Aufrufe
vor 2 Monaten

Atoll

Atoll

Atoll

Atoll Klara Kunz Wo sind die Dokumente? Das ist hier die Frage und auch das Problem: Was wird aus... Jasmin? Jasmin. Fragen über Fragen, die ich nicht beantworten kann. Ich meine, da gibt es doch immer das Problem mit dem Geld, und dem Sorgerecht? All die Leute in den Zeitungen haben dieses Problem ja auch, mit dem Geld, und dem Sorgerecht. Und dann wird schmutzige Wäsche gewaschen. In aller Öffentlichkeit. Pause. Haben Sie... Jasmin gesehen? Peter Bossard Jasmin ist in guten Händen. Klara Kunz In wessen Händen? Peter Bossard Jasmin schläft. Klara Kunz Sie soll schlafen. Bis das Schlimmste vorüber ist. Schlafen ist gut. Peter Bossard ab. Geht zu Anna Schmidt. Peter Bossard zeigt das Foto oder einen Spiegel. Schauen Sie, wie schön Sie sind! Sie und Jasmin. Anna Schmidt Das bin ich?! Ich und Jasmin. Das ist so... Ich bin so stolz auf Jasmin. Ein wunderbares Kind, ja? Peter Bossard Sie ist ganz wunderbar. Anna Schmidt Wunderbar. Mein Gott. Ich könnte weinen vor Freude. Ich weiss nicht, wann ich das letzte Mal vor Freude geweint habe. Peter Bossard Aber vor Traurigkeit, das wissen Sie. Anna Schmidt Nein, das weiss ich nicht. Peter Bossard Als Ihr Mann, Rudolf Krause starb. Da weinten Sie vor Freude oder vor Traurigkeit? Anna Schmidt Reden Sie nicht davon! Nicht jetzt! Peter Bossard Was wäre, wenn er jetzt hier herein käme? Anna Schmidt Das kann er nicht. Er ist gestorben. Und bitte, stören Sie mich nicht. Es ist so schön, dieses federleichte, warme Bündel; dieses Menschenkind zu halten. Und: Wie Jasmin duftet. Dieser Duft! Schliesst die Augen. Peter Bossard ab. Geht zu Karl Kunz. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 55-

Peter Bossard Hast du das gewusst, Joujou? Herr Kunz kann nicht einmal Blumen schneiden. Schau ihn dir an, Joujou. Wie er dasitzt und gerne möchte aber nicht kann, Joujou. Karl Kunz Es ist ein Spielzeughund! Peter Bossard Schau ihn dir an! Er kann nicht sehen, dass du ein richtiges Hündchen bist. Ein süsses Hündchen. Ein kleines Hündchen. Er hat Fantasie, Joujou. Das stimmt. Aber wenn’s drauf ankommt, Joujou... Zu nichts zu gebrauchen! Karl Kunz Passen Sie auf! Peter Bossard Er will nicht ins Bordell. Und er will keinen Telefonsex. Und er will auch keine Anna Schmidt, Joujou! Er will nicht fliegen können. Auf einem Pferd. Er träumt nur davon. Aber fliegen können will er nicht – nicht eigentlich. Karl Kunz Herr Bossard, ich sage Ihnen noch einmal. Peter Bossard Sonst würde er die Blumen schneiden und sie selber arrangieren. Aber nicht einmal das will er können. Weil er nicht weiss, wem er sie geben soll. Karl Kunz Jetzt gehen Sie zu weit. Peter Bossard ab. Geht zurück zu Anna Schmidt. Peter Bossard Als Annas Ehemann: Anna, hörst du mich? Ich hab’ dich überall gesucht. Anna Schmidt Mit geschlossenen Augen, Jasmin wiegend. Rudolf? Peter Bossard Das hab’ ich mir immer vorgestellt. Anna Schmidt Was hast du dir vorgestellt? Peter Bossard Das. Ich hab’ es mir so vorgestellt. Anna Schmidt Wir hätten es wissen können. Peter Bossard Wir hätten es wissen müssen. Anna Schmidt Wir hätten nicht so viel Zeit verlieren dürfen. Peter Bossard Mit Dingen, die unwichtig waren. Anna Schmidt Weisst Du noch? Lauter unwichtige Dinge. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 56-

Volltext als PDF - Elisabeth Hussendörfer
(1904-04 - 1905-03).pdf - upload.wikimedia....
Weibsteufel - Wirtschaftskammer Österreich
ein Begriff für Sauberkeit Die ^ Münchner Heinzelmännchen - ACM ...
Leseprobe zum Titel: Glücksspielsucht - Die Onleihe
Grünes Blut Leseprobe.pdf
heinz rudolf kunze die gunst der stunde album 88697753882 vö
Der Weibsteufel Der Autor Sehnsucht Ein Volksstück - Philipp Becker
100163 Atoll AGBs - Atoll GmbH
ATOLL Preisliste als PDF - AUDIUM