Aufrufe
vor 8 Monaten

Der Burgbote 2013 (Jahrgang 93)

Köln: 0221-179 44 43

Köln: 0221-179 44 43 Leverkusen: 0214 - 400 08 10 Grevenbroich: 02181- 6 91 90 Trauerhalle & Abschiedsraum • Bestattungen jeder Art, an allen Orten und in jeder Preislage • Vorsorge zu Lebzeiten • Wir sind Tag und Nacht für Sie da! Mit neuem Denken, aus alter Tradition, helfen wir mit persönlicher Trauerbegleitung. Internet: www.rheindorf-bestattungen.de A K T I V E S M I T G L I E D I M K M G V 40 DUNKEL STEINMETZ- BETRIEB E. Dunkel u. Söhne GmbH Venloer Straße 1061 50829 Köln Telefon 0221-5 00 23 84 Telefax 0221-5 00 25 19 dunkel-steinmetz@t-online.de Grabstätte des 1. KMGV-Dirigenten Franz Weber auf dem Friedhof Melaten Betreuung durch die Firma Dunkel Bei der Vermittlung von Denkmalpatenschaften sind wir behilflich.

Der Schatzmeister informiert: Sie haben in den letzten Monaten mit Sicherheit diese Worte schon einmal gehört oder gelesen: SEPA, Gläubiger-ID, Mandatsreferenznummer und IBAN. Doch was bedeutet das für Sie als Mitglied des KMGV? SEPA-Verfahren Ab 1. Februar 2014 löst die SEPA-Überweisung das Ihnen bekannte nationale Überweisungs-Verfahren in den EURO- Ländern ab. SEPA steht für »Single Euro Payments Area« und soll nach den Vorschriften der EU-Kommission den gesamten Zahlungsverkehr in den EURO-Ländern harmonisieren. Wenn Sie uns jedoch bereits eine Lastschrifteinzugsermächtigung für den jeweiligen Jahresbeitrag erteilt haben, ändert sich für Sie nichts! Wir werden die uns vorliegende Einzugsermächtigung als SEPA-Lastschriftmandat weiter nutzen. Unsere für diese SEPA-Lastschriften erforderliche Gläubiger-Identifikationsnummer (Gläubiger-ID) lautet DE36ZZ Z000 0106 4866. Diese Gläubiger-ID gilt nur für den KMGV und ist in Europa nicht noch einmal vergeben. Die Mandatsreferenznummer wird von uns für jedes Mitglied vergeben (sog. interne Mitglieds- Nr). Ihre eigene Kontonummer wird von uns automatisch in das neue Format übernommen. Um allen neuen EU-Vorschriften Genüge zu leisten, möchte ich darauf hinweisen, dass Ihr Jahresbeitrag nur einmal jährlich in der letzten März-Woche j.J. eingezogen wird. Wenn Sie Ihren Jahresbeitrag selbst überweisen wollen (statt Lastschrifteinzug), beachten Sie bitte die ab 1.2.2014 geltenden neuen Kontonummern (22-stellige IBAN): Sparkasse KölnBonn DE 63370501980005662044 Kreissparkasse Köln DE 54370502990000009917 Commerzbank Köln DE 54370400440131812000 Aber mal ehrlich: Wollen Sie sich diesen Stress wirklich antun und das alles im Kopf behalten oder jedesmal nachschauen? Ich empfehle Ihnen allen, sich am Lastschrifteinzugsverfahren zu beteiligen; es erspart Ihnen Zeit und uns im KMGV unnötige Kosten. Karl O. Zellerhoff, Schatzmeister KMGV Familie 41 Impressum Der Burgbote ist die Vereinszeitschrift des Kölner Männer-Gesang-Vereins. Sie erscheint viermal jährlich. Der Bezugspreis ist im Mitgliedsbeitrag enthalten. Herausgeber: Kölner Männer-Gesang-Verein Mauritiussteinweg 59 (Wolkenburg) 50676 Köln Telefon 0221 23 12 32 Telefax 0221 23 75 58 www.kmgv.de · info@kmgv.de Sekretariat: Birgit Larres Bürozeit: Montag, Dienstag, Mittwoch: 09.30 – 12.30 Uhr und 14.00 – 16.30 Uhr Donnerstag (Probetag): 15.00 – 20.00 Uhr Freitag: 09.30 – 12.30 Uhr Bankverbindungen: Sparkasse KölnBonn DE 63370501980005662044 BIC COLSDE33 Kreissparkasse Köln DE 54370502990000009917 BIC COKSDE33 Commerzbank Köln DE 54370400440131812000 BIC COBADEFFXXX Präsident: Gerd K. Schwieren Dirigent: Bernhard Steiner Redaktionsleitung Axel Hollander Uwe Rosenhahn Einsendeschluss für Artikel Burgbote 01.2014: 15.02.2014 Autoren dieser Ausgabe: Pascal Deter (PD) Paul-Georg Fickus (GF) Jakob Gräf (JG) Axel Hollander (AH) Uwe Rosenhahn (UR) Ralf Strotmann (RS) Angelo Valtzis (AV) Björn Wilhelm (BW) Die Redaktion behält sich vor, eingereichte Texte zu redigieren. Anzeigen und Produktion: artwork Wolfgang Bialek Tel. 02232 9935711 Fax 03222 3397185 Bildnachweis: Jakob Gräf, Jens Güttsches, Uwe Rosenhahn, Manfred Schreier, Peter Schmitz, Bernhard Steiner (privat)

  • Seite 1:

    1 März 2013 Der Burgbote Mitteilun

  • Seite 4 und 5:

    4

  • Seite 6 und 7:

    Nach dem Spiel ist vor dem Spiel…

  • Seite 8 und 9:

    »Stippeföttche« an der Ubiersch

  • Seite 10 und 11:

    Innenminister Hans-Peter Friedrich

  • Seite 12 und 13:

    12

  • Seite 14 und 15:

    14 will - klärt sich im positiven

  • Seite 16 und 17:

    Was so alles im Foyer passierte…

  • Seite 19 und 20:

    Der Versuch einer Deutung des Wört

  • Seite 21 und 22:

    Rückblick auf die Session in köls

  • Seite 23 und 24:

    Richard Wagner *1813 in Leipzig;

  • Seite 25 und 26:

    galt er als faul - was aber nur die

  • Seite 27 und 28:

    Giacomo Meyerbeer (1791 - 1864) Lo

  • Seite 29 und 30:

    2005 noch nicht dabei; aber offen g

  • Seite 31 und 32:

    Kammerchor nimmt Arbeit wieder auf

  • Seite 33 und 34:

    Das Libretto für das alljährliche

  • Seite 35 und 36:

    irgendwann auch mal für die nächs

  • Seite 37 und 38:

    Dieter Hagen mitsingen. Und der sch

  • Seite 39 und 40:

    Chorleiter. Und ich staunte nicht s

  • Seite 41 und 42:

    Mutter zu sagen: »Pädche un Mädc

  • Seite 43 und 44:

    ten. Aber wer unterbreitet dem »Fe

  • Seite 45 und 46:

    Wie plant ein Verein ein Jubiläums

  • Seite 47 und 48:

    Tag der offenen Tür 47 Mehr Anmeld

  • Seite 49 und 50:

    Bamberg mit seinem gut erhaltenen h

  • Seite 51 und 52:

    29.05.2013 45 Jahre Claudius Baritz

  • Seite 53 und 54:

    Als neue Sänger begrüßen wir: Th

  • Seite 55 und 56:

    Überhaupt war für Privates auf de

  • Seite 57 und 58:

    O-Töne Steiner Lassen Sie den Tex

  • Seite 60 und 61:

    Feiern! Genießen! Wohlfühlen! Inf

  • Seite 63 und 64:

    KMGV und Philharmonie Südwestfalen

  • Seite 65 und 66:

    Engagiert in die zweite Jahreshälf

  • Seite 67 und 68:

    Jahreskonzert 2013 Corby Welch, Ten

  • Seite 69 und 70:

    … und was sonst noch gut tut Ande

  • Seite 71 und 72:

    Westfalen das ganze Konzert über e

  • Seite 73 und 74:

    Schon der »Steuermannchor« aber e

  • Seite 75 und 76:

    unterzuschieben? Wer’s glaubt, bi

  • Seite 77 und 78:

    Dieser Bericht von unserer diesjäh

  • Seite 79 und 80:

    halb der Mitgliedschaft relativ kle

  • Seite 81 und 82:

    Schon bald trafen sich die beiden D

  • Seite 83 und 84:

    Nach dem Besuch in »Maisel’s Bra

  • Seite 85 und 86:

    Divertissementchen 2014 lich löst

  • Seite 87 und 88:

    glied Meinolf Rickert. Die letzte E

  • Seite 89 und 90:

    langen Stielen im Stehen bemalt. Ei

  • Seite 91 und 92:

    Geheimnisvolle Unterwelt der Wolken

  • Seite 93 und 94:

    Burgbote: Wie habt Ihr den KMGV gef

  • Seite 95 und 96:

    Also wird Hausmusik gemacht? Alex:

  • Seite 97 und 98:

    Alex: Auf jeden Fall will ich eines

  • Seite 99 und 100:

    Geburtstage im Sept. 02.09.2013 65

  • Seite 101 und 102:

    Als neue Sänger begrüßen wir: An

  • Seite 103:

    Seniorennachmittag 43 sorgt. Neben

  • Seite 106 und 107:

    Wichtige Dokumente sind noch immer

  • Seite 108 und 109:

    Das Einsingen: Von der Komplexität

  • Seite 110 und 111:

    Gruppe 20 mit Sang und Klang durch

  • Seite 112 und 113:

    Wer ist Ma-ha-te? … oder das Rät

  • Seite 114 und 115:

    MODERNE ZAHNMEDIZIN. SCHÖNE ZÄHNE

  • Seite 116 und 117:

    Dr. Lueger, Strobach und Dr. Neumay

  • Seite 118 und 119:

    KMGV Termine 2013 • Die KMGV-Prob

  • Seite 120 und 121:

    Feiern! Genießen! Wohlfühlen! Inf

  • Seite 123 und 124:

    Der KMGV im Bamberger Dom 3 Inhalt

  • Seite 125 und 126:

    Kuratorium des KMGV wieder belebt -

  • Seite 127 und 128:

    Konzertreise 2013 halten. Die »gut

  • Seite 129 und 130:

    Festspielhaus Bayreuth Besichtigung

  • Seite 131 und 132:

    Der mit dem Büro der Oberbürgerme

  • Seite 133 und 134:

    Konzertreise 2013 Residenz, die and

  • Seite 135 und 136:

    Konzertreise 2013 und langanhaltend

  • Seite 137:

    Konzertreise 2013 auch familiären

  • Seite 140 und 141:

    Lächeln ist die schönste Art die

  • Seite 142 und 143:

    Hörgeräte Lorsbach Meisterbetrieb

  • Seite 144 und 145:

    www.ksk-koeln.de Andere versprechen

  • Seite 146 und 147:

    26 KMGV auf Rezept Charlie Wilke (8

  • Seite 148 und 149:

    28 Sozusagen »Singen auf Rezept«?

  • Seite 150 und 151:

    1 2 3 4 5 6 7 8 Charlie Wilke: »Ca

  • Seite 152 und 153:

    KMGV Familie KMGV Familie 32 Geburt

  • Seite 154 und 155:

    Köln: 0221-179 44 43 Leverkusen: 0

  • Seite 156 und 157:

    36 Unser Gedenkgottesdienst … …

  • Seite 158 und 159:

    38 schem Stil als Backsteinbau erri

  • Seite 160 und 161:

    40 © Peter Gaymann EINSINGEN: Das

  • Seite 162 und 163:

    42 Empfinden und Aneignen haben Cho

  • Seite 164 und 165:

    Ausblick 2014 Musikalischer Aufbruc

  • Seite 166 und 167: 46 Adventskonzert im Maternus-Senio
  • Seite 168 und 169: De Jruppe 66 in Maastricht Wie jede
  • Seite 170 und 171: 50
  • Seite 172 und 173: Der KMGV in repräsentativer Funkti
  • Seite 174 und 175: KMGV Termine 2013/14 • Die KMGV-P
  • Seite 176 und 177: Feiern! Genießen! Wohlfühlen! Inf
  • Seite 179 und 180: Das Zillche-Ballett Es gibt noch Ka
  • Seite 181 und 182: Bundesweit einmaliges Wagnerkonzert
  • Seite 183 und 184: Kuratorium Ein Blick in die Geschic
  • Seite 185 und 186: des KMGV hatte sich Dr. Jürgen Rü
  • Seite 187 und 188: Divertissementchen ten untereinande
  • Seite 189 und 190: Daher klingt auch das Fazit der Bal
  • Seite 191 und 192: prominente Besetzung des Kuratorium
  • Seite 193 und 194: Das Klavier ist ein »Boston-Piano
  • Seite 195 und 196: November 1963: Ein graues Mietshaus
  • Seite 197 und 198: Haben Ihre Eltern Sie unterrichtet?
  • Seite 199 und 200: mit 14, als diese Entscheidung anst
  • Seite 201 und 202: gesamt fünf Jahre bis 2003 Chordir
  • Seite 203 und 204: Und das habe ich dann lernen müsse
  • Seite 205 und 206: Ausspracheabend … und jetzt? Am 1
  • Seite 207 und 208: Bernhard Tropertz schlug vor, das V
  • Seite 209 und 210: weg musikalisch geprägt und bereic
  • Seite 211 und 212: 125 Jahre Kölner Haus- und Grundbe
  • Seite 213 und 214: Weihnachtskonzert 2013 Weihnachtsko
  • Seite 215: 19.03.2014 55 Jahre Thomas Madaus F
  • Seite 219 und 220: Aus den Gruppen Gruppe 20 Im Haus d
  • Seite 221 und 222: Jubiläum Langenberg werden könne,
  • Seite 223 und 224: Kammerchor beendet 2013 mit Konzert
  • Seite 225 und 226: • Schreibt konzentriert und schwa
  • Seite 227 und 228: niger Monate umgebaut und mit der n
  • Seite 229 und 230: O-Töne Steiner Meine Herren, das
  • Seite 231 und 232: SCHWIEREN O P T I K Das Haus de