Aufrufe
vor 2 Monaten

Es lebe Don Quijote

Es lebe Don Quijote

Widtmann Meyer Widtmann

Widtmann Meyer Widtmann Meyer Widtmann Meyer Widtmann Meyer Widtmann Meyer Widtmann Meyer Widtmann Meyer Widtmann Meyer Widtmann Es lebe Don Quijote So leise wie möglich betritt Widtmann rückwärts den Raum. Mit sich schleppt er einen Ständer mit der Rüstung, die scheppert. Meyer schüttelt es vor Lachen, während Widtmann immer noch glaubt, sein Patient schlafe selig. Der Arzt legt oder hängt den Ständer mit der Rüstung in eine Ecke. Meyer, der immer noch mit seinem Lachen kämpft, gibt komische Geräusche von sich. Widtmann hört sie und beginnt den zuckenden Meyer zu betrachten. spricht ins Diktaphon. "Patient mit Anzeichen von epileptischen Anfällen während des Mittagschlafes. Starkes Grimassieren. Möglicherweise ist die Dosis noch immer zu schwach. Der Patient macht einen verkrampften Eindruck..." Nei, striiche... "verkrampft", so ne Blödsinn. Diktiert weiter. "Der Patient ist... äh..." Meyer schlägt die Augen auf. ...wach! Lacht. Sie händ mi verschreckt! Versecklet! Gar nid gschlofe! Schön versecklet. Das isch nid luschtig! Doch! Nei!! Doch!! Nei!!! Doch!!! De halt! Er muss nun auch lächeln. Wänd Sie wüsse, werum ass i glacht ha? Nid unbedingt. Ich verzelle kei Witz. Also? © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 27-

Meyer Widtmann Meyer Widtmann Meyer Meyer Widtmann Meyer Widtmann Wäg Ihne. Werum? Ebe, wäg Ihne! Aber werum wäg mir? Eifach. Er muss gleich wieder grinsen. Sie gsänd mängisch eifach zum Schreien uus. Vor allem, wenn Sie hinderschi zur Tür iine chömed. Jetz chönnd Sie aber au wieder einisch ufhöre. Isch guet. Er versucht aufzuhören. Das gelingt schlecht. Man hört sein Lachen noch, als es langsam dunkel wird. 13. Widtmann Allein Er macht mi fertig. Es hed mi no nie öpper so fertig gmacht wie dee. Ich ha i miinere ganze Karriere... Und ich cha nid emol säge, werum mich dee so fertig macht. Ich chumen eifach nid druus bii ihm... Aso, ich chume scho druus, d Akte sind umfangriich. Und sie reded Klartext, do gid’s nüd z rüttle. Aber als medizinische Fall, als psychiatrischs Problem isch er eifach unfassbar. Und insofern natürli faszinierend. Mer sett es Buech schriibe über de Meyer... Viellicht es Projäkt für nach de Pensionierig... Aber wie wär's ohni Medis? Wenigschtens hed er scho lang nümm driigschlage. Black. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. 14. Aufsatz Widtmann, mit einer Mischung aus genervt und gelangweilt, sitzt am Tisch. Meyer scheint soeben eine Frage gestellt zu haben. - 28-

Avellanedas "Don Quijote", sein Verha"ltnis zu Cervantes und seine ...
Don Quijote und Sancho Pansa - Frankfurt / Main ...
Die seltsamen Abenteuer von Don Quijote und Sancho Pansa
Geschichte bei Ingolds z'Langetu - LFG
Alles für das Leben in der freien Natur Alles für das Leben ... - Venatus
die Geheimschrift des Lebens
Leber und Galle
Strophanthin kann über Leben und Tod entscheiden
Wendepunkte - Weichenstellungen zum Leben
Dossier fluss Des lebens - Weleda
Liebes Leben - Pille.com
nicht mehr ich lebe, sondern christus lebt in mir - Gemeinschaft und ...
Viel Glück! - Monokel - Das Magazin für ein aktives Leben
Bismarck; ein Bild seines Lebens und Wirkens, mit Textzeichnungen ...
Der Baum des Lebens - deutsche, bebilderte ... - Gamepad.de
Tod und Leben - Unterschleissheim Evangelisch