Aufrufe
vor 5 Monaten

Guute März 2018

22 | ORTSREPORTAGE

22 | ORTSREPORTAGE OBERNEUKIRCHEN März 2018 | GUUTE MAGAZIN SCHLEPPLIFT Schilift-Rettung hat sich ausgezahlt Noch vor einem Jahr stand der Schlepplift in Oberneukirchen vor dem Aus. Dank der Unterstützung des Landes und des Engagements der Sportunion konnten die notwendigen Sanierungsarbeiten durchgeführt und so ein wichtiges Freizeitangebot erhalten werden. Der Schilift wird vor allem von Kindern und Jugendlichen genutzt. Die Schneelage war heuer zwar nicht immer optimal, dennoch kann man auf einige Betriebstage des Schilifts zurückblicken. Die notwendig gewordenen Investitionen wurden bereits vor dem Winter getätigt, sodass die anstehende Prüfung durch den TÜV erledigt werden konnte. Das Land Oberösterreich habe die Sanierung großzügig unterstützt, sagt Bürgermeister Josef Rathgeb: „Danke an Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl und Landesrat Max Hiegelsberger, die maßgeblich dazu beigetragen haben, dieses wichtige Angebot für die Jugend und vor allem für die Schulen erhalten zu können.“ Betrieben wird der Lift seit vergangenem Jahr von der Sportunion. Obmann Thomas Hochreiter-Moik, Wintersport- Sektionsleiter Gerhard Köpplmayr und Betriebsleiter Rainer Kastner haben ein Team an Ehrenamtlichen um sich geschart, das an den Wochenenden, in den Ferien oder für Schulschitage als Liftwarte oder Kassiere fungiert. Das Angebot wird auch gut angenommen: Der laufende Betrieb trägt sich über die Einnahmen selbst. ♦ Der Alpenverein hat heuer sogar ein Ski-Cross-Rennen am Schlepplift veranstaltet. Fotos: Gemeinde URKUNDE VON LANDESHAUPTMANN ÜBERREICHT Den Lehrgang „Kommunalpolitik für Führungskräfte“ hat der Oberneukirchner Gerhard Braun erfolgreich absolviert. Sein Zertifi kat bekam er persönlich von Landeshauptmann Thomas Stelzer verliehen, der sich auch für das Engagement bei Braun bedankte. „Die Lehrgänge der OÖVP-Bildungsakademie geben den Funktionärinnen und Funktionären das praktische Wissen und Rüstzeug für den erfolgreichen Einsatz in ihrer Heimatgemeinde“, erläuterte der Landeshauptmann. V.l.n.r.: ÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Gemeinderat Gerhard Braun, Bürgermeister Josef Rathgeb, der neue Bürgermeister der Stadt Salzburg Harald Preuner und Landesbildungsreferent Wolfgang Stanek. Anzeige Foto: OÖVP

GUUTE MAGAZIN | März 2018 23 | LOKALES KNÖDEL IM GLAS & CO Die Wirschenbauer-Familie ist im Bereich Direktvermarktung mit innovativen Produkten erfolgreich. Alberndorfer Bauernfamilie punktet mit innovativen Produkten und Top-Marktauftritt Mit Produkten der besonderen Art punktet die Bauernfamilie Mugrauer/Schwarz aus Alberndorf auf dem Markt: Unter dem Titel „Wirschenbauer G’schichten“ bietet sie Köstlichkeiten wie Knödel im Glas nun auch in einem eigenen Webshop via Internet an. Fotos: Privat Direktvermarktung hat auf dem Wirschenbauer-Hof in Kottingersdorf bei Alberndorf in der Riedmark Tradition: Schon seit Jahrzehnten bietet man bäuerliche Köstlichkeiten ab Hof an bzw. beliefert Nahversorger und Märkte. Die aktuellen Hofbesitzer Hermann und Leopoldine Mugrauer bauten in den letzten Jahrzehnten dabei nicht nur die Vertriebskanäle, sondern auch die Produktion mit der entsprechenden Infrastruktur wie einem Zerlege- und Kühlraum kräftig aus. Mit Produkten wie den Knödel im Glas werden die „Wirschenbauer G’schichten“ geschrieben. Nun steht mit Tochter Andrea und ihrem Ehemann Stefan Schwarz die nächste Generation in den Startlöchern – und setzt auf innovative Produkte und einen dazu passenden Marketingauftritt. Unter der Marke „Wirschenbauer G’schichten“ gibt es seit einigen Wochen unter www.wirschenbauer.net einen eigenen Webshop. Dort kann man nicht nur Klassiker wie Bauernspeck oder Aufstriche, sondern auch die völlig neu entwickelten Knödel im Glas erstehen. Diese gibt es in den verschiedensten, köstlichen Variationen in sauren (Speck, Haschee) oder süßen (Erdbeer, Marille) Ausführungen. Die neu entwickelten Knödel stehen auch im Mittelpunkt des Wirschenbauer-Auftrittes bei der Ab Hof-Messe Anfang März in Wieselburg. Dort wartet auf die Alberndorfer Bauernfamilie auch eine große Präsentation: Am Sonntag, 4. März 2018, darf sie um 11.30 Uhr ihre Produkte auf der Messebühne dem Publikum vorstellen. Fesch, dynamisch und erfolgreich: Jungunternehmerin Andrea Schwarz. Und wem die fesche, angehende Wirschenbauer-Chefin bekannt vorkommt, dem kann geholfen werden: Andrea Schwarz war vor einigen Jahren GUUTE-Gesicht und ist als Fotomodell nach wie vor u. a. als Testimonal für den Werbeauftritt des GUUTE Mühlviertel Magazins im Einsatz. ♦ Bernhard Haudum Wirschenbauer G´schichten www.wirschenbauer.net