Aufrufe
vor 3 Monaten

Der Burgbote 2013 (Jahrgang 93)

46 Kammerchor Kammerchor

46 Kammerchor Kammerchor singt in Antoniter City Kirche »Ist jemand unter euch krank, der rufe zu sich die Ältesten der Gemeinde, dass sie über ihm beten und ihn salben mit Öl in dem Namen des Herrn« (Jakobus 5,14). Unter diesem Bibelzitat steht der Heilungsgottesdienst, den der Kammerchor des Kölner Männer-Gesang-Vereins am 15. Dezember 2013 um 18 Uhr in der Antoniter City Kirche mitgestaltete. Der Heilungsgottesdienst ist eine Form gottesdienstlichen Feierns, in dem das Gebet um Heilung von Krankheit, Leiden und Gebrechen im Mittelpunkt steht. So sollen in diesem evangelischen Gottesdienst Menschen unter den besonderen Schutz Gottes gestellt werden. »Die Heilungsgottesdienste in der Antoniterkirche werden in der Regel drei- bis viermal im Kirchenjahr angeboten, berichtet Oliver Zittlau, Vorsitzender des Musikausschusses. Erstmals werde eine solche religiöse Feier vom Kammerchor des KMGV begleitet. Die Berechtigung einer solchen Gottesdienstform basiert auf verschiedenen Bibelstellen des Neuen Testaments, in denen Jesus zahlreiche Kranke geheilt hat und stellt sich in die Tradition der Antoniterorden, die sich den Menschen ihrer Zeit pflegend und ganzheitlich heilend widmeten. Mittelpunkt des Gottesdienstes am 3. Adventssonntag war somit das Ritual, bei der ein mittelalterliches Heilungsgebet gesprochen wird. Zur Salbung und Segnung sind alle eingeladen – es gibt keine Voraussetzung zur Teilnahme. Wer möchte, kann den Gottesdienst auch mitfeiern, ohne sich salben zu lassen. Die Salbung versteht sich als ein Zeichen der Gemeinschaft und der Nächstenliebe; als ein Zeichen, das «berührt« und als Hinweis darauf, dass Gott die Menschen auf Erden begleitet. Pfarrer Markus Herzberg freut sich besonders, dass der Kammerchor des KMGV den Gottesdienst musikalisch begleitet und nach einem Auftritt im letzten Jahr in St. Aposteln nun auch im protestantischen Zentrum Kölns präsent ist. Gesungen wird unter anderem von Bortniansky »O Herr gib Frieden«, Sutermeisters »Gratias«, von Palestrina »O bone Jesu«, von Orff »Veni Creator Spiritus«, Milhauds »Psaume 121« und von Bastian »Te Deum«. Die Antoniterkirche ist das »Schaufenster« der fünf evangelischen Gemeinden Kölns. Vor einem Jahr wurde das ehemalige Kloster auf der Schildergasse renoviert und die Peter-Orgel grundlegend saniert. Die hervorragende Akustik wird von Chören, Orchestern und Solisten regelmäßig genutzt. Wir freuen uns, dass der KMGV im Kölner Kulturleben an einer weiteren exponierten Stelle wahrgenommen wird, betont Oliver Zittlau. RS

Kammerchor beendet 2013 mit Konzert in Brauweiler Der Kammerchor des KMGV lädt am 22.12.2013 um 19 Uhr zum Gottesdienst mit anschließendem Weihnachtskonzert ein. Auch in diesem Jahr besteht die Möglichkeit, dem Kammerchor des Kölner Männer- Gesang-Vereins in der ehemaligen Abteikirche St. Nikolaus in Pulheim-Brauweiler zu lauschen. Bereits zum vierten Mal tritt der Kammerchor in die Fußstapfen des Doppelsextetts, welches sich 2007 aufgelöst hat, und entwickelte so eine eigene Tradition zur Weihnachtszeit. Viel Zeit für eine besinnliche und ruhige Adventszeit hatte ein Teil der Mitglieder des Kammerchores nicht. Neben den ganz normalen Chorproben am Donnerstagabend und den zusätzlichen Proben für die Cäcilia Wolkenburg an zwei weiteren Wochentagen verdichtete die Probenarbeit des Kammerchores den Terminkalender endgültig. Immerhin sind 15 von den 21 Sängern auch Cäcilianer. Dennoch sind sich alle Kammerchorsänger einig: Das Weihnachtskonzert in Brauweiler ist wichtig und gehört zu einem rundem Jahresabschluss dazu! Schließlich soll sich das intensive zeitliche Engagement auch lohnen und zu den wesentlichen Elementen der Weihnachtszeit gehört auf jeden Fall die Musik. Gesungen werden sakrale und weihnachtliche Lieder aus dem Repertoire des KMGV und des Kammerchores. Die Sänger des Kammerchores freuen sich, wenn nicht nur Familienangehörige, Freunde und Bekannte, sondern auch Sänger aus dem KMGV in St. Nikolaus zu sehen sind. Besonders zu erwähnen ist noch, dass durch die Weihnachtskonzerte des Kammerchores ein Kontakt entstanden ist, der es dem gesamten KMGV ermöglicht, im nächsten Jahr dort aufzutreten. In der einmaligen Atmosphäre des Marienhofs der Abtei Brauweiler werden jährlich hochklassige Konzerte von renommierten Vertretern des Kulturbetriebs im Rahmen der »classic nights« dargeboten. 2014 wird es erstmals eine Matinee geben, in der auch der KMGV mitwirkt. RS Kammerchor 47

  • Seite 1:

    1 März 2013 Der Burgbote Mitteilun

  • Seite 4 und 5:

    4

  • Seite 6 und 7:

    Nach dem Spiel ist vor dem Spiel…

  • Seite 8 und 9:

    »Stippeföttche« an der Ubiersch

  • Seite 10 und 11:

    Innenminister Hans-Peter Friedrich

  • Seite 12 und 13:

    12

  • Seite 14 und 15:

    14 will - klärt sich im positiven

  • Seite 16 und 17:

    Was so alles im Foyer passierte…

  • Seite 19 und 20:

    Der Versuch einer Deutung des Wört

  • Seite 21 und 22:

    Rückblick auf die Session in köls

  • Seite 23 und 24:

    Richard Wagner *1813 in Leipzig;

  • Seite 25 und 26:

    galt er als faul - was aber nur die

  • Seite 27 und 28:

    Giacomo Meyerbeer (1791 - 1864) Lo

  • Seite 29 und 30:

    2005 noch nicht dabei; aber offen g

  • Seite 31 und 32:

    Kammerchor nimmt Arbeit wieder auf

  • Seite 33 und 34:

    Das Libretto für das alljährliche

  • Seite 35 und 36:

    irgendwann auch mal für die nächs

  • Seite 37 und 38:

    Dieter Hagen mitsingen. Und der sch

  • Seite 39 und 40:

    Chorleiter. Und ich staunte nicht s

  • Seite 41 und 42:

    Mutter zu sagen: »Pädche un Mädc

  • Seite 43 und 44:

    ten. Aber wer unterbreitet dem »Fe

  • Seite 45 und 46:

    Wie plant ein Verein ein Jubiläums

  • Seite 47 und 48:

    Tag der offenen Tür 47 Mehr Anmeld

  • Seite 49 und 50:

    Bamberg mit seinem gut erhaltenen h

  • Seite 51 und 52:

    29.05.2013 45 Jahre Claudius Baritz

  • Seite 53 und 54:

    Als neue Sänger begrüßen wir: Th

  • Seite 55 und 56:

    Überhaupt war für Privates auf de

  • Seite 57 und 58:

    O-Töne Steiner Lassen Sie den Tex

  • Seite 60 und 61:

    Feiern! Genießen! Wohlfühlen! Inf

  • Seite 63 und 64:

    KMGV und Philharmonie Südwestfalen

  • Seite 65 und 66:

    Engagiert in die zweite Jahreshälf

  • Seite 67 und 68:

    Jahreskonzert 2013 Corby Welch, Ten

  • Seite 69 und 70:

    … und was sonst noch gut tut Ande

  • Seite 71 und 72:

    Westfalen das ganze Konzert über e

  • Seite 73 und 74:

    Schon der »Steuermannchor« aber e

  • Seite 75 und 76:

    unterzuschieben? Wer’s glaubt, bi

  • Seite 77 und 78:

    Dieser Bericht von unserer diesjäh

  • Seite 79 und 80:

    halb der Mitgliedschaft relativ kle

  • Seite 81 und 82:

    Schon bald trafen sich die beiden D

  • Seite 83 und 84:

    Nach dem Besuch in »Maisel’s Bra

  • Seite 85 und 86:

    Divertissementchen 2014 lich löst

  • Seite 87 und 88:

    glied Meinolf Rickert. Die letzte E

  • Seite 89 und 90:

    langen Stielen im Stehen bemalt. Ei

  • Seite 91 und 92:

    Geheimnisvolle Unterwelt der Wolken

  • Seite 93 und 94:

    Burgbote: Wie habt Ihr den KMGV gef

  • Seite 95 und 96:

    Also wird Hausmusik gemacht? Alex:

  • Seite 97 und 98:

    Alex: Auf jeden Fall will ich eines

  • Seite 99 und 100:

    Geburtstage im Sept. 02.09.2013 65

  • Seite 101 und 102:

    Als neue Sänger begrüßen wir: An

  • Seite 103:

    Seniorennachmittag 43 sorgt. Neben

  • Seite 106 und 107:

    Wichtige Dokumente sind noch immer

  • Seite 108 und 109:

    Das Einsingen: Von der Komplexität

  • Seite 110 und 111:

    Gruppe 20 mit Sang und Klang durch

  • Seite 112 und 113:

    Wer ist Ma-ha-te? … oder das Rät

  • Seite 114 und 115:

    MODERNE ZAHNMEDIZIN. SCHÖNE ZÄHNE

  • Seite 116 und 117:

    Dr. Lueger, Strobach und Dr. Neumay

  • Seite 118 und 119:

    KMGV Termine 2013 • Die KMGV-Prob

  • Seite 120 und 121:

    Feiern! Genießen! Wohlfühlen! Inf

  • Seite 123 und 124:

    Der KMGV im Bamberger Dom 3 Inhalt

  • Seite 125 und 126:

    Kuratorium des KMGV wieder belebt -

  • Seite 127 und 128:

    Konzertreise 2013 halten. Die »gut

  • Seite 129 und 130:

    Festspielhaus Bayreuth Besichtigung

  • Seite 131 und 132:

    Der mit dem Büro der Oberbürgerme

  • Seite 133 und 134:

    Konzertreise 2013 Residenz, die and

  • Seite 135 und 136:

    Konzertreise 2013 und langanhaltend

  • Seite 137:

    Konzertreise 2013 auch familiären

  • Seite 140 und 141:

    Lächeln ist die schönste Art die

  • Seite 142 und 143:

    Hörgeräte Lorsbach Meisterbetrieb

  • Seite 144 und 145:

    www.ksk-koeln.de Andere versprechen

  • Seite 146 und 147:

    26 KMGV auf Rezept Charlie Wilke (8

  • Seite 148 und 149:

    28 Sozusagen »Singen auf Rezept«?

  • Seite 150 und 151:

    1 2 3 4 5 6 7 8 Charlie Wilke: »Ca

  • Seite 152 und 153:

    KMGV Familie KMGV Familie 32 Geburt

  • Seite 154 und 155:

    Köln: 0221-179 44 43 Leverkusen: 0

  • Seite 156 und 157:

    36 Unser Gedenkgottesdienst … …

  • Seite 158 und 159:

    38 schem Stil als Backsteinbau erri

  • Seite 160 und 161:

    40 © Peter Gaymann EINSINGEN: Das

  • Seite 162 und 163:

    42 Empfinden und Aneignen haben Cho

  • Seite 164 und 165:

    Ausblick 2014 Musikalischer Aufbruc

  • Seite 166 und 167:

    46 Adventskonzert im Maternus-Senio

  • Seite 168 und 169:

    De Jruppe 66 in Maastricht Wie jede

  • Seite 170 und 171:

    50

  • Seite 172 und 173: Der KMGV in repräsentativer Funkti
  • Seite 174 und 175: KMGV Termine 2013/14 • Die KMGV-P
  • Seite 176 und 177: Feiern! Genießen! Wohlfühlen! Inf
  • Seite 179 und 180: Das Zillche-Ballett Es gibt noch Ka
  • Seite 181 und 182: Bundesweit einmaliges Wagnerkonzert
  • Seite 183 und 184: Kuratorium Ein Blick in die Geschic
  • Seite 185 und 186: des KMGV hatte sich Dr. Jürgen Rü
  • Seite 187 und 188: Divertissementchen ten untereinande
  • Seite 189 und 190: Daher klingt auch das Fazit der Bal
  • Seite 191 und 192: prominente Besetzung des Kuratorium
  • Seite 193 und 194: Das Klavier ist ein »Boston-Piano
  • Seite 195 und 196: November 1963: Ein graues Mietshaus
  • Seite 197 und 198: Haben Ihre Eltern Sie unterrichtet?
  • Seite 199 und 200: mit 14, als diese Entscheidung anst
  • Seite 201 und 202: gesamt fünf Jahre bis 2003 Chordir
  • Seite 203 und 204: Und das habe ich dann lernen müsse
  • Seite 205 und 206: Ausspracheabend … und jetzt? Am 1
  • Seite 207 und 208: Bernhard Tropertz schlug vor, das V
  • Seite 209 und 210: weg musikalisch geprägt und bereic
  • Seite 211 und 212: 125 Jahre Kölner Haus- und Grundbe
  • Seite 213 und 214: Weihnachtskonzert 2013 Weihnachtsko
  • Seite 215 und 216: 19.03.2014 55 Jahre Thomas Madaus F
  • Seite 217 und 218: Der Schatzmeister informiert: Sie h
  • Seite 219 und 220: Aus den Gruppen Gruppe 20 Im Haus d
  • Seite 221: Jubiläum Langenberg werden könne,
  • Seite 225 und 226: • Schreibt konzentriert und schwa
  • Seite 227 und 228: niger Monate umgebaut und mit der n
  • Seite 229 und 230: O-Töne Steiner Meine Herren, das
  • Seite 231 und 232: SCHWIEREN O P T I K Das Haus de