Aufrufe
vor 5 Monaten

Chip Magazin Sonderheft WLAN Handbuch 2018

NETZWERKSPEICHER | NAS

NETZWERKSPEICHER | NAS ALS CLOUDSPEICHER MeineCloud NAS-Systeme vonAsustor,Qnap und Synology erfüllen alle Voraussetzungen, um sie als private Cloud zu verwenden. Wir zeigen Ihnen am Beispiel vonSynology,wie es geht VON ARTUR HOFFMANN Dropbox,Google Drive,Apple iCloud, Microsoftoft OneDrive und Konsorten orte buhlen um die Gunst der Kunden. Allerdings knausern die Anbieter beim Speichervolumen, sodass die kostenlosen Dienste eigentlich nur fürden Austausch kleinerer Text-oder Fotodateiengeeignet odate sind. Will man Videos in HD-Auflösung oder umfangreiche Musikarchive ablegen, stößt man schnell an dieGrenzen en der Dienste. Außerdem gibt es beiCloudspeichern auch Sicherheitsbedenken: Eslässtsichsel- ten sicher feststellen, in welchem em Land die Server stehen und werZugriff daraufhat. Dochesgibt eine guteAlternative.Denntive.Denn mit einer geeigneten NAS, etwa von Asustor, Qnap oder Synology, y, können Sie Ihren persönlichen Cloudspeicher einrichten en –mit weltweitem Zugriff, nahezu unbegrenztem Speicherplatz und der Gewissheit, dass sich die Daten inden eigenen vier Wänden befinden. UnddaSie den Speicherplatz IhrerNAS beliebig erweitern können, passtsichdie CloudauchanIhresteigenden Ansprüche an. Dabei spielt es keine Rolle, obSie ein Gerät mit einer, zwei oder garvierHDDsbesitzen. NAS-Speicher können auch Cloud Bei der aktuellen Gerätegeneration setzen die NAS-Hersteller verstärkt auf die Integration einer Cloudfunktionalität mit ansprechenden Menüs, einfacher Einrichtung und hilfreichen Extras.Die Gerätebietenkomfortableortatable Einrichtungsassistentenund einen Datenzugriff über gut gestaltete Webseiten. Zudem sind Appsfür Smartphonesund Tabletsverfügbar. ar. Wie Sie den Cloudservice von Synologyogy optimal konfigurieren, lesenen Sieinunserem Workshop.Die DieEinrichtung ic einer Cloud aufanderen NAS-Systemenfunktioniertähnlich. Quick Guide: Synology Cloud Station Server WieSiee eine Synology-NASals Cloudspeicher konfigurieren, erklären wir anhand des Modells DS416play. Die Einrichtung bei anderen Geräten des Herstellers erfolgt auf ähnliche Weise. In diesemem Workshop gehen wir davonaus, dassdie Grundkonfiguration bereits durchgeführt wurde, dass Sie also Benutzerkonten eingerichtet und die Synology-eigene DynDNS-Funktion QuickConnect konfigurierthaben. 1 Cloud Station Server installieren Loggen Sie sich auf dem PC, auf dem Sie die Cloud-Synchronisierung einrichten wollen, als Admin bei Ihrer Synology-NAS ein. Öffnen Sie das »Paket-Zentrum«, installieren Sie die App »Cloud Station Server« und starten Sie die Komponente. Bevor Sienun jedoch mit dem Software-Download fortfahren, richten Illustration: iStockphoto/DrAfter123 Fotos: Hersteller 86 2018 | WLAN-Handbuch

1 2 NAS ALS CLOUDSPEICHER | NETZWERKSPEICHER Sie über »Systemsteuerung |Gemeinsamer Ordner« einen neuen Freigabeordner ein und gebenSie ihm eine Bezeichnung wie beispielsweise »Syno-Cloud«. 3 2 Cloudordner auf NAS auswählen In der App CloudStation Server klicken Sieauf »Einstellungen«, markieren im Register »Synchronisierungseinstellungen« den angelegten Ordner und klicken auf»Aktivieren« und »OK«. 3 Softwareauf den Clients installieren Wählen Sie »Überblick« und klicken Sie unter »Cloud-Station- Client-Dienstprogramme herunterladen« bei »Cloud Station Drive«auf »Jetzt herunterladen«. Nach demDownload installieren Sie das Programm auf dem Computer und starten es. Klicken Sie auf »Jetzt starten«, geben Sie die IP-Adresse der NAS und dieZugangsdatenein, deaktivieren Siedie SSL-Verschlüsselung und klicken Sieauf »Weiter«und »Ja«. 4 4 Zu synchronisierende Ordner auswählen Im nächsten Fenster legen Sie die Sync-Verzeichnisse fest. Um Ihren in Schritt 1angelegten Ordner (im Beispiel: „Syno-Cloud“) auszuwählen, klicken Sieinder NAS-Spalteauf das Stiftsymbol, markieren das Verzeichnis und bestätigenmit »OK«. Klicken Sie dann auf das Stift-Icon neben dem Eintrag Ihres PCs und wählen Sie das Verzeichnis aus, dessen Daten Sie synchronisieren wollen. Deaktivieren Sie die Option »Leeren CloudStation-Ordner erstellen« und klicken Sieauf »OK«. 5 5 WeitereSync-Einstellungen anpassen An weitereOptionen gelangen Sieüberdie Schaltfläche»Erweitert«. Im Register »Dateifilter« können Sie eine maximale Dateigröße festlegen sowie bestimmte Dateinamen und Erweiterungen von der Synchronisierung ausschließen. Fünf Einträge, darunter „*.lnk“ und „*.tmp“, sind bereits aktiv. Unter »Synchronisationsmodus« ist standardmäßigfestgelegt, dass dieOrdnerinhalteinbeideRichtungen abgeglichen werden sollen –das ist korrekt. Beenden Sie die Einrichtung mit »Übernehmen«, »Fertig« und »OK«. DieSynchronisierung beginntsofort. 6 Mit Mobilgerät auf die Cloud zugreifen Installieren Sie auf Ihrem Android- oder iOS-Gerät die kostenlose Synology-App DS file, stellen Sie die Verbindung zu Ihrer NASher und loggenSie sich ein. Nunkönnen Sieauf dieInhalte des freigegebenen Ordners zugreifen. Möchten Sie hingegen Daten zwischen Mobilgerät und NAS-Cloud abgleichen, spielen Siedie App DS cloudein. 6 WLAN-Handbuch | 2018 87

Handbuch FRITZ!WLAN Repeater N/G - M-net
Handbuch für WLAN HotspotRouter Inhaltsverzeichnis - Hotsplots