred Ist das so wichtig? Hans Ich werde wohl ein Anrecht darauf haben zu wissen ... Fred Ich mische es in den Tabak ... Hans Etwas Neues? Fred Nein. Das habe ich schon immer gemacht. Hans brüllt. Bist du eigentlich völlig übergeschnappt? Ist hier eigentlich alles ... Wir holen dich aus der Anstalt, bezahlen dir deine Schulden, wir halten dir die Berner Polizei vom Halse. Ich suche dir eine Stelle. Zwar herrscht Arbeitslosigkeit, aber man findet dem Herrn schliesslich einen Platz, man füttert ihn, man bietet ihm ein Heim ... und was tut er, was! Wie findest du das? Fred tonlos. Schrecklich. Hans Aber wie kannst du uns bloss so enttäuschen. Wie könnt ihr beide ... Zu Fred. So red schon! Fred Ich ... ich schäme mich ja so. Aber es ist einfach stärker © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. als ich. Ich kann mich nicht dagegen wehren. Der Körper streikt, wenn er den Stoff nicht bekommt. Die Magenkrämpfe. Alles zittert. Ich kann nicht mehr schlafen. Nicht mehr arbeiten. Ich kann nichts Rechtes mehr denken, ich ... Ihr müsst mir glauben, ich gab mir Mühe. Und eine Zeitlang ging’s ja gut. Ich sagte mir, ich fühl mich da wohl, ich hab da ein Zuhause, hier geht es. Aber dann ... Zu Maugg. Dich immer in der - 47-

Nähe, die neue Arbeit. Ich will mich nicht entschuldigen. Es gibt keine Entschuldigung, ich weiss. Ihr habt keine Schuld ... Ich ... ich eigne mich halt nicht für das Leben hier. Leise. Ich halt das nicht aus. Ich halte das hier einfach nicht aus ... Was soll ich tun? Sagt mir doch, was ich tun soll! – Bitte, sagt dem Vormund nichts! Ich will nicht zurück in die Anstalt. Bitte, verratet mich nicht! Hans Und ich wollte dich zur Selbständigkeit erziehen, ich Idiot. Fred Meldet ihr es dem Vormund? Hans Ich weiss nicht. Fred Bitte, sagt ihm nichts, bitte! Ich geh nicht mehr zurück in die Anstalt! Hans Wenn man in der Freiheit nicht leben kann ... Fred Vielleicht gibt es noch andere Möglichkeiten. Hans Wer’s glaubt! Ich nicht. Ich glaub nichts mehr. Ab. Fred lässt sich in einen Sessel fallen und starrt vor sich hin. Maugg geht ans Fenster, sieht hinaus. Fred Bist du jetzt zufrieden? Maugg Zufrieden, zufrieden! Ich bin nicht zufrieden. Fred Du hast dich gerächt. Und wie! Maugg Ich bereu’s ja schon. Aber es wär auch sonst herausgekommen. Fred Ja. Hast wohl recht, ja. Es kommt immer aus. – Immer das gleiche. – Was soll ich bloss tun? Maugg Ich weiss nicht. Hier kannst du nicht bleiben. Fred Ich muss irgendwo hin, wo alles anders ist als hier. Das hier, diese Enge, die ständige Versuchung, das halte ich nicht mehr aus. – Ich gehe in die Legion. Jawohl, ich gehe in die Legion. Maugg Wohin? Fred In die Fremdenlegion. – Dreck zu Dreck. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 48-

Hohrüti Doku s1 2012-04-27 - WELCOME Immobilien
Hohrüti Doku s1 2012-04-27 - WELCOME Immobilien
Ratgeber bauen 04-2008 BV Lang-Beck - Fertighaus Weiss GmbH
GRUEN-WEISS-ECHO AUSGABE 04/2013 - SpVgg Jettenbach e.V.
04-04-mosaik [PDF, 631 KB] - St. Margrethen
Bulletin 04 / 07 - All Blacks Thun
onfire 03/04 (1,2 MB/pdf) - UHC Fireball Nürensdorf
Strauch- und Baumschnitt kann im Oktober verbrannt werden
Verbrennung von Stroh und Baumschnitt - Gemeinde Trebur
Merkblatt Baumschnitt Stadt Bern - Baumpflege Woodtli
2011-04-28 Protokoll 3 Generalversammlung - Kunstverein Oberer ...
Migros Magazin Nr. 04 / 24 JANUAR 2011 (deutsch) - 066