Aufrufe
vor 2 Monaten

Anne Bäbi im Säli

Anne Bäbi im Säli

Anne

Anne Bäbi im Säli Kleidet ihn an, kämmt ihm die Haare schön glatt, so weit in die Augen hinein als möglich, um das blinde Auge und die Narben zu verdecken, schiebt ihm Nastuch in die Tasche. Hansli, bring e Stäcke, wo si schickt! Bringt Jakobli aus dem Gänterli einen Schübel Neutaler, füllt ein „Geldsäckeli“ damit; Hansli schnitzt riesigen Stock. U wäge paar Batze lasch es di nit la reue, ungerwägs chromisch öppis, am Abe heissisch se i ds Wirtshuus cho und dert zeigsch, dass Gäld hesch! U verlür d Schrift nit u mach, dass em Mäntig nit z spät hei chunnsch u itz gang i Gottsname. Jack/Jakobeli Aber Muetter, wo düre muess i, i weiss ja dr Wäg nit! D./Anne Bäbi Eh aber Bueb, du bischt doch dr dümmscht Hung, wo Brot frisst. Dr Sami muess e Plätz mit dr u de muesch frage; es git überall dütsch Lüt. Bischt bald zwänzgi u weischt dr Wäg nit emal uf e Zyberlihoger! Nimmt Korb, geht ab. Mich./Mädi schaut herein, mittlerweile klar schwanger. Ig bi dr nüm höhns und ig wott dr o nüt nachetrage, we mr nume nit dä Zyberlichratte heibringsch. Das darfsch mr nit zleid tue, das han ig nit verdienet. Hans/Hansli bringt Stock. So. Jack/Jakobeli Dank heigischt! D./Anne Bäbi mit Birnen. Lat me itz ds Gschirr © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 61-

u ds Wasser i dr Gebse la erchalte? Mich./Mädi Ig ha gar nit gwüsst, dass ig nüm i Stube dörft. U we de das Gschirr i dr Gebse nit magsch luege, de hättsch es ja sälber chönne usewäsche! D./Anne Bäbi gibt Birnen. Wenn d öppe Durscht söttsch übercho, chasch a so eire chätsche. Das isch hundertmal besser, als a jedem Brunne Wasser z trinke, me weiss ja nie, wär vorhär d Gosche a d Röhre ghäicht het. Holger/Sami We die öppis im Gring het, de blast’s weder dr Bysluft no dr Wätterluft wieder druus. Jack/Jakobeli Adie Muetter, adie mitenangere! Hans/Hansli Adie wohl! Mich./Mädi unter Küchentür, drückt Tasse entzwei, als Anne Bäbi vorbeigeht, lässt sie die Stücke fallen. D./Anne Bäbi Tüfel! Häb doch Sorg! Eilt ihnen nach. Wartit! Wartit! Holt Parisol. U tue ne de uuf, we’s rägnet, ghörscht? Aber lue! Dr Bängel wott dr uufgah. Bindet ihm den Schuh und auch den Zipfel des Haltuches und des Hemdkragens. So göht i Gotts heiligem Name! © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. Zweite Szene: Wegprobe Jakobeli und Sami gehen pantomimisch vor Landschaftsband, das Marija langsam dreht. - 62-

Anne Bäbi im Säli Theater Stans - Guidle
Anne Bäbi im Säli - Beat Sterchi