Aufrufe
vor 4 Monaten

De letscht Wunsch

De letscht Wunsch

Peter Elsbeth Peter

Peter Elsbeth Peter Elsbeth Peter Elsbeth Peter Elsbeth Peter Elsbeth Peter Elsbeth 4 Ohni mee De letscht Wunsch Schauplatz 1: Elsbeth steht in Ottis Stube. Sie ist schwarz gekleidet. Auf dem Tisch liegen Briefumschläge und Todesanzeigen. Schauplatz 2: Peter sitzt zuhause auf einem Küchentabourett und raucht. Elsbeth und Peter telefonieren miteinander. Ech wott nüd vo dem Plunder. Aber s' hed doch ä no War vo dyner Muetter. Vellecht hätti s Irène gern es Aadänke. Gib da Züg i d Brockestube. Mer händ do sowiso käi Platz. Überleg' der's nomol. Da'sch jo iez ned s Dringendscht. Ech lüüte-n-eigentlich wägem Lychemohl aa. Ech weiss ned, öb mer sellid is Rössli oder i d Spinne. De Bappe-n-isch zwar immer bi der Erna gsy. Aber s Rössli wär echli pflägter, findsch ned au? Abgseh devo isch d Spinne z'chly. Ussert de Männerchor giengt is Säli ue. Wa meinsch du? Ohni mee. Wa seisch? Ohni mee, han-i gseid. Wa sell da heisse? Dass ech so schnell als möglich wider verreise nach de Beerdigung. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. Aber nei, da chasch ned mache, Peter. Da simmer im Vater schuldig. S' isch dy Vater gsy und dys Dorf. Wirsch doch iez no einisch über dy Schatte springe, Peter. S letscht Mol. - 15 -

Peter Elsbeth Peter Elsbeth Peter Elsbeth Peter Elsbeth Peter Elsbeth Ech mag mit dene Lüüt ned zämesitze. Ech verträge die Frogerei nümm. «Wo wohnid Si iez? Isch ihri Frau ned do? Wa machid Si brueflich?» Zum Chotze! Äh, meer isch jo ä ned vil draa glääge, aber es ghört sich eifach. Die chömid jo all vom Zmittag. Do händs am drüü ned scho wider Hunger. Es gohd doch ned ums Ässe. S gohd ä ned um euis. Da säg-i jo ä ned. Aber es isch doch e Geste de Bevölkerig gägenüber. Mer müend doch dene Lüüt öppis offeriere. Suscht heisst's no, s heig-is groue. Die chönd au ohni eus frässe und suufe. Aber es macht doch käi Gattig. De Pfarrer sell am Schluss verchünde, d Lüüt seigid nach de Beerdigung zumene Zvieri yglade. Und der Erna seisch, meer trefid-is im ängschte Familiechreis. Dä vermisst euis käi Schwanz. Voilà. Bisch und blybsch e Feigling. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 16 -

Wohnen nach Wunsch - Zooshop-Max
Wunsch Chuchi - VinYara Weinhandel
Auf Wunsch auch als Download im PDF-Format
Familienfreundliche Arbeitswelt: Wunsch und Wirklichkeit
Pudelwohnfühlen mit Fliesen von Fliesen Wunsch ... - Häusermagazin
Sonderanfertigungen aller Art! Jetzt NEU Ihre Wunsch ... - Sochor
BioKaninchen Wunsch oder Realitä - (BUND) Sachsen
Auf Wunsch auf Ihre Raummaße planbar! - Möbel Rachinger
Messmittel auf Wunsch mit Prüfzertifikat erhältlich - Kromer GmbH
Eurotop/de - Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
Baugruppe Große Seestraße 3 www.gs-3.de
pöttinger novacat-t de - Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
Speicher nach Wunsch - Nau
Vita Dr. Oliver Wunsch _deutsch_. Oliver Wunsch _deutsch
Vom Wünschen zum Wunsch - forum psychiatrie und gesellschaft
Trauerrede des Bürgermeisters: Dem Wunsch der ... - Neuhaus
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit: Wie bewerte ich richtig
vaters. Auf meinen Wunsch, eine Aufgabe a - Wissenschaftlicher ...
Supplemente zur Gewichtsreduktion - Wunsch und ... - AQED