Aufrufe
vor 5 Monaten

Der Holzengel-HD

Der Holzengel-HD

Ännchen Hannes Ännchen

Ännchen Hannes Ännchen Hannes Ännchen Hannes Ännchen Raphael Gret Raphael Gret Raphael Gret Raphael Gret Raphael Gret Raphael Gret Hannes Ännchen Ich sag’s. Der Holzengel Wie sollte am Himmel oben etwas vorbeistöckeln und den Hintern schwenken? Nicht am Himmel. Darunter. Interessiert mich nicht. Darfst wohl nicht mehr. Wegen deinem Holzengel. Oder bist du etwa krank? Nicht dass ich wüsste Von mir aus darfst du schauen, so viel du willst. Die alten Kühe schlecken auch gern Salz. Gret kommt aus dem Haus links, geht durch die Gartentür nach vorne rechts. Raphael kommt aus dem Haus rechts, läuft ihr nach. Gret! – Wart! Und? - Hast du mit Susanne auch schon „Text gelernt, ein bisschen geprobt“? Schade, dass du nicht mehr mitspielen willst. Hat der Pfarrer das gesagt? Ja. – Stimmt es nicht? Was hat er gesagt? Nun... eben. Du... Was?! Aber wieso? Was? Wieso spielst du nicht mehr mit? Keine Lust! - Ich muss jetzt wirklich gehen. Tschüs! Geht vorne rechts ab. Raphael läuft ihr nach. Wolken sind nicht einfach Wolken. Hör mir auf damit! Wir wissen beide, was du meinst. Hast ja recht. Ist auch nicht mehr als eine Wolke, so eine junge Tussi. Kannst sie nicht greifen, nicht halten. Von weitem mag’s schön sein, und wenn sie dir um die © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 35-

Hannes Ännchen Hannes Hannes Ännchen Hannes Ännchen Hannes Ännchen Hannes Ännchen Hannes Ännchen Hannes Ännchen Hannes Ännchen Hannes Nase streicht, findest du vielleicht noch, das sei jetzt wie im Paradies. Aber mittendrin ist nur grau. Vom Dachfenster aus, da ist mir manchmal, als könnt’ ich grad mit. Was mit?! Mit den Wolken. Popel-Ännchen schüttelt den Kopf. Eine Blumenkohlwolke, das hab ich am liebsten. Ich hab den Blumenkohl lieber auf dem Teller. Gret kommt von vorne rechts zurück, setzt sich auf die Bank bei der Kurbel der Schleuse. Schäfchenwolken sind zwar auch schön. Fast so schön wie eine Gockelwolke. Sag nichts! Jaja, die nebelt den Leuten hier das Hirn immer mehr ein. Mir nicht. Wo nichts ist, kann nichts eingenebelt werden. Aber sag mal, hast du mein Huhn nicht gesehen? Dein Huhn? Und Max ist auch schon seit ein paar Tagen nicht nach Hause gekommen. Ist wohl überfahren worden. Wieso meinst du? Nun – halt. Ein Kater. Aber das Huhn... Weißt du was? Ich weiß nichts. Macht sich davon. Popel-Ännchen folgt ihm. Beide vorne links ab. Lieschen kommt aus dem Haus links, sieht sich um, geht zu Gret. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 36-

HD-Gutachten 001-198 (2)
HD-Auswertungen Nr. 001 bis 214/2012
Pressemitteilung Haus der Astronomie in Heidelberg - HD-Wahl
RZ Flyer HD 2011_frei2 .indd - Schloss Homburg
7_ Jahresbericht HD 2012 - Landwirtschaftskammer Nordrhein ...
HD-Ergebnisse für das Jahr 2013 - Pinscher-Schnauzer-Klub
12. Hallenreitturnier des Reit-u. Fahrvereins HD ... - Reitanlage Wolf
Best Producers HD1 Page 1 Ranking Male Progeny HD: ? HD-1 ...
Sky schenkt Ihnen HD bis Juli 2010.* - E-Paper - Emder Zeitung