Aufrufe
vor 9 Monaten

Guute März 2018

12 | TOURISMUS

12 | TOURISMUS März 2018 | GUUTE MAGAZIN LANDES-TOURISMUSSTRATEGIE 2022 Vernetzt in die touristische Zukunft Mit der Landes-Tourismusstrategie 2022 möchten der oö. Wirtschaftsund Tourismusreferent Landeshauptmann-Stv. Dr. Michael Strugl und die Strategie-Partner WKOÖ und Oberösterreich Tourismus den gemeinsamen Zukunftsweg für den Tourismus in Oberösterreich noch erfolgreicher als bisher gestalten. NEUE Strategie „Die neue Strategie geht einerseits auf Trendentwicklungen und Herausforderungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft ein, etwa in den Bereichen Digitalisierung oder gesellschaftliche Entwicklungen. Andererseits zielt sie V.l.: LH-Stv. Dr. Michael Strugl, WKOÖ-Präsidentin Mag. Doris Hummer, KommR Robert Seeber und Mag. Andreas Winkelhofer präsentieren unter dem Motto „upperfuture“ die Landes-Tourismusstrategie 2022 für Oberösterreich. auf die Realisierung potenzieller Synergien mit Wirtschaft, Wissenschaft, Landwirtschaft, Kultur oder Naturschutz ab. Mit der Landes-Tourismusstrategie 2022 ist die Basis für eine dynamische Entwicklung des Tourismus als wertvollem Partner im gesamtwirtschaftlichen System Oberösterreichs gelegt. Eine Grundlage, auf der künftig neue Innovationen generiert und wir unser Ziel, die Wertschöpfung in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft bis 2022 um 15 Prozent zu steigern, erreichen werden“, fasste LH-Stv. Strugl den künftigen Weg zusammen. Die Tourismusstrategie soll so als „Leitplanke“ der landesweiten Tourismusentwicklung dienen. Anzeige Tourismus als Partner „Die Tourismuswirtschaft hat in den vergangenen Jahren einen bedeutenden Beitrag zur positiven Entwicklung des Standortes Oberösterreich geleistet“, betonte Mag. Doris Hummer, Präsidentin der WKO Oberösterreich. Und KommRat Robert Seeber, Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der WKO Oberösterreich und Vorsitzender des früheren Landes-Tourismusrates ergänzte: „Die Entwicklung der Landes-Tourismusstrategie 2022 ist ein mustergültiges Beispiel für eine breit getragene Zusammenarbeit. Die neuen Leitlinien öffnen die Tourismuswirtschaft für Wissens- und Erfahrungsaustausch und machen sie fit für die Herausforderungen der Zukunft.“ ♦ -lk- Foto: Oberösterreich Tourismus/Jürgen Grünwald

GUUTE MAGAZIN | März 2018 13 | LOKALES HALBRUNDER GEBURTSTAG Das Autohaus Bad Leonfelden wird im Mai 15 Jahre alt Ein halbrunder Geburtstag steht dem Autohaus Bad Leonfelden heuer ins Haus: Vor exakt 15 Jahren wurde der Betrieb als Nachfolgebetrieb der Firma Gratsch mayer aus der Taufe gehoben. AUTOHAUS Jubiläum Mit einem kleinen Team von neun Mitarbeitern legten Thomas Hammerschmid und seine Gattin Christine im Jahr 2003 in der ehemaligen Gratschmayer-Werkstätte an der Passauer Straße den Grundstein zu ihrem Betrieb. Mit den Marken VW, Audi, Seat und Skoda verzeichnete dieser in der Folge ein derart dynamisches Wachstum, dass der Standort bald zu klein wurde. An der Gerastraße vor den Toren der Kurstadt wurde daher ein völlig neues Firmengebäude errichtet, das seit dem Jahr 2010 die Heimstätte des erfolgreichen Unternehmens ist. Mit inzwischen 43 Mitarbeitern kümmert man sich dort um die Wünsche eines stetig größer werdenden Kundenkreises. Um den daraus resultierenden Anforderungen gerecht zu werden, wird in den Betrieb Erfolg als Jobmotor: Das Autohaus Bad Leonfelden wuchs in den letzten 15 Jahren von neun auf mehr als 40 Mitarbeiter an. permanent investiert. Zuletzt wurden im Jahr 2017 die Werkstätte und der Bürotrakt erweitert. Passend zum Jubiläum steht das Autohaus Bad Leonfelden bei den GUUTE- Tagen Ende Mai im wahrsten Sinne des Wortes im Fokus: Am 26. und 27. Mai 2018 beherbergt das Unternehmen gemeinsam mit der benachbarten Firma Kapl die Neuauflage der regionalen Gewerbeschau. ♦ Mit dieser Mannschaft starteten Thomas und Christine Hammerschmid im Jahr 2003. Fotos: KEHA, GUUTE Magazin/beha Anzeige