Aufrufe
vor 2 Monaten

E-Bike Basic Info

E-Bike Basic

Elektrofahrrad Ein Elektrofahrrad fahren ist die perfekte Art Fahrradfahren zu genießen und gesund zu leben. Fahren Sie entspannt mit dem Elektrofahrrad mit und lassen sich durch den leistungsstarken Akku unterstützen. Auch beim Anfahren kann Sie die spezielle "Anfahrhilfe" unterstützen. Das bedeutet für Sie ab sofort Fahrradfahren wie bei Rückenwind. Grundsätzlich lässt sich zwischen e-Bike und Pedelic unterscheiden: e-Bike Der Fahrer steuert über einen Gasgriff (wie bei einem Motorrad) die Motorleistung. Hier ist ein Fahren also auch ganz ohne Treten möglich. Pedelec (bis 25 km/h) Der Fahrer wird unterstützt, während er in die Pedale tritt. Dabei kann er zwischen verschiedenen Stärken der Unterstützung wählen. Pedelec (über 25 km/h) Pedelecs über 25 km/h oder mehr als 250 Watt Motorleistung sind nach europäischer Definition Klein-Krafträder. Alle unsere Umbauteile entsprechen der Straßenverkehrsordnung und den Zulassungsbestimmungen für elektrische Produkte und Pedelecs gemäß EN 15194. Für das Elektrorad besteht keine Versicherungs-, Zulassungs- oder Helmpflicht, wobei wir das Tragen eines Helms natürlich empfehlen. Eine Ausnahme sind Pedelecs mit über 25 km/h. Akkuleistung bei einem Elektrofahrrad Reichweite und Motorenunterstützung von Ihrem Elektrofahrrad hängen direkt voneinander ab. Je nach Akkustärke und eingestellter Unterstützungsstufe fahren Sie 35 - 100 km mit einer Akkuladung. Der Akku von Ihrem Elektrofahrrad hält ca. 600 Ladezyklen, je nach Reichweite des Akkus sind das 21.000 - 50.000 km, bis die Akkuleistung sich verringert (die Reichweite nimmt ab). Sie können den Akku direkt am Rad (gegen Diebstahl gesichert) laden oder bequem mit in die Wohnung nehmen. Eine kinderleichte Ladung dauert je nach Hersteller und Entladung 2,5 - 8 Stunden. Sie brauchen bei dem Laden weder darauf zu achten, ob der Akku schon vollständig entladen ist, noch brauchen Sie Angst zu haben, dass der Akku zu lange geladen wird. Die intelligente Ladeschaltung schützt gegen Fehlnutzung. Wartung bei einem Elektrofahrrad Der zusätzliche Wartungsaufwand für ein Pedelec ist sehr gering. Die Schmierung des Antriebs sollte in längeren Intervallen erneuert werden. Die Wartung / Erstinspektion des Pedelecs sollte 3 Monate, bzw. 200 km nach Montage erfolgen, da einzelne Teile nach Inbetriebnahme noch nachjustiert werden müssen. Antrieb - wie funktioniert's? Treten Sie bei dem Pedelec in die Pedale und das System wird sofort erkennen, dass Sie fahren und Sie unterstützen. Wie stark Sie von dem Pedelec unterstützt werden, stellen Sie direkt am Display am Lenker ein. So können Sie selber noch den größeren Teil der Fortbewegungskraft erbringen oder ganz leicht und schnell durch den Motor des Pedelecs unterstützt ihr Ziel erreichen.

ADFC-Information zu Pedelecs und E-Bikes Was ... - Innovative Bikes
Giant Bicycles Kollektion 2013 (PDF) - Pedelecs und E-Bikes
BEST OF BRITAIN www.raleigh-bikes.de - E-Bikes, Pedelecs
Pedelecs, E-Bikes selber bauen - Leseprobe - ELV
E-BIKE HANDBUCH & BEDIENUNGSANLEITUNG
E-BIKE HANDBUCH & BEDIENUNGSANLEITUNG
elo-bike electra saxonette eagle kobold prima e - SFM-Bikes
E-BIKE HANDBUCH & BEDIENUNGSANLEITUNG
Raleigh Katalog 2011 - E-Bikes und Pedelecs
Pedelecs, E-Bikes selber bauen - Leseprobe - Science-Shop
Elektromibilität durch E-bikes - m+p gruppe
Download der Ride + Betriebsanleitung als PDF - Diamant
ELO-BIKE ELECTRA SAXONETTE 2009 2010 - SFM-Bikes
Das Elektrofahrrad - fem.el.bike
Elektro- fahrräder
E-BIKE-APPS: Hebie-Produkte für E-Bikes
umweltfreundliche mobilitätskonzepte für ... - E-Bike Mobility
IMPULS PEDELEC 2012 - TDS RAD
Hercules E Bike
E-LION HANDBUCH UND BEDIENUNGSANLEITUNG - Simplon
36V Li-Ion Programm
Prospekt E-FORCE - Weber-Hydraulik GmbH
Elektrofahrrad, E-Bike, Pedelec und Co. - Umweltberatung