Aufrufe
vor 5 Monaten

De letscht Wunsch

De letscht Wunsch

Erna Otto Erna Otto Erna

Erna Otto Erna Otto Erna Otto Erna Otto Erna Otto Fix Otto Fix Otto Fix 1 Mittagsrueh De letscht Wunsch In der «Spinne». Otti sitzt in Zivilschutzmontur allein am Tisch, isst Speck und Bohnen. Erna hantiert hinter dem Buffet. Schmöckt's der, Otti? Echli fettig. Gern han-i's scho, aber ech verträge's nümm eso. Dä lohsch-es halt lo stoh. Wa-n-im Täller isch, wird gässe. Und nochhär lyhd's-der uuf. Wenn's nur de Späck wär. setzt sich zu Otti an den Tisch. Hesch sträng, gäll. Nach der Üebig magsch dä wider ässe. De Beischinke han-i bim Saxer bstellt. Aber de Hördöpfelsalot mach-i sälber. Bisch ned gschyd, für sächzg Lüüt! nimmt den halbvollen Teller vom Tisch, zwinkert Otti zu. Für dee isch-mer nüd z'vil, Otti. schmunzelnd. Aber zerscht gämmer däne Samariter d Notration, wie richtig. Die sellid nume wüsse, wi's wär. kommt herein, setzt sich zu Otti an den Tisch. E Pfiff! © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. Hesch scho Fyrobig? Wa heisst do scho? Ech ha Fyrobig, bevor ehr zum Näscht us sind. Zytige verträge, da hed doch käi Zuekunft für eine wie dee. schiebt Otti die Zeitung zu, die er mitgebracht hat. S hed no mängs käi Zuekunft. - 5 -

Otto Fix Otto Fix Erna Gnädinger Erna Gnädinger Otto Gnädinger Otto Villiger Gnädinger Villiger schaut sich die Titelseite an. Du müesstisch doch s Hirni bruuche. Ebe. Am halbisibni ben-i fertig mit de Tour. Dä han-i de ganz Tag Zyt zum studiere. Wa studiersch dä? Öb's e Zuekunft hed, zum Byspeel. stellt Fix das Kaffeeglas hin. Wenn't eso wyter schnapsisch, muesch nümm lang studiere. Sie nimmt die Zeitung, die Otti inzwischen beiseite gelegt hat. Gnädinger und Villiger treten ein. Gnädinger trägt einen Ordner und das Schutzraumhandbuch mit sich, Villiger eine Schreibunterlage. Fix verzieht sich mit seinem Kaffeeglas ans Klavier. Villiger will sich setzen. Gnädinger bleibt stehen, wirft Villiger einen strengen Blick zu, worauf dieser auch stehen bleibt. Chum Otti, s'isch halbi gsy, mer settid wider. stellt Otti eine Tasse Kaffee und ein Schnapsgläschen hin. Da'sch zum Verdaue. Verdaue chasch dä nach der Üebig. ignoriert Gnädinger. Bring no zwee Kafi, Erna. De Schutzruum springt is ned devo. Villiger will sich erneut an den Tisch setzen. mit strengem Blick zu Villiger, der wieder aufspringt. Aber d Zyt! Ech ha ned frei gnoh für-n-es Kafichränzli. zieht Villiger am Ärmel auf den Stuhl. Mer chönd doch da Züg ä do obe bespräche. Bi der Erna isch-es wärmer, gäll Edgar! Ärmel mit Seitenblick zu Gnädinger. Do hesch rächt. Wägemyne, föif Minute. Übrigens, die beede-n-Abwärt lönd lo froge, wie höch dass' d Heizig sellid ystelle i däne Chäller unde. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 6 -

Wohnen nach Wunsch - Zooshop-Max
Auf Wunsch auch als Download im PDF-Format
Familienfreundliche Arbeitswelt: Wunsch und Wirklichkeit
Wunsch Chuchi - VinYara Weinhandel
Pudelwohnfühlen mit Fliesen von Fliesen Wunsch ... - Häusermagazin
Sonderanfertigungen aller Art! Jetzt NEU Ihre Wunsch ... - Sochor
BioKaninchen Wunsch oder Realitä - (BUND) Sachsen
Auf Wunsch auf Ihre Raummaße planbar! - Möbel Rachinger
Messmittel auf Wunsch mit Prüfzertifikat erhältlich - Kromer GmbH
Eurotop/de - Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
Baugruppe Große Seestraße 3 www.gs-3.de
pöttinger novacat-t de - Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
Speicher nach Wunsch - Nau
Vita Dr. Oliver Wunsch _deutsch_. Oliver Wunsch _deutsch
Vom Wünschen zum Wunsch - forum psychiatrie und gesellschaft
Trauerrede des Bürgermeisters: Dem Wunsch der ... - Neuhaus
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit: Wie bewerte ich richtig
vaters. Auf meinen Wunsch, eine Aufgabe a - Wissenschaftlicher ...
Supplemente zur Gewichtsreduktion - Wunsch und ... - AQED