Aufrufe
vor 7 Monaten

Chip Magazin Sonderheft WLAN Handbuch 2018

STREAMING | ÜBERBLICK

STREAMING | ÜBERBLICK Partysound D direkt vonder NAS Eine NAS ist nicht nur ideal zum Speichern der Musiksammlung. Auch als DJ sorgt das Gerät bei jeder Party für die perfekte Sounduntermalung VON ARTUR HOFFMANN Die Softwareaus diesem Beitrag finden Sie auf der CHIP-DVD c Als Besitzer eines gut ausgestatteten NAS-Systems kommen Sie inden Genuss uneingeschränkten Streamings. Siekönnen sich also innerhalb Ihres heimischen WLANs rund um dieUhr vonIhrer Musiksammlung unterhalten lassen –ohne Songs mühsam einzeln zu übertragen. Besonders komfortabel gelingt das dank ins NAS-Betriebssystem integrierter Software im Zusammenspiel mit speziellen Mobil-Apps vom Hersteller und kabellosen Lautsprechern, etwa von Sonos. Wir zeigen Ihnen am Beispiel der Synology-Lösung, wie einfach Sie Ihren eigenen Musikstreaming-Dienst aufdie Beine stellen. Viele Wege führen zum Ziel Die herstellereigenen NAS-Apps Audio Station (Synology, siehe nächsteSeite), MusicStation (Qnap)und SoundsGood (Asustor) und deren mobile Gegenstücke DS audio (Synology), Qmusic (Qnap) und AiMusic (Asustor) stellen aber nicht die einzigen Möglichkeiten dar,umMusik zu streamen. Denn alle besser ausgestatteten NAS-Systeme, und dazu gehören die Geräte dieser drei Hersteller, unterstützen weitere Musik-Streaming-Lösungen. Dazu gehören unter anderem iTunes Server zur netzwerkweiten Bereitstellung einer mit Apple iTunes verwalteten Musiksammlung und LogitechMedia Server zumStreamen auf Logitech-Geräten. Darüber hinaus stehen aber auch ausgewachsene Multimedia-Server zur Auswahl, darunter die Klassiker PlexMedia Server,Serviiound Kodi (siehe Seite64und auf He- DVD D) sowie Emby und MinimServer. Das Streaming klappt aber auch über die Apps der Lautsprecher-Hersteller. Dadie Software UPnP/DLNA unterstützen, können Sie ganz bequem aufIhreNAS-Musikbibliothek zugreifen und dieWiedergabe direkt am Smartphone starten. DieSonos-App spielt darüber hinausauchMusik ab, diemit PlexMedia Server verwaltet wird. Korrekt getaggt, perfekt dargestellt Beim Streamen von Musik nicht zwingend erforderlich, aber dennoch wichtig ist, dass die Songs korrekt getaggt sind. Denn wenn zumindest Informationen zu Titel, Interpret, Album und Genre inden ID3-Tags der Musikstücke gespeichert sind, erleichtert dies das Zusammenstellen von Wiedergabelisten. Darüber hinaus sieht esganz einfach besser aus, wenn im Display von Smartphone oder Tablet Interpret und Titel anstatt „Unbekannt“ und „Track 1“angezeigt werden. Das Gleiche gilt aber auch für die Covergrafiken der Songs und Alben, die ebenfalls Bestandteile der ID3-Tags sind. Fällt Ihnen auf, dass einige Musikdateien manuell nachbearbeitet werden müssen, sollten Sie die fehlenden ID3-Tags mit dem Tool Mp3tag (auf He-DVD D) editieren. Die überragende Software ist kostenlos, erfreulich leicht zu bedienen und bietet alle Funktionen, dieSie benötigen, um Ihre Musiksammlung auf Vordermann zu bringen. Dabei spielt es keine Rolle,obSie dieID3-Tags Dutzender oder Tausender Songsnachträglich bearbeiten müssen. Foto: Getty Images/Krisanapong Detraphiphat 62 2018 | WLAN-Handbuch

ÜBERBLICK | STREAMING Quick Guide: Synology Musik mit Audio Station streamen 1 AudioStation ist eine Synology-eigene App,die es Ihnen ermöglicht, alle auf dem Netzwerkspeicher abgelegten Musikstücke im Heimnetz zustreamen –über jedes beliebige UPnP-/DLNA- Gerät. Die Einrichtung ist kinderleicht und innerhalb weniger Minuten erledigt. Das Indexieren einer ausgedehnten Musiksammlung kann hingegen mehrereStunden dauern. 1 Audio Station aktivieren Um Musik über Ihre Synology-NAS im heimischen Netzwerk bereitzustellen, müssen Sie die entsprechende App installieren. Öffnen Siedas »Paket-Zentrum«, wählen Sieinder linken Spalte »Empfohlen« und klicken Sie dann unter dem Banner »Audio Station« auf die Schaltfläche »Installieren«, um die App einzuspielen. Während der Installation wird automatisch der Freigabeordner »music« angelegt. Wir empfehlen Ihnen, IhreMusiksammlung in dieses Verzeichnis zu übertragen. 2 2 Musik lokal abspielen und streamen Wechseln Sie über das gleichnamige Symbol zum Hauptmenü und klicken Sie auf »Audio Station«. Um einen Blick auf die komplette Musiksammlung zu werfen, klicken Sie inder linken Spalteunter »Meine Musik«auf »SämtlicheMusik«. Über dieanderen Einträgesortieren Siedie Listenachden jeweiligenKriterien. Mithilfe der Schaltflächen oben rechts wechseln Sie zwischen Listen- und Vorschaugrafik-Ansicht. Umein Lied lokal wiederzugeben, klicken Sieden Eintrag doppelt an. Möchten Sie Musik über ein Netzwerkgerät streamen, klicken Sie unten rechts auf das Symbol »Mein Computer« und wählen dann in der Listedas gewünschteGerät aus. 3 Wiedergabelisten und Einstellungen Das Anlegen von Wiedergabelisten ist sehr einfach: Klicken Sie auf das Plussymbol neben »Wiedergabeliste«, entscheiden Sie sich für »Wiedergabeliste« oder die als »Smart Wiedergabeliste« bezeichnete dynamische Alternative und folgen Sie den Anweisungen. Sehr gut: Beim Anlegen einer smarten Playlist können SiemehrereKriterien miteinander kombinieren, ganz so,wie Sie es voniTuneskennen. Über dieSchaltfläche»Einstellungen« gelangen Sie zuden weiterführenden Optionen. Hier legen Sie etwa die Zugriffsberechtigungen fest, passen die Streaming-Vorgaben anund aktivieren die Funktion »Musik-Download«, um Songsvon der NASauf Mobilgeräteherunterladen zu können. 4 Mobil-Apps installieren und einrichten Die App DS audio bringt Ihre NAS-Musiksammlung auf Ihre Mobilgeräte. Nach dem Startmelden SiesichanIhrer Synology- NAS an, indem Sie die »QuickConnect ID« angeben. Anschließend will dieApp wissen, aufwelchem Playerdie Musik wiedergegebenwerden soll. ZurAuswahl stehen dasMobilgerät sowie alle im Netzwerk integrierten UPnP-/DLNA-/AirPlay-fähigen Playerund Lautsprecher.SobaldSie sich für einesdieser Geräte entschieden haben, fungiert Ihr Smartphone/Tablet als Fernbedienung: Sie wählen die Musik am Smartphone/Tablet aus, die Wiedergabe erfolgt dann mit dem gewählten Player. Über dieSonos-App funktioniertesebenfalls. Dazu müssen Sielediglich den Pfad zu Ihrer Musiksammlung eingeben. 3 4 WLAN-Handbuch | 2018 63

Handbuch FRITZ!WLAN Repeater N/G - M-net
Handbuch für WLAN HotspotRouter Inhaltsverzeichnis - Hotsplots