Aufrufe
vor 8 Monaten

De letscht Wunsch

De letscht Wunsch

Balz Gregor Stierli

Balz Gregor Stierli Bütler Villiger Gregor Elsbeth Villiger Gregor Villiger Bütler Balz Bütler 14 D Notration De letscht Wunsch Im Schutzraum: Auf der Bank sitzen Elsbeth, Gregor und Frau Stierli. Balz hockt auf einem Kehrichteimer. Gegenüber sitzen Bütler und Villiger. Peter lehnt an der Ecke zum Gang. Irène hockt zusammengekauert am Boden. An der Wand steht das von Bütler und Gregor gezimmerte Gestell. Darauf liegen die etikettierten Abfallsäcke mit den Kleidern. Im Hintergrund stehen Wasserkanister. spuckt die Sojabrühe aus. Pfui Teufel! Er schmeisst den Becher in den Kehrichteimer, auf dem er gesessen hat. nippt an der Brühe. Da cha-mer wörkli ned trinke! Stellt den Becher weg. Ech ha jo gseid, da giech ned mit Boilerwasser! nimmt demonstrativ einen Schluck. Da'sch e reini Ystelligssach. Gar ned schlächt. tut es ihm gleich. Besser als nüd. Ander wärid froh drum. Si händ amel niemer gfunde, wo die Millione vo abgloffne Notratione cha bruuche. Iez machid's Tierfuetter druus. schiesst auf. Jesses, s Susi! © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. Totali Fehlplanig! Die cha ned ie! Wa heisst do Fehlplanig? 19,5 Millione Tagesportione uf 6,5 Millione Ywohner. Do chönnt die ganz Schwyz drei Täg überläbe. Und nochhär? Wa nochhär? - 43 -

Balz Bütler Peter Elsbeth Villiger Stierli Villiger Peter Gregor Bütler Bütler Elsbeth Gnädinger Villiger Gnädinger Bütler Gnädinger Wa isch nach dene drei Täg? Dä...dä...eh... Dä chasch Wulledeckene frässe. Vil trochner als die Bisquit wär säb ä ned. Settig essi suscht amig zum Abnäh. Oder ha-n-i ächt s WC-Feischter offegloh? Hed die käi Schlüssel? Da'sch myni Chatz! Wenn dobe würkli öppis passiert isch, het's die scho lang putzt. S sell doch äntli eine go luege! Jawohl, dä wüssid mer's. Wer stellt sich freiwillig zur Verfüegig? Alle schauen auf Villiger, der verloren im Raum steht. Villiger bemerkt die erwartungsvollen Blicke. Schweigen. nickt Villiger auffordernd zu. Einer für alle, Villiger! Si kännid sich do am beschte-n-uus. Villiger geht zögernd ab in den Gang. im Off. Blyb nur no chli, Villiger! Ech mache no e Halbstund. im Off. Di andere meinid, ech sell emol use go luege. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. im Off. Bisch wahnsinnig, Villiger! ruft in den Gang. Wenn er d Schutzmaske aaleid, chan-em doch nüd passiere! kommt aufgebracht in den Vorraum, schiebt den eingeschüchterten Villiger vor sich her, zu Bütler. Es gid Stoff, wo d Schutzmaske nüd nützt. Da settid Sii als Mitglied vo der eidgenössische Zivilschutzkommission eigentlich wüsse, Herr Nationalrot! Schweigen. Ech - 44 -

Wohnen nach Wunsch - Zooshop-Max
Auf Wunsch auch als Download im PDF-Format
Wunsch Chuchi - VinYara Weinhandel
Familienfreundliche Arbeitswelt: Wunsch und Wirklichkeit
Pudelwohnfühlen mit Fliesen von Fliesen Wunsch ... - Häusermagazin
BioKaninchen Wunsch oder Realitä - (BUND) Sachsen
Auf Wunsch auf Ihre Raummaße planbar! - Möbel Rachinger
Sonderanfertigungen aller Art! Jetzt NEU Ihre Wunsch ... - Sochor
Messmittel auf Wunsch mit Prüfzertifikat erhältlich - Kromer GmbH
Eurotop/de - Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
Baugruppe Große Seestraße 3 www.gs-3.de
pöttinger novacat-t de - Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
Speicher nach Wunsch - Nau
Vita Dr. Oliver Wunsch _deutsch_. Oliver Wunsch _deutsch
Vom Wünschen zum Wunsch - forum psychiatrie und gesellschaft
Trauerrede des Bürgermeisters: Dem Wunsch der ... - Neuhaus
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit: Wie bewerte ich richtig
vaters. Auf meinen Wunsch, eine Aufgabe a - Wissenschaftlicher ...
Supplemente zur Gewichtsreduktion - Wunsch und ... - AQED