Aufrufe
vor 3 Monaten

Tyyfelsbrigg

Tyyfelsbrigg

Tyyfelsbrigg Frau G'präsident Au wenn’s e schöne Namen isch; Nina ged’s e keini do. Pause. Musik. Alle Beni Strahler Beni Jäger Ziegenhirt Sakristan Müetterli Strahler Sakristan Müetterli Jäger Teufel Nina git’s ä keini do Ä Nina git’s do kei-ni Au wenn’s ä scheynä Nomä-n isch Ä Nina git’s do… nit… 7.4 immer noch verwirrt, aber fasst sich wieder. Wenn’s unde döre ned gohd, de gohd’s obe döre. Wo, obe döre? Obe. Döre. Dete döre. (Gedankenstütze: 16. Jh Luzern, als es verboten war, den Pilatus zu besteigen). Vo dete, Bueb, isch no nie kei Geiss jemols läbig weder ume cho. No nie kei Geiss. Det obe wohned die, wo ned erlöst sind. Betet. Det obe wohnt de Bautz. De Tobelhoogge. De Nachthüüler. De Toggel. S Gräis. Und de Stelzemaa. Wär deten uufe gohd, weckt die Tote. Und es Uwätter ged’s, es Uwätter, dass mer drei Täg lang numme Blitz gsehd und numme Donner ghört. „Heilige Maria“ Muetter Gottes … betet verschärft. Sehr langsam. Det obe, Bueb, verstohsch, hed niemert nüt verlore. Det uufe, Bueb, gohsch du eus ned. Das isch verbote, Bueb! Und settisch gliich det uufe goh, de chonndsch es mit mir persönlich z tue über: Ganz persönlich! (Schmöcksch wie’s tötelet?) Packt ihn. zum Publikum. Äh, immer die brutale Type, so tt, äh… ohni… äh… jedes… Fingerspitzegfühl! © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 29-

G'präsident Beni Teufel Wirtin Bewahrer Wirtin Sakristan Wirtin Säumer Schmied Säumer Wirtin Schmied Sakristan Beni Bewahrer Wirtin Frau G'präsident G'präsident Frau G'präsident Bewahrer Wirtin Bewahrer geht dazwischen. Lönd dä Beni lo sii! Är isch jo gar noni gange. Herr Gmeindspräsidänt. Wenn’s kei Brugg ged det unde, de muess i det obe döre. zum Publikum. Dä chunnd de weder zrogg. Hed eigetli, scho mou öpper, so ne Toggel gseh, oder de Bautz? Oder s Greis? Und de Tobelhoogge? Mit eigeten Augä! Bha, wär’s glaubt! Tue di ned versündige! Redtsch, wie wenn d de Pfarrer persönlich wärsch. alle im Selbstgespräch. Aso ich trouti ned. Andrersiits… Wenn mol eine trouti. Deten uufe z goh… Das wäri mol öppis… Wenn das mol eine trouti… Das darf nie eine troue! 7.5 Ich trou! Er reisst sich los und rennt Richtung Berg. Bliib do! Nimm wenigschtens e Wurscht mit, Bueb! Und s Meitschi! De wäre mer das a grad los. Schatz. Ich bitte dich! Äxgüsi, Schatz. Chu zrugg! Stèrnäsiäch. Chu zrugg. Um dä Burscht isch’s schad. Du Sakramänts-Frävler du! Fortschrittliche Ich glaube’s nit. Er truut. Bewahrer © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. Sakramänts-Frävler! - 30-

Eine Woche vor dem Fest - Turnverein Sigriswil
Mythen, Sagen und Legenden von Anbeginn der Zeit bis heute
Zeitungsartikel lesen - Münchner Haupt
TdN_SP_2_2013_web.pdf (1,3 MB) - Theater der Nacht
Download PDF ↓ Datei: 2 MB - Hans Otto Theater
11. Ausgabe Oktober 2012 [PDF, 1.81 MB] - Gemeinde Beinwil am ...
Fritz Hans Schwarzenbach - bei ElfenauPark
ASO-Augsburg Süd-Ost, Dezember 2015
bewahren leben weitergeben - Kirchengemeinde Marienwerder
01-2014 - Guggemusig Mohrekopf
Download PDF - Bligg
METZERLEN-MARIASTEIN METZERLEN-MARIASTEIN
Ausgabe 23 – Dezember 2012 - Gemeinde Neftenbach
Magazin 18, 09/10.09 - bei ElfenauPark
Enneagramm: Ein Wegweiser zum Selbst
Der achte Geburtstag - bei Elfenaupark
Kaffeepause mit - stanislav kutac imagestrategien gestaltung fotografie
1) Tierischer als jedes Tier 2) Wette 3) Magie 4 ... - Faust
Nothelferkurs 2010 - Metzerlen-Mariastein